Beiträge
259
Likes
5
  • #16
Zitat von REDHEAD:
Ich finde es verwunderlich, warum die Treffen so negativ beurteilt werden. Die Treffen haben nicht dazu geführt, dass du einen neuen Mann gefunden hast, so wie du es schilderst hört es sich jedoch so an als wären die Treffen nur vergeudete Zeit gewesen. Egal mit welcher Absicht, die Männer haben sich mit dir getroffen.

Ich glaube einfach nicht, dass jeder Mann sich mit einer bewussten Einstellungen dich zu hintergehen getroffen hat, das ist alles. War nichts an den Treffen schön oder hat einfach nur Spaß gemacht ? Der Eindruck, der vermittelt wird ist, es geht um gewinnen, aber Beziehung bedeutet nicht gewinnen oder verlieren.
Natürlich glaube ich nicht, daß diese Männer mich hintergehen wollten. wie kommst du bloß darauf?

Die Treffen waren so ja ganz nett, aber was bringt es mir tatsächlich? Ich muß ja nicht meine Zeit totschlagen und bin auch nicht so sehr daraif angewiesen, daß sich jemand erbarmt und mal mit mir ausgeht. Klar kann man es auch so sehen, Daten als Ausgehbegleitung. So sehe ich es aber nicht, ich will nicht jede Woche eine neue Ausgehbegleitung haben.^^

Man macht sich Hoffnungen, und danach hört man nie wieder was von den Leuten, allenfalls eine Absage. Es macht ja auch keinen Sinn, sich danach noch weiterzuschreiben. Aber ich falle dann auch jedesmal in ein kleines Loch. Man fand sich vorher nett und sympathisch, sonst hätte man sich nicht getroffen, danach ist dann alles vorbei, so als wenn einer oder etwas gestorben ist.
Da sind mir dann letztendlich Treffen mit echten Freunden lieber, ich weiß dann zumindest, daß ich sie danach auch noch wiedersehen werde und nicht der Kontakt abbricht.
Natürlich ist es auch frustrierend, wenn man verheißungsvolle Kontakte hat, sich austauscht, sich Dinge erzählt, am Leben des anderen etwas teilnimmt, und bums auf einen Schlag ist das alles schon wieder vorbei.
Man kann natürlich auch Dates haben, wo man vorher keinen Austausch hatte und sich dann erst die Basics erzählt, wo man wohnt, wieviele Kinder und Haustiere man hat und welche Hobbys, aber das liegt mir nicht, mich mit völlig fremden zu treffen über die ich gar nichts weiß.
 
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #17
Zitat von Sabina:
Natürlich glaube ich nicht, daß diese Männer mich hintergehen wollten. wie kommst du bloß darauf?

Die Treffen waren so ja ganz nett, aber was bringt es mir tatsächlich? Ich muß ja nicht meine Zeit totschlagen und bin auch nicht so sehr daraif angewiesen, daß sich jemand erbarmt und mal mit mir ausgeht. Klar kann man es auch so sehen, Daten als Ausgehbegleitung. So sehe ich es aber nicht, ich will nicht jede Woche eine neue Ausgehbegleitung haben.^^

Man macht sich Hoffnungen, und danach hört man nie wieder was von den Leuten, allenfalls eine Absage. Es macht ja auch keinen Sinn, sich danach noch weiterzuschreiben. Aber ich falle dann auch jedesmal in ein kleines Loch. Man fand sich vorher nett und sympathisch, sonst hätte man sich nicht getroffen, danach ist dann alles vorbei, so als wenn einer oder etwas gestorben ist.
Da sind mir dann letztendlich Treffen mit echten Freunden lieber, ich weiß dann zumindest, daß ich sie danach auch noch wiedersehen werde und nicht der Kontakt abbricht.
Natürlich ist es auch frustrierend, wenn man verheißungsvolle Kontakte hat, sich austauscht, sich Dinge erzählt, am Leben des anderen etwas teilnimmt, und bums auf einen Schlag ist das alles schon wieder vorbei.
Man kann natürlich auch Dates haben, wo man vorher keinen Austausch hatte und sich dann erst die Basics erzählt, wo man wohnt, wieviele Kinder und Haustiere man hat und welche Hobbys, aber das liegt mir nicht, mich mit völlig fremden zu treffen über die ich gar nichts weiß.
Das kann ich sehr gut nachvollziehen - die Enttäuschung, das Loch, die Funkstille danach ... immer wieder von vorne beginnen - nicht zu viele Emotionen reingeben, damit man nicht zu sehr verletzt wird, aber doch genug, um motiviert zu sein, sich treffen zu wollen - eine Gratwanderung
 
