ladym

User
Beiträge
23
  • #1

Singlestatus nur vorgetäuscht

Ich habe auf Parship einen Mann kennen gelernt und nach sechsmonatiger Beziehung entdeckt, dass er schon seit Jahren eine Beziehung hat. Also in Beziehung war, noch bevor er sich auf parship angemeldet hatte. Was meint ihr dazu?
 
P

Philippa

Gast
  • #2
Hallo ladym!
Oh je. Das ist allerdings ziemlich übel. Ich hoffe, du bist emotional nicht an ihn gebunden, sondern kannst das Ganze verarbeiten und dann wieder frei sei für eine neue Beziehung.
Ich frage mich aber auch, wie es kommt, dass du das nicht früher gemerkt hast. Hattest gar kein aufsteigendes Misstrauen, oder hast du eher deinen Wahrnehmungen und Empfindungen zu wenig vertraut?

Und dann noch eine Frage: War das der von dir "Beziehungsphobiker" genannte Mann?

Ich wünsche dir alles Gute und das nächste Mal einen vertrauenswürdigen Partner!
 

Rubena

User
Beiträge
716
  • #4
Eigentlich seltsam, da er auf Parship doch bezahlen muss und ein Verhältnis viel eher auf den kostenlosen Plattformen realisieren kann. Wie hast Du es denn rausgekriegt? Eigentlich hätte es doch eher auffallen müssen, dass er wenig Zeit für Dich hat... o_O
 

ladym

User
Beiträge
23
  • #6
Eigentlich seltsam, da er auf Parship doch bezahlen muss und ein Verhältnis viel eher auf den kostenlosen Plattformen realisieren kann. Wie hast Du es denn rausgekriegt? Eigentlich hätte es doch eher auffallen müssen, dass er wenig Zeit für Dich hat... o_O

Bei einer Fernbeziehung ist das natürlich ganz einfach. Ich glaube, dieser Mann sucht auch ganz gezielt Fernbeziehungen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Ally

User
Beiträge
2
  • #9
Ich habe auch so einen Mann kennen gelernt. Ich bin schockiert wenn ich das lese. Als mir der Mann von seiner Beziehung erzählt hat, bin ich zusammen geklappt und musste behandelt werden. Ich bin mir so dumm vorgekommen. Aber die Psychologen haben mir gesagt, dass viele Männer das tun. Sie suchen sich eine Zweitfrau übers Internet. Sie Lügen, nehmen es in Kauf, Frauen absichtlich zu verletzen. Nicht nur die Zweitfrau, auch die eigene Partnerin, wenn sie hoffentlich davon erfährt. Mein Psychologe sagte mir, das ist kein Kavaliersdelikt, das ist kriminell. Und die Männer tun so als ob sie nichts besonderes getan hätten. Für mich ist das kein armer Kerl, für mich ist das ein Verbrecher. Ich bin so sehr verletzt und gedemütigt und mache mir dauernd Vorwürfe, warum ich das nicht eher gemerkt habe. Er ist jetzt bei seiner Familie, bei seiner Frau und seinen Kindern und tut so als wenn nichts gewesen wäre und hat gesagt, dass ich es hätte merken müssen. So eine Selbstgerechtigkeit das ist unerträglich. Er hat mir die Schuld gegeben. Dass ich ihn verloren habe tut mir nicht weh, aber das was er getan hat, die Demütigung, mich so ausgenutzt zu haben. Als meine Ehe auseinander ging, habe ich mich nicht so nieder geschlagen gefühlt wie heute.
 

ladym

User
Beiträge
23
  • #10
Liebe Ally,
ich kann alles was du sagst, sehr gut nachvollziehen. Mir ging es am Anfang genauso schlecht wie nach dem Tod meines Mannes, den ich über alles geliebt hatte. Ich habe mir auch enorme Selbstvorwürfe gemacht, zumal ich beruflich selbst in beratender Funktion und in einer Führungsposition war. Ich wollte nicht akzeptieren, dass mir das passiert. Es passiert eben schon. Ich hatte mich nach einer langen Zeit der Trauer
 

