Beiträge
263
Likes
110
  • #1

ständig absagen nach erstem Date

Also ich probier's nochmal hier, mit oder ohne parship, sind eure Tipss sicher hilfreich.

Ich muss eigentlich sagen dass mich die Idee des "Datings" schon immer irritiert hat. Auch als ich noch viel jünger war, viele singlemänner im Freundeskreis usw. Das ganze Konzept, dass ich mit einem Mann zwei Mal einen Kaffee trinke und dann entscheiden wir beide, dass wir Sex wollen/eine Beziehung anfangen wollen/beides, hat mir noch nie eingeleuchtet. Ich verliebe mich so nicht. Verliebt habe ich mich immer in Männer, die ich umständehalber regelmässig sah (Studienkollege, Arbeitskollege, WG-Mitbewohner....) . Beziehungen entstanden entweder weil beide einfach das gleiche empfanden und es nicht viele Worte brauchte, oder weil eins von beiden effektiv den Mut hatte, zu fragen: Willst du mit mir zusammensein?
Das Problem ist, beim "Dating" krieg ich das nicht hin. Wie soll ich denn entscheiden, ob ich jetzt mit dem zusammensein will? Nach wievielen Dates müsste man das wissen? Ich habe keine Empfindungen dafür. Daher würde ich mich mit vielen Männern gern mehrfach treffen. Ich habe aber via parship fast ausschliesslich Männer getroffen, die schon nach einem ersten Treffen entschieden, dass das mit mir nichts wird. Ich kann mir nicht erklären warum das so abgebrochen wird. Es kann ja ein, zwei Mal passieren dass es gar nicht stimmt. Aber ich fand die Dates meistens nett und interessant und ich fand es auch normal, dass es nicht gleich beim 1. Mal "funkt". Die Männer schienen dies aber zu erwarten.
Könnt ihr mir weiterhelfen, wie man beim Dating "die Kurve kriegt" vom "freundlich sein miteinander" zu "eine Beziehung anfangen"? Wie muss da die emotionale Voraussetzung sein? Wie geht man/frau das an?
 
D

Deleted member 7532

  • #2
Also ich probier's nochmal hier, mit oder ohne parship, sind eure Tipss sicher hilfreich.

Ich muss eigentlich sagen dass mich die Idee des "Datings" schon immer irritiert hat. Auch als ich noch viel jünger war, viele singlemänner im Freundeskreis usw. Das ganze Konzept, dass ich mit einem Mann zwei Mal einen Kaffee trinke und dann entscheiden wir beide, dass wir Sex wollen/eine Beziehung anfangen wollen/beides, hat mir noch nie eingeleuchtet. Ich verliebe mich so nicht. Verliebt habe ich mich immer in Männer, die ich umständehalber regelmässig sah (Studienkollege, Arbeitskollege, WG-Mitbewohner....) . Beziehungen entstanden entweder weil beide einfach das gleiche empfanden und es nicht viele Worte brauchte, oder weil eins von beiden effektiv den Mut hatte, zu fragen: Willst du mit mir zusammensein?
Das Problem ist, beim "Dating" krieg ich das nicht hin. Wie soll ich denn entscheiden, ob ich jetzt mit dem zusammensein will? Nach wievielen Dates müsste man das wissen? Ich habe keine Empfindungen dafür. Daher würde ich mich mit vielen Männern gern mehrfach treffen. Ich habe aber via parship fast ausschliesslich Männer getroffen, die schon nach einem ersten Treffen entschieden, dass das mit mir nichts wird. Ich kann mir nicht erklären warum das so abgebrochen wird. Es kann ja ein, zwei Mal passieren dass es gar nicht stimmt. Aber ich fand die Dates meistens nett und interessant und ich fand es auch normal, dass es nicht gleich beim 1. Mal "funkt". Die Männer schienen dies aber zu erwarten.
Könnt ihr mir weiterhelfen, wie man beim Dating "die Kurve kriegt" vom "freundlich sein miteinander" zu "eine Beziehung anfangen"? Wie muss da die emotionale Voraussetzung sein? Wie geht man/frau das an?
Nein, da kann ich dir nicht helfen.
Aber ich kann dir sagen, dass ich es für völlig normal halte, wenn man nach einem oder auch zwei Treffen nicht sagen kann, dass da was ist, es noch nicht gefunkt hat. Da kann ich vermutlich nur sagen, dass das nix wird. (Wobei auch das relativ ist : mein ex und ich waren uns beide beim ersten Zusammentreffen total unsympathisch - erst ein Jahr später bei einem weiteren Treffen nicht mehr - wir waren dann 20 Jahre verheiratet ;)).
Mir wäre es wesentlich lieber, jemand bei einem Hobby oder beruflich kennen- und erst dann lieben zu lernen :rolleyes:.
 
