Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

fleurdelis

User
Beiträge
1.615
  • #3.932
Was mir eher fade daherkommt ist wenn gewisse Leute sich als besonders sozial und als Menschenfreunde ausgeben, aber im Endeffekt... es braucht manchmal weniger als man denkt bis ihnen der Fingerhut der Toleranz von der Fingerkuppe fällt, mal sehr kritisch beurteilt.

Das passiert, wenn man sich im Glauben des Besitzes einer einzig wahren Wahrheit wähnt. ;)
 
  • Like
Reactions: fraumoh
D

Deleted member 26663

Gast
  • #3.936
E17DVADXoAUsqDx
 

tina*

User
Beiträge
1.314
  • #3.940
Gilt eben auch für "die Maske" und die unmenschliche "soziale Distanzierung".
Naja. Das sehe ich etwas differenzierter.
Wobei es bei den Masken wahrscheinlich auch eher ein Sicherheits"gefühl" ist, wenn ich sehe, wie diese so im Alltag getragen werden... Draußen finde ich Masken auch ziemlich überflüssig, sofern kein dichtes Gedränge herrscht.
Vor allem auf letzteres pfeift zum Glück die große Mehrheit der mir bekannten Leute.
Kennst du denn mehr als zwei ;)?
Ich sehe dich, wenn du sowas raushaust, immer mit einem sardonischen Grinsen dasitzend vor meinem geistigen Auge 🙃.
 
  • Like
Reactions: IPv6

tina*

User
Beiträge
1.314
  • #3.941
Interessant finde ich, dass "dem faffi" das irgendwie als schrullig ausgelegt und akzeptiert wird, Syni, für ihre oft weniger unfreundlichen, dafür fundierteren Beiträge sofort gesteinigt wird.
Ach, ich toleriere sowohl faffis als auch Synis oder deine unterirdischen Ausfälle.
We are united in our differences. :)

Die Situation verlangt allen viel ab, und die psychischen Auswirkungen sind nicht zu unterschätzen. Das ist ja hier im Forum gut zu beobachten.
V.a. sind die Menschen ganz unterschiedlich davon betroffen, unterschiedliche Erfahrungen, unterschiedliche Einschränkungen, unterschiedliche Auswirkungen, sowohl gesundheitlich, als auch sozial, finanziell, mental etc. Daher im Zweifel für den Foranten 😇.

Werden ältere Männer nachsichtiger behandelt? Sind Frauen einfach biestiger untereinander und (vielleicht anerzogen) "netter" zu Männern?
Wenn du da für dich ein Genderthema draus machen willst, feel free.
Glaubst und vertraust du der überwiegenden Mehrheit der Wissenschaftler und der politischen Entscheider oder den ... ja wem eigentlich?
Merkwürdige Suggestivfrage. Wenn meinst du; z.B. den Seehofer ;) "ich lasse mich nicht bevormunden"? Ich sehe da kein einheitliches Bild.
Also wem vertraust du, wenn du meinst, sich nicht impfen zu lassen sei die bessere Entscheidung?
Na mir, meinen Werten, meiner Erfahrung und meinen persönlichen Quellen.
Ich persönlich fände diese Entscheidung dann aber egoistisch und unsolidarisch.
Kannst du gerne tun.
Warum du dafür so im Forum rumprollen musst, hat sich mir noch nicht erschlossen (v.a. so völlig ohne Fakten, im Gegensatz zu Syni). Dir wird's was geben, sonst tätest du es ja nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara, fraumoh, koerschgen und ein anderer User

Xeshka

User
Beiträge
1.047
  • #3.942
Am genialsten ist immer noch etwas mit viel angereichertem Intellekt als "kritisch" darzustellen, dabei es ist am Ende bei dem wo man selber dahintersteht völlig unkritisch, somit ein weiteres Mal anstatt hochstehende Philosophie eine Parteibildung.

Man kann eigentlich so gut wie jedes Material, wo es nicht eindeutig und knallhart widerlegbar ist wie z.B. die Erde ist nicht rund, die Gravitation existiert nicht, oder dass Materie absolut stabil sein kann... mit irgendwelchen Theorien oder scheinbaren Erkenntnissen basierend auf manipulierbaren Daten verfälscht oder einseitig darstellen. Deswegen sind bestimmte Evidenzen auch so schwierig es als eindeutig unwiderruflich empirisch darzustellen. Die Komplexität und die involvierten Faktoren können enorm sein, werden daher nie bei einer Forschung komplett beachtet. Es ist daher immer nur als ein "Auszug" einer spezifischen Momentaufnahme zu verstehen. Das heisst zwar nicht dass es nicht eine unverrückbare Evidenz gibt, jedoch ist dieser Wissensbereich von allem was man wissen könnte verschwindend klein.