ladym

User
Beiträge
23
  • #11
verliebt, war blauäugig hatte eine riesige rosarota Brille auf. Ich hab mir das verziehen. Von arm spreche ich heute, da ich mir jedesmal, wenn mir der Mann in den Sinn kommt, mir solche Bilder schaffe, was für ein armes Würstchen der sein muss, immer wieder andere Frauen braucht, weil er zu wahrer Liebe einfach nicht fähig ist. Ja, es stimmt, das ist kriminell was solche Männer machen, es ist emotionale Gewalt, die leider noch nicht so geahndet wird wie körperliche Gewalt. Nach einigen ganz schweren Wochen ist es mir gelungen, mich wieder ganz meinem Leben zuzuwenden, mich mit Freunden zu treffen, meinem Lieblingssport nachzugehen, den Kontakt zu meiner erwachsenen Tochter intensiv zu pflegen, auch so kleine Dinge wie ein Besuch beim Friseur, bei der Kosmetikern sind kleine Hilfen.
Ich denke das parship-Team sollte sich intensiv mit dieser Thematik auseinandersetzen. Parship wird nicht verhindern können, dass so was passiert, aber man sollte die Frauen, die diese Hinweise geben sehr ernst nehmen, wirbt parship doch damit, dass es ein seriöses Institut ist.
 

Eureka

Moderator
Beiträge
166
  • #12
Hallo ladym, hallo Ally,

es tut mir leid, dass euch sowas passiert ist. Das ist in der Tat auch für uns ein schwieriges Thema, denn man sieht einem Profil üblicherweise nicht an, wenn jemand nur auf ein Abenteuer aus ist, aber so tut, als ob er auf ernsthafte Partnersuche ist.

Sobald wir aber entsprechende Hinweise haben, wenden wir uns auch an das entsprechende Mitglied, um da nachzuhaken oder je nach Fall andere Maßnahmen zu ergreifen. Um da mal unsere AGB zu zitieren:

"Aufforderung zur Stellungnahme im Falle des Verdachts von Vertrags- / Gesetzesverstößen, Sperrung der Nutzung bis zur Aufklärung von Sachverhalten (insbesondere bei mehreren Beschwerden anderer Kunden), Verwarnung eines Kunden, Ein- / Beschränkung bei der Nutzung von Anwendungen im Parship-Service, teilweises Löschen von Inhalten."

Wenn jemandem sowas passiert, dann bitte solche Profile melden, damit wir entsprechend eingreifen können. Zum Melden von Profilen haben wir eine entsprechende Funktion für euch eingebaut.

Ihr findet die Option "Profil melden" an zwei Stellen: Zum einen oben rechts in jeder erhaltenen Nachricht, zum anderen, ebenfalls im Menü oben rechts in jedem Mitglieder-Profil, welches man sich ansieht.

Einen schönen Wochenstart wünscht euch Eureka.
 
F

Friederike84

Gast
  • #13
Hallo ladym,

das klingt grauenvoll und tut mir Leid...
hast du seine Freundin/Frau in Kenntnis gesetzt?
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #14
Also in Beziehung war, noch bevor er sich auf parship angemeldet hatte. Was meint ihr dazu?
Das ist natürlich eine ganz harte Nummer. Habt Ihr über seine "vormalige" Beziehung mal gesprochen (z. B. wie lange die her ist bzw. warum es kaputt ging)? Hat er Dich da gezielt belogen?

Ich habe festgestellt, dass viele Männer nach einer "Gespielin" Ausschau halten und dabei nicht ansatzweise ein schlechtes Gewissen haben. Sie haben in ihrer Beziehung keinen Leidensdruck, nur sexuellen. Und eine Trennung ist auch nicht geplant (finanzielle Gründe, Kinder, "Loyalität" zur Ehefrau usw. usf.).

Ich frag inzwischen sehr genau nach und bekam bisher ehrliche Antworten. Natürlich kamen diese Männer bei mir dann auch nicht weiter. Wenn aber einer lügt (und das auch noch gut), hat Frau die A-Karte.....
 

Ally

User
Beiträge
2
  • #15
Liebe ladym, ich möchte noch ergänzen, was mir so große Probleme bereitet, er hat mich nicht gefragt. Er hat mir keine Wahl gelassen. Er hat mich für seinen Betrug benutzt, er hat mir keine Gelegenheit gegeben Nein zu sagen. Er hat mir 8 Monate lang eine Beziehung mit mir vorgespielt, da waren keine Zweifel. Ich hätte das nie mit gemacht, wenn ich es gewusst gehabt hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

chava

User
Beiträge
962
  • #16
Wenn jemandem sowas passiert, dann bitte solche Profile melden, damit wir entsprechend eingreifen können...
Ja, und ich kann bestätigen, dass Parship wirklich eingreift.
Ich hatte vor kurzem einen für mich sehr eindeutigen Brief bekommen, also von einem zahlenden Mitglied - sonst hätte er mich ja gar nicht anschreiben können. Gemeldet. Etwa nach einer halben Stunde war das Profil schon gelöscht! Also wurde mein Misstrauen von den PS Mitarbeitern nach deren Prüfung bestätigt und sie haben superschnell reagiert. Fand ich gut. Danke!

