Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Luzi100

User
Beiträge
2.725
  • #3.844
Na dann.. wenn du weißt, was "viele Juden" als Beleidigung empfinden, und unser Bundesaußenminister die Verantwortung dafür trägt, kannst du ja guten Gewissens weiter Holocaustvergleiche posten.
So viel Verantwortung für die eigene Haltung muss schon sein, gell?

Und "viele Juden" wissen es sicher zu schätzen, dass ein Deutscher, der auf die schweizer Staatsangehörigkeit hinarbeitet ein Sprachrohr für ihr Empfinden ist, oder?

Ich bin kein Freund von PC und denke, dass vieles im Social-Media-Zeitalter viel zu hoch gekocht wird.
Die ganzen -Ismen verlieren ihre Bedeutung und den eigentlichen "Opfern" wird oftmals ein Bärendienst erwiesen, wenn sich entweder völlig Unbetroffene für deren Belange "engagieren", oder viel schlimmer, wenn sich jemand gerne als Opfer stilisieren möchte, und sich mit den tatsächlichen "Opfern" auf eine Stufe stellt.
Das passiert in vielen Zusammenhängen (unabhängig vom Judenstern).

Dies ganze Aufregung und Empörung... diese ganze Wichtigtuerei..

Du kannst doch anderer Ansicht sein, was die Maßnahmen betrifft. Du darfst ein völlig anderes Menschenbild vertreten und auch ganz andere ethische Ansichten haben und deutlich äußern.

Mein wesentlicher Punkt ist der:

Doch.
Das geht sehr wohl, und das ist gut so.

Und wenn du der Meinung bist, dass das nicht geht, dann darfst du klagen (passiert bereits) durch alle Instanzen. Und wenn du verlierst, und immer noch der Ansicht bist, dass das NICHT geht, dann bewegst du dich außerhalb der demokratischen Grundordnung.

Dann kannst du auswandern, oder dich radikalen Gruppen anschließen, die diese Grundordnung bekämpfen. Solange du dich an die geltenden Gesetze hältst, darfst du das sogar straffrei (denke ich?).

"Recht haben" oder "es besser wissen" ist kein Grundrecht.
Wenn du das nicht aushältst, bist du in der "Freien Welt" falsch.

Ich zitiere in solchen Fällen ja immer gerne Polt: "Tolare" ist Latein und heißt "Aushalten".
Schöner Beitrag von Polt übrigens zur Democracy:

https://www.bing.com/videos/search?...428983A078EE0BABFB05428&view=detail&FORM=VIRE
Das halte ich aus, seit ich geboren bin.
Und ich lebe trotzdem wieder gerne in meiner Region... auch unter Söder (die Großmutter hat er übrigens verkauft... ich weiß das aus sicherer Quelle 😊)

Freu dich doch an deiner Frau, den Möglichkeiten, die ihr in der Schweiz habt (und wir bald auch wieder haben werden, denke ich)!

Sei doch dankbar, dass das so relativ gut geklappt hat mit der Impferei, und dass es eben bisher keine Katastrophe gegeben hat (hier!)? Aus welchem Grund auch immer... sei es dass du recht hattest oder die anderen?
Sei doch einfach mal froh?
Vielleicht, weil du recht hattest?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: SoulFood

fafner

User
Beiträge
13.133
  • #3.845
Ich kann mich irren, aber hast Du nicht bei den Corona-Toten gerne mal auf das meist hohe Alter verwiesen?
Und jetzt?
Also in hohem Alter hat man ein erhöhtes Sterberisiko durch Corona und ebenso durch die Impfung. Welche Überraschung.
Gibt es Daten, die belegen, dass jemand, der das nicht übersteht, mit Corona bessere Chancen hätte?
Ganz offensichtlich zeichnet sich also ab, daß man in sehr hohem Alter generell eine geringere Überlebenschance hat, ob nun mit oder ohne Impfung.
Wäre man früher, ohne "Pandemie", nie drauf gekommen, auf so eine Erkenntnis. :)
Was auf dem Weg dahin an Lockdownopfern auf der Strecke blieb, zählt leider nicht.
Na dann.. wenn du weißt, was "viele Juden" als Beleidigung empfinden, und unser Bundesaußenminister die Verantwortung dafür trägt, ...
Dann eben nur diejenigen, welche ich persönlich kenne, wenn Dir das lieber ist.
Ja, er ist verantwortlich durch seinen Schmusekurs mit den iranischen Mullahs (aka "Atomabkommen retten").
Die gerade in Deutschland marodierenden Horden, welche israelische Flaggen verbrennen, sind der Politik dort nun doch etwas peinlich. Leider zu spät und absehbar war es auch noch. 🇮🇱
 

