Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Pit Brett

User
Beiträge
3.387
  • #2.401
… dass die 7-Tage Inzidenz auf einen Wert fällt, bei dem die Gesundheitsämter flächendeckend in der Lage sind, Kontaktpersonen von infizierten Menschen so schnell zu finden und zu testen, dass sich die Infektion möglichst nicht weiter ausbreitet und somit eingedämmt werden kann.
Ich kann's nimmer hören. Lesen auch nicht. Wir wissen doch, dass die Gesundheitsämter das nicht können. Auch nicht unter 50.Wie soll es denn gehen? Dann müsste sich jeder an fast jede Begegnung erinnern. Hab ich letztes Frühjahr versucht, da mach Buch zu führen. Taggenau. Trotzdem lückenhaft.

Also frag ich mich, ob nicht ein anderer Ansatz schlauer gewesen wäre: Die Viro- und Epidemiologen sagen den Demoskopen, welche Orte und Verhaltensweisen sie im Verdacht haben. Die Demoskopen machen Fragebögen; sie wissen ganz gut, wie man verdeckt fragt, um herauszufinden, was die Leute nicht sagen wollen. Die Fragen beantwortet jeder Virenträger; das wird ausgewertet und bei neuen Erkenntnissen angepasst.

So simpel stelle ich mir das vor. Und natürlich die Gefährdeten zeitgleich besonders schützen, palmermäßig. Aber ich wiederhole auch: Bin sehr froh, dass ich selber da nichts entscheiden muss.
 
  • Like
Reactions: fraumoh

Maron

User
Beiträge
19.889
  • #2.402
Ich glaube ja, dass die vielen "Fachleute" sehr "umsichtig" sind.
Die können sich gar nicht so schnell umschauen, wie überall vieles zusammen- und Unbill ausbricht. :oops:😞

ich möchte damit das Befinden der, von den Verordnungen und der Situation ausgelaugten, Bürger betrachten, die Situation der Politiker und Experten hören wir ohnehin jeden Tag, 100 mal ..
 

IMHO

User
Beiträge
14.506
  • #2.403
Gegen Ignoranten und Coronaleugner helfen keine Appelle.
....
Wenn das dann aber alles für die Katz ist, weil einige Alles-besser-wisser und Schlaumeier denken, für sie gelte das nicht und das wäre alles Unsinn und unnötig, können meiner Ansicht nach die Strafen gar nicht hoch genug sein.
Das ist durchaus richtig. Wobei Menschen, die sich selbst "Freiheiten" nehmen und glauben, dass allgemeinverbindliche Regeln nicht für sie gelten würden, nicht zwingend "Coronaleugner" sind. Das sind einfach rücksichtslose und egoistische Menschen, denen ausschließlich über Strafen beizukommen ist. Und da ist der im Geldbeutel fühlbare "Schmerz" noch der wirkungsvollste.

Nur hilft es tatsächlich nichts, weitere Beschränkungen zu beschließen, denn derartige Leute setzen sich über striktere bestehende Regeln aus eben der von dir zitierten Ignoranz und fehlendem Verantwortlichkeitsgefühl ebenso hinweg.

"Treffen" tut man mit weiteren Einschränkungen genau Menschen, wie dich und mich, die sich an diese Maßnahmen halten.
Ob das nun sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln, denn genau die Menschen, die sich schon vorher an "die Regeln" gehalten haben, sind in den seltensten Fällen diejenigen, die zum Ansteigen oder dem Verbleiben der Fallzahlen auf hohem Niveau beigetragen haben.
 

Maron

User
Beiträge
19.889
  • #2.404
Das ist durchaus richtig. Wobei Menschen, die sich selbst "Freiheiten" nehmen und glauben, dass allgemeinverbindliche Regeln nicht für sie gelten würden, nicht zwingend "Coronaleugner" sind.

