Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Malcador

User
Beiträge
5.049
  • #7.561
Es ist bekannt, dass ein großer Anteil der Covid-Patienten auf den ITS nicht deutscher Herkunft sind. Kannst du das bestätigen?
Also mir ist das nicht bekannt, woher kommt diese Information?
Es werden ja täglich mehr Genesene. Die Covid-Patienten belegen nicht die meisten ITS-Betten, sondern das sind seit vielen Jahrzehnten ganz andere Kranke. Die Covid-Patienten, jedes Schicksal ist schlimm, legen nur das kranke System in den Krankenhäusern und den Umgang mit den dortigen Personal auf.
Ich stimme Dir insofern zu, als viele "Zivilisationskrankheiten" durch individuelle Maßnahmen vermeidbar wären. Es sind aber keine Krankheiten, die das Potenzial haben, in kürzester Zeit das Gesundheitssystem kollabieren zu lassen, insofern sollten sie nicht dazu herangezogen werden, die Belastung durch Covid-Patienten zu relativieren.
 
Beiträge
2.038
  • #7.563
Ich finde es nicht unerheblich, wenn jemand solche starken Impfnebenwirkungen (die ja zu den aller möglichen Impfnebenwirkungen) gehören, als unerheblich bezeichnet.
Er hat die schwerwiegenden Nebenwirkungen NICHT als unerheblich bezeichnet.

Nochmal auf andere Weise ganz einfach ausgedrückt:
Eine Summe C setzt sich aus A plus B zusammen.
Sagt jemand, dass A (schwerwiegend) bekannt ist und C (Gesamt) unerheblich ist, wird ausgesagt, dass B (NICHT schwerwiegend) unerheblich ist - denn das bedeutsame A ist ja bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

IPv6

User
Beiträge
2.868
  • #7.564
Mit 100prozentiger Wahrscheinlichkeit? Woher diese Gewissheit?
Wie wäre es mit naturgegebenem, instinktiven, dem Selbsterhalt dienenden Verhalten?

Sicherlich gibt es in jeder Stadt immer den einen, der nach einen Sturz aus dem 3. Stock* auf seine in einem unnatürlichen Winkel abstehenden Extremitäten blickend unter grössten Schmerzen in eine Facebookgruppe ein Bild postet und um Tipps für die weitere Verfahrensweise zu fragen.
Den halte ich allerdings auch nicht für gesellschaftlich relevant.

* oder einem ähnlichen, schwerwiegendem Ereignis oder einer nicht zuvor benannten Nebenwirkung
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Luzi100 and Hängematte

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.565
Also mir ist das nicht bekannt, woher kommt diese Information?
Wenn man sich in den öffentlichen Medien informiert.., wurde sogar in ZDF und ARD thematisiert.
Ich stimme Dir insofern zu, als viele "Zivilisationskrankheiten" durch individuelle Maßnahmen vermeidbar wären. Es sind aber keine Krankheiten, die das Potenzial haben, in kürzester Zeit das Gesundheitssystem kollabieren zu lassen, insofern sollten sie nicht dazu herangezogen werden, die Belastung durch Covid-Patienten zu relativieren.
Das ist dein Blickwinkel. der meinem nicht entspricht.
 

Apollonia

User
Beiträge
359
  • #7.568
"

05.05.2021, Dritte Welle: Besonders viele Migranten auf Intensivstationen?​

...​

Mehr Migranten auf Intensivstationen?​

In den Medien kamen in den vergangenen Wochen immer wieder Intensivmediziner zu Wort, die auffällig viele Menschen mit Migrationshintergrund auf den Intensivstationen beobachteten. Die "Bild"-Zeitung zitierte den Chef des Robert Koch-Instituts Lothar Wieler mit der Aussage, dass auf den Intensivstationen deutlich mehr als 50 Prozent Migranten liegen würden. Daraufhin stellte Wieler klar, dass es sich bei dieser Äußerung um Überlegungen, aber "keine abschließenden Feststellungen" gehandelt habe. Dennoch griff die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag die von der "Bild" zitierte Aussage Wielers in einer Pressemitteilung auf und fragte, ob die "gescheiterte Integration" am Lockdown Schuld sei.

Klinik-Daten zum Migrationshintergrund fehlen​

Tatsächlich ist es abseits dieser einzelnen Berichte schwierig, einen Anstieg von Migranten auf deutschen Intensivstationen zu belegen. Das liegt daran, dass Daten zu Migrationshintergrund und Muttersprache in deutschen Krankenhäusern nicht erhoben werden.


...

Niedriges Einkommen gleich höheres Infektionsrisiko​

...
https://www.dw.com/de/corona-der-soziale-status-zählt-nicht-die-herkunft/a-56838524
 

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.572
(Quelle: Divi-Intensivregister, Stand: 16.10.2021 20.15 Uhr).