IMHO

User
Beiträge
14.541
  • #3.846
Der Median des Alters betrug 84 Jahre, das mittlere Alter 82 Jahre. [...] 58 der 524 gemeldeten Todesfälle bezogen sich nicht auf eine Impfnebenwirkung, sondern auf eine COVID-19-Erkrankung,[...]. Bei der überwiegenden Mehrzahl der verstorbenen Personen bestanden multiple Vorerkrankungen, wie z. B. Karzinome, Niereninsuffizienz, Herzerkrankungen und arteriosklerotische Veränderungen, die vermutlich todesursächlich waren.
Diese "Nebensächlichkeiten" haben doch auch niemanden gestört, als man derartig disponierte Menschen, die mit einer Covid-19-Infektion gestorben sind, zu den "Corona-Toten" gezählt hat.

Also bitte: Gleiches "Recht" für alle. Nun sollte man diese auch als Impftote bezeichnen - wir wollen hier doch nicht mit unterschiedlichem Maß messen, oder?
 
  • Like
Reactions: fraumoh

ICQ

User
Beiträge
2.741
  • #3.847
Also bitte: Gleiches "Recht" für alle. Nun sollte man diese auch als Impftote bezeichnen - wir wollen hier doch nicht mit unterschiedlichem Maß messen, oder?
Sie wurden ja als Todesfälle in Verbindung mit der Impfung gezählt.
Der Punkt ist, dass @fafner s "Hochrechnung" nicht aufgeht, weil die Altersgruppe mit dem größten Risiko bereits mit den Impfungen durch ist.
 
  • Like
Reactions: Malcador

fafner

User
Beiträge
13.133
  • #3.848
Der Punkt ist, dass @fafner s "Hochrechnung" nicht aufgeht, weil die Altersgruppe mit dem größten Risiko bereits mit den Impfungen durch ist.
Fafners Punkt ist der, daß es zuerst hieß, man dürfe die Alten nicht an Corona sterben lassen. Nun, wenn sie an der Impfung sterben, heißt es, "na ja, die waren halt schon alt"... :rolleyes:

Kann sein, daß die Impfung bei den Jüngeren weniger schädlich ist. Nur: die sind ja auch durch Corona weniger bedroht. Wie man's dreht und wendet, es überzeugt nicht so recht. Eine Impfung muß jegliches Risiko, ob nun bei alt oder jung, drastisch senken. Das geben die Zahlen vom PEI halt nicht so richtig her...

Und über Langfristfolgen kann man sowieso noch nix sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: IMHO

ICQ

User
Beiträge
2.741
  • #3.849
Eine Impfung muß jegliches Risiko, ob nun bei alt oder jung, drastisch senken. Das geben die Zahlen vom PEI halt nicht so richtig her...
Wie kommst du zu dieser Aussage?
Die Wahrscheinlichkeit an Covid-19 zu sterben, ist bei Hochbetagten ungefähr eine Million mal höher als in Folge der Impfung.
Eine Wahrscheinlichkeit, dass jemand Covid19 überlebt, den die Immunantwort auf die Impfung tötet, besteht praktisch nicht.
 
