Studie

User
Beiträge
3
  • #1

Studie zu Beziehung, Bindung und Internet - bitte teilnehmen! Ergebnisse verfügbar

[FONT=Microsoft Sans Serif, sans-serif]Liebe Paarshiperin, lieber Paarshiper, [/FONT]

[FONT=Microsoft Sans Serif, sans-serif]im Rahmen einer Forschungsstudie am Studiengang Psychotherapie an der Donau-Universität Krems führen wir aktuell eine Online-Studie zum Thema "Partner- bzw.Partnerinnensuche und Internetnutzung" durch. Die Studie wird in Kooperation mit Frau Dr. Christiane Eichenberg, Universitätsprofessorin für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Medien am Department Psychologie der Sigmund Freud Privatuniversität Wien durchgeführt.[/FONT]
[FONT=Microsoft Sans Serif, sans-serif]Unser Ziel ist es zu erfahren, aus welchen Motiven Menschen verschiedene Portale im Internet zur Partner- bzw. Partnerinnensuche nutzen. Dabei interessieren uns die persönlichen Motive und Erfahrungen. [/FONT]

[FONT=Microsoft Sans Serif, sans-serif]Bitte!!! um Teilnahme - dauert ca. 10-15 Minuten. Ergebnisse können auf Wunsch zugesandt werden. Vielen lieben Dank für die Teilnahme.[/FONT]

[FONT=Microsoft Sans Serif, sans-serif]Hier der LInk: [/FONT]http://ww3.unipark.de/uc/braunger_Array/e327/

Liebe Grüße
Dr. Paul Braunger
Projektleiter
 
Beiträge
2.399
  • #2
interessante Fragen.
Ich konnte aber mit dem Begriff Cyber Sex wenig anfangen, gibt es das noch?
 

Anthara

User
Beiträge
3.763
  • #3
Zitat von Truppenursel:
interessante Fragen.
Ich konnte aber mit dem Begriff Cyber Sex wenig anfangen, gibt es das noch?

Stimmt, die Fragen sind intelligent gemacht, da hat sich jemand Gedanken gemacht.
Klar gibt es Cyber-Sex noch, warum denn nicht? Cyber-Sex ist Erotik mit Hilfe des Computers. Wenn sich ein Paar erotische Mails schickt, fällt das schon unter Cyber-Sex. Und ja, das kann sehr anregend sein :)
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #4
Aus welcher Motivation Menschen auf Singlebörsen gehen? Ich sag ja immer heute geben die für jeden Idioten nen Dr. Titel raus... :)
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich fände Informationen darüber interessant, aus welchen Mitteln die Studie finanziert wird.

Leider kann ich nicht teilnehmen, da mich die von ihnen verlangte Entscheidung zu sehr verwirrt:
Zitat von Studie:
Unter Partnerschaft wird eine längerfristige Beziehung zwischen zwei Menschen verstanden, in der Liebe eine mehr oder weniger große Rolle spielen kann. Es ist dabei Ihre Entscheidung, welche Beziehungen Sie für sich persönlich als Partnerschaft definieren.

Viel Erfolg!
 
Beiträge
571
  • #6
Wie heißt es so schön: ich glaube nur der Studie, die ich auch selbst gefälscht habe! Passe :)
 

Studie

User
Beiträge
3
  • #7
Allen Danke fürs Mitmachen bisher!

@ Butte - die Studie wird garnicht finanziert und ist keine Auftragsarbeit. Es ist eine empirische Studie im Rahmen einer Abschlussarbeit, die in freier Kooperation mit Frau Dr. Eichenberg durchgeführt wird. Der Befragung besteht aus dem Bochumer Bindungsfragebogen (BoBi) sowie einer Skala zur Nutzung des Internets.
 