Beiträge
1.577
Likes
2.541
  • #4
Ich glaube Tipps zu geben ist da wirklich schwierig. Wenn es für die Männer nach dem ersten Treffen nicht passt, kannst du da nicht viel machen.
Ich konnte bei einigen Dates sofort sagen, dass es nicht passt und auch nicht mehr passend werden könnte. Bei vielen habe ich aber auch mehr als ein Date gebraucht, da mir die Männer grundsätzlich sympathisch waren. Ich denke da auch: Lieber mal ein Date zu viel als dass man eine Chance verpasst.

Dass es leichter ist, sich offline kennenzulernen, halte ich dagegen eher für einen Mythos. Wenn es zwischen zwei Menschen wirklich passt, dann spielt die Art des Kennenlernens doch eher eine untergeordnete Rolle.
 
Beiträge
263
Likes
110
  • #6
Hmmmm.... Beziehung wäre schön, muss aber nicht. Geht ganz gut ohne. Aber nette Menschen kennenlernen? Immer und jederzeit!
Ich mochte dieses "Frau lernt Mann nur wegen Aussicht auf Partnerschaft kennen" nie. Lass dich nicht verbiegen.
auch nicht hilfreich. Es macht keinen Spass dauernd mit Menschen zu treffen, die einem nach der ersten Begegnung mitteilen, dass sie einen nicht mehr sehen wollen.
 
Beiträge
723
Likes
1.194
  • #7
auch nicht hilfreich. Es macht keinen Spass dauernd mit Menschen zu treffen, die einem nach der ersten Begegnung mitteilen, dass sie einen nicht mehr sehen wollen.
Ist nicht böse gemeint, aber wenn du bei deinen Dates genauso kommunizierst wie hier gerade, wundert es mich nicht, dass die Männer keine Lust auf ein zweites Date haben ;)
 
X

XX

  • #8
auch nicht hilfreich. Es macht keinen Spass dauernd mit Menschen zu treffen, die einem nach der ersten Begegnung mitteilen, dass sie einen nicht mehr sehen wollen.
Das ist der Knackpunkt des Online-Datings.
Diese Gefahr fällt bei einem Erstkontakt im RL weg, da man dort gleich feststellen kann, wie die andere Person auf einen wirkt.
Beim Online-Dating ist ein gutes Selbstwertgefühl und die Fähigkeit zur Abgrenzung hilfreich.
Fehlt dies, kann es schwierig werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
129
Likes
95
  • #10
Kennst diese örtlichen Single Seiten, die sich vorrangig zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten treffen? Stadt und Single in den Suchmaschinen. Vielleicht entspricht Dir das mehr?

Grundsätzlich entscheidet die Nase, ob wir mit jemandem ins Bett gehen oder nicht. Ich achte sehr auf den Geruch beim ersten Treffen. Meistens möchte ich auch kein zweites Date, weil ich sehr klar mit dem bin, was ich will. Das war aber auch schon immer so. Optik, Stimme, Geruch.... hop oder top. In der realen Begegnung sind das Sekundenbruchteile.

Mir wird nachgesagt, dass ich im Grundmuster eine eher männliche Struktur habe. Ich ticke da oft anders als andere Frauen.

Es gibt einige optische Merkmale, die bei vielen Männern den Rollladen fallen lässt, wie z.B. sehr grelle Fingernägel. Hast Du vielleicht einen männlichen Freund, den Du mal fragen kannst, ob ihm irgendetwas an dir auffällt? Es ist oft nur eine winzige Kleinigkeit, die beim anderen eine NO GO Klappe fallen lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.019
Likes
1.963
  • #11
Ich mochte dieses "Frau lernt Mann nur wegen Aussicht auf Partnerschaft kennen" nie.
Eben.
auch nicht hilfreich. Es macht keinen Spass dauernd mit Menschen zu treffen, die einem nach der ersten Begegnung mitteilen, dass sie einen nicht mehr sehen wollen.
Doch. Merkst Du nicht, dass das nur zwei Seiten der gleichen Medaille sind? Dass der Zufallsfund aus PS es bringt, ist für Dich genau so unwahrscheinlich wie für den Datepartner. Denn die Chancen, dass es passt, werden nicht durch dem Umstand erhöht, dass beide erklärtermaßen auf der Suche sind. Also musst Du – glaube ich wenigstens – den abtörnenden Ernst abstreifen, mit dem Du da rangehst. Und vor allem die Erwartung, dass Dich die anderen Dich so spannend finden müssten, wie Dir das gefiele.
Wo bleiben Spiel, Spaß, fröhliche Leichtigkeit? @MaryCandice und @Ulla haben schon Anregungen zur Ursachenforschung gegeben, denen nachzugehen sich lohnen könnte.
Es gibt einige optische Merkmale, die bei vielen Männern den Rollladen fallen lässt … Es ist oft nur eine winzige Kleinigkeit, die beim anderen eine NO GO Klappe fallen lässt.
Kurze (also kurz gewachsene, nicht kurz geschnittene) Fingernägel, angewachsene Ohrläppchen, keine Fesseln, schmale Lippen, eine Stimme, die als akustische Körperverletzung durchgeht ... unerschöpflich, der Vorrat an Möglichkeiten …
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
958
Likes
2.599
  • #12
Aber ich fand die Dates meistens nett und interessant und ich fand es auch normal, dass es nicht gleich beim 1. Mal "funkt". Die Männer schienen dies aber zu erwarten.
Entweder ist Online nix für dich - oder du brauchst mehr Geduld.
Oder viele Männer, bis einer Geduld für dich hat.
Die Männer und ihre Einstellung kannst du nicht ändern.
Aber vielleicht anders auf sie eingehen?
Ich denke da immer an Scheherazade aus 1001 Nacht. Er köpfte seine Frauen nach der ersten Nacht. Sie erzählte am ersten Abend eine Geschichte - zur Schlafenszeit war sie an der spannendsten Stelle angelangt, er wollte die Fortsetzung am nächsten Tag und ließ sie leben. Sie erfand immer neue Märchen, setzte das 1001 Nacht so fort.
Wenn du das jetzt auf deine Dates umwandeln möchtest,
bedeutet es Hinhaltetaktik.