Beiträge
259
Likes
5
  • #18
Zitat von flower_sun:
Das kann ich sehr gut nachvollziehen - die Enttäuschung, das Loch, die Funkstille danach ... immer wieder von vorne beginnen - nicht zu viele Emotionen reingeben, damit man nicht zu sehr verletzt wird, aber doch genug, um motiviert zu sein, sich treffen zu wollen - eine Gratwanderung
das ist echt schwer und auch sehr anstrengend. Ich habe nicht so viele Resourcen, meine Kraftreserven sind limitiert. Das kommt dann auch noch hinzu.
 
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #19
Zitat von Sabina:
das ist echt schwer und auch sehr anstrengend. Ich habe nicht so viele Resourcen, meine Kraftreserven sind limitiert. Das kommt dann auch noch hinzu.
Ja, weil du ehrlich bist. Nach meinem letzten date ... ich hatte hier davon berichtet, alles lief prima, er sagte mir, es sein ein super toller Tag gewesen, er gab mir Wein aus seiner Winzergenossenschaft mit und machte mir noch ein anderes Geschenk .. hatte ich am nächsten Tag die mail im Postfach "er sucht ne Frau, die ihm den Rücken frei hält, ich hätte ja nen tollen Job" ... An diesem Tag rang ich mit meiner Fassung - war tagsüber mit meinen Freunden unterwegs, war aber bedrückt ... und in einem small talk mit meiner Freundin über diese ganzen Erfahrungen passierte es dann ganz einfach: Ich musste plötzlich richtig losheulen, fühlte mich nur noch einsam und verlassen ... hängt mir sogar immer noch etwas nach muß ich sagen ... meine sonst normale Stimmung ist irgendwie nur bei 70 von 100 (oder so ähnlich) .... Deshalb verstehe ich auch so gut, was du da schreibst!
 
G

Gast

  • #20
Ja, diese Funkstille, wenigstens eine winzige Antwort auf das Treffen wäre schon schön. Die Funkstille konnte ich nicht ertragen, habe dann nachgefragt, dann war alles klar. Und keine Antwort ist auch eine Antwort. Noch schlimmer fand ich aber das, als ich einmal die Funkstille wieder nicht aushalten wollte und dann geschrieben habe: "war schön blablabla, hast Du Lust auf ein erneutes Treffen?" Er: "ja, klar, ich fands auch schön in XXX mit Dir!" Mit falschem Städtenamen, dort hatten wir uns nie und nimmer getroffen. Gut, ich bin ja großzügig, drauf geantwortet: "Du meinst wohl YYY?" Er: "ja, klar, selbstverständlich hab ich YYY gemeint. Und wie war Dein Urlaub?" Ich war nie und nimmer im Urlaub. Tja, habe das ad acta gelegt und auch nie mehr was von ihm gehört.
Es geht aber auch anders, habe auch sehr aufmerksame Männer erlebt, die entweder ablehnend oder mit Blick auf eine Perspektive nach dem Treffen geschrieben haben.
Ist zwar überstrapaziert: aber ich kann nur sagen, Geduld und ja nicht runterziehen lassen! Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Auf jeden Fall lernt man Leute kennen, die man wahrscheinlich sonst nie getroffen hätte. Wer weiß schon, wofür das gut ist!
 