  • Like
Reactions: Malcador, Deleted member 26663 and Deleted member 25040

Luzi100

User
Beiträge
2.725
  • #3.850
@fafner
Was mich persönlich interessieren würde: wenn tatsächlich alles so eintreffen und zutreffen würde, wie du es hier schreibst, wärst du dann eigentlich zufrieden?
Also würde dich allein die Tatsache, dass du Recht behalten hast glücklich machen?
Und.. was würdest du dann tun?
 

ICQ

User
Beiträge
2.741
  • #3.851
Ist Kassandra glücklich gewesen?
 

tina*

User
Beiträge
1.255
  • #3.852
wenn tatsächlich alles so eintreffen und zutreffen würde, wie du es hier schreibst, wärst du dann eigentlich zufrieden?
Ach, der faffi provoziert halt gerne. Ist ja auch fast vorhersagbar, wer hier auf was anspringt.
Seine Ausdrucksweise ist oft unterirdisch, in der Sache gibt es durchaus Aspekte, die ich teile. Ich habe auch nicht vor, mich impfen zu lassen, solange ich es vermeiden kann. Mal sehen, wie es sich entwickelt. Und das heißt weder, dass ich Coronaleugnerin bin, noch Impfgegnerin. Sollen sich ruhig alle damit impfen lassen, die wollen, wenn sie sich dann geschützter fühlen.
 
  • Like
Reactions: fraumoh, IPv6, fleurdelis und ein anderer User

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #3.854
Eine Impfung muß jegliches Risiko, ob nun bei alt oder jung, drastisch senken.

diese Bedingung ist gegeben

Virologen gehen davon aus, dass sich nicht Geimpfte früher oder später infizieren werden....wenn du das erleben möchtest, vielleicht hast eh Glück und es trifft dich und deine Umgebung nicht schwer (körperlich) bzw. nicht Folgenschwer (im Sinne von: sich verantwortlich fühlen).
 

fleurdelis

User
Beiträge
1.263
  • #3.856
Sollen sich ruhig alle damit impfen lassen, die wollen, wenn sie sich dann geschützter fühlen.

Die Crux ist ja die, wenn man mal nachfragt, impfen sich die Leute kaum mehr, weil sie sich geschützter fühlen. Das war zu Beginn der Kampagne eher so. Meist sind die Gründe, weil sie in den Urlaub fahren wollen, weil sie ihre Freiheit zurück haben wollen, ihr normales Leben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fafner and Megara

fafner

User
Beiträge
13.133
  • #3.857
Die Wahrscheinlichkeit an Covid-19 zu sterben, ist bei Hochbetagten ungefähr eine Million mal höher als in Folge der Impfung.
Gewagte Aussage. Möchtest Du auch Deine Rechnung dazu mitteilen? Oder bist Du selbst schon geimpft? Dann verbuche ich es einfach unter "Nebenwirkungen". :rolleyes:

Nur mal so grob überschlagen: 340 hochbetagte Impftote in vier Monaten, linear hochgerechnet auf ein Jahr macht das dann rund 1000. Also bewegt sich der Faktor "Vorteil durch Impfung" allenfalls in der Größenordnung von 50. Na ja, ist fast schon die Million. 🙈

Bei den Jüngeren wird es nicht besser sein. Kann natürlich jeder als ausreichend erachten für seine persönliche Entscheidung. Aber medizinisch ist das schlicht unterirdisch. Und eben, "früher" wäre so was nicht mal in die Nähe einer Zulassung gekommen. 😒
Also würde dich allein die Tatsache, dass du Recht behalten hast glücklich machen?
Deine Phantasie geht mit Dir durch.
Virologen gehen davon aus, dass sich nicht Geimpfte früher oder später infizieren werden....
Davon geh ich schon immer aus. Hab ich hier vielfach kommuniziert. Darüberninaus gilt es m.E. für die Geimpften auch.
...wenn du das erleben möchtest, vielleicht hast eh Glück und es trifft dich und deine Umgebung nicht schwer (körperlich) bzw. nicht Folgenschwer (im Sinne von: sich verantwortlich fühlen).
In unser beider Umfeld inklusive der Arbeitsstätten gibt es bis heute keinen einzigen "folgenschweren Fall". Das Risiko ist also recht überschaubar. Es bewegt sich vollumfänglich innerhalb der normalen (ggf. altersüblichen) Risiken.
Sollen sich ruhig alle damit impfen lassen, die wollen, wenn sie sich dann geschützter fühlen.
Gilt eben auch für "die Maske" und die unmenschliche "soziale Distanzierung". Vor allem auf letzteres pfeift zum Glück die große Mehrheit der mir bekannten Leute.
Staatlicherseits werden leider vor allem die jungen Leute weiter damit gequält. 😡
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #3.858
In unser beider Umfeld inklusive der Arbeitsstätten gibt es bis heute keinen einzigen "folgenschweren Fall". Das Risiko ist also recht überschaubar. Es bewegt sich vollumfänglich innerhalb der normalen (ggf. altersüblichen) Risiken.

