Beiträge
2.282
Likes
3.207
  • #346
Und auf Grund dieses einen Vorfalls brichst Du den Stab über sie ? :eek:

Abgesehen davon : Ja, das war (zu) hart. Ja, das war - vorsichtig ausgedrückt - ungeschickt, und ja, das hätte sie besser gelassen.

Aber es ist ebenso auch ein Beispiel für @synergie‘s Denkweise und Kommunikationsstil : 100% rational (ergo im Umkehrschluß 0% emotional ! ), und in der Formulierung knallhart und eindeutig. Objektiv betrachtet war daran nichts Beleidigendes ! Aber Du schreibst zu recht, daß Du es - wie auch viele andere - als solches (oder zumindest grenzwertig) wahrgenommen hast.

Das ist IMVHO das wahre Problem : Die Diskrepanz zwischen der objektiven Aussage der Absenderin und dem subjektiven Empfinden der Empfänger !
Es gibt nun mal ein paar Grundregeln im menschlichen Miteinander. Klar hat man zu jemandem, der sich rücksichtslos einem trauernden Menschen ggü verhält, um seinem, vorsichtig ausgedrückt ungeschickt, Mitteilungsbedürfnis freien Lauf zu lassen, eine Meinung. Vermutlich keine schmeichelhafte.

Wenn ich mir vorstelle, auf der Trauerfeier für meine Eltern hätte mir einer unbedingt, ganz rational natürlich, mit auf den Weg geben müssen, dass er den Sarg oder die Musik häßlich fand, ja, der dürfte mir für den Rest seiner Tage im Mondschein begegnen, es sei denn, er entschuldigt sich ehrlich. Ich bin kein nachtragender Mensch, aber es gibt Situationen, da sollte es möglich sein, sein Mitteilungsbedürfnis im Zaum zu halten.

BTW habe ich dergleichen noch nie erlebt und ich habe schon einige geliebte Menschen zu Grabe tragen müssen. Scheint also durchaus im Rahmen des Machbaren zu sein, verletzliche Menschen nicht zu treten, auch wenn es nicht beleidigend ist.

Das finde ich überhaupt sehr interessant bei dieser Diskussion. Das Relativieren "verhaltensoriginellen" Benehmens, nur weil es ja xyz war. Man gibt zwar zu, dass das hart war, man könnte auch sagen unterirdisch, aaaaber... so schlimm wars ja dann doch nicht. Was denn nun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.282
Likes
3.207
  • #347
Du willst hier eine Foristin auf diese Weise darauf hinweisen, dass sie sich ab und zu im Ton (!) vergreift?
Mach dir Mal um @Synthetik s intellektuelle Fähigkeiten keine Sorgen, der kannst du nicht das Wasser reichen..
Genau das ist abgesehen von einem scharfen Ton - der völlig legitim ist - meiner Ansicht nach ein wesentliches Problem, warum Synergie für einige hier ein rotes Tuch ist: sie lässt sie ganz schnell spüren (auch ohne direkte Beleidigungen), dass sie ihnen intellektuell überlegen ist (was in den meisten Fällen einfach eine Tatsache ist) und die fühlen sich dann beleidigt.
Warum man dann aber so derart persönlich werden muss, wenn man sich auf den Schlips getreten fühlt? Zeugt eher von mangelndem Charakter..
Und genau das würde mich an @Synergie s Stelle besonders ärgern: solche Beiträge wie der von @AnnaConda und anderen, die persönlich angreifend sind und man selbst kann nicht drauf antworten. Und Synergie ist oft unter der Gürtellinie angegangen worden. Eben weil sie polarisiert. Aber deshalb löschen finde ich ungerechtfertigt und im Vergleich (inhaltlich vor allem) zu anderen Beiträgen unfair.
Dein Beitrag ist sehr interessant und deckt sich witzigerweise genau mit meiner Wahrnehmung. Nur ziehst Du andere Schlüsse als ich.

