Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.532
Kannst du dir die nicht selbst errechnen?
Woran mangelt es dir?
Kennst du die Bevölkerungszahl des Landes, in dem du lebst, nicht?
Weißt du nicht, wie man von 2 absoluten Zahle zu einer Prozentangabe kommt?
Ich wusste dass du so reagieren wirst. Ich habe gezielt nach der Prozentzal gefragt, aber die Reaktion war so, wie erwartet. Es sind so um die 5% der deutschen Gesamtbevölkerung. Was für eine geringe Zahl. Mag sein, dass sich mehr infiziert haben, die Dunkelziffer ist bestimmt nicht gering. Wenn man dann noch die tollen Geimpften dazu zählt, kommen wir doch Gesamt gesehen auf eine gute Zahl.

Es werden ja täglich mehr Genesene. Die Covid-Patienten belegen nicht die meisten ITS-Betten, sondern das sind seit vielen Jahrzehnten ganz andere Kranke. Die Covid-Patienten, jedes Schicksal ist schlimm, legen nur das kranke System in den Krankenhäusern und den Umgang mit den dortigen Personal auf.

Wer bekommt den ganzen Frust ab, die Ungeimpften. Ist doch lächerlich.

Die Wahrscheinlichkeit, statistisch gesehen, dass ich in meinem Alter an Brustkrebs erkranke ist viel höher, von den täglichen Gefahren, jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit und zurück, von Verkehrsidioten tot gefahren zu werden ist statistisch gesehen viel höher, als schwer an Covid-19 zu erkranken.
 

IPv6

User
Beiträge
2.868
  • #7.534
Wenn die Anzahl der wirklich Geimpften nicht genau ermittelt worden ist, wird auch die Anzahl der wirklich aufgetretenden schwerwiegenden Impfnebenwirkungen genauso höher sein, wie die der wirklich Geimpften.
Nope.

Die Zahl der Geimpften ist bekannt. Ein paar tausend mehr oder weniger sind bei 74 Mio unerheblich.
Die Gesamtzahl der Personen mit Impfnebenwirkungen ist in der Tat nicht genau bekannt, ist aber auch unerheblich, da davon ausgegangen werden kann, dass ALLE schwerwiegenden Fälle bekannt sind. Denn die werden mindestens ambulant betreut, wenn nicht sogar stationär.
Die Zahlen stammen vom Paul-Ehrlich-Institut; bei denen nehme ich Glaubhaftigkeit an. Gegenteiliges konnte ich bis jetzt nicht aufspüren.
 
  • Like
Reactions: Hängematte

Erin

User
Beiträge
2.131
  • #7.535
Hier war es zu Beginn auch schwierig für Leute die kein Internet haben und/oder sich nicht im Impfanmelde-Dschungel mangels Sprachkenntnisse durchklicken konnten. Hausärzte impfen hier nicht. Ich traf vor einigen Monaten im Wartezimmer meines HA einen Mann der mich ganz verzweifelt fragte, weshalb denn der Arzt keine Impfung mache und wie er nun an eine solche kommen kann. Mittlerweilen hält der Impfbus fast in jedem kleinen Dörfchen, vor Universitäten etc. etc.

Die Putzfee meiner Freundin hat sich auch nicht impfen lassen, wohl mangels Sprachkenntnissen und vielleicht noch andere Gründe. Nun hat es die gesamte Familie erwischt. Tochter (23-jährig) kann gerade mal 5 Minuten gehen, dann hat sie Atemprobleme. Die anderen noch Wochen ohne Geschmack und Geruch.
 
D

Deleted member 26590

Gast
  • #7.536
mal langsam....vielleicht hatte sie ihre SVA Karte nicht mit oder sonst irgendwas. Jetzt lass mal die Kirche im Dorf oder sollen wir jeden einzeln vor Gericht zerren? Oder besser noch: Selbstjustiz!!
Oh, hab ich da den Nationalstolz verletzt? 😉
Wie du aufgrund meiner Aussagen zu deinen geäußerten Vorwürfen von "Gericht zerren" und "Selbstjustiz" kommst, erschließt sich mir nicht.