ich glaube der Impfzwang kommt, die indische Variante trifft vor allem Kinder und das wird wiederum die Intensivkapazitäten massiv belasten -- selbst wenn sie nicht auf der Intensivstation landen, der Pflegeaufwand ist intensiv.
 

ICQ

User
Beiträge
2.741
  • #3.859
Nur mal so grob überschlagen: 340 hochbetagte Impftote in vier Monaten, linear hochgerechnet auf ein Jahr macht das dann rund 1000. Also bewegt sich der Faktor "Vorteil durch Impfung" allenfalls in der Größenordnung von 50. Na ja, ist fast schon die Million.

Da sag ich nur:
Gewagte Aussage. Möchtest Du auch Deine Rechnung dazu mitteilen? Oder bist Du selbst schon geimpft? Dann verbuche ich es einfach unter "Nebenwirkungen".
 

Luzi100

User
Beiträge
2.725
  • #3.860
Ach, der faffi provoziert halt gerne. Ist ja auch fast vorhersagbar, wer hier auf was anspringt.
Seine Ausdrucksweise ist oft unterirdisch
Interessant finde ich, dass "dem faffi" das irgendwie als schrullig ausgelegt und akzeptiert wird, @Syni für ihre oft weniger unfreundlichen, dafür fundierteren Beiträge sofort gesteinigt wird.

Werden ältere Männer nachsichtiger behandelt? Sind Frauen einfach biestiger untereinander und (vielleicht anerzogen) "netter" zu Männern?

Sollen sich ruhig alle damit impfen lassen, die wollen, wenn sie sich dann geschützter fühlen.
Ich habe das Glück, morgen die erste Impfung zu bekommen. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind alle froh, wenn sie endlich dran sind.

"Geschützter fühlen" .. naja, das ist eigentlich keine "Gefühlsfrage". Eher eine Glaubens- uns Vertrauensfrage: Glaubst und vertraust du der überwiegenden Mehrheit der Wissenschaftler und der politischen Entscheider oder den ... ja wem eigentlich?
Also wem vertraust du, wenn du meinst, sich nicht impfen zu lassen sei die bessere Entscheidung?
Du bist ja keine Coronaleugnerin oder Impfgegnerin. Also woher nimmst du die Informationen für deine Entscheidung?

Ich finde die Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen völlig akzeptabel, und ich finde es sehr wichtig, dass jeder frei wählen kann.
Ich persönlich fände diese Entscheidung dann aber egoistisch und unsolidarisch.
Ich würde deshalb keine Freundschaft kündigen, aber mein Bild dieser Person würde sich ändern.

@fafner : du weichst aus.
 