Menschen, die das dringende Bedürfnis haben, ständig Andere spüren zu lassen, dass sie intellektuell überlegen sind, empfinde ich sehr unsympathisch. Deine Aussage, das dem auch so ist, teile ich allerdings ganz und gar nicht. ich sehe hier eine ganze Menge User, die intellektuell doch ganz gut aufgestellt sind.;)

Das jemand, der des Öfteren für Unfrieden sorgt, und ich denke, da sind sich fast alle einig, wird natürlich anders moderiert und beobachtet als jemand, der völlig unauffällig ist diesbezüglich. Das wird in jedem Lebensbereich so gemacht. Heißt, man kann sich auch an die eigene Nase packen und die paar ungerechtfertigt hintenruntergefallenen Sachen ad acta legen, wenn man ansonsten öfters danebengegriffen hat. Insofern habe ich diese Vorwürfe der Userin zwar verstanden, schließe aber aus dem, was ich sonst so gelesen habe, dass da wohl das Problem in ihrer Foren historie liegt. Kann man doof finden, muss man aber nicht.
 
Beiträge
1.421
Likes
2.465
  • #348
Nach der Definition in diesem Thread, bin ich zu schwach. ... C' est la vie.



Danke für deine Erklärungen, die sind wirklich hervorragend.... Ich wünsche dir viel Glück für deine Beziehung. :)
Dankeschön. :)
Ich hab vorhin mega die liebe Nachricht von ihm bekommen, in der er mir schreibt, wie sehr er es würdigt und schätzt, was ich so alles für unsere Beziehung tu. Er zählt voll vieles auf und verwendet so eine liebevolle Wortwahl, es hat mich tief berührt. Er schreibt auch, dass er das alles nicht für selbstverständlich hält, sondern was ganz besonderes findet. Und das finde ich auch. Ich finde, das zwischen uns ist was besonderes. :)❤

Ich finde, da wird mir dann auch wieder bewusst, worin es sich für mich lohnt, zu investieren und worin nicht.

Vermutlich wird das aber auf 'der anderen Seite' auch so gesehen. Könnte man sich nicht aufeinander zu bewegen?
:rolleyes:

:rolleyes:

Sorry @WolkeVier, ich habe echt keine Lust mehr, da weiter zu diskutieren. Ist mir persönlich nicht wichtig genug.
 
Beiträge
824
Likes
1.380
  • #351
Ok.Zur Börse kann ich nichts sagen.
Hier kommen ja immer mal wieder auch konstruktive Vorschläge, auch von neuen Mitglieder. Aber da tut sich nix. Die haben denselben Fragebogen wie vor Jahren -> kein Invest, in Verbesserungen.
Kann mich gar nicht an Verbesserungen zum Fragebogen erinnern. Dessen Auswertung ist doch sowieso das große Geheimnis :rolleyes:. Welche Fragen im Fragebogen wären denn aus deiner Sicht eine Verbesserung? Entweder man misst dem eine Relevanz zu oder nicht. Das Problem bei Fragebögen (im allgemeinen, nicht im besonderen ;)) ist ja eher das Wunschdenken des Ausfüllers.

Und dem Forum wurden immerhin mal ein paar Avatarbildchen, ein paar Smileys und die Likefunktion :( spendiert (ob das eine Verbesserung war, sei dahingestellt).
Vor allem auch die Kritik, dass Premiummitglieder Basis User erkennen können sollten und dass es eine Option geben sollte, als Premium Basis besser kontaktieren zu können, wird komplett ignoriert. Das ist den Premiumusern gegenüber alles andere als fair und kundenfreundlich.
Naja, das ist halt die Geschäftspolitik. Die kann ich sogar nachvollziehen. Ich glaube, wenn ich mich kostenpflichtig anmelden würde, würde ich auch keine Basismitglieder anschreiben wollen. Wäre jetzt so meine Einstellung. Wenn sich der andere das nicht leisten könnte, wäre es wohl nicht passend. Und wenn im anderen Profil nur drei Worte drinstehen, wohl auch nicht. Aber das ist nur Theorie, da ich nicht gerne schreibe, wäre das als Variante sowieso ausgefallen.

