Beiträge
12
Likes
3
  • #1

Singledasein in Corona-Zeiten

Hallo ihr Lieben,

wie fühlt ihr euch jetzt eigentlich in Zeiten des Lockdowns als Single? Seid ihr recht einsam? Also ich stelle mir öfters vor, dass gerade jetzt eine Partnerschaft sehr schön sein könnte. Allerdings denke ich auch an die negativen Seiten - vielleicht klebt man zu sehr aufeinander und nervt sich nur gegenseitig.

Teilt gerne eure Meinungen mit mir!
Liebe Grüße
Vicky
 

ICQ

Beiträge
1.573
Likes
1.882
  • #3
wie fühlt ihr euch jetzt eigentlich in Zeiten des Lockdowns als Single?
Man sieht kein Lächeln mehr hinter den Masken.
Mir fällt auf, dass mir so ein gelegentliches freundliches oder auch strahlendes Lächeln fehlt.

Nicht einsamer als zuvor.

Also ich stelle mir öfters vor, dass gerade jetzt eine Partnerschaft sehr schön sein könnte.
Ja, das finde ich auch.
Es geht mir aber besser, wenn ich mir das nicht vorstelle.

Allerdings denke ich auch an die negativen Seiten - vielleicht klebt man zu sehr aufeinander und nervt sich nur gegenseitig.
Am besten denkt man nur an die negativen Seiten. Da fühlt man sich als Single gleich als Gewinner. ;)
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Femail-Me
Beiträge
221
Likes
186
  • #4
Hallo ihr Lieben,

wie fühlt ihr euch jetzt eigentlich in Zeiten des Lockdowns als Single? Seid ihr recht einsam? Also ich stelle mir öfters vor, dass gerade jetzt eine Partnerschaft sehr schön sein könnte. Allerdings denke ich auch an die negativen Seiten - vielleicht klebt man zu sehr aufeinander und nervt sich nur gegenseitig.

Teilt gerne eure Meinungen mit mir!
Liebe Grüße
Vicky
Das man aufeinander Klebt, glaub ich nicht, meisten hat ja gerade zu Anfang jeder seine eigene Wohnung. Man muss sich ja nicht jeden Abend sehen, da war ich auch vor Corona nie begeistert von. Wenn man schon zusammen wohnt ist das natürlich komplizierter, daher favorisier ich ja "getrennte Schlafzimmer mit Sitzgelegenheiten" in einer Wohnung, so das sich jeder mal zurückziehen kann. Das heisst ja nicht das man nicht zusammen im Bett schläft, nur halt mal jeweils beim anderen, oder auch mal alleine. Einige meiner befreundeten Pärchen, leben schon seit ihrem ersten zusammenziehen dieses Model und es klappt prima. Wenn man sich rund um die Uhr auf der Pelle hängt, sind Konflikte vorprogrammiert, nicht nur zu Corona Zeiten
 
  • Like
Reactions: Femail-Me, Megara, Rise&Shine und ein anderer User
Beiträge
16.059
Likes
8.097
  • #5
Hallo ihr Lieben,

wie fühlt ihr euch jetzt eigentlich in Zeiten des Lockdowns als Single? Seid ihr recht einsam? Also ich stelle mir öfters vor, dass gerade jetzt eine Partnerschaft sehr schön sein könnte. Allerdings denke ich auch an die negativen Seiten - vielleicht klebt man zu sehr aufeinander und nervt sich nur gegenseitig.

Teilt gerne eure Meinungen mit mir!
Liebe Grüße
Vicky
Wie geht es dir denn derzeit? Einsam? Oder warum fragst du?
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
516
Likes
370
  • #6
wie fühlt ihr euch jetzt eigentlich in Zeiten des Lockdowns als Single? Seid ihr recht einsam? Also ich stelle mir öfters vor, dass gerade jetzt eine Partnerschaft sehr schön sein könnte. Allerdings denke ich auch an die negativen Seiten - vielleicht klebt man zu sehr aufeinander und nervt sich nur gegenseitig.

Teilt gerne eure Meinungen mit mir!
Ich versuche mich abzulenken. Einsam fühle ich mich, da viele Freizeitangebote ersatzlos gestrichen wurden. Eine Partnerschaft wäre schön, so hab ich aber auch schon vor der Pandemie gefühlt. Etwas Ablenkung bekomme ich immerhin bei meinem Nebenjob.

