Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
18
Likes
0
  • #1

Spezielle Vorlieben im Liebesleben wie z.B. Bondage

Ich habe da mal eine Frage:

Ich habe einige Vorliebe, die für meine ursprüngliche Beziehung zu einem unüberwindlichem Hindernis für unser "Liebesleben" und letztenendes zu einer Trennung geführt haben.
Deshalb bin ich nun bei PS.
Sollten diese Vorlieben gleich mit im Profil stehen?
Wäre nicht eine Abfrage der Vorlieben im Liebesleben auch eine nicht ganz unwichtige Sache, um herauszufinden, ob man so zu sagen "kompatibel" ist?
Die Sache muss ja nicht unbedingt öffentlich sein, wenn man Angst hat, sich zu outen.
Aber in der anfänglichen Abfrage fände ich es für die Auswahl der potentiellen Partnerkontakte Sinnvoll.

Wie seht Ihr das?

LG

Bondie 1969
 
Beiträge
135
Likes
0
  • #2
Ähnlich wie beim Thema "Polyamorie" würde ich hier keine Vorlieben erwarten, die sich in Extremen wieder finden. Ich weiß es nicht mehr genau, aber ein oder zwei Fragen galt es zu sexuellen Vorlieben doch zu beantworten(?).
 
Beiträge
18
Likes
0
  • #3
Kann mich jedenfalls nicht an eine diesbezügliche Frage erinnern...

Und sich deswegen in ein anderes Forum (der extreme) zu begeben, halte ich als "Normalbürger mit besonderen Vorlieben im privaten Bereich) nicht unbedingt für notwendig.

Ich fände es der Partnerin gegenüber nur fair, wenn Sie schon von PS Vorschläge bekommen würde, die in dieser Richtung nachher ein Unverständnis bzw. "böses Erwachen" hervorrufen.

Dafür ist doch eine professionelle Platform wie PS da, um solche Dinge im Vorwege abzuklopfen.

Was nützen mir zig. Kontaktangebote von PS, wenn alle abgestossen auf mein Profil reagieren, weil nur ein, zwei Worte dort stehen, die für eine zukünftige Partnerschaft nicht unerheblich sind und trotzdem einen nicht maßgeblichen Teil meiner Persönlichkeit darstellen.

Dafür ist der Beitrag zu PS einfach zu hoch!!!

Es ist doch niemand nur aus Spass hier, oder?

Wir alle wollen doch früher oder später diese Platform positiv in Erinnerung behalten...aber schnellstmöglich verlassen.

Jedenfalls sehe ich das so!
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #4
Ja, und zu "anatomischen Vorlieben" gab es auch schonmal einen kurzen Wortwechsel, in dem ich auch die glorreiche Idee mit der Abfrage bei der Anmeldung hatte und auch gleich wieder begrub.

Mein Fazit: wenn jemandem etwas sehr wichtig ist, muss er's halt in sein Profil schreiben - egal, ob es sich um sexuelle oder andere Vorlieben handelt. Wenn das bei vielen Profil-Besuchern Ablehnung erzeugt oder sich die falsche Klientel angesprochen fühlt, ist das eben so.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #5
@Blondie1969: du schriebst: "Was nützen mir zig. Kontaktangebote von PS, wenn alle abgestossen auf mein Profil reagieren, weil nur ein, zwei Worte dort stehen"

Ich verstehe, was du meinst, es ist aber nicht logisch. Wenn du eine Vorliebe hast, die relativ wenige Menschen haben, dann wird sich dieser geringe Anteil auch hier in Parship widerspiegeln. Das heißt, egal, ob hier alle ihre Vorlieben angeben oder nicht, der Anteil wird dadurch nicht größer.

*Alle* werden sich demzufolge also nicht abgestoßen fühlen. Dass nur wenige sich angezogen fühlen werden, liegt aber wie gesagt in der Natur der Sache.
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #6
ich gehöre zu denen , die sich durch Bondage nicht angezogen fühlen, sondern schnell den Kontakt lösche, falls es jemanden interessiert.
 

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #7
Andere Börse?

Du stehst meiner Meinung nach vor den Alternativen
a) in einer Normalo-Partnerbörse die Bonding-Aktion irgendwo im Begleittext unterzubringen und damit zu leben, dass der Matching-Algorithmus das nicht berücksichtigt.
b) in 'ner speziellen Bonding-Partnerbörse irgendwo in den Begleittext reinzuschreiben, dass Du abgesehen von der Bonding-Geschichte gern 'ne normale Familie (z.B. zusammenziehen, heiraten, Kinder) hättes, was schlimmstenfalls der Matching-Algorithms /dort/ ignoriert.
c) solange Partnerbörsen auszuprobieren, biss Du eine findest, wo Du beides vernünfig spezifizieren kannst.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass alle Bondies außer Dir nicht an Beziehungen interessiert sind.

Ergo - probier ein paar mehr Partnerbörsen aus.