Wenn Sie Ihre KK-Karte vergessen hat, hätte sie wohl später mit Karte nochmal kommen können.

Ich finde es wirklich interessant, wie niedrig der Stellenwert der Eigenverantwortung in der ganzen Covid-Diskussion ist.
Das scheint mir ein Spiegelbild der allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung zu sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #7.537
Oh, hab ich da den Nationalstolz verletzt? 😉
Wie du aufgrund meiner Aussagen zu deinen geäußerten Vorwürfen von "Gericht zerren" und "Selbstjustiz" kommst, erschließt sich mir nicht.

Wenn Sie Ihre KK-Karte vergessen hat, hätte sie wohl später mit Karte nochmal kommen können.

Ich finde es wirklich interessant, wie niedrig der Stellenwert der Eigenverantwortung in der ganzen Covid-Diskussion ist.
Das scheint mir ein Spiegelbild der allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung zu sein.

weisst du, wir haben nen Basti Kurz demontiert und ich hoffe er geht in den Häfen. Also, ich bin stolz. Ich hab dir erzählt, was ich mit der Putzfrau erlebt hatte und das war s auch schon. Sie tat mir leid, ihre Verzweiflung war echt. Vielleicht hätte ich mit ihr losgehen sollen, ist mir aber in dem Moment nicht eingefallen.
 

Apollonia

User
Beiträge
359
  • #7.539
  • Like
Reactions: Maron and Mentalista

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.541
Nope.

Die Zahl der Geimpften ist bekannt. Ein paar tausend mehr oder weniger sind bei 74 Mio unerheblich.
Die Gesamtzahl der Personen mit Impfnebenwirkungen ist in der Tat nicht genau bekannt, ist aber auch unerheblich, da davon ausgegangen werden kann, dass ALLE schwerwiegenden Fälle bekannt sind. Denn die werden mindestens ambulant betreut, wenn nicht sogar stationär.
Die Zahlen stammen vom Paul-Ehrlich-Institut; bei denen nehme ich Glaubhaftigkeit an. Gegenteiliges konnte ich bis jetzt nicht aufspüren.
Wen meinst du mit 74 Millionen? Die Anzahl der Geimpften gesamt?

Wieso soll die Gesamtzahl der Personen mit schweren! Impfnebenwirkungen unerheblich sein? Die landen doch auch im Krankenhaus. Sind die Schicksale dieser Menschen unerheblich? Woher weisst du, dass die meisten ambulant behandelt werden?

Gerne kannst du den Zahlen glauben, aber nicht von anderen Menschen auch dies erwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Single1970

Single1970

User
Beiträge
2.971
  • #7.542
Oh, hab ich da den Nationalstolz verletzt? 😉
Wie du aufgrund meiner Aussagen zu deinen geäußerten Vorwürfen von "Gericht zerren" und "Selbstjustiz" kommst, erschließt sich mir nicht.

Wenn Sie Ihre KK-Karte vergessen hat, hätte sie wohl später mit Karte nochmal kommen können.

Ich finde es wirklich interessant, wie niedrig der Stellenwert der Eigenverantwortung in der ganzen Covid-Diskussion ist.
Das scheint mir ein Spiegelbild der allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung zu sein.
Man hat auch ne Eigenverantwortung sich selbst gegenüber. Das wird komplett unter den Teppich gekehrt.
Und wenn ich viele Interpretationen hier angucke, auf persönlicher Basis, der Eine ist Sozialschmarotzer, der andere hat Angst, ist Verschwörungstheoretiker, etc, da läßt es sich auch schwer angehen, sachlich zu bleiben.
Es bringt nix, ich begab mich vorhin auf selbiges Niveau, aber ich entschuldige mich dafür nicht, wenn andere es darauf anlegen zu provozieren, dann müssen sie eben mit solch einer Reaktion rechnen!
Soviel jetzt nur zum Thema Gesellschaft. Jetzt koche ich mir was, ist eindeutig besser, als manchen hier ne Bühne zu bieten. Schönen Abend noch.
 