Genervt bin ich von vielen Mitmenschen, da ich recht häufig beobachten kann, dass Hygiene- und Abstandsregeln nur sehr halbherzig umgesetzt werden. Europa ist halt auf dem Ego-Trip, deshalb auch diese hohen Infektionszahlen. Die Asiaten und Australier bekommen das wohl um einiges besser hin.
Meine einzige Hoffnung ist der Impfstoff, wenn das nichts wird oder die Zahl derer, die sich nicht impfen lassen können oder wollen doch sehr hoch ist, begleitet uns diese Pandemie wohl noch mindestens 5 Jahre...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.708
Likes
4.856
  • #7
Dann schau dir mal an, was deren Beschränkungskatalog umfasste, wie hoch die Strafhöhen beziffert wurden und wie lange der galt - trotz längst wieder niedriger Infektionszahlen (die 25 km Begrenzung (die dort wenig ist, weil sehr raumgreifend gebaut wird) wurde erst letzten oder vorletzten Montag aufgehoben). Insbesondere Melbourne, der am stärksten betroffenen Stadt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
516
Likes
370
  • #8
Dann schau dir mal an, was deren Beschränkungskatalog umfasste, wie hoch die Strafhöhen beziffert wurden und wie lange der galt - trotz längst wieder niedriger Infektionszahlen (die 25 km Begrenzung (die dort wenig ist, weil sehr raumgreifend gebaut wird) wurde erst letzten oder vorletzten Montag aufgehoben). Insbesondere Melbourne, der am stärksten betroffenen Stadt.
Tja, und wir haben hier die verschwurbelten Querdenker und ihre "Demos", die vor irgendwelchen ganz bösen Verschwörungen und Diktaturen warnen, selbstverständlich ohne irgendeinen Mindestabstand oder Masken, wie wieder neulich am Mittwoch in Berlin. Da wünsche ich mir manchmal Strafen wie in Australien...
 
Beiträge
12.456
Likes
6.589
  • #9
... selbstverständlich ohne irgendeinen Mindestabstand oder Masken, wie wieder neulich am Mittwoch in Berlin.
Sei doch froh, die werden dann durch das böse Corona alle ausgerottet.
Komischerweise scheint das zu dauern. Es gibt auch bisher noch nicht mal Berichte, daß unter denen die Seuche besonders grassierte. Merkwürdig, nicht. Da ist bestimmt 'ne geheime Verschwörung am Werk... 🤪
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh, Femail-Me and Provocateur
Beiträge
35
Likes
13
  • #10
Sei doch froh, die werden dann durch das böse Corona alle ausgerottet.
Komischerweise scheint das zu dauern. Es gibt auch bisher noch nicht mal Berichte, daß unter denen die Seuche besonders grassierte. Merkwürdig, nicht. Da ist bestimmt 'ne geheime Verschwörung am Werk... 🤪
@fafner..........menno, du übertreibst es echt! Wo lebst du denn, auf dem Mond?
Die Wahrheit liegt doch wie meist, irgendwo in der Mitte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.708
Likes
4.856
  • #11
Es gibt auch bisher noch nicht mal Berichte, daß unter denen die Seuche besonders grassierte.
JaNeeSchonKlar...

Und das obwohl sie sich bei ihrem Arzt mit dem Präfix "Querdenker" / "Corona-Leugner" / "Maßnahmen-Verweigerer" vorstellen und dementsprechend auch in die Statistik eingehen.

Und obwohl se sich so schön regional begrenzt aufhalten und nicht etwa durch die halbe Republik reisen und sich danach wieder in alle Himmelsrichtungen verteilen.

Und obwohl sie eine so tief verwurzelte Test-Affinität haben, dass jeder mit Symptomen (+Kontaktpersonen 1. Grades) auch relativ sicher identifiziert werden kann.

Und obwohl sie natürlich keinerlei Motivation haben, die eigene - direkte oder indirekte - Betroffenheit zu verharmlosen und unter den Teppich zu kehren.