Natürlich nicht, 50 Engländer kommen als arbeitslose Skilehrer nach Tirol und melden sich arbeitssuchend und haben Corona. Der Kommentar aus dem Tourismus: "wir können den Bedarf an Skilehrer durch Inländer nicht abdecken". 🥳
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 23428

Gast
  • #2.405
  • Like
Reactions: Pit Brett

Pit Brett

User
Beiträge
3.387
  • #2.406
Nur hilft es tatsächlich nichts, weitere Beschränkungen zu beschließen, denn derartige Leute setzen sich über striktere bestehende Regeln aus eben der von dir zitierten Ignoranz und fehlendem Verantwortlichkeitsgefühl ebenso hinweg.
Die derartigen sind mir wurst, es sind sehr wenige. Was mich nervt sind die, die meinen, sie könnten an mich ranrücken, weil sie ja eine Feinstaubmaske tragen. Oder mich anhusten, weil sie ja doch solche Wundermaske … Ohne jedes Unrechtsbewusstsein. Was mich nervt, ist das Gebot von FFP2/medizinischer Maske in Öffis und Geschäften: Was für eine Erleichterung für die weniger Betuchten, die sich jetzt den immer gleichen Papierfetzen eine ganze Woche vor den Mund hängen. Was mich nervt – hatten wir weiter oben schon – sind die lauten Redner und Telefonierer, die dabei etwa zehn mal mehr Partikel verspritzen als wenn sie einen Moment die Klappe hielten, Maske hin oder her.

Vermutlich ein soziales Problem. Im ICE wird auch beim Ein- und Aussteigen auf Abstand geachtet, jedenfalls hier in der Gegend, aber in anderen Öffis nicht so sehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

ICQ

User
Beiträge
2.723
  • #2.407
Ich kann's nimmer hören. Lesen auch nicht. Wir wissen doch, dass die Gesundheitsämter das nicht können. Auch nicht unter 50.Wie soll es denn gehen? Dann müsste sich jeder an fast jede Begegnung erinnern. Hab ich letztes Frühjahr versucht, da mach Buch zu führen. Taggenau. Trotzdem lückenhaft.

Es tatsächlich so. Pen, Paper und Telefon sind die Waffen der Wahl.
Der Infizierte wird befragt, mit wem er wann wie lange mit welchem Abstand Kontakt hatte und die fleißigen Helfer von der Bundeswehr telefonieren die Leute dann an, damit sie getestet werden und falls positiv ebenfalls befragt werden.

Die Gesundheitsämter hätten sich gewünscht, dass es, ähnlich wie in Südkorea, eine Tracing-App gäbe, die alle Kontakte aufzeichnet. Die Grundstruktur der Datenerfassung wurde entwickelt, getestet und anschließend aus Datenschutzgründen verworfen.
Vermutlich sind die Gesundheitsämter technisch derart rückschrittlich ausgerüstet, dass sie mit den Daten nichts hätten anfangen können.

So simpel stelle ich mir das vor. Und natürlich die Gefährdeten zeitgleich besonders schützen, palmermäßig. Aber ich wiederhole auch: Bin sehr froh, dass ich selber da nichts entscheiden muss.

Kann mir nicht vorstellen, dass da noch niemand drauf gekommen ist.
Trotzdem schlüpfen immer wieder Infizierte durch.

https://www.br.de/nachrichten/bayer...bruch-in-pflegeheim-in-markt-schwaben,SNTkpPP
 

ICQ

User
Beiträge
2.723
  • #2.410
Das ist klar, nur kannst du 83 mio Wirte die eng zusammenleben nicht mit - haltet einfach die Hygieneregeln ein, die wir, sobald wir neue Erkenntnisse haben oder das politisch umsetzen können, aktuallisieren. Ist eure Schuld, wenn ihr euch im Nachhinein nicht dran gehalten habt bzw generell.