  • Like
Reactions: Maron and Mentalista

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.544
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/telefonische-krankschreibung-1800026

Bei ErkältungsbeschwerdenTelefonische Krankschreibung weiter möglich​

Bei Erkältungssymptomen sind telefonische Krankschreibungen weiterhin möglich. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen. Die Regelung gilt bis Ende Dezember. Ziel ist es, Arztpraxen zu entlasten und direkte Arzt-Patienten-Kontakte so gering wie möglich zu halten.
Danke! Von wegen die Klugen sind hier so toll informiert.
 
  • Like
Reactions: Maron

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.545
Ich finde es wirklich interessant, wie niedrig der Stellenwert der Eigenverantwortung in der ganzen Covid-Diskussion ist.
Das scheint mir ein Spiegelbild der allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung zu sein.
Da stimme ich dir zu. Aber warum soll es bei der Corona-Epedemie anders sein, als sonst, was die gesundheitliche Eigenverantwortung der Deutschen und auch ihren Kindern gegenüber betrifft?
 
D

Deleted member 26590

Gast
  • #7.547
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/telefonische-krankschreibung-1800026

Bei ErkältungsbeschwerdenTelefonische Krankschreibung weiter möglich​

Bei Erkältungssymptomen sind telefonische Krankschreibungen weiterhin möglich. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen. Die Regelung gilt bis Ende Dezember. Ziel ist es, Arztpraxen zu entlasten und direkte Arzt-Patienten-Kontakte so gering wie möglich zu halten.
Ist eine Ausnahmeregelung zu Corona-Zeiten , die von den Hausärzten, die ich kenne, aber nicht umgesetzt wird, da sie bei Folgeschäden aufgrund der nicht erfolgten Untersuchung des Patienten und dadurch unerkannten ernsthafte Erkrankungen, die über eine Erkältung hinausgehen ( z.B. eine Covid-Erkrankung, Herzinfarkt, etc) haftbar zu machen sind, falls geklagt wird.
 

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.548
Hier war es zu Beginn auch schwierig für Leute die kein Internet haben und/oder sich nicht im Impfanmelde-Dschungel mangels Sprachkenntnisse durchklicken konnten. Hausärzte impfen hier nicht. Ich traf vor einigen Monaten im Wartezimmer meines HA einen Mann der mich ganz verzweifelt fragte, weshalb denn der Arzt keine Impfung mache und wie er nun an eine solche kommen kann. Mittlerweilen hält der Impfbus fast in jedem kleinen Dörfchen, vor Universitäten etc. etc.

Die Putzfee meiner Freundin hat sich auch nicht impfen lassen, wohl mangels Sprachkenntnissen und vielleicht noch andere Gründe. Nun hat es die gesamte Familie erwischt. Tochter (23-jährig) kann gerade mal 5 Minuten gehen, dann hat sie Atemprobleme. Die anderen noch Wochen ohne Geschmack und Geruch.
Es ist bekannt, dass ein großer Anteil der Covid-Patienten auf den ITS nicht deutscher Herkunft sind. Kannst du das bestätigen?

Du weisst aber auch, dass es in Deutchland jedenfalls, auch sehr viele Deutsche gibt, die nicht lesen und schreiben können. Dazu noch die Migranten, von deren ein nicht unterschätzter Teil, gerade die Älternen, die das erst recht nicht können. Auch das könnte mit ein Grund sein, warum da einige vielleicht nicht impfen gehen, weil sie nicht lesen können, was da geschrieben steht, was man da unterschreiben soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.038
  • #7.549
Die Gesamtzahl der Personen mit Impfnebenwirkungen ist in der Tat nicht genau bekannt, ist aber auch unerheblich, da davon ausgegangen werden kann, dass ALLE schwerwiegenden Fälle bekannt sind.

