Ed Single

User
Beiträge
675
  • #1

So verhindern Sie in 5 einfachen Schritten den Dating-Burnout (Blogartikel)

Auf Beziehungsweise bin ich über einen mysteriösen Blogartikel gestolpert:

Titel:
So verhindern Sie in 5 einfachen Schritten den Dating-Burnout

Link: https://www.beziehungsweise-magazin...-in-5-einfachen-schritten-den-dating-burnout/

In dem Artikel wird davon ausgegangen, dass es normal ist, dass man jeden Tag ein Real-Date hat. Eine extrem bemerkenswerte Annahme, die mich zu der Frage bringt: Sind die in der Redaktion von Beziehungsweise alle auf Drogen?

Was meint ihr dazu? :)
 

Ed Single

User
Beiträge
675
  • #3
Dürfte auch für Frauen betreffend eine grenzenlose Übertreibung sein.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #4
Ich hatte den ersten Satz des Artikels schon angezweifelt. Also Google bemüht und siehe da, das Phänomen ist zumindest bekannt.
Dabei wird es auch mit anderen Begriffen verknüpft wie z.B. Dating Apps.
Es hat wohl etwas mit dem häufigen Wecheslbad aus Hoffnung und Enttäuschung zu tun welches mit der Zeit zu einer emotionalen Abstumpfung führt. Irgendwann ist kein Kandidat mehr interessant genug. Kann keiner mehr interessant genug sein. Der Frust wächst während die Lust schrumpft.

Ich meine speziell hier in diesem Forum schon einige Themen gesehen zu haben die man auf dieses Phänomen zurückführen könnte.
 

Wolverine

User
Beiträge
10.157
  • #5
Auf Beziehungsweise bin ich über einen mysteriösen Blogartikel gestolpert:

Titel:
So verhindern Sie in 5 einfachen Schritten den Dating-Burnout

Link: https://www.beziehungsweise-magazin...-in-5-einfachen-schritten-den-dating-burnout/

In dem Artikel wird davon ausgegangen, dass es normal ist, dass man jeden Tag ein Real-Date hat. Eine extrem bemerkenswerte Annahme, die mich zu der Frage bringt: Sind die in der Redaktion von Beziehungsweise alle auf Drogen?

Was meint ihr dazu? :)

Falls Mann und Frau sich das antun möchte.. Jeden Tag. Ihr wisst selbst, dass es in der Anfangszeit bei Parship recht gut laufen kann mit Anfragen. Nun stellt euch mal vor, ihr seid bei einer dieser Dateing-Apps mit Wisch-Option und habt als Frau ein paar gute Bilder drinne. Attraktive Frauen kriegen da manchmal hunderte Nachrichten in der Woche. Die lesen sie aber bei weitem nicht alle, sondern klicken sie weg/ löschen sie und benutzen die Apps als Ego booster. Ich hab mich mit dem Thema befasst. Diesen Herbst selbst bei mehr als 10 Apps zum teil kostenpflichtige Profile gemacht. Um mal zu schauen wie das so ist. Hab alles probiert von T****r bis E***e P*****r

Der Artikel ist gut. Ich habs so erlebt. Ich kam mir irgendwann nur noch vor wie eine Banane im Laden, die nur gekauft wird, wenn sie makellos ist. Das führte zu Gefühlen von nicht genug sein etc. Bin echt froh hab ich alles deinstalliert. Ich seh nicht schlecht aus. Und werd auch mal zum Kaffee eingeladen von Frauen in der öffentlichkeit oder Arbeit oder so.. (Ob ich das jetzt gut finde oder nicht lassen wir mal..) Was ich damit sagen will ist, dass diese Apps nichts weiter sind als das, wofür sie entwickelt wurden: Spielautomaten und Geld zu scheffeln. Ausser du bist Justin Bieber oder so. Keine Ahnung.. Für die einen Ego-Booster. Für die andern wieder was Anderes. Aber bestimmt nicht um Leute einander näher zu bringen. Ich bin bei Parship hangen geblieben. Ich finds ganz nett hier.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Eliza

Ed Single

User
Beiträge
675
  • #6
@Wolverine = So wie Du es beschreibst, hattest Du zwar viele Real-Dates, aber es kam selten oder nie zu einer Beziehung. Das dürfte ein weiteres Problemfeld sein, über das selten berichtet wird, weil selten Männer mehr als eine Handvoll Real-Dates haben/hatten.

Wenn Du es so erlebt hast, wie im Blogartikel behauptet, heißt das noch nicht, dass es (die Situation) als normal betrachtet werden kann. Aber interessant, dass es das vereinzelt geben kann.
 