"Intensivstationen in Deutschland behandeln derzeit 1.407 COVID-19-Patientinnen und Patienten. Davon müssen 779 Patienten beatmet werden. Insgesamt sind 24.708 Intensivbetten in Deutschland betriebsbereit, davon sind 15,8 Prozent noch frei. Die Lage ist nicht angespannt. Die Verfügbarkeit freier Intensivbetten ist gegeben. (Quelle: Divi-Intensivregister, Stand: 16.10.2021 20.15 Uhr).

Die Auslastung verändert sich dynamisch. Durch Notfälle und geplante Operationen sind die meisten Intensivstationen bereits zu einem Großteil ausgelastet. Hinzu kommen nun die COVID-19-Patienten mit und ohne Beatmungsbedarf. Darüber hinaus halten die Krankenhäuser freie, sofort verfügbare Intensivbetten bereit. Rechnet man zu allen Intensivpatienten die freien verfügbaren Betten hinzu, zeigt sich die aktuelle Auslastung und maximale Verfügbarkeit von intensivmedizinischen Betten in Deutschland. Der folgende Chart zeigt auf, wie sich diese Kapazitäten entwickeln:"

Leider kann ich die Grafik nicht hierrein kopieren, wo man erkennen kann, wie sich die ITS Belegung genau aufschlüsselt. Die Corona Patienten machen den geringsten Anteil an der Belegung auf den ITS aus.

Ganz einfach auf den oben rot markierten Link gehen, dort kann man diese Grafik finden.

 

IPv6

User
Beiträge
2.868
  • #7.575
Ich finde es nicht unerheblich, wenn jemand solche starken Impfnebenwirkungen (die ja zu den aller möglichen Impfnebenwirkungen) gehören, als unerheblich bezeichnet.
Da du es immer noch nicht erfasst zu haben scheinst, was ich geschrieben habe:
Ich habe den Fakt kundgetan, dass die genaue Anzahl von Fallen mit Impfnebenwirkungen nicht genau bekannt ist.
Vermutlich weil nicht jeder mit einer leichten, aus seiner Sicht zu erwartenden Nebenwirkung und für ihn nicht schwerwiegenden Nebenwirkung jene meldet.
Dagegen wird mit hoher oder mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit jeder mit einer schwerwiegenden Nebenwirkung seinen Arzt konsultieren oder konsultiren lassen und dieser wird es melden. Es kann daher davon ausgegangen werden, dass diese Anzahl sehr exakt bekannt ist. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Hör auf meine Aussagen falsch wiederzugeben oder vorsätzlich zu missinterpretieren.
 
  • Like
Reactions: Luzi100 and Hängematte

IPv6

User
Beiträge
2.868
  • #7.577
Wie lautet diese Zahl?
Insbesondere die, die angeblich wegen der Impfreaktion ins KH gekommen sind?
Das würde mich mal interessieren.
Meine Zahlen, die ich den letzten Posts niedergeschrieben habe, basieren auf den Wochenberichten des RKI (Wahrscheinliche Impfdurchbrüche und deren Zuordnung: symptomatisch, hospitalisierung, ITS, Todesfolge) bzw. des Paul-Erhrlich-Institutes (gemeldete Impfnebenwirkungen / Impfkomplikationen).

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ...bericht_2021-10-14.pdf?__blob=publicationFile

https://www.pei.de/SharedDocs/Downl...2-bis-30-06-21.pdf?__blob=publicationFile&v=3
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.038
  • #7.578
Tust du nur so, oder meinst du das ernst?

Zahl Geimpfter: Impfungen werden von vielen unterschiedlichen Stellen (Betriebsärzte, Impfzentren, Hausärzte, Impfbusse, mobile Impfteams in Pflegeheimen,...) durchgeführt, die unterschiedlich schnell, zuverlässig, vollständig melden. Des weiteren sind bei unterschiedlichen Impfstoffen unterschiedlich viele Impfungen notwendig, um ofiziell als vollständig geimpft zu gelten. Darüber hinaus ist es eine immens hohe Anzahl, bei der eine kleine Abweichung von z.B. 5% zu einer hoch erscheinenden absoluten Zahl führt.

Zahl schwerwiegender Nebenwirkungen: Wie der Begriff bereits ausdrückt, geht es um schwerwiegende Vorkommnisse, mit denen sich selbstverständlich beim Arzt vorgestellt wird. Bei der Anamnese wird angegeben, ob geimpft wurde - eine Angabe über die sich der Patient selbst im Klaren sein sollte, die aber auch im Impfausweis dokumentiert ist.