Xeshka

User
Beiträge
616
  • #3.861
Ich finde die Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen völlig akzeptabel, und ich finde es sehr wichtig, dass jeder frei wählen kann.
Ich persönlich fände diese Entscheidung dann aber egoistisch und unsolidarisch.
Ich würde deshalb keine Freundschaft kündigen, aber mein Bild dieser Person würde sich ändern.
Das hat nichts mit Akzeptanz zu tun... deswegen ein Bild zu ändern. Es ist im Kontext einer Person so wenig relevant... dass ich für diese offensichtliche Abwertung mal besser die Freundschaft kündigen würde. Nur wegen sowas wäre ich ja sicher nicht "ein schlechterer Freund", da könnte man ja gleich den gordischen Knoten entzwei schlagen. Ansonsten habe ich keine Mühe mit jeder Entscheidung die jemand für sich tut, sofern ich da ebenfalls komplett souverän handeln kann ohne "Imageverlust".
ich glaube der Impfzwang kommt, die indische Variante trifft vor allem Kinder und das wird wiederum die Intensivkapazitäten massiv belasten -- selbst wenn sie nicht auf der Intensivstation landen, der Pflegeaufwand ist intensiv.
Das hat eigentlich nichts mit den Kindern selber zu tun sondern mit ihrem sehr schlechten Gesundheitszustand. Ähnliche Verhältnisse kennt man fast nur noch in Afrika. Die Armut bei einer breiten indischen Bevölkerung ist legendär und die Gesellschaft riesig... da wird jedes bischen sofort sehr sichtbar, obwohl es sich weit unter der 1% Marke sich bewegt (Leute die akut symptomatisch sind oder werden). Die 5 schlimmsten Krankheiten töten nach wie vor viel mehr Menschen, aber wenn es um "Covid" geht sind wir nicht mehr rational... es ist endlos aufgebläht, das Thema.

Sowieso... ich bin mir dem ganzen Jammern mittlerweile leid... jahrelang schon und noch immer gehts weiter damit.

Jetzt ist sogar noch "das beste Stück" davon betroffen... man glaubt es kaum:
https://www.20min.ch/story/covid-19-impfung-rettet-leben-und-erektionen-353797040983
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

fleurdelis

User
Beiträge
1.263
  • #3.863
Zum Thema Toleranz:

"Wann ist der gesunde Menschenverstand ersetzt worden durch eine Diktatur der Toleranz? Das lustige ist ja, dass die Leute die immer uneingeschränkt Toleranz einfordern, keine andere Weltanschauung dulden, außer ihre eigene."

Monika Gruber
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: koerschgen, fraumoh and Megara

ICQ

User
Beiträge
2.741
  • #3.865
Ein Freund einer Freundin eines Freundes hat mir diese Studie gezeigt.
Das könnte eine Lösung sein.

NEUE META-STUDIE ZEIGT: CORONA-IMPFUNG KANN LÄNGEREN PENIS ZUR FOLGE HABEN

juhuu-5c6985.jpg
 
  • Like
Reactions: Megara and Deleted member 26663

ICQ

User
Beiträge
2.741
  • #3.866
Fafners Punkt ist der, daß es zuerst hieß, man dürfe die Alten nicht an Corona sterben lassen. Nun, wenn sie an der Impfung sterben, heißt es, "na ja, die waren halt schon alt"...
@fafner Ich erinnere mich, du hättest mal behauptet, etwas von Mathematik zu verstehen.

In Deutschland leben derzeit 12,9 Mio Menschen in der Altersgruppe 80+.
Diese wurden der Prioritätsgruppe 1 zugeordnet und hatten somit bereits die Möglichkeit vollständigen den Impfschutz zu erhalten.
Die Impfquote nach Alters- oder Prioritätsgruppe ist nicht veröffentlicht.
Insgesamt sind bis dato fast 10 Mio Personen vollständig geimpft, 31,7 Mio erhielten zumindest die Erstimpfung.

Das PEI berichtet 340 Todesfälle bei Personen in der Altersgruppe 80+ im Zusammenhang mit der Impfung.

Sollte die Impfquote dieser Altersgruppe bei 50% liegen, wäre im Gegensatz zu deiner Darstellung nicht mit 5000 Toten, sondern mit 300-500 Toten zu rechnen.

Wie hoch ist jedoch das Risiko für Ungeimpfte?

Bisher erkrankten in der Altersgruppe 80+ 284629 Personen. Davon starben 57656.