Und obwohl - wie natürlich jeder weiß - außnahmslos jeder Infizierte immer Symptome entwickelt, die auch stets so stark sind, dass eine Erkrankung nicht verborgen werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Erin and LouA.
Beiträge
516
Likes
370
  • #12
Sei doch froh, die werden dann durch das böse Corona alle ausgerottet.
Komischerweise scheint das zu dauern.
Nein, ich bin nicht froh, weil Infizierte erstmal vollkommen symptomlos dieses Virus weiterverbreiten, zum Beispiel am Arbeitsplatz. Und zwar gibt es eine Qurantänepflicht nach bösen Auslandsreisen in Risikogebieten, aber nicht, wenn jemand bei einer Querdenker-Demo in Leipzig, Stuttgart oder Berlin war. Und wenn dann nach ein paar Tagen doch Symptome auftreten, werden diese Menschen ganz sicher angeben, dass sie eigentlich Corona-Leugner sind und munter demonstriert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mestalla, Erin and LouA.
Beiträge
14.656
Likes
12.165
  • #13
Nein, ich bin nicht froh, weil Infizierte erstmal vollkommen symptomlos dieses Virus weiterverbreiten, zum Beispiel am Arbeitsplatz. Und zwar gibt es eine Qurantänepflicht nach bösen Auslandsreisen in Risikogebieten, aber nicht, wenn jemand bei einer Querdenker-Demo in Leipzig, Stuttgart oder Berlin war. Und wenn dann nach ein paar Tagen doch Symptome auftreten, werden diese Menschen ganz sicher angeben, dass sie eigentlich Corona-Leugner sind und munter demonstriert haben.
Ach, das wäre bestimmt schon politisch und von den Medien ausgeschlachtet worden, die Demonstranten werden sicherlich registriert und auch ihre Handy und Bewegungsdaten.
Sind ja an der frischen Luft.
Glaub kaum, dass die mehr anstecken als unaufmerksame Pfleger oder Familien mit Kids, die in Bus/Schule müssen.
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Provocateur
Beiträge
613
Likes
671
  • #14
Ach, das wäre bestimmt schon politisch und von den Medien ausgeschlachtet worden, die Demonstranten werden sicherlich registriert und auch ihre Handy und Bewegungsdaten.
Sind ja an der frischen Luft.
Glaub kaum, dass die mehr anstecken als unaufmerksame Pfleger oder Familien mit Kids, die in Bus/Schule müssen.
Ah.. die Tausenden von Demonstranten warten vor der Demo mit Abstand in Einerreihe, bis sie von den Polizisten registriert werden und tragen auch schön immer ihr Handy mit dem Tracing App? Da könnte ich jetzt den hier nicht gern gesehenen "Kopf an Stirn" Smiley hinmachen, bin aber zu faul den zu suchen..
 
Beiträge
14.656
Likes
12.165
  • #15
Ah.. die Tausenden von Demonstranten warten vor der Demo mit Abstand in Einerreihe, bis sie von den Polizisten registriert werden und tragen auch schön immer ihr Handy mit dem Tracing App? Da könnte ich jetzt den hier nicht gern gesehenen "Kopf an Stirn" Smiley hinmachen, bin aber zu faul den zu suchen..
Unsere Corona App ist vermutlich die einzige, die sicher keine Daten überträgt.
Ansonsten behalt mal deinen Glauben, dass jeder anonym rumläuft und auch Personendaten nicht erhoben und ausgewertet werden.

Andersrum gefragt, wird durch Absperren und stundenlanger Zurückdrängens und Einkesselen, durch "Berieseln" mit Wasser und Tränengas die Ansteckungsgefahr nicht noch verstärkt?
 
Beiträge
14.656
Likes
12.165
  • #17
Es sei jedem frei gestellt ohne Handy durch die Gegend zu laufen, das Zugticket anonym aus dem Kasten kaufen, beim Einkauf bar zahlen etc. Wer mich dann "überwachen" kann, musst du mir jetzt aber erklären.
Bei uns sind Demos ja erlaubt, kein Grund sein Handy daheim zu lassen. Aber auch ohne gibts doch überall Überwachungskameras, bei Demos laufen eh mehr Polizisten und Reporter als Demonstranten rum die alles filmen.
 
Beiträge
613
Likes
671
  • #18
Spielt doch keine Rolle ob Demos erlaubt sind oder nicht. Ich und alle diejenigen die ich kenne, die an einer Demo (egal für oder gegen was, egal ob erlaubt oder nicht), lassen das Handy schön zu Hause. Damit eben genau nicht kontrolliert werden kann, an welchen Ecken man sich aufhält.
 
Beiträge
14.656
Likes
12.165
  • #19
Vorbildlich :) Viele wollen ja alles filmen, veröffentlichen und chatten. Musst doch zeigen, dass du dabei bist und bedroht wirst von links/rechts/polizei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.796
Likes
4.893
  • #20
Was mich an der Sache am meisten beschäftigt, ist diese Spaltung der Gesellschaft, die auf so vielfältige Weise passiert. Da kommt noch so viel auf uns zu...
 
  • Like
Reactions: Sassii
Beiträge
46
Likes
45
  • #22
Ich merke gar nicht so viel Unterschied zu vor Corona was das Singledasein betrifft. Ich bin gern allein und gern zusammen, beides kann man gestalten. Jetzt wünsche ich mir eine feste Partnerschaft aber Abwechslung habe ich auch ohne. Nur stelle ich so eine gewisse Gedämpftheit allgemein fest, wenn das noch lange geht, tut es der Gesellschaft nicht gut. Vor allem Alte und Jugendliche, die mittlere Generation ist vielleicht etwas krisenfester. Meine Tochter und ihre Freunde sind wirklich verwirrt, das ist tatsächlich die erste gesellschaftliche Krise, die sie erleben. Wenn man so behütet groß wurde zumindest.
Ich muss aber gestehen, dass ich mich nach wie vor mit Freunden treffe, zu zweit dann und nur kurz knuddeln aber die seelische Gesundheit braucht das, sonst dreht man am Rad
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
16.059