Beide Erfassungen sind vollkommen unabhängig voneinander.
Heißt: die Person, die bei der Erfassung der Impfungen durchgerutscht ist, sich dann aber mit schwerwiegenden Reaktionen bei einem Arzt vorstellt, macht dort eigenständig Angaben zum Impfstatus, vollkommen unabhängig davon, ob ihre Impfung, vom Impfdurchführenden an Behörden gemeldet wurde.
Die Person mit schwerwiegender Reaktion hat gar keine Kenntnis davon hat, ob die Durchführung ihrer Impfung gemeldet wurde.
Der Arzt, der diese Person behandelt, ruft ihren Impfstatus NICHT aus den behördlichen Meldungen ab. Er kann dies gar nicht, denn die Meldung der Anzahl durchgeführter Impfungen erfolgt ohne persönliche Daten der Impflinge.
 
Zuletzt bearbeitet:

Malcador

User
Beiträge
5.049
  • #7.579

Voldemort

User
Beiträge
2.292
  • #7.580
Sorry, bin nicht gefragt, ich lehne AB ab, es sei denn, es geht wirklich nicht mehr. Ist aber bei mir sehr selten vorgekommen, kann mich gar nicht mehr erinnern.

Dann scheint deine Magendarmflora aber nicht gut drauf zu sein. Kann an ungesunder Ernährung liegen. Würde ich mal abschecken lassen.

Ich hatte nie Magenproblem, wenn ich mal AB nehmen musste.
😂 Ließ das nochmal. Du lehnst AB ab, außer es geht nicht anders. Du kannst dich nicht mehr erinnern aber hattest nie Magenprobleme, wenn du welches genommen hast.

Ich hatte auf ein bestimmtes AB zum ersten Mal eine allergische Reaktion, kannst deine ungesunde Ernährung wieder einpacken, das wurde natürlich gecheckt. Aber lustig, dein Beitrag, hätte ich sowas geschrieben hättest gleich wieder losgeschnauft das ich dir unterstelle das du fett bist oder so. Manchmal bist schon unfreiwillig komisch.
 

Hippo

User
Beiträge
303
  • #7.581
Per Stand 15.10.2021 sind ca. 36% der Weltbevölkerung vollständig geimpft. Es kann nur mehr ein paar Jahrzehnte dauern, bis sich das Problem erledigt.

Deutschland - 110 Mio Dosen verimpft, 54,7 Mio (65,7%) vollst. geimpft
Österreich - 11 Mio Dosen verimpft, 5,51 Mio (61,7%) vollst. geimpft
Schweiz - 10,8 Mio Dosen verimpft, 5,3 Mio (61,3%) vollst. geimpft
Ägypten - 20,2 Mio Dosen verimpft, 6,6 Mio (6,5%) vollst. geimpft
Indien - 971 Mio Dosen verimpft, 278 Mio (20,1%) vollst. geimpft

https://ourworldindata.org/covid-vaccinations?country=OWID_WRL

Welt - 6,64 Mrd Dosen verimpft, 2,82 Mrd (36,2%) vollst. geimpft.

Weltbevölkerung - Stand heute - 7,89 Mrd
Prognose 2050 - 9,74 Mrd
Stand 1960 - 3,04 Mrd
Stand 1980 - 4,45 Mrd
Stand 2000 - 6,12 Mrd
 
  • Like
Reactions: Apollonia

Erin

User
Beiträge
2.131
  • #7.582
Sorry, bin nicht gefragt, ich lehne AB ab, es sei denn, es geht wirklich nicht mehr. Ist aber bei mir sehr selten vorgekommen, kann mich gar nicht mehr erinnern.

Dann scheint deine Magendarmflora aber nicht gut drauf zu sein. Kann an ungesunder Ernährung liegen. Würde ich mal abschecken lassen.

Ich hatte nie Magenproblem, wenn ich mal AB nehmen musste.
Ich denke mal jeder Arzt verschreibt AB wirklich nur dann, wenn es nicht mehr anders geht. Nur schon aus der Sicht der Resistenzen und eben auch aus der Sicht, dass viele AB's zum Teil heftige Nebenwirkungen haben können. Das geht von Allergien über Durchfall bis hin zu Pilzinbefall. Das weiss jeder und deshalb ist man sehr vorsichtig mit der Verschreibung. Da kannst du noch so gesund leben; wenn das AB deine Darmflora, wahlweise Schleimhaut "zerstört", kriegst du Probleme damit.
 

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.583
Wahrscheinlichkeit jeder mit einer schwerwiegenden Nebenwirkung seinen Arzt konsultieren oder konsultiren lassen und dieser wird es melden. Es kann daher davon ausgegangen werden, dass diese Anzahl sehr exakt bekannt ist. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Hör auf meine Aussagen falsch wiederzugeben oder vorsätzlich zu missinterpretieren.
Wahrscheinlich...., aber wie aus dem Bericht der Berliner Opernsängering zu entnehmen, ist sie nicht die einzige Geimpfte, wo der Arzt ihre schwerwiegenden Nebenwirkungen. die dazu geführt haben, dass sie ihren Beruf nicht ausüben kann, zum Zeitpunkt ihres Berichtes, nicht gemeldet hat. Er hat es auch bei anderen Patienten laut seiner Aussage nicht gemacht.