Man pusht also diese "unverrückbare Evidenz" enorm auf... versucht dann möglichst alles was Gegenstand "eigener Forschung ist" als ebenfalls zu dieser Kategorie zugehörig hinzuzufügen und verschafft sich dadurch eine scheinbare Glaubwürdigkeit. Nur... so simpel funzt es dann leider nicht, kann aber für diese "seriösen" Wissenschafler ein wirksames Mittel sein sich und ihren Theorien Gehör zu verschaffen.

Natürlich gibts mehr als genug dubiose Theorien wo man sich nur noch am Kopf kratzen kann. Komisch ist nur, dass gerade dieser Hohn noch als legitimes Mittel um "alternativ Denkende" zu diskreditieren hevorgeholt werden, quasi als sei alles Wissen was von dieser Richtung kommt ebenfalls genau so dubios wie die absurdesten Theorien welche man je vorgefunden hatte. Gefährllich weil dann die erkennbare Grenzlinie immer weiter verschoben wird.... bis es dann wieder nur 2 Parteien gibt: Die Seriösen und die Unseriösen (oder auch Rational und Irrational) ... wo man auch bewusst und mit Nachdruck eine Linie ziehen möchte indem man das genau deklariert. Selbst wenn sehr vieles davon legitim oder in einer Grauzone ist wo man selber "als seriöse Wissenschaftler" sehr häufig selber drinsteckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

fraumoh

User
Beiträge
8.963
  • #3.943

Xeshka

User
Beiträge
1.047
  • #3.944
Haben wir ja doch noch was passendes gefunden.
 
  • Like
Reactions: fraumoh

Luzi100

User
Beiträge
3.454
  • #3.945
Das sind schlicht die, deren Empfehlung ich vertraue. Meine Frage war, wem du vertraust?
Deine Antwort ist wie ich es erwartet habe:

Na mir, meinen Werten, meiner Erfahrung und meinen persönlichen Quellen.
Deinem Gefühl (welche Erfahrungen kann man mit Pandemien haben?) und irgendwelchen "Quellen".

Ansonsten: keine Antworten, schnippische Bemerkungen und Beleidigungen ("Rumprollen").
 

Luzi100

User
Beiträge
3.454
  • #3.946
Wenns dir hilft... dich sicherer zu fühlen... das ist schön und mag ich dir/euch gönnen. Andere Leute brauchen es nicht für dieses Sicherheitsgefühl.
Weil es @tina* auch erwähnt hat, und einige andere gut heißen, und weil das offenbar ein Thema zu sein schient (?) :
Es geht nicht um persönliche Sicherheit oder eure persönliche Entscheidung.
Das sei euch unbenommen und ihr könnt mit eurer Gesundheit machen was ihr wollt.
Ihr könnt Globuli schlucken, Impfungen gefährlich finden, zum Heilpraktiker gehen. Ist mir völlig egal, und ich zahle auch gerne Beiträge dafür, weil es in der Kosten-Nutzen-Rechnung der Kassen offensichtlich noch aufgeht.

Es geht mir darum, ob meine Tochter wieder in die Schule gehen darf nach den Pfingstferien.
Was seit einem halben Jahr nicht der Fall ist.
Der Unterrichtsstoff ist völlig egal, aber was das mit den Kindern und den Jugendlichen macht, die kaum noch soziale Kontakte haben, kann man sich nur vorstellen, wenn man eine/n zuhause hat.

Und das hat vielleicht auch mit Söder und den Politikern zu tun, die keine Jugendlichen / Kinder zuhause haben (ja, da rege ich mich auch auf!), aber diese Scheiß-Pandemie ist nun mal eine Tatsache.

Und es geht nicht um mein verdammtes "Sicherheitsgefühl"! Es geht auch nicht darum, dass ich wieder in´s Freibad oder Gym oder den Biergarten darf.
Es geht darum, dass mein Kind wieder einfach Kind sein darf mit anderen.
Und ich habe keine wirtschaftlichen Einbußen, weswegen manch anderer dir hier vielleicht ebenfalls den Kopf waschen würde..

Lasst euch verdammt noch mal einfach impfen, damit das endlich langsam wieder halbwegs normal weiter gehen kann mit dem Leben.
Weil: Ihr seid die Erwachsenen und ihr seid verantwortlich.