Bei einer angenommenen Impfquote von 50% können also noch bis zu 6 Millionen Hochbetagte an Covid19 erkranken. Somit ist mit weiteren 1215390 Toten zu rechnen. Das sind 1,2 Mio mehr als wenn alle geimpft wären.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshka

User
Beiträge
616
  • #3.867
Zum Thema Toleranz:

"Wann ist der gesunde Menschenverstand ersetzt worden durch eine Diktatur der Toleranz? Das lustige ist ja, dass die Leute die immer uneingeschränkt Toleranz einfordern, keine andere Weltanschauung dulden, außer ihre eigene."

Monika Gruber
Dem kann ich leider zustimmen...
Oft sind gerade die "geistig freien" Menschen welche meinen sie seien besonders tolerant sogar am wenigsten tolerant. Das geht indem sie eine Illusion einer einzig richtigen Welt, ihrer Welt, schaffen und alles was dort drin ist darf frei "keuchen und fleuchen". Sobald ausserhalb davon ist sofort eine Scheuklappe da. Das Prekäre ist: Man weiss über dieser anderen Bereiche nicht einmal wirklich bescheid... grenzt es einfach aus und kennt alles nur aus Mutmassung oder reimt sich etwas eigenes zusammen ohne genügend Fremdanschauungen einzuholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fleurdelis and fraumoh

fafner

User
Beiträge
13.133
  • #3.869
In Deutschland leben derzeit 12,9 Mio Menschen in der Altersgruppe 80+. ...
Deine "Mathematik" ist eben auch nur eine Überschlagsrechnung. Ist ja ok, aber auch da gehen für tatsächlich völlig unbekannte Werte sehr grobe Schätzungen rein. Dann kommt raus, daß Du die Impfung für eine tolle Sache hältst. :)
Mich überzeugt das alles noch nicht. Z.B. gehen die Inzidenzen derart rapide bergab, daß sich das kaum mit der Impfung erklären läßt. Dafür ist es nämlich noch viel zu wenig.
Für viel wahrscheinlicher halte ich Effekte, die sich der "technischen Kontrolle", wie sie angestrebt wird, entziehen.
Bei einer angenommenen Impfquote von 50% können also noch bis zu 6 Millionen Hochbetagte an Covid19 erkranken.
Du unterschlägst hier völlig eine mögliche natürliche Immunisierung, vermutlich weil sie eben unbekannt ist. Na ja, nicht ganz. In der CH hat man zumindest stellenweise danach geforscht und kam so auf >= 25%.
Das scheint mir nicht unbedeutend. In Verbindung damit, daß die sehr Vulnerablen mittlerweile verstorben sind, könnte das genauso für den vermeintlichen "Impferfolg" ursächlich sein. Wer bereits tot ist, von dem weiß man ja nicht, ob die Impfung nützlich oder schädlich gewesen wäre.
Es wird halt leider immer noch kein systematisches Antikörperscreening gemacht, sondern einfach wild "drübergeimpft". Ich halte das nicht für sonderlich professionell. 🙄

Gerade heute hab ich gelesen, daß so Expertendarsteller wie der Lauterbach "empfehlen", die Impfung bereits nach sechs Monaten "aufzufrischen". Mit dem Chaos, das gerade in D losbricht durch wütende Erstimpfwunschlinge, welche immer noch vertröstet werden auf "irgendwann später", dann bereits mit Beginn der Sommerferien erst mal wieder die ganzen Hochbetagten in die Impfrunde #3 zu schicken, kann das ja noch lustig werden...
Sieht mir ganz danach aus, als verspräche die Politik mal wieder etwas, das sie überhaupt nicht überblickt und schon gar nicht unter Kontrolle hat. :p
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fleurdelis and fraumoh

Xeshka

User
Beiträge
616
  • #3.870
Wenn wir mit dem gleichen Engagement die Wälder und Wäldchen beschützt hätten dann wären wir jetzt anstatt als blau-grauer Planet als grüner Planet aus dem All erkennbar.
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
NikiBerlin Dating-Tipps 2
D Single-Leben 213
Traumichnich Single-Leben 868
P Single-Leben 1
B Single-Leben 2