Von daher kann ICH davon ausgehen, dass nicht alle Ärzte alle schwerwiegenden Nebenwirkungen dieser Impfungen melden.

Wenn du das anders siehst, anders interpretierst, dann lass ich dir deine Wahrheit stehen.
 

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.585
😂 Ließ das nochmal. Du lehnst AB ab, außer es geht nicht anders. Du kannst dich nicht mehr erinnern aber hattest nie Magenprobleme, wenn du welches genommen hast.

Ich hatte auf ein bestimmtes AB zum ersten Mal eine allergische Reaktion, kannst deine ungesunde Ernährung wieder einpacken, das wurde natürlich gecheckt. Aber lustig, dein Beitrag, hätte ich sowas geschrieben hättest gleich wieder losgeschnauft das ich dir unterstelle das du fett bist oder so. Manchmal bist schon unfreiwillig komisch.
Na ist doch schön, dass ich dir was lustiges geschrieben habe.... Wenn du mir tatsächlich unterstellt hättest, dass ich fett wäre ( was für eine abwertende Bezeichnung von Übergewicht, da werden sich hier im Forum Betroffene nicht freuen) hätte ich gelacht, weil du da bei mir völlig daneben liegst.
 

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.586
Also sind noch knapp 4k frei.

In der Spitze waren es ca. 5k. Das kann also recht schnell recht eng werden.
Ja, war auch schon eng, aber das haben letztendlich nicht die Covid-Patienten, die den geringsten Anteil auch in Spitzenzeiten. an der Belegung auf den ITS haben, "verursacht".

Ich will weg von dem Blickwinkel, die pösen Ungeimpften....., die dann alle automatisch, über kurz oder lang auf der ITS landen.

Keiner thematisiert hier, warum die Abstandsregeln, die immer noch gelten, nicht mehr eingehalten werden. Flureisen vermeiden, ach wo, lieber stundenlang, die armen Kinder, oder auch noch fast Frischgeborene, am vollen Flughafen sich drängeln um unbedingt in den Herbstferien weg fliegen zu müssen. Das da einige der Geimpften, oder vielleicht mit gefälschten Impfdokumenten, soll ja viel vorgekommen sein, sich letztendlich doch infizieren und den Virus weiter tragen, wird wenig thematisiert.

Australien war so gut wie infektkionsfrei, bis doch jemand infiziert ins Flugzeug einsteigen konnte und in Australien wieder ausgestiegen ist. Und schon gingen die Infektionszahlen hoch.

Letztendlich kann man als Geimpfter, wenn man Pech hat, auch auf der ITS landen, selbst wenn die Wahrscheinlichkeit nicht so groß ist, bzw. groß sein soll.
 

IPv6

User
Beiträge
2.868
  • #7.589
Doch, ich habe diesen Satz genauso, wie er geschrieben wurde, nur kopiert. Der Beitrag war vielleicht noch nicht zu Ende. Der Satz aber schon.
Das ist ist schon wieder unwahr!
In der deutschen Rechtschreibung werden Sätze mit einem Punkt beendet, nicht mit einem Komma. Das war meinen Informationen zu Folge auch in der ehemaligen DDR nicht anders.
Die Gesamtzahl der Personen mit Impfnebenwirkungen ist in der Tat nicht genau bekannt, ist aber auch unerheblich, da davon ausgegangen werden kann, dass ALLE schwerwiegenden Fälle bekannt sind.
Es gibt eine Zitierfunktion, das hilft Kopierfehler zu vermeiden.
 
  • Like
Reactions: Voldemort, Luzi100 and Hängematte

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.590
Das ist ist schon wieder unwahr!
In der deutschen Rechtschreibung werden Sätze mit einem Punkt beendet, nicht mit einem Komma. Das war meinen Informationen zu Folge auch in der ehemaligen DDR nicht anders.

Es gibt eine Zitierfunktion, das hilft Kopierfehler zu vermeiden.
Warum so unsachlich und wieder mit spitzer Zunge geschrieben? Was hat die ehem. DDR damit zu tun? Solche überflüssigen Bemerkungen sprechen nicht für dich.

Die von dir erneut zitierten Zeilen habe ich nicht kopiert.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
NikiBerlin Dating-Tipps 2
D Single-Leben 213
Traumichnich Single-Leben 868
P Single-Leben 1
B Single-Leben 2