Geschützt ist aber keiner vor solchen Männern. Das ist auch mit ein Grund, weshalb ich nie eine Fernbeziehung will - weil ich ja nicht weiß, was er an den übrigen Tagen macht, die er nicht bei mir ist.
Um Vertrauen zu haben, muss eine Beziehung schon enorm stabil und man selbst ausreichend gefestigt sein. Und wenn man sich nie in seiner Wohnung trifft - wäre das auch ein großes Fragezeichen für mich.

Liebe @ladym - das nach einem halben Jahr Beziehung herauszufinden muss echt grausam sein! Ich wünsche dir sehr, dass du aus dem tiefen Loch möglichst schnell wieder raus kommst.
Ich hab zwei Mal ähnliches erlebt und suche trotzdem weiter nach einem Partner. Lieber ein paar schlechte Erfahrungen sammeln, fürchterlich leiden, und dann abhaken - als immer allein bleiben.
 

ladym

User
Beiträge
23
  • #18
Ja, und ich kann bestätigen, dass Parship wirklich eingreift.
Ich hatte vor kurzem einen für mich sehr eindeutigen Brief bekommen, also von einem zahlenden Mitglied - sonst hätte er mich ja gar nicht anschreiben können. Gemeldet. Etwa nach einer halben Stunde war das Profil schon gelöscht! Also wurde mein Misstrauen von den PS Mitarbeitern nach deren Prüfung bestätigt und sie haben superschnell reagiert. Fand ich gut. Danke!

Geschützt ist aber keiner vor solchen Männern. Das ist auch mit ein Grund, weshalb ich nie eine Fernbeziehung will - weil ich ja nicht weiß, was er an den übrigen Tagen macht, die er nicht bei mir ist.
Um Vertrauen zu haben, muss eine Beziehung schon enorm stabil und man selbst ausreichend gefestigt sein. Und wenn man sich nie in seiner Wohnung trifft - wäre das auch ein großes Fragezeichen für mich.

Liebe @ladym - das nach einem halben Jahr Beziehung herauszufinden muss echt grausam sein! Ich wünsche dir sehr, dass du aus dem tiefen Loch möglichst schnell wieder raus kommst.
Ich hab zwei Mal ähnliches erlebt und suche trotzdem weiter nach einem Partner. Lieber ein paar schlechte Erfahrungen sammeln, fürchterlich leiden, und dann abhaken - als immer allein bleiben.
Wenn es einen Brief gibt, dann ist das alles recht einfach, auch für Parship. Er hat mich über 6 Monate immer und immer wieder belogen, weshalb sollte er Parshipmitarbeitern die Wahrheit sagen. Es war für ihn auch keine Hürde, zu wissen, dass ich vom Schicksal schwer geprüft war, mein Mann nach vierjährigem Wachkoma verstorben war. Diese Männer schrecken vor nichts zurück!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ladym

User
Beiträge
23
  • #19
Hallo ladym, hallo Ally,

es tut mir leid, dass euch sowas passiert ist. Das ist in der Tat auch für uns ein schwieriges Thema, denn man sieht einem Profil üblicherweise nicht an, wenn jemand nur auf ein Abenteuer aus ist, aber so tut, als ob er auf ernsthafte Partnersuche ist.

Sobald wir aber entsprechende Hinweise haben, wenden wir uns auch an das entsprechende Mitglied, um da nachzuhaken oder je nach Fall andere Maßnahmen zu ergreifen. Um da mal unsere AGB zu zitieren:

"Aufforderung zur Stellungnahme im Falle des Verdachts von Vertrags- / Gesetzesverstößen, Sperrung der Nutzung bis zur Aufklärung von Sachverhalten (insbesondere bei mehreren Beschwerden anderer Kunden), Verwarnung eines Kunden, Ein- / Beschränkung bei der Nutzung von Anwendungen im Parship-Service, teilweises Löschen von Inhalten."