Man hätte, wie z.B in Tübingen die Risikogruppen schützen können, anstatt alles was man jetzt als hilfreich anpreist erst zu verteufeln.
Masken, Schnelltests usw, war ja alles erst angeblich schädlich.
Ordnungsamter etc hätten sich in dem Jahr modernisieren können, die App hätte nutzbar gestaltet werden können, Impfstoffe hätten besser bestellt werden, die Impfungen besser organisiert usw.
Alles nicht so einfach, aber das wäre nun mal die Aufgabe einer Regierung gewesen.

Zu sagen ÖPNV ist doch sicher, da reden die Menschen ja kaum miteinander, aber eventuell wäre Redeverbot ja jetzt doch sinnvoll, für unsere Beamten halten wir auch 2 Sitzreservierungen für besser, ups geht ja gar nicht und die blöde Presse verpetzt es auch noch.
Das ist doch Murks.
Oder Schulöffnungsdiskussionen wegen Wahlkampf....

Alles richtig.
Fragt sich nur, wer die Deppen gewählt hat.
 

IMHO

User
Beiträge
14.506
  • #2.411
Was mich nervt sind die, die meinen, sie könnten an mich ranrücken, weil sie ja eine Feinstaubmaske tragen. Oder mich anhusten, weil sie ja doch solche Wundermaske … Ohne jedes Unrechtsbewusstsein. Was mich nervt, ist das Gebot von FFP2/medizinischer Maske in Öffis und Geschäften: Was für eine Erleichterung für die weniger Betuchten, die sich jetzt den immer gleichen Papierfetzen eine ganze Woche vor den Mund hängen. Was mich nervt – hatten wir weiter oben schon – sind die lauten Redner und Telefonierer, die dabei etwa zehn mal mehr Partikel verspritzen als wenn sie einen Moment die Klappe hielten, Maske hin oder her.
Da jedoch der Einfluss auf das unmittelbare Verhalten der Menschen so gut wie gar nicht möglich ist, wurde genau dieses Maskentragen bzw. Abstandhalten angeordnet. Du bekommst die Menschen nicht diszipliniert - zumindest nicht im aktuell erforderlichen Maße.

Und klar, mich nervt das auch, dass ich vielen Restriktionen unterworfen werde, die bei einem verantwortungsvollem Umgang aller mit anderen Menschen womöglich gar nicht notwendig wären.
 

IMHO

User
Beiträge
14.506
  • #2.412
Alles richtig.
Fragt sich nur, wer die Deppen gewählt hat.
Na, wie üblich: Das Stimmvieh, welches alle 4 Jahre an die Wahlurnen "getrieben" wird. Wobei es, mit möglicherweise einer einzigen Ausnahme, mittlerweile egal ist, wo man das Kreuzchen macht.

Das sind doch alles "Getriebene", die nur noch auf die globalen Ereignisse reagieren. Von "Gestalten" und "Formen" der die Gesellschaft umgebenden Strukturen und Rahmenbedingungen kann doch schon lange keine Rede mehr sein.

Und selbst wenn da an der Basis einer mal Tacheles redet und gute Ideen hätte, wäre der, wenn er denn irgendwann in der Parteispitze angekommen ist, mittlerweile so glatt geschliffen, wie ein seit Jahrhunderten in der Brandung liegender Kieselstein - und wäre von den anderen "Phrasendreschern" nicht mehr zu unterscheiden.
 
  • Like
Reactions: koerschgen and fraumoh

Julianna

User
Beiträge
10.489
  • #2.413
Wenn du 2 Wochen Diät machst, damit dir dann ein Kleid für ne Fete passt, machst du das vermutlich viel gewissenhafter und lieber als wenn dir einer sagt, du darfst jetzt einfach ab morgen nichts mehr essen oder nur noch alleine bis 20 Uhr, erstmal nur für 2 Wochen aber dann verlängern wir eh bzw in 2 Tagen verbieten wir noch das Trinken und vllt Atmen.
ne.
Wenn mich jemand bei einem solchen Vorhaben kontrolliert und unterstützt, würde es besser funktionieren, als wenn ich es aus eigenem Antrieb schaffen müsste. Bei mir haben Abgabetermine und eine fristgrechte Punktlandung schon immer gut funktioniert^^

ich-habe-so-lange-ein-motivationsproblem-bis-ich-ein-zeitproblem-habe.jpg


Nicht umsonst haben "Celebrities" häufig knallharte personal Trainer, um in From zu kommen^^
 
