D

Deleted member 22408

  • #17
Oh Gott, bist du ein Vollpfosten!


Wahrscheinlich hat sie in der Anfangsphase Eures Kennenlernens wichtige Verpflichtungen vernachlässigt. Jetzt seid Ihr in einer anderen Phase der Beziehung angekommen und sie kümmert sich wieder um ihr Leben. Richtig so! Beziehung ist zwar schön und wichtig, aber nicht alles.
Ich bin kein Vollpfosten, sondern ein Realist, geehrte Ulla!:D
Andere Verpflichtungen hin und her, wer ernsthaftes Interesse am anderen hat, findet immer irgendwie Zeit, wenn auch etwas reduziert und sendet Signale der Liebe. So wie der TE es beschreibt, sind die o. g. Verpflichtungen vorgeschoben, bzw. kommen der Dame jetzt gerade recht.

Das Misstrauen, geehrter JayyJayy, hat einen realen Hintergrund. Die Wahrnehmung, dass Eure Beziehung vorher gut lief, war Deine, die Dame wird es aber wahrscheinlich anders gesehen haben. Ist oft in Beziehungen so, dass die Wahrnehmung beider Partner unterschiedlich ist. Ist ja ihr gutes Recht, sich von der Beziehung zu lösen. Ich finde aber die Art und Weise, wie sie das macht, nicht ok. Wenn Du sie anrufen möchtest, tu das und zeig dabei, dass Du Eier in der Hose hast, bzw. Souveränität zeigst, wenn sie Schluss machen möchte.;)
 
Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #18
wir haben hier ja nur wenig einblick. wir wissen z.b. nicht, wie oft sich die beiden schon gesehen haben. kann doch auch einfach nur sein, dass er mehr will als sie, was die häufigkeit der treffen angeht. es gibt leute, die haben ein riesengroßes bedürfnis nach nähe. andere weniger. wenn darüber nicht gesprochen wird, kommt es zu missverständnissen. und nun ja, anfangs sind auch die leutchen mit weniger bedürfnis nach nähe erst einmal hin und weg und würden am liebsten 24/7 mit dem anderen zusammen sein.....

ich halte es jedenfalls für fatal, wenn man so schnell diesen verdacht hegt, dass der andere betrügt. dieses misstrauen strahlt man doch auch aus. und charmant wirkt das auf mich jedenfalls nicht. eher erdrückend. und ich würde auch denken: warum vertraut er mir denn nicht?

wie auch immer: an einem klärenden gespräch führt hier kein weg vorbei.
 
D

Deleted member 21128

  • #20
@WolkeVier
die Beziehung läuft super? Hast du seinen Text ganz gelesen? Es lief super doch nun weist sie ihn ständig zurück. Dass er da misstrauisch wird ist doch verständlich.
ich schliesse mich den anderen an: er sollte unbedingt eine Aussprache suchen. Verschliesst sie sich dann immer noch würde ich es beenden. Es ist unfair von ihr, ihn ständig abzuweisen und hinzuhalten ohne sich zu erklären. Er leidet darunter (logischerweise weil er sie mag). Ihr Verhalten ist nicht korrekt und egoistisch. Sein Misstrauen begründet.
Ja, hab seinen Text ganz gelesen. Ich weiß aber nicht, warum die Beziehung nicht mehr gut läuft. Nach meiner Erfahrung ist es nie so, dass sich eine zurückzieht, obwohl alles toll ist. Da lohnt es sich immer, mal zu schauen, wo der Hamster humpelt. Und in dem Fall riecht es für mich sehr nach Misstrauen und Klammern.
Natürlich kann @jayyjayy eine Aussprache suchen. Aber wenn er sie mit unbegründetem Misstrauen konfrontiert, macht er mehr kaputt als ganz. Wobei ich vermute, dass er da ohnehin schon auf dem besten Weg ist.
 
D

Deleted member 22408

  • #21
[QUOTE="elbtexterin, post: 316964, member: 21809"
ich halte es jedenfalls für fatal, wenn man so schnell diesen verdacht hegt, dass der andere betrügt.QUOTE]

Ich hätte jetzt gar nicht mal den Verdacht, dass die Dame ihn mit einem anderen Kerl betrügt, sondern eher, dass sie auf die Beziehung keine Lust mehr hat. Auf dieser Ebene ist das Misstrauen mehr als berechtigt und genau damit würde ich sie konfrontieren.
 
D

Deleted member 22408

  • #22
Natürlich kann @jayyjayy eine Aussprache suchen. Aber wenn er sie mit unbegründetem Misstrauen konfrontiert, macht er mehr kaputt als ganz. Wobei ich vermute, dass er da ohnehin schon auf dem besten Weg ist.
Das sehe ich völlig anders, geehrter WolkeVier! Kaputt macht sie das eher. Das Misstrauen auf der Ebene des Beziehungsinteresses ist begründet. Dann geht das eben nach einem klärenden Gespräch kaputt. Na und? Dann herrscht für den TE wenigstens Klarheit darüber, dass sie entweder keine Lust mehr auf die Beziehung hat und/oder das Bedürfnis nach Nähe bei beiden so unterschiedlich ist, dass sie einfach nicht zusammenpassen.