Da sehe ich PS als Wirtschaftsunternehmen, und klar, ist die Mitgliedschaft für etliche viel Geld. Aber in einem Laden von sagen wir Prada ist es auch sinnfrei zu fragen, warum sie keine H&M Preise haben (auch wenn das vielleicht bei dem ein oder anderen Stück naheliegend sein könnte).

Die "zurückhaltende" Moderation hier im Forum sehe ich in erster Linie als bequem an. Wenn Mods nur dann auftauchen, wenn Beiträge gemeldet werden, das ist kein Zeichen von Engagement.
Ich weiß nicht, ob die Mods überhaupt (bezahlte) Mitarbeiter von PS sind oder "ehrenamtlich" Tätige. Manchmal scheint die Ausdrucksweise der Mods der einzelner Foristen sehr zu ähneln, aber das kann ja auch Zufall :) sein.

Ich konnte mir auch nie vorstellen, dass Foren für gezielte "Kommunikations-Experimente" genutzt werden. Den Ausdruck "Sockenpuppe" habe ich hier gelernt. Da ich ansonsten nicht auf Internet-Plattformen aktiv bin, finde ich die Entwicklung, v.a. seit Einführung der Like-Funktion schon interessant zu beobachten. Die Entwicklung dieses Fadens hat m.E. auch etwas abstruse Züge. Naja, verschwindet wahrscheinlich sowieso im Orkus.
 
Beiträge
824
Likes
1.380
  • #352
Falsch vermutet. Wenn es mir um konkrete Personen gegangen wäre, hätte ich selber Namen genannt. Ich möchte daher bitte von Dir nicht in irgendwelche Zusammenhänge gebracht werden.
Sorry, nehme alles wieder zurück. Wahrscheinlich habe ich entsprechende Beiträge von dir nur geträumt ;) bzw. in einen falschen Zusammenhang gebracht.
Zitat von him:
Du gehst m.E. zu sehr von Dir aus. Dabei betonst gerade Du immer die Differences.
Ach, ich kann dir sagen, meine Lernkurve hier im Forum war schon ziemlich hoch. Warum mich welche Beiträge triggern :oops::eek:. Warum ich meine Energie in’s Schreiben stecke, statt konkret in die Dinge, die ich prokrastiniere :(;)...

Und dass überhaupt Leute hier "Problem"Threads eröffnen, aber gar keine "Lösung" wollen, sondern nur ein bisschen Jammern. Oder Mitgefühl. Das war vorher für mich gar nicht vorstellbar.
Ich staune schon über die Energie, die hier manche aufbringen. Mit Ehrfurcht ob soviel Schreibgewalt. Da sind wohl echte differences ...
(nur zur Sicherheit: das meine ich gar nicht ironisch).
 
Beiträge
824
Likes
1.380
  • #353
ich bin damit aufgewachsen immer wieder unvorhersehbar und unnachvollziebar nicht gehört oder gesehen zu werden. Vor diesem Hintergrund erschien es mir gut tolerierbar, wie man hier unter Moderation mit mir umgegangen ist.
Ich fange aber langsam an, zu entdecken, dass es gar nicht so normal ist, dass so mit einem umgegangen wird. Und damit kann man Zweiteres als Entdeckungsreise verstehen, wie man denn noch anders damit umgehen kann.
Es ist mir vor dem Hintergrund deines Psychologiestudiums schwer vorstellbar, dass du ein "Verrennen" in das andere Extrem als probates Mittel ansiehst.
Wenn mich jemand nicht haben will, weckt das meinen Kampfgeist.
Gegen Windmühlenflügel? Nicht klug ...