Zuletzt bearbeitet:

fafner

User
Beiträge
13.067
  • #2.414
Abgesehen davon geht es mir immer darum, die mir anvertrauten Personen zu schützen.
Na dann solltest Du Dich ganz besonders von denen "sozial distanzieren". 💁‍♀️
Aber rein rechnerisch hätte man so «unterm Strich» vielleicht mehr Leben retten können. Vielleicht, ich weiß es nicht.
Was man weiß, ist, daß sich vermehrt junge Leute umbringen, weil sie den Lockdown nicht mehr ertragen, während wenige Hochbetagte für ein paar Lebensmonate "gerettet" werden. Ich finde das nicht richtig.
Ja, unsere verehrte Regierung hat sich auch schon längst ihre Geheimimpfungen abgeholt. Na ja ok, lange blieb es nicht verborgen. So attestiert man sich selbst Systemrelevanz. o_O
Sicher?
Was hältst Du denn davon, daß Deutschland nun in seinem Krieg gegen das Virus sogenannte "Quarantänebrecher" in Lager stecken will?
Und Dir ist bewußt, daß nur bei den wenigsten der Zwangsquarantänisierten überhaupt eine Infektion nachgewiesen wurde und erst recht nie eine Infektiosität?
Es sind genau solche "Maßnahmen", welche am Ende zu Gewalt führen. Führen müssen.
... aber mangels Risikofaktoren werde ich mich wohl noch lange gedulden müssen.
Ich hab es jetzt in einem ganzen Jahr nicht geschafft, das Virus einzufangen. Oder ich hatte es und hab es nicht bemerkt. Also eine "Pandemie" hab ich mir immer anders vorgestellt. :rolleyes:
Die Immunisierung basiert auf der Ausbildung s.g. "Gedächtniszellen" (vgl. Plasmazellen).
Und diese halten bei SC2 "ewig"?
Und jemand, dessen Immunsystem bei Kontakt mit SC2 versagt (also die jetzt so krampfhaft zuerst geimpften Hochbetagten z.B.), entwickelt plötzlich durch den Stoff Antikörper mitsamt den schlauen Plasmazellen? Mansplaine das doch grad mal. 😛
Also mich überzeugt das bis jetzt noch nicht und ich wette mal, daß diese ganze Impfhysterie irgendwann platzt wie 'ne Seifenblase. 🥱
Die Fachärzte ihrerseits arbeiten im Zwei-Schichten-Turnus mit je 13,5 Stunden pro Tag – und das seit drei bis vier Monaten.
Weil man jetzt plötzlich Menschen am natürlichen Lebensende durch die Apparatemedizin schleust. Darin liegt der - gesellschaftlich begangene - Fehler.
Wenn wir viel Schulden machen verdienen wir ja noch Geld.
Also an den Kapitalmärkten sind die Zinsen wieder am Steigen... Das könnte sich - Schlagwort - exponentiell steigern. 😥 Die Impfung gegen verlorenes Vertrauen möcht ich mal sehen.
Schweizer fallen in D durch die doch sehr rasante Fahrweise mit teuren deutschen Autos auf und dass sie denken, sie könnten alles wegdrängeln 😎.
Das sind tatsächlich alles Auslandsdeutsche, die einfach nur in der CH wohnen. 🤗
Aber ich wiederhole auch: Bin sehr froh, dass ich selber da nichts entscheiden muss.
Das ist ja der Vorteil von so 'nem Stammtisch. :D
 