Wolverine

User
Beiträge
10.157
  • #8
@Wolverine = So wie Du es beschreibst, hattest Du zwar viele Real-Dates, aber es kam selten oder nie zu einer Beziehung. Das dürfte ein weiteres Problemfeld sein, über das selten berichtet wird, weil selten Männer mehr als eine Handvoll Real-Dates haben/hatten.

Wenn Du es so erlebt hast, wie im Blogartikel behauptet, heißt das noch nicht, dass es (die Situation) als normal betrachtet werden kann. Aber interessant, dass es das vereinzelt geben kann.

Ich hab nicht den ganzen Artikel gelesen sry.

Ich glaube ich hab das was falsch erklärt, dass du es so verstehst. Ich hatte nich EIN reales Date aus diesen Apps. Ich hatte ein paar interessante Bekanntschaften und ironischerweise eine Hand voll Anfragen für Freundschaft+, was ich aber nicht gesucht hab. Ausserdem hatte ich in dieser Zeit von 2 Frauen die Nummer 1:1 auf der Strasse und bei der Arbeit erfragt. Und bei beiden hats geklappt. Also 100% Erfolgsquote. Dagegen standen hunderte Likes/Nachrichten in den Apps. Apps für die ich auch noch Geld ausgegeben hatte.
Diese Apps sind nicht dazu da ernst gemeinte Dates zu erreichen. Ausser du bist ein Unterwäsche Model oder wohnst in einer grossen Stadt oder was auch immer das Geheimnis ist. Desshalb der Vergleich mit der Banane. Weils dort nur ums Aussehen oder die Fotos geht. (Ich bin zu 95% davon überzeugt, das auch wir zwei solche Fotos unden den richtigen Bedingungen / Fotograf etc. hinbekommen würden.. Das ist einfach nur eklig mit der Zeit. Und schadet dem Selbstbewusstsein.

Von daher hast du wohl recht. 5 Dates die Woche aus diesen Apps ist absolut unverhältnissmässig für normale Männer. Und Frauen gehen daran kaputt
Gewisse Abschnitte aus dem Artikel finde ich richtig. Nicht Alles.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sandbank

Gast
  • #9
„.....37 unbeantwortete Nachrichten, 98 Kontaktanfragen und 145 Likes für die eigenen Bilder....“ - hat das jemand schon mal auf seiner PS- App erlebt??
Und dann werfen wir einfach mal einen Blick ins Impressum dieses hochinteressanten Blogs. :rolleyes:

Zu deiner Frage:
Sind die in der Redaktion von Beziehungsweise alle auf Drogen?

also eine knappe Antwort: NÖ
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: ionchen and Tone
P

Philippa

Gast
  • #13
5 Dates die Woche aus diesen Apps ist absolut unverhältnissmässig für normale Männer. Und Frauen gehen daran kaputt
Bitte helft mir mal beim Rechnen: nur ganz wenige Männer haben 5 Dates die Woche. Die Frauen dagegen gehen kaputt an 5 Dates die Woche. Mein Gehirn spuckt da aus: Error

Manchmal habe ich den Eindruck, die meisten (normalen) Männer, halten weibliche Wesen nur dann für Frauen, wenn diese aussergewöhnlich attraktiv sind.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: BS1962

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #16
Bitte helft mir mal beim Rechnen: nur ganz wenige Männer haben 5 Dates die Woche. Die Frauen dagegen gehen kaputt an 5 Dates die Woche. Mein Gehirn spuckt da aus: Error
Ist doch ganz einfach: Da gibt es ganz viele Männer, die kaum je ein Date haben, und ein paar wenige Männer, die etwa 25 Dates pro Woche haben. :D

Als ich noch jünger war, hatte ich mal so eine Phase... Relativ frisch getrennt wollte ich die Online-Dating Welt ausprobieren. Ich hatte da auch so 3-4 Dates pro Woche. Ich vermute, wirklich Interesse hatte ich kaum. Sinnvoll (im Sinne einer Partnersuche) war das Ganze auch nicht. Ich fand die Lebensgeschichten, Beweggründe der Männer zur Partnersuche, Erfahrungen mit Ex-Partnerinnen und das Kennenlernen unterschiedlicher Menschen spannend. Und ja, mir gefiel auch die Aufmerksamkeit. :oops::D Irgendwann war ich dann auch schon zu Beginn so fair, ihnen zu sagen, dass ich nicht auf Partnersuche bin - viele wollten mich trotzdem noch treffen. Es war eine interessante Erfahrung, wiederholen würde ich sie trotzdem nicht. ;)
 