Hast du doch gar nicht nötig. Wir (pluralis majestatis für das Forum :)) lieben dich auch so. Naja, teilweise :rolleyes:.

Wie sieht es aus: kommst du zum Forumstreffen nach Frankfurt? Ich würde mich freuen.
 
Beiträge
11.595
Likes
9.758
  • #355
Synergie hat gerne einen mit Salz belegten Finger in Wunden gelegt und dann noch herumgedreht. Ja, das schmerzt - aber genau dadurch lernt man, ....
Ja, da stimme ich dir zu.
Es hätte jedoch nach meinem Empfinden auch Möglichkeiten gegeben, diesen mit Salz bestreuten Finger auch etwas anders zu gestalten, sprich: als wortgewandte Foristin schlicht ausgewogener, aber dennoch messerscharf zu formulieren.
(Fast) alle sind zufrieden, aber die Qualität des Forums geht den Bach runter... Wie du schriebst, irgendwann nur noch Laberthreads, wo keiner dem anderen weh tun will.
Hm, klingt ein wenig so, als ob die Qualität des Forums sich proportional zur Heftigkeit rüder Formulierungen von Beiträgen verhält.
 
Beiträge
11.595
Likes
9.758
  • #356
? Sie Leute beleidigt und wurde deshalb erst ermahnt, dann mehrfach moderiert und irgendwann gesperrt. Warnungen gabs genug.
Ich denke auch, dass es bei diesen Mechanismen gewisse Eskalationsstufen gibt.
Ich fands auch nicht gut und die Kommentare der Mods ziemlich arm aber damit musste sie rechnen, das lag nur an ihr selbst, nicht an anderen.
Na ja, ob nun nur an ihr selbst vermag ich nicht zu beurteilen. Ich denke, dass die Mods da dafinitiv am längeren Hebel sitzen - und das war @Synergie bewusst. Einfluss auf die "Maßnahmen" des Kontrollgremiums hätte es durch Verhaltensänderungen wohl durchaus gegeben, hoffe ich zumindest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
11.595
Likes
9.758
  • #358
Weil andere nicht damit klar kamen, daß sie pulvertrocken und sachlich, aber unwiderlegbar Dinge auf den Punkt gebracht hat - und andere nicht damit klar kamen und sie deswegen (!)
  1. gemeldet und
  2. wieder andere sie aus falsch verstandener Fürsorgedenken gesperrt haben.
N. b.: Ich rede keineswegs dem „alles zulassen, nichts moderieren, das regelt sich schon von alleine“ das Wort. Aber hier ist nach meinem Empfinden einiges ganz erheblich schief gelaufen.
Geht das denn wirklich so einfach und so rasant schnell, dass bei Melden eines Beitrags die Mods sofort einschreiten und den Verfasser "abmahnen"?

Du scheinst hier ja, womöglich aufgrund privaten Kontakts mit @Synergie, tiefere Einblicke in die Materie zu haben, die vielen anderen hier fehlen. Dementsprechend ist die Informationsbasis, auf der hier diskutiert wird, arg unterschiedlich, oder?
 
Beiträge
11.595
Likes
9.758
  • #359
Eine Ausnahme muß ich einräumen : in eben einem solchen Falle - kein Grund für eine Moderation erkennbar - ist ihr irgendwann mal der Kragen geplatzt und sie hat den Mods geschrieben, sie hätten „doch nicht mehr alle an der Waffel“ ... ! :D

In der Situation verständlich, mit Verlaub ! :(
O.k., das mag zwar verständlich sein, der Ton klingt mir allerdings äußerst impulsiv (und letztlich auch ein wenig hilflos). So etwas kann man zwar denken, aber dies gegenüber einer ihr ohnehin nicht sonderlich gewogenen Instanz, die hier eine gewisse Macht ausüben kann, derart zu äußern, halte ich für ziemlich unüberlegt und letztlich "gewagt" - oder hättest du dich zu einer derartigen Äußerung gegenüber den Mods hinreißen lassen?