  • Like
Reactions: fraumoh, IPv6 and koerschgen

ICQ

User
Beiträge
2.723
  • #2.415
Und selbst wenn da an der Basis einer mal Tacheles redet und gute Ideen hätte, wäre der, wenn er denn irgendwann in der Parteispitze angekommen ist, mittlerweile so glatt geschliffen, wie ein seit Jahrhunderten in der Brandung liegender Kieselstein - und wäre von den anderen "Phrasendreschern" nicht mehr zu unterscheiden.
Da ist Jens Spahn ein treffliches Beispiel.
Als er vor 20 Jahren mitten im politischen Sommerloch das erste mal von sich reden machte, hatte er die Alten und Schwerkranken noch als Kostenfaktor auf dem Kieker.
 

Julianna

User
Beiträge
10.489
  • #2.416
Und diese halten bei SC2 "ewig"?
Und jemand, dessen Immunsystem bei Kontakt mit SC2 versagt (also die jetzt so krampfhaft zuerst geimpften Hochbetagten z.B.), entwickelt plötzlich durch den Stoff Antikörper mitsamt den schlauen Plasmazellen?
Ach nerv mich nicht mit sowas. Mir geht das grad alles ziemlich auf die ******.
Aber offenbar hat die Mutation nicht in konversierten Regionen zugeschlagen.

cc939b4969f5cb8fb7b880ae5530f5d6.gif

Also mich überzeugt das bis jetzt noch nicht und ich wette mal, daß diese ganze Impfhysterie irgendwann platzt wie 'ne Seifenblase. 🥱
Wenn es dich nicht interessiert, warum interessiert es dich dann?

 

fafner

User
Beiträge
13.067
  • #2.417
Mit unangenehmen Fragen? Doch. 🤗
Wenn es dich nicht interessiert, warum interessiert es dich dann?
Die Frage verstehe ich nicht. Ich schrieb davon, daß es mich nicht überzeugt.

Ich halte die ganze Sache für wesentlich komplexer als es die hoffnungslos überforderte Politik verkraften kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

Julianna

User
Beiträge
10.489
  • #2.420
Außerdem weiß ich nicht, was du mit SC2 meinst.
Ist das eine selbstkreierte Abkürzung für StarCraft II: Wings of Libert? [hier sich wundernden smiley einfügen, der nicht mehr funktioniert, weil meine Adblocker und die Website ein Problem miteinander haben].
 
Zuletzt bearbeitet:

Erin

User
Beiträge
1.904
  • #2.422
Keine Ahnung "wie". Es ist nur das einzige, was wirklich helfen würde. Wenn es Dir so wichtig wäre.
Siehste, so hat halt jeder seine Ausreden. Wirklich gelten tun die "Maßnahmen" eben immer nur für die andern... 🥳
ah.. dann lässt man ein mehrfach behindertes Kind einfach 9 Monate lang im Bett liegen...Wichtig ist mir, dass ich mein Verhalten so gestalte, dass ich das Kind, welches zur Risikogruppe gehört, nicht anstecke.
Was soll daran eine Ausrede sein, ich halte mich an alle Massnahmen, ausser dass ich arbeiten gehe, genau wie die Pfleger und Aertze auch im KH arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julianna

User
Beiträge
10.489
  • #2.425
Soooo ich ruf jetzt meinen besten Freund an (beste Läster-Schwester!)
 

Hoppel

User
Beiträge
1.063
  • #2.426
Das sind doch alles "Getriebene", die nur noch auf die (globalen) Ereignisse reagieren.
Das war doch schon immer so, nun wird es nur deutlicher. Eher Meinungsmache garniert mit einer Anmutung von Argumenten. Geht auf absehbare Zeit gar nicht anders. Viele interessiert es nur oberflächlich oder nicht und die, die es interessiert, haben große Mühe an objektive/vertrauenswürdige Informationen ranzukommen.
 
  • Like
Reactions: Pit Brett
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
NikiBerlin Dating-Tipps 2
D Single-Leben 213
Traumichnich Single-Leben 865
P Single-Leben 1
B Single-Leben 2