Wenn jemandem sowas passiert, dann bitte solche Profile melden, damit wir entsprechend eingreifen können. Zum Melden von Profilen haben wir eine entsprechende Funktion für euch eingebaut.

Ihr findet die Option "Profil melden" an zwei Stellen: Zum einen oben rechts in jeder erhaltenen Nachricht, zum anderen, ebenfalls im Menü oben rechts in jedem Mitglieder-Profil, welches man sich ansieht.

Einen schönen Wochenstart wünscht euch Eureka.
Danke Eureka für das Angebot. Uns beiden ist klar, dass man solchen Männern nur schwer beikommt, denn wenn die keine Skrupel haben eine Frau die sie liebt und mit der sie in einer Beziehung sind und eine liebevolle Beziehung vorspielen, nicht reinen Wein einschenken, dann werden die das parship gegenüber auch nicht tun. Ich habe mich im Forum gemeldet, damit andere Frauen vorsichtiger sind und klare Fragen stellen und klare Antworten verlangen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ladym

User
Beiträge
23
  • #20
Ja, und ich kann bestätigen, dass Parship wirklich eingreift.
Ich hatte vor kurzem einen für mich sehr eindeutigen Brief bekommen, also von einem zahlenden Mitglied - sonst hätte er mich ja gar nicht anschreiben können. Gemeldet. Etwa nach einer halben Stunde war das Profil schon gelöscht! Also wurde mein Misstrauen von den PS Mitarbeitern nach deren Prüfung bestätigt und sie haben superschnell reagiert. Fand ich gut. Danke!

Geschützt ist aber keiner vor solchen Männern. Das ist auch mit ein Grund, weshalb ich nie eine Fernbeziehung will - weil ich ja nicht weiß, was er an den übrigen Tagen macht, die er nicht bei mir ist.
Um Vertrauen zu haben, muss eine Beziehung schon enorm stabil und man selbst ausreichend gefestigt sein. Und wenn man sich nie in seiner Wohnung trifft - wäre das auch ein großes Fragezeichen für mich.

Liebe @ladym - das nach einem halben Jahr Beziehung herauszufinden muss echt grausam sein! Ich wünsche dir sehr, dass du aus dem tiefen Loch möglichst schnell wieder raus kommst.
Ich hab zwei Mal ähnliches erlebt und suche trotzdem weiter nach einem Partner. Lieber ein paar schlechte Erfahrungen sammeln, fürchterlich leiden, und dann abhaken - als immer allein bleiben.
Danke für die lieben Worte. Ja, die Wunden werden schon wieder heilen. Ich arbeite sehr daran!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.401
  • #21
Ich habe auch so einen Mann kennen gelernt. Ich bin schockiert wenn ich das lese. Als mir der Mann von seiner Beziehung erzählt hat, bin ich zusammen geklappt und musste behandelt werden. Ich bin mir so dumm vorgekommen. Aber die Psychologen haben mir gesagt, dass viele Männer das tun. Sie suchen sich eine Zweitfrau übers Internet. Sie Lügen, nehmen es in Kauf, Frauen absichtlich zu verletzen. Nicht nur die Zweitfrau, auch die eigene Partnerin, wenn sie hoffentlich davon erfährt. Mein Psychologe sagte mir, das ist kein Kavaliersdelikt, das ist kriminell. Und die Männer tun so als ob sie nichts besonderes getan hätten. Für mich ist das kein armer Kerl, für mich ist das ein Verbrecher. Ich bin so sehr verletzt und gedemütigt und mache mir dauernd Vorwürfe, warum ich das nicht eher gemerkt habe. Er ist jetzt bei seiner Familie, bei seiner Frau und seinen Kindern und tut so als wenn nichts gewesen wäre und hat gesagt, dass ich es hätte merken müssen. So eine Selbstgerechtigkeit das ist unerträglich. Er hat mir die Schuld gegeben. Dass ich ihn verloren habe tut mir nicht weh, aber das was er getan hat, die Demütigung, mich so ausgenutzt zu haben. Als meine Ehe auseinander ging, habe ich mich nicht so nieder geschlagen gefühlt wie heute.

Es tut mir sehr leid, was dir dieser Mann angetan hat. Ich hoffe, dir geht es inzwischen besser.