Wieso soll die Gesamtzahl der Personen mit schwerden! Impfnebenwirkungen unerheblich sein?
Leider ist es dir misslungen, den Beitrag von @IPv6 zu erfassen und hast darauf eine absurde Pseudofrage aufgebaut.
Mit KEINER Silbe hat er auch nur ansatzweise angedeutet, schwerwiegende Impfnebenwirkungen seien unerheblich. Er schrieb, die Gesamtzahl aller möglichen Impfnebenwirkungen sei unerheblich.

Ich drösel es dir mal in einfacher Sprache auf:
@IPv6 schrieb:
Die Anzahl der Personen mit JEGLICHEN Impfnebenwirkungen ist nicht genau bekannt.
Die Anzahl der Personen mit SCHWERWIEGENDEN Impfnebenwirkungen ist genau bekannt.
Sie ist bekannt, WEIL der Zustand schwerwiegend (d.h. schlimm) ist.
WEIL die Anzahl der schwerwiegenden Impfnebenwirkungen bekannt ist, ist es nicht wichtig ("unerheblich"), wie wiele Personen eine leichte oder moderate Impfnebenwirkung hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Voldemort

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #7.551
Leider ist es dir misslungen, den Beitrag von @IPv6 zu erfassen und hast darauf eine absurde Pseudofrage aufgebaut.
MIT KEINER Silbe hat er auch nur ansatzweise angedeutet, schwerwiegende Impfnebenwirkungen seien unerheblich.

Ich drösel es dir mal in einfacher Sprache auf:
@IPv6 schrieb:
Die Anzahl der Personen mit JEGLICHEN Impfnebenwirkungen ist nicht genau bekannt.
Die Anzahl der Personen mit SCHWERWIEGENDEN Impfnebenwirkungen ist genau bekannt.
Sie ist bekannt, WEIL der Zustand schwerwiegend (d.h. schlimm) ist.
Weil die Anzahl der SCHWERWIEGENDEN Impfnebenwirkungen bekannt ist, ist es nicht wichtig ("unerheblich"), wie wiele Personen eine LEICHTE Impfnebenwirkung hatten.
Du bist so klug, gut das dich das Forum hat. Geht es dir nun besser?
 

IPv6

User
Beiträge
2.868
  • #7.552
Die erfolgten Impfungen.
Wieso soll die Gesamtzahl der Personen mit schwerden! Impfnebenwirkungen unerheblich sein?
Lies bitte genau! Das habe ich nicht geschrieben.
Die Gesamtzahl der Personen mit Impfnebenwirkungen ist in der Tat nicht genau bekannt, ist aber auch unerheblich, da davon ausgegangen werden kann, dass ALLE schwerwiegenden Fälle bekannt sind.
Bekannt sind nur die Fälle, die gemeldet werden. Leichte Nebenwirkungen werden naturgemäss nicht immer benannt oder gemeldet. Die kommen und die gehen und sind vergessen.

Relevant sind die Fälle mit schwerwiegenden Nebenwirkungen, und die werden mit 100%iger Wahrscheinlichkeit gemeldet werden.
 
  • Like
Reactions: Hängematte

Erin

User
Beiträge
2.131
  • #7.553
Du weisst aber auch, dass es in Deutchland jedenfalls, auch sehr viele Deutsche gibt, die nicht lesen und schreiben können. Dazu noch die Migranten, von deren ein nicht unterschätzter Teil, gerade die Älternen, die das erst recht nicht können. Auch das könnte mit ein Grund sein, warum da einige vielleicht nicht impfen gehen, weil sie nicht lesen können, was da geschrieben steht, was man da unterschreiben soll.
Ist mir sehr bekannt; ich habe 15 Jahre im Migrationsbereich gearbeitet. Deshalb gibt es ja seit einigen Monaten die Impfbusse, wo man wirklich nur mit der KK Karte vorbei gehen und den Rest erledigen die Angestellten vor Ort.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
NikiBerlin Dating-Tipps 2
D Single-Leben 213
Traumichnich Single-Leben 868
P Single-Leben 1
B Single-Leben 2