Nordwind

User
Beiträge
19
  • #31
Lieber Herr Ernst,
​vielen Dank für Ihre Antwort.
​Mittlerweile hat meine Situation an Anspannung zugenommen, da bei mir eine Schwangerschaft festgestellt wurde. Nach anfänglicher Überraschung freue ich mich sehr auf das Kind, mein Freund fürchtet sich etwas vor der neuen Lebenssituation, begreift dies nach eigener Aussage aber auch als ein großes Geschenk.
​Da sich unsere Gefühle füreinander nicht geändert haben, aber gerade im Hinblick auf die Verantwortung, die auf uns als werdende Eltern zukommt, ist es mir wichtig, die Kommunikation innerhalb unserer Partnerschaft zu verbessern, mehr Achtsamkeit und Respekt zu erlangen. Nach meinen Informationen bieten kirchliche Einrichtungen Paarberatungen an. Was halten Sie davon? Oder ist eine mehrstündige Therapie zielführender? Wie viele Sitzungen wären dafür nötig? Laut Branchenbuch existieren an unserem zukünftigen gemeinsamen Wohnort zahlreiche Paarberater, wie ist es möglich, aus dieser Fülle eine geeignete, kompetente Person auszuwählen?

Für Ihre Antwort möchte ich mich im voraus herzlich bei Ihnen bedanken.

Mit freundlichen Grüßen,
​Nordwind
 

Markus Ernst

Moderator
Beiträge
509
  • #32
Liebe Nordwind,


ich finde die Idee sehr gut, dass sie beide sich fachliche Unterstützung suchen wollen, um die bestehenden Konflikte zu bearbeiten. Wie Sie bereits schreiben, bieten kirchliche Institutionen im Rahmen der Familieberatung häufig auch eine Ehe- bzw. Paarberatung an. Die Qualität wird hier von Einrichtung zu Einrichtung sehr unterschiedlich sein, es kommt auf einen Versuch an. Grundsätzlich würde ich bei der Wahl einer Beratung auf die Qualifikation der betreffenden Person achten. "Paarberater", "Paar-Coach" etc. sind alles keine geschützten Berufsbezeichnungen und es tummeln sich viele schwarze Schafe auf diesem Markt. Seriöse Anbieter bieten normalerweise eine Probestunde zum gegenseitigen Kennenlernen an - schließlich muss die Chemie ja auch halbwegs stimmen.


Ich würde an Ihrer Stelle zunächst den Weg über eine kirchliche Institution gehen.


Herzliche Grüße und alles Gute,


Markus Ernst