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #21
Zitat von Marlene:
Ja, diese Funkstille, wenigstens eine winzige Antwort auf das Treffen wäre schon schön. Die Funkstille konnte ich nicht ertragen, habe dann nachgefragt, dann war alles klar. Und keine Antwort ist auch eine Antwort. Noch schlimmer fand ich aber das, als ich einmal die Funkstille wieder nicht aushalten wollte und dann geschrieben habe: "war schön blablabla, hast Du Lust auf ein erneutes Treffen?" Er: "ja, klar, ich fands auch schön in XXX mit Dir!" Mit falschem Städtenamen, dort hatten wir uns nie und nimmer getroffen. Gut, ich bin ja großzügig, drauf geantwortet: "Du meinst wohl YYY?" Er: "ja, klar, selbstverständlich hab ich YYY gemeint. Und wie war Dein Urlaub?" Ich war nie und nimmer im Urlaub. Tja, habe das ad acta gelegt und auch nie mehr was von ihm gehört.
Es geht aber auch anders, habe auch sehr aufmerksame Männer erlebt, die entweder ablehnend oder mit Blick auf eine Perspektive nach dem Treffen geschrieben haben.
Ist zwar überstrapaziert: aber ich kann nur sagen, Geduld und ja nicht runterziehen lassen! Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Auf jeden Fall lernt man Leute kennen, die man wahrscheinlich sonst nie getroffen hätte. Wer weiß schon, wofür das gut ist!
Nah, wenn du dich daran nicht mal nur hochziehst! So hatte ich auch S. verstanden - also ich brauche keine wechselnden dates um meine Freizeit sinnvoll zu gestalten nach dem Motto "Ok, das hätte ich ja auch ohne das date getan"! Allerdings habe ich "taktisch oder strategisch" - ja, allen Ernstes, mir jetzt andersherum vorgenommen, dass ich 1. dates vorschlage oder ihnen zustimme zu Dingen, die ich tatsächlich ohnehin gerne selber tue oder tun würde (Schwimmbad, in Frankreich im Mammut einkaufen, oder, oder ...) Dann habe ich wenigstens doch noch etwas davon! :)
 
Beiträge
429
Likes
9
  • #22
Zitat von Sabina:
Natürlich glaube ich nicht, daß diese Männer mich hintergehen wollten. wie kommst du bloß darauf?

Die Treffen waren so ja ganz nett, aber was bringt es mir tatsächlich? Ich muß ja nicht meine Zeit totschlagen und bin auch nicht so sehr daraif angewiesen, daß sich jemand erbarmt und mal mit mir ausgeht. Klar kann man es auch so sehen, Daten als Ausgehbegleitung. So sehe ich es aber nicht, ich will nicht jede Woche eine neue Ausgehbegleitung haben.^^

Man macht sich Hoffnungen, und danach hört man nie wieder was von den Leuten, allenfalls eine Absage. Es macht ja auch keinen Sinn, sich danach noch weiterzuschreiben. Aber ich falle dann auch jedesmal in ein kleines Loch. Man fand sich vorher nett und sympathisch, sonst hätte man sich nicht getroffen, danach ist dann alles vorbei, so als wenn einer oder etwas gestorben ist.
Da sind mir dann letztendlich Treffen mit echten Freunden lieber, ich weiß dann zumindest, daß ich sie danach auch noch wiedersehen werde und nicht der Kontakt abbricht.
Natürlich ist es auch frustrierend, wenn man verheißungsvolle Kontakte hat, sich austauscht, sich Dinge erzählt, am Leben des anderen etwas teilnimmt, und bums auf einen Schlag ist das alles schon wieder vorbei.
Man kann natürlich auch Dates haben, wo man vorher keinen Austausch hatte und sich dann erst die Basics erzählt, wo man wohnt, wieviele Kinder und Haustiere man hat und welche Hobbys, aber das liegt mir nicht, mich mit völlig fremden zu treffen über die ich gar nichts weiß.
Wie du es jetzt ausdrückst vermute ich, dass deine Erwartungen zu hoch sind, das kann eine SB meist nicht leisten. Möchte damit ausdrücken die Enttäuschung ist gewissermaßen vorprogrammiert, hinzu kommt das die Gründe, warum sich Leute an einer SB anmelden eben nicht nur die Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft sind, sondern auch Sex, Egopuschen, Langeweile. Den anderen kann man nicht ändern, nur man selbst kann anders vorgehen.