Die Aussage des Psyhologen kann ich zustimmen. Deswegen bin ich auch ungewollt Single, weil ich immer wieder solche Geschichten lese bzw. im Kollegenkreis erzählt bekomme. Erschreckend was viele Männer in unserer Gesellschaft Frauen und ihren eigenen Ehefrauen antun. Kein Wunder also, warum die meisten Scheidungen von Frauen eingereicht werden.

Hattest du die Möglichkeit, seiner Frau Bescheid zu geben? Wenn, hast du sie genutzt?
 

ladym

User
Beiträge
23
  • #22
Liebe ladym, ich möchte noch ergänzen, was mir so große Probleme bereitet, er hat mich nicht gefragt. Er hat mir keine Wahl gelassen. Er hat mich für seinen Betrug benutzt, er hat mir keine Gelegenheit gegeben Nein zu sagen. Er hat mir 8 Monate lang eine Beziehung mit mir vorgespielt, da waren keine Zweifel. Ich hätte das nie mit gemacht, wenn ich es gewusst gehabt hätte.
 

ladym

User
Beiträge
23
  • #23
Liebe Ally, ich hatte dem Mann eine Mail geschrieben, in der ich ganz klar und ruhig im das gesagt habe, was dir die Psychologin schon gesagt hat, dass das kein Kavaliersdelikt ist, dass das seelische Gewalt ist und die genauso eine kriminelle Handlung ist wie körperliche Gewalt. Ich hatte ihm geschrieben, dass er mir mit seinem Verschweigen und Lügen wie Wahl genommen hat, mich gegen ihn zu entscheiden und dass auch das Gewalt ist. Ich habe ihm dem Spiegel vorgehalten, ihm gesagt, was wohl herauskäme wenn seine Familie und alle ihm nahestehenden Menschen, wie in einem Film sein Doppelspiel sehen könnten. Wie würde er dann vor denen und vor sich selbst da stehen und dass er sich eingestehen soll, dass das dann einfach nur ER sein wahres ICH wäre und ob er sich vor diesem ICH nicht schämt. Ich habe ihm darin gesagt, dass ich die Schmerzen dieser Gewalt überwinden werde, auch wenn es schwer ist und mich freue auf die Zeit, in der er in meinem Leben überhaupt keine Rolle mehr spielt, gelöscht ist, als ob es ihn nie gegeben hätte. Ich war danach erleichtert, dass ich meinen Schmerz an ihn weitergegeben hatte und habe das getan ohne Erwartung was er damit macht. Das ist mir egal, wichtig ist, dass diese Gedanken an ihn gingen und von mir weg gehen. Lg und niemals von solchen Typen unterkriegen lassen. Also halt die Ohren steif!
 
  • Like
Reactions: Mentalista

claus1968

User
Beiträge
54
  • #24
Aber bitte liebe Frauen, pauschalisiert nicht, gebt uns ehrlichen Männern eine Chance. Es gibt eben solche, aber auch viele Andere. Einfach am Anfang nicht gleiche die rosarote Brille aufsetzen und alles etwas hinterfragen, ich glaube dann kann man so etwas vermeiden. Mir ging es andersherum ähnlich, allerdings wurde ich eher als Eifersuchtsgrund von einer Frau missbraucht. Eigentlich liebt sie einen Anderen, machte mir aber was vor und hat denjenigen mit mir Eifersüchtig gemacht. Als er dann auf sie reagierte wurde ich kurz und schmerzlos mit einer Whatsapp Nachricht abserviert. Aber deswegen zweifle ich nicht an allen Frauen .... Allerdings hat mir eine Frau mal gesagt ich sei zu gut, wir Frauen wollen Arschlöcher ...... was soll ich nur davon halten.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #25
Allerdings hat mir eine Frau mal gesagt ich sei zu gut, wir Frauen wollen Arschlöcher ...... was soll ich nur davon halten.
Lass Dir den Quatsch bloß nicht einreden.... Mit einem A-L. wird keine glücklich. Oft ist diese "zu gut" Argumentation nur eine Ausrede, weil es nicht gepasst hat / sie sich nicht in Dich verlieben konnte und sie Dir nicht wehtun wollte.
 
  • Like
Reactions: TPT

claus1968

User
Beiträge
54
  • #26
naja, ich wollte von der Frau nichts und sie auch nichts von mir, war so ein Gespräch unter Freunden. Ich bin eher so ein Typ, der gleich springt wenn eine Frau einen Wunsch nur andeutet, sie meinte dann wohl eher damit ich sollte mich da eher etwas zurück halten. Aber wir schweifen hier vom Thema ab .......