Oder haltet einfach den Mund, bis alle andern geimpft sind.
Und ihr wieder in eurer Blase verschwinden könnt und wir in unsrer.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26663 and pleasure

fraumoh

User
Beiträge
8.963
  • #3.947
:oops: ja,
.... et alors ...siehe oben.
 

Marlene

User
Beiträge
677
  • #3.949
Weil es @tina* auch erwähnt hat, und einige andere gut heißen, und weil das offenbar ein Thema zu sein schient (?) :
Es geht nicht um persönliche Sicherheit oder eure persönliche Entscheidung.
Das sei euch unbenommen und ihr könnt mit eurer Gesundheit machen was ihr wollt.
Ihr könnt Globuli schlucken, Impfungen gefährlich finden, zum Heilpraktiker gehen. Ist mir völlig egal, und ich zahle auch gerne Beiträge dafür, weil es in der Kosten-Nutzen-Rechnung der Kassen offensichtlich noch aufgeht.

Es geht mir darum, ob meine Tochter wieder in die Schule gehen darf nach den Pfingstferien.
Was seit einem halben Jahr nicht der Fall ist.
Der Unterrichtsstoff ist völlig egal, aber was das mit den Kindern und den Jugendlichen macht, die kaum noch soziale Kontakte haben, kann man sich nur vorstellen, wenn man eine/n zuhause hat.

Und das hat vielleicht auch mit Söder und den Politikern zu tun, die keine Jugendlichen / Kinder zuhause haben (ja, da rege ich mich auch auf!), aber diese Scheiß-Pandemie ist nun mal eine Tatsache.

Und es geht nicht um mein verdammtes "Sicherheitsgefühl"! Es geht auch nicht darum, dass ich wieder in´s Freibad oder Gym oder den Biergarten darf.
Es geht darum, dass mein Kind wieder einfach Kind sein darf mit anderen.
Und ich habe keine wirtschaftlichen Einbußen, weswegen manch anderer dir hier vielleicht ebenfalls den Kopf waschen würde..

Lasst euch verdammt noch mal einfach impfen, damit das endlich langsam wieder halbwegs normal weiter gehen kann mit dem Leben.
Weil: Ihr seid die Erwachsenen und ihr seid verantwortlich.

Oder haltet einfach den Mund, bis alle andern geimpft sind.
Und ihr wieder in eurer Blase verschwinden könnt und wir in unsrer.
Nun betätigst du diesen klassischen Fall der Benennung/Schaffung eines Sündenbocks. Bitte, schuld sind nicht die Nicht-Geimpften oder Nicht-Impfwilligen, sondern covid 19. Das wird ja richtig gefährlich hier mit diesem Denken, das zwei Fronten deklariert und Feindbilder schafft.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fafner, koerschgen and fleurdelis

ICQ

User
Beiträge
2.752
  • #3.950
Es geht mir darum, ob meine Tochter wieder in die Schule gehen darf nach den Pfingstferien.
Was seit einem halben Jahr nicht der Fall ist.
Der Unterrichtsstoff ist völlig egal, aber was das mit den Kindern und den Jugendlichen macht, die kaum noch soziale Kontakte haben, kann man sich nur vorstellen, wenn man eine/n zuhause hat.

Ich verstehe diese Aufregeung nicht.
Man kann sich doch auch so treffen. Macht man in den Ferien doch auch.
Meine Kumpel und ich empfanden Unterricht stets als lästige Unterbrechung unserer gemeinsamen Aktivitäten.

Kennst du den Ort, wo keiner lacht, wo man aus Menschen Idioten macht? Wo man vergisst List und Tugend, das ist die Schule, das Grab der Jugend!
 
  • Like
Reactions: Julianna
D

Deleted member 26663

Gast
  • #3.951
Nun betätigst du diesen klassischen Fall der Benennung/Schaffung eines Sündenbocks. Bitte, schuld sind nicht die Nicht-Geimpften oder Nicht-Impfwilligen, sondern covid 19. Das wird ja richtig gefährlich hier mit diesem Denken, das zwei Fronten deklariert und Feindbilder schafft.
Für mich geht es hier um die Frage, ob man von einer moralischen Pflicht zur Impfung, ähnlich wie bei der Masernimpfung, sprechen kann.
Mit dem evtl. Ergebnis, dass der der sich nicht impft, unmoralisch handelt.
 

Luzi100

User
Beiträge
3.454
  • #3.955
Nun betätigst du diesen klassischen Fall der Benennung/Schaffung eines Sündenbocks
Ich verstehe, was du meinst und da ist sicher was dran.
Die Fronten und die Feindbilder sehe ich auch, und ich glaube, dass diese Gräben nicht so einfach zu überbrücken sein werden.

Trotzdem geht es meiner Ansicht nach nicht um Schuld, sondern um Verantwortung (da passt "Der Fall" dann doch wieder finde ich).
..und vermutlich um die weitverbreitete und leider unterschätzte Abneigung gegen Mathematik.
Ich verstehe es einfach nicht, wie man jedes verordnete Medikament eines Arztes einfach schlucken kann - oder die Pille, oder gar Aspirin, das frei verkäuflich ist, und sich dann wegen vermeintlicher Impfrisiken, die sich im absolut üblichen, was der Beipackzettel hergibt bewegen in´s Hemd machen kann?
Was steckt da dahinter?
Es können keine rationalen Ängste sein, weil dann wäre niemand geimpft gegen garnichts und Apotheken könnten zumachen.
Dann würde sich keiner mehr hinter das Steuer eines Autos setzen.. keiner mehr schwimmen gehen!

Was wollt ihr (sag ich jetzt mal so vereinfachend...) damit beweisen?
Dass ihr so unabhängig oder so kritisch oder so überlegen seid?

Ich verstehe es einfach nicht, und ich sehe Parallelen zu Freundinnen, die in die Esoterik-Szene abgewandert sind: immer irgendwie überlegen und auf einer "höheren Stufe des Bewusstseins".. wie auch immer.

Bitte, schuld sind nicht die Nicht-Geimpften oder Nicht-Impfwilligen, sondern covid 19.
Es geht nicht um Schuld.
Das ist eine Pandemie, und Wissenschaftler haben (dankedankedanke!!) eine Impfung entwickelt in kürzester Zeit; diese steht kostenlos zur Verfügung, (in Indien würden sie tagelang Schlange stehen dafür) und jetzt heißt es bei einigen: naaahhh, mal sehen, will ich nicht, ich verstehe zwar nichts von Statistik oder Epidemiologie, aber eine Freundin und das Internet finden das nicht gut mit der Impfung.

Es ist nicht eure persönliche Freiheit, die betroffen ist, wenn ihr euch nicht impfen lasst, sondern die der anderen. Das ist der Unterschied. und deshalb wird es schwer, diese Gräben zu schließen... auch nach der Pandemie.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: SoulFood and Deleted member 26663

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #3.956
Es ist nicht eure persönliche Freiheit, die betroffen ist, wenn ihr euch nicht impfen lasst, sondern die der anderen. Das ist der Unterschied. und deshalb wird es schwer, diese Gräben zu schließen... auch nach der Pandemie.

Schreib doch dem Xavier Naidoo deine Entrüstung, der meint wir hätten ne Plandemie und ruft zu Gewalt auf. Hättest sowas hier schon gelesen? Wenn nicht, dann pass lieber mal auf deine eigene Radikalität auf, um nach der Pandemie nicht weiterhin in dieser Negativität zu versinken.
 

Luzi100

User
Beiträge
3.454
  • #3.957
Je nach Alter und Wohnort...ja aber.
War bei uns damals anders.
Hier in der Stadt und mit ständig wechselnden Klassen und Pandemie ist das eben schwierig.
Da spielt die Regelmäßigkeit und das vor und nach dem Unterricht und in den Pausen treffen eine viel wichtigere Rolle. Auch wenn die sich dann nur gemeinsam um ihre Handys versammeln.
Ich sag´s ja nur ungern @ICQ : wir sind alt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luzi100

User
Beiträge
3.454
  • #3.959
Schreib doch dem Xavier Naidoo deine Entrüstung, der meint wir hätten ne Plandemie und ruft zu Gewalt auf.
? Ich dachte, der phantasiert vom Deep State mit den Kindern und den Echsenmenschen?
dann pass lieber mal auf deine eigene Radikalität auf, um nach der Pandemie nicht weiterhin in dieser Negativität zu versinken.
Danke für deine fürsorglichen Ratschläge. Ich werde diese berücksichtigen.
Alles Gute dir.
 
  • Like
Reactions: Maron
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
NikiBerlin Dating-Tipps 2
D Single-Leben 213
Traumichnich Single-Leben 868
P Single-Leben 1
B Single-Leben 2