Nun kannst du deine Strategie ändern, dazu kann ich aber nichts schreiben, weil ich nicht beurteilen kann wie du bist und nach welchen Kriterien du die Männer auswählst. Das ist möglich aber sehr viel schwieriger als sich einfach mit mehreren Männern kurz zu treffen.

Einfacher ist es sich schneller, vielleicht erst mal bewusst nur für eine halbe Stunde zu treffen ohne große Erwartungen. Vielleicht auf einen Snack nach Feierabend oder zum Einkaufen, halt irgendwas, was man sowieso machen würde und das dem Gegenüber auch so mitteilen. Damit man erst mal einen wirklichen Eindruck voneinander bekommt und damit die Enttäuschung nicht ständig so groß ist. Gelegentlich mal die Welt zu verfluchen inklusive der Männer ;-) und sich heulend mit einer Tafel Schokolade aufs Sofa zu verkriechen gehört einfach dazu um den Frust auch abzubauen. Man kann auch mal eine bösere Email an jemanden schicken von dem man sich schlecht behandelt fühlt, ändert zwar nichts, aber mir hilft so was auch manchmal um Frust abzubauen. Dabei sollte man aber keine Erwartung haben, dass der andere reagiert!

Weiß nicht, ob du Kinder hast, aber das ist aus meiner Erfahrung her so, dass Männer nicht sehr gerne auf die Rolle des Versorgers reduziert werden. Soll nicht heißen, dass alle Männer keine Frauen mit Kindern haben möchte manche Männer suchen auch gerade Frauen mit Kindern, sondern dass Männer in diesem Punkt recht schnell die Flucht ergreifen. Da ist es oft gut ein wenig sensibel mit dem Thema umzugehen, ein Howto habe ich nicht in der Tasche, nenne es nur als ein Punkt, den man selbst mal überdenken kann.

Die Kunst ist ein Ziel zu verfolgen und zu überlegen, wie man das eigene Ziel am besten erreicht und gleichzeitig die Erwartungen nicht zu hoch anzusetzen. Übersteigerte Erwartungen an sich selbst und/oder an den anderen führen fast immer zu Enttäuschungen. Die Energie, die nötig ist um konsequent an sich selbst und / oder an seiner Strategie zu arbeiten ist dann oft nicht mehr vorhanden. Vielleicht ist etwas für dich dabei mit dem du was anfangen kannst. Ein wenig mehr Ruhe und Gelassenheit können wir, glaube ich alle, in unserer etwas hektischen Welt ganz gut gebrauchen ?
 
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #23
Zitat von REDHEAD:
Wie du es jetzt ausdrückst vermute ich, dass deine Erwartungen zu hoch sind, das kann eine SB meist nicht leisten. Möchte damit ausdrücken die Enttäuschung ist gewissermaßen vorprogrammiert, hinzu kommt das die Gründe, warum sich Leute an einer SB anmelden eben nicht nur die Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft sind, sondern auch Sex, Egopuschen, Langeweile. Den anderen kann man nicht ändern, nur man selbst kann anders vorgehen.

Nun kannst du deine Strategie ändern, dazu kann ich aber nichts schreiben, weil ich nicht beurteilen kann wie du bist und nach welchen Kriterien du die Männer auswählst. Das ist möglich aber sehr viel schwieriger als sich einfach mit mehreren Männern kurz zu treffen.

Einfacher ist es sich schneller, vielleicht erst mal bewusst nur für eine halbe Stunde zu treffen ohne große Erwartungen. Vielleicht auf einen Snack nach Feierabend oder zum Einkaufen, halt irgendwas, was man sowieso machen würde und das dem Gegenüber auch so mitteilen. Damit man erst mal einen wirklichen Eindruck voneinander bekommt und damit die Enttäuschung nicht ständig so groß ist. Gelegentlich mal die Welt zu verfluchen inklusive der Männer ;-) und sich heulend mit einer Tafel Schokolade aufs Sofa zu verkriechen gehört einfach dazu um den Frust auch abzubauen. Man kann auch mal eine bösere Email an jemanden schicken von dem man sich schlecht behandelt fühlt, ändert zwar nichts, aber mir hilft so was auch manchmal um Frust abzubauen. Dabei sollte man aber keine Erwartung haben, dass der andere reagiert!