  • Like
Reactions: fafner and claude70

c.henning

User
Beiträge
124
  • #8
"Die Sigmund Freud Privatuniversität Wien kommt in ihrer neuesten Studie zu folgenden überraschenden Ergebnissen:

- Personen mit starken Nähe-Ängsten haben grössere Schwierigkeiten, eine feste Partnerschaft einzugehen

- Personen mit starken regressiven Bedürfnissen haben häufiger Probleme, eine Beziehung über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten

- es werden häufiger als noch vor zehn Jahren homosexuelle oder bisexuelle Neigungen angegeben

- jüngere Studien-Teilnehmer nutzen deutlich stärker soziale Medien als ältere

- usw...."
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

c.henning

User
Beiträge
124
  • #9
aber natürlich ein hoch interessantes Thema. Buchempfehlung: "Diesen Partner in den Warenkorb legen" von Annabel Dillig
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich finde ja Ansatz und Aufmachung der Studie leicht unseriös.
Aber vermutlich ist das nur meine persönliche Meinung.
 

claude70

User
Beiträge
127
  • #11
Zitat von Anthara:
Stimmt, die Fragen sind intelligent gemacht, da hat sich jemand Gedanken gemacht.
Klar gibt es Cyber-Sex noch, warum denn nicht? Cyber-Sex ist Erotik mit Hilfe des Computers. Wenn sich ein Paar erotische Mails schickt, fällt das schon unter Cyber-Sex. Und ja, das kann sehr anregend sein :)


Alter Schwede - ich hatte Cyber-Sex und wusste es gar nicht....? ;-)
 

IMHO

User
Beiträge
14.585
  • #12
Zitat von Anthara:
Cyber-Sex ist Erotik mit Hilfe des Computers. Wenn sich ein Paar erotische Mails schickt, fällt das schon unter Cyber-Sex. Und ja, das kann sehr anregend sein :)

Ist das bloße Schauen von Pornos und dabei ausgeübte Selbstbefriedigung auch Cyber-Sex?
Was ist das Ganze dann, wenn es "nur" via Telefon läuft? Telefonsex? Aber was, wenn ich das via "VOIP" mache?
Und ist das Reiben des Geschlechtsteiles am Bildschirm auch Cyber-Sex? .......
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #13
Frag ma nach dem mettigel xD
 
G

Gast

Gast
  • #15
Zitat von fafner:
Na ja.

Fand die Fragen net so doll. Vieles kam immer wieder. Und dann waren sie so egozentrisch.

Hä? Was ist daran verwirrend?

Das Übermaß an sogenannter Definition.
1. Unter Partnerschaft wird eine längerfristige Beziehung zwischen zwei Menschen verstanden, in der Liebe eine mehr oder weniger große Rolle spielen kann. - Das definiert offenbar die Studie.
2. Es ist dabei Ihre Entscheidung, welche Beziehungen Sie für sich persönlich als Partnerschaft definieren. - Hier soll ich definieren.
3. Und weil es offenbar um Partnersuche im INternet geht, definiert vermutlich auch das Internet, also irgendwelche Portale oder Börsen wie auch deren Nutzer, was sie als Partnerschaft definieren.

Das Definieren ist doch ein anstrengendes Geschäft, und mehrere Köche verderben auch noch den Brei. Ich vermute, daß das nicht so ausgefuchst ist, daß auch ein Nutzer, der die längerfristige Geschäftsbeziehung zum Partner in der Kanzlei als Partnerschaft versteht, für die Liebe ja keine Rolle spielen muß, auf interessante Weise mitberücksichtigt wird.
Ich mache es mir ja meist einfach, und verstehe unter den Dingen einfach das, was sie sind. Da muß ich auch nicht so viel entscheiden. Wenn ich mich so ganz frei entscheiden soll, was ich unter Partnerschaft verstehen möchte, weiß ich ja nicht, ob ich darunter jetzt eher eine Packung Erdnüsse oder die Staumeldung von übermorgen verstehen sollte. Ich persönlich löse das Problem für mich so, daß ich unter Partnerschaft einfach Partnerschaft verstehe. Da muß ich weder entscheiden noch definieren. Das finde ich weniger verwirrend.
 

Studie

User
Beiträge
3
  • #18
… es werden noch Studienteilnehmer/innen gesucht - Bitte um Unterstützung.