(Ich hoffe, ich mach mich jetzt bei Parship nicht unbeliebt.)
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #8
verstehe das problem. mich würde nicht wundern, wenn hier viele allein den umstand, daß du so etwas in ein profil schreibst oder bei den ersten mails erwähnst, als beleg dafür werten, daß du nicht hingehörst und doch besser mal dich auf einem sexboard umtust. - was ich etwa so plausibel finde, wie wenn man sagte, jemand, der bei seinen hobbys handball angibt, solle sich doch besser in richtung ballsportboards bewegen. die erwähnung von sexuellen vorlieben dürfte alles andere als gleichberechtigt gegenüber anderen hier sein.
ich halte es übrigens für gut möglich, daß sich manch eine von denen, die dich bei erwähnung deiner vorliebe gleich wegklicken, für das, was dir gefällt, erwärmen oder es zumindest tolerieren könnte, wenn sie dich auf eine andere weise, also ohne gleihc damit konfrontiert zu werden, kennenlernen würde.
 
Beiträge
18
Likes
0
  • #9
Hallo Andrea,
ohne Dich ekehren zu wollen, was findest Du an Bondage so schlimm, dass Du
ein Profil sofort wegklicken würdest?

Alleine die Vorstellung davon oder hast Du einschlägige schlechte Erfahrungen gemacht?

Denn mit Gewalt ausüben hat das überhaupt nichts zu tun.

Die "Macht" hat eher derjenige, der sich dem Partner unterordnet, weil der sich unterordnende alleine vorgiebt, wie weit das Spiel gehen darf. Da gehört natürlich eine Menge Vertrauen dem Partner gegenüber dazu, das er sich daran hält...

Aber so eine Diskussion oder Erklärung für jemanden der die Materie nicht kennt, fällt sofort weg, wenn man sofort wegklickt...

Und... probieren geht über studieren ;-))...

LG

Bondie 1969
 
Beiträge
23
Likes
0
  • #10
Bondie, mal ganz nüchtern betrachtet: wenn dir das so wichtig ist, dass du die ohne keine Beziehung vorstellen kannst, dann solltest du das m. e. auch reinschreiben. Weil du sonst schlicht die Zeit von dir und anderen verplemperst mit Erstkontakten, Dates etc. die dann .
eh nichts werden.
Klar kann ich deine (aus meiner Sicht leider) gerechtfertigte Vermutung, du würdest von den meisten weggeklickt verstehen, ist wohl auch so. Aber die wären dann ja eh nichts für dich.

Warum schreibst du nicht deine Erklärung die du uns hier gegeben hast (Kurzfassung "Bonding ist nicht gleich Volliditot") nicht gleich dazu?
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #11
ich habe keinerlei Interesse an solchen Praktiken, möchte das auch nicht begründen oder debattieren oder mich erklären müssen. Ebenso wenig habe ich Interesse an näheren Bekanntschaften von Fans dieser Vorlieben.
Für mich ist dieses Thema damit beendet.
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #12
vielleicht möchte sich ein parship-verantwortlicher dazu äußern, weswegen mit den sexuellen vorlieben ein doch wohl durchaus zentraler aspekt für partnermatching im system nicht vorkommt?
hat es etwas damit zu tun, daß man auf eine eher, ich sag mal, muffige und betuliche klientel baut - oder welche gründe gibt es dafür?
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #13
ich bin gerne muffig und betulich

ich bin froh, daß Parship das einzige wirklich seriöse Partnerportal in Deutschland ist.

"PARSHIP hat niveauvolle Mitglieder mit einem gehobenen Bildungs- und Einkommensstand. Die Verteilung von Frauen und Männern sowie die Altersstruktur sind ausgeglichen, das Gros der Mitglieder ist zwischen 30 und 55 Jahren alt. Sie werden bei uns nur Gleichgesinnte treffen: Durch seinen Aufbau und Anspruch zieht unser Service Menschen an, die ernsthaft auf der Suche nach einer festen Partnerschaft sind - und nicht bloß nach einem schnellen Flirt."

Ich bin mir sicher, würde PS diese Prämisse ändern, wären 80 % der seriösen Mitglieder weg und man würde hier ständig Anfragen in der Art bekommen: "Ey, was geht ab, stehst Du eher auf anal oder SM?".

Hier geht es um Liebe und nicht um sexuellen Lustgewinn. das scheint bei einigen Menschen nicht angekommen zu sein.
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #14
was hat seriösität damit zu tun, einen wichtigen punkt für partnermatching auszuklammern?
daß du bei sexuellen vorlieben offenbar gleich an schmuddelecke, unseriösität und niveaulosigkeit denkst, und meinst, sexuelle vorlieben wie sm wären irgendwie mit niedrigem bildungsstand oder dergleichen korreliert, ist doch umgekehrt eher zeichen von mangelnder bildung und emotionaler reife.
offenbar sind da viele ängste mit im spiel. daß es sexualität in form von schnellen flirts gibt, heißt nicht, daß sie nicht auch einen wichtigen ort in einer partnerschaft hat. und liebe und sex schließen einander nicht aus. sollte dir das wirklich ein so fremder gedanke sein?
hier sind drollige menschen unterwegs!
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #15
Ich habe keine Ängste. Ich habe schlicht und ergreifend keinen Spaß an Akrobatik, Erdrosselungsspieleren und Sex um des Sexes willen. Sex ist für mich eine Ergänzung und eine Vertiefung von geistiger Liebe. Ach, was rede ich hier eigentlich. Ich bin eben eher der geistige Typ als die Jägerin nach dem ultimativen Höhepunkt. Meine Kindheit war normal, ich muß nichts ausleben oder kompensieren und mir wiederstrebt jegliche Form von Dominanzverhalten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.