Er: hast du dich in mich verliebt?
Du: ja - aber zum Küssen... reichts noch nicht -
vielleicht beim nächsten Mal ???

Er: willst du mit mir ins Bett?
Du: ja - aber noch nicht heute -
vielleicht beim nächsten Mal ???

Sag einem Mann, was er hören will, nur gut verpackt.
 
Beiträge
60
Likes
40
  • #13
@SchöneHelena - ich glaube, dein Problem ist, dass du die Regeln des "normalen sozialen Umfeldes" auf das Online Dating anwenden willst. Das funktioniert nicht. Online Dating ist etwas vollkommen anderes, mit anderen Regeln.
Man kann sich - wie viele hier - darüber aufregen, dass die Höflichkeit hier fehlt. Nun, wer in den letzten 20 Jahren das Internet beobachtet hat, der wird finden, dass genau das so ist. Wir können stundenlang darüber spekulieren warum und uns aufregen, aber: es IST nun mal so. Auch hier. Das muss man akzeptieren lernen oder das Format ist nicht geeignet.
Ebenso das Dating. Da treffen sich zB zwei Leute, die meinen, man werde sich nach 10 Minuten verlieben. Natürlich funktioniert das nicht mit einem sozial programmierten Gehirn, dass auf kleine dörfliche Gruppen optimiert ist, die man sein Leben lang kennt.
Entweder du triffst jemanden, dem das auch bewusst ist und der tolerant damit umgeht oder du kannst den anderen einfach vergessen.
Sicher gibt es noch andere Beispiele. Wie eben aus wenigen Zeilen einen Charakter erkennen zu wollen...
Das Format Online Dating ist für unser Gehirn einfach "zu neu". Nur haben eben alle das Problem, das tröstet dann wieder.
Sich auf was neues einlassen, sich einlassen, dass dies anderen Regeln folgt. Ich denke, das führt zu einem Erfolg.
 
Beiträge
12.342
Likes
6.502
  • #14
Aber ich fand die Dates meistens nett und interessant und ich fand es auch normal, dass es nicht gleich beim 1. Mal "funkt".
Find ich auch normal. Völlig. Eine gute Freundin nennt sich selbst "schwer entflammbar". Ich finde die Formulierung so ausgesprochen gut, daß ich sie jetzt auch für mich übernehme. Zumal ich mich derzeit selbst so fühle...
Ich kann Dir nicht erklären, was mit denen los ist. Manche mögen so ticken. Daß Du allerdings fast nur auf solche zu treffen scheinst, ist schon merkwürdig.
Spontaner Gedanke: strahlst Du womöglich irgendwas aus, was Deine Gegenüber sich selbst in einer Art Zugzwang vermuten läßt? Also daß sie "normalerweise" nach einem Date noch nicht eine solche finale Entscheidung treffen würden, aber aus irgendeinem Grund das Gefühl haben, Du würdest es von ihnen erwarten? Wie war denn die Kommunikation so? Kam das immer gleich von ihnen? Oder fragst Du "wie machen wir jetzt weiter?" So eine Frage meine ich, das könnte leicht schiefgehen. Hast Du es schon mal selbst initiativ probiert? Also gar nicht erst bis zum Ende warten, sondern schon vorher erwähnen, daß Du gerne noch was "freizeitmäßig" mit ihm machen würdest? Mit konkretem Vorschlag vielleicht.

Ich persönlich finde die Formulierungen nach dem ersten Treffen immer schwierig. Da ich bisher nie das Gefühl hatte, "die willste nicht wieder sehen", sage ich einfach, "würde das Kennenlernen gern fortsetzen". Alles andere wäre in meinen Augen einfach unsinnig. Und das läßt aber weiterhin alles offen. Man kommt ja doch recht bald mal auf persönliche Themen, Beziehungshistorien und so. Irgendwie entwickelt sich dann doch 'n Gespür, ob da mehr geht oder nicht...
 
M

MaryCandice

  • #15