Weiß nicht, ob du Kinder hast, aber das ist aus meiner Erfahrung her so, dass Männer nicht sehr gerne auf die Rolle des Versorgers reduziert werden. Soll nicht heißen, dass alle Männer keine Frauen mit Kindern haben möchte manche Männer suchen auch gerade Frauen mit Kindern, sondern dass Männer in diesem Punkt recht schnell die Flucht ergreifen. Da ist es oft gut ein wenig sensibel mit dem Thema umzugehen, ein Howto habe ich nicht in der Tasche, nenne es nur als ein Punkt, den man selbst mal überdenken kann.

Die Kunst ist ein Ziel zu verfolgen und zu überlegen, wie man das eigene Ziel am besten erreicht und gleichzeitig die Erwartungen nicht zu hoch anzusetzen. Übersteigerte Erwartungen an sich selbst und/oder an den anderen führen fast immer zu Enttäuschungen. Die Energie, die nötig ist um konsequent an sich selbst und / oder an seiner Strategie zu arbeiten ist dann oft nicht mehr vorhanden. Vielleicht ist etwas für dich dabei mit dem du was anfangen kannst. Ein wenig mehr Ruhe und Gelassenheit können wir, glaube ich alle, in unserer etwas hektischen Welt ganz gut gebrauchen ?
Das ist mir zu viel Schmusekurs bei dir, sorry!
 
Beiträge
15.653
Likes
7.887
  • #24
Zitat von Sabina:
das ist echt schwer und auch sehr anstrengend. Ich habe nicht so viele Resourcen, meine Kraftreserven sind limitiert. Das kommt dann auch noch hinzu.
Naja, solange deine Reserven so begrenzt sind, wird es mit dem Daten wohl nichts. Vielleicht bist du nicht so weit, so reif, vielleicht ist dein Leben derzeit so kraftraubend, dass für das Daten und eine Beziehungsanbahnung wenig Zeit und Energie vorhanden ist?
 
D

Dr. Bean

  • #26
Zitat von Mentalista:
Naja, solange deine Reserven so begrenzt sind, wird es mit dem Daten wohl nichts. Vielleicht bist du nicht so weit, so reif, vielleicht ist dein Leben derzeit so kraftraubend, dass für das Daten und eine Beziehungsanbahnung wenig Zeit und Energie vorhanden ist?
pff
 
Beiträge
302
Likes
26
  • #27
Zitat von REDHEAD:
....oder zum Einkaufen, halt irgendwas, was man sowieso machen würde und das dem Gegenüber auch so mitteilen. Damit man erst mal einen wirklichen Eindruck voneinander bekommt und damit die Enttäuschung nicht ständig so groß ist.
TOPIDEE !!!

Ehrlich. Ich war schon in so vielen Wäldern, ich mag sie nicht mehr sehen. An einigen Stellen war ich bestimmt schon mit 7 oder 8 Datingpartnerinnen, einige Rentnerehepaare mit Hund fangen schon an zu tuscheln, weil ich doch einen ziemlich hohen Wiedererkennungswert habe.
Das mit dem einkaufen ist echt nicht schlecht, da kann man sich wirklich mal etwas kennen lernen. In Wald geht ja später auch noch....und wenn nicht: Wenigstens was vom Tagespensum geschafft. Ich werde das mal versuchen.
 
Beiträge
12
Likes
0
  • #28
Rofl, ist das dein Ernst gehst immer mit den Frauen in den Wäldern spazieren ? :) Einkaufen ist gut, da sieht man gleich, was so auf den Tisch kommt :)
 
G

Gast

  • #29