Ich kann dem geehrten JayyJayy nur ermutigen zu seinem Bedürfnis klar zu stehen und das bei ihr deutlich zu kommunizieren.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.291
Likes
766
  • #23
Wenn die Freundin zur Zeit eine Umschulung macht, dann steht diese Umschulung für sie zur Zeit an erster Stelle. Da taugt nur ein Mann, der dafür Verständnis hat.
Man kann ja Wünsche äußern und sich zu einem späteren Zeitpunkt verabreden.
Evtl. braucht sie etwas mehr Freiraum eben wegen der Umschulung.
Jetzt braucht sie einen selbstbewussten und flexiblen Partner. Vielleicht ist es später mal umgekehrt, dass sie ihm gegenüber sehr flexibel sein muss,
weil er besondere Verpflichtungen hat.
 
D

Deleted member 22408

  • #24
Evtl. braucht sie etwas mehr Freiraum eben wegen der Umschulung.
So wie der TE es beschreibt ist es nur vorgeschoben.

Sie sagte, sie müsse ihre Wohnung aufräumen und sei sowieso gerade ziemlich im Stress. Außerdem ginge es ihr nicht so gut, sagte aber nicht warum.
Weitere Nachfragen von mir, was denn los sei, wollte oder konnte sie nicht beantworten.
... Angeblich müsse sie sich auf eine Klausur vorbereiten, aber ich weiß, dass da die nächsten sechs Wochen keine Klausuren anstehen.
Der Hase liegt da woanders im Pfeffer als in der Umschulung. o_O
 
Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #26
Es lief super doch nun weist sie ihn ständig zurück. Dass er da misstrauisch wird ist doch verständlich.
@jayyjayy : man sollte aber nicht nur ihr verhalten betrachten, sondern auch das eigene. also nicht nur "die weicht mir immer aus", sondern auch "hab ich irgendwas gemacht oder gesag, was sie dazu bewegt haben könnte?"....

manches wird ja komplett unterschiedlich wahrgenommen. das gilt es hier wohl herauszufinden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
21
Likes
12
  • #28
@jayyjayy

Ich kenne deine Situation sehr gut, denn ich habe sie selbst erst in umgedrehter Besetzung erlebt. Auch bei mir schien es von Anfang an zu schön um wahr zu sein. Ich konnte mit ihm über alles reden und ich fühlte mich zu ihm hingezogen wie noch nie zuvor zu jemandem. Wir hatten eine wunderschöne Zeit zusammen und waren - wie ich glaubte - auch in einer Beziehung. Wir hatten das zwar nie explizit definiert, da er mir aber gesagt hatte, dass er mich liebte, war es für mich klar.

Lange Rede, kurzer Sinn. Nach einiger Zeit begann er sich zunehmend und ohne mir plausiblen Grund von mir zu distanzieren. Treffen wurden verschoben bzw kamen ohnehin nur schwer zu Stande. Er meinte immer, er sei krank oder so gestresst. Ich habe ihn darauf angesprochen, er versprach mir mehrfach, es sei nur jobbedingt und er würde es ändern. Es folgten allerdings nie Taten.

Ich kann dir an dieser Stelle nur raten: sprich sie behutsam darauf an. Mach ihr keine Vorwürfe, sondern erkläre ihr lediglich deinen Standpunkt bzw wie du dich fühlst. Ändert sie nichts, dann lass sie gehen. Ich habe das leider nicht geschafft und wurde - wie ich später feststellen musste - bis zuletzt ausgenutzt. Auf das letzte mMn harmonische Treffen folgte Funkstille seinerseits und auf mein Nachfragen hin eine Blockade auf diversen Netzwerken. Ich kämpfe immer noch damit, habe aber daraus eins gelernt: Wer dich gern hat, nimmt sich Zeit für dich und erfindet nicht immer wieder Ausreden. Vielleicht hat sie einen triftigen Grund für die derzeitige Distanz. Das wirst du nur herausfinden, wenn du mit ihr sprichst. Still und heimlich beobachten bringt dich nicht weiter, sondern macht die Distanz zwischen euch ggf noch größer.

Rede mit ihr und falls sie nichts ändert, lass sie ziehen. Manche Menschen sind dazu bestimmt, nur einen Teil unseres Weges mit uns zu gehen, auch, wenn wir es manchmal nicht verstehen können, wieso sie eine andere Richtung einschlagen. Ich wünsche dir alles Gute!
 
Beiträge
2.782
Likes
2.674
  • #29
@jayyjayy
Rede mit ihr und falls sie nichts ändert, lass sie ziehen. Manche Menschen sind dazu bestimmt, nur einen Teil unseres Weges mit uns zu gehen, auch, wenn wir es manchmal nicht verstehen können, wieso sie eine andere Richtung einschlagen. Ich wünsche dir alles Gute!
Mir geht es gerade auch wieder so. Dachte alles sei gut. Ich weiß nicht ob es einfach Gedankenlosigkeit ist oder Rückzug, aber ich weiß es tut mir nicht gut. Hör auf Deine Gefühle. Versuch es zu klären und wenn das nicht möglich ist und Du weiterhin diese Distanz spürst, lass es bleiben, es tut Dir nur weh.
 
Beiträge
5
Likes
2
  • #30
[QUOTE="Heartbroken]

Ich kann dir an dieser Stelle nur raten: sprich sie behutsam darauf an. Mach ihr keine Vorwürfe, sondern erkläre ihr lediglich deinen Standpunkt bzw wie du dich fühlst. Ändert sie nichts, dann lass sie gehen. [/QUOTE]

Diese Entscheidung musste ich auch leider gerade treffen. Das war hart und ich kaue auch gerade darauf rum, aber ich brauchte für mich eine klare Entscheidung, um mich wieder frei zu fühlen.

@Heartbroken - Danke für das Teilen!
@jayyjayy - Ich schließe mich Inge21 und Heartbroken an! Kopf hoch!