Wolverine

User
Beiträge
10.157
  • #21
Experte nicht nein. Ich studier Wirtschaftsinformatik nebenbei. Desshalb kenn ich mich mit den dunklen Seiten des Web etwas aus. Für mich war das auch ein Experiment, in wie fern man Dateing-Seiten überhaupt trauen kann. Ein Kollege hat mir ein Script (etwas Selbstausführendes) geschrieben, das von alleine Profile für Parship und co erstellt. Mit Antworten, Haut und Haaren. Jede Seite benutzt das behaupte ich jetzt mal. Auch die seriösen.
Diese und andere "seriösen" Seiten seh ich mir gern am guten alten PC an. Der ist bei mir auf nen 40Zoll "TV" geschaltet. Da seh ich auch kleine Fehler im Design. Ich mag das rumkrakeln am 5Zoll phone screen nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Antilover

User
Beiträge
691
  • #22
Auf Beziehungsweise bin ich über einen mysteriösen Blogartikel gestolpert:

Titel:
So verhindern Sie in 5 einfachen Schritten den Dating-Burnout

Link: https://www.beziehungsweise-magazin...-in-5-einfachen-schritten-den-dating-burnout/

In dem Artikel wird davon ausgegangen, dass es normal ist, dass man jeden Tag ein Real-Date hat. Eine extrem bemerkenswerte Annahme, die mich zu der Frage bringt: Sind die in der Redaktion von Beziehungsweise alle auf Drogen?

Was meint ihr dazu? :)
Naja, Beziehungsratgeber und Genderkollumnen kann ich aus diesem Grunde nicht ernst nehmen. Entweder spiegeln sie nicht annähernd das, was ein objektiver Dritter als "Realität" annehmen würde und wenn, verkomplizieren sie mit ihren strangen Regeln und Ansichten absichtlich alles.
 

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #23
Auf Beziehungsweise bin ich über einen mysteriösen Blogartikel gestolpert:

Titel:
So verhindern Sie in 5 einfachen Schritten den Dating-Burnout

Link: https://www.beziehungsweise-magazin...-in-5-einfachen-schritten-den-dating-burnout/

In dem Artikel wird davon ausgegangen, dass es normal ist, dass man jeden Tag ein Real-Date hat. Eine extrem bemerkenswerte Annahme, die mich zu der Frage bringt: Sind die in der Redaktion von Beziehungsweise alle auf Drogen?

Was meint ihr dazu? :)
Lächerlich... ich hatte noch nie ein Date aber ich denke auch dass man sowas in der Regel nur im Mainstream hat, da bin ich falsch und suche andere Angehensweisen z.B. unverbindliche Freizeitreffs.

Ich habe mich mal zeitweise als Frau ausgegeben... sehr erfolgreich abseits Datingplattformen, ich würde schon lange einen Mann haben (mehrere Dating wären möglich gewesen, abseits Datingplattformen). Für Partnerschafft offenbar unglücklich geboren.

Die Chancen-Ungleichheit ist aber echt extrem, schlechtestes vs. bestes Setting lässt Chancen gerne um das Tausendfache varieren, selbst wenn alles gewissenhaft ausgefüllt ist und man keine Fehler machte. Das ist auch eine Frage des Milieu welches diese Chance stark beeinflusst.

Ich kann mich selber nicht belügen und mache auch nichts vor, vieles erfordert einfach Kompatibilität, nur schon dass es überhaupt eine Chance hat. Würde ich mich verstellen kann ich Chancen jedoch gut erzwingen, also ich sehe es nicht als etwas ultimatives an aber das bin ich nicht... ich möchte ehrlich zu mir und Anderen sein, nur das ist wahre Liebe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolverine

User
Beiträge
10.157
  • #25
Ich glaube du hast meinen Post nicht richtig gelesen. Ich komme vom Fach. Ich studier Wirtschaftsinfo. Ein Teil davon ist ganz simples Programmieren mit Java und so. Der Kollege kennt sich damit aber viel besser aus und hat mir daher dieses Script geschrieben. Um mir zu zeigen wie es die Dateing Seiten machen, um mehr Männer auf die Portale zu locken.
Diese art von Software kommt sonst eher beim Testing zur Anwendung. Dort wird ein Portal erstellt und danach wird es mit solchen selbstausfüllenden Scripts "bevölkert" um zu testen wie es sich verhält. Ob die Infrastruktur im Hintergrund den Anfragen gewachsen ist etc...

Was für die Einen hier als grenzwertig akzeptabel klingt ist für andere Leute der berufliche Alltag. Ich frag mich auch immer, wie junge (Fach)ärzte Fuss um Fuss sezieren um dadurch zu lernen. In den Spitälern gibt es Kühltruhen voll mit Füssen und so. Mir wird beim Gedanken daran übel. Eine Ärztin, die ich kennen gelernt hab fands witzig...

Frooohe Weihnachten euch allen!! :D:D
 
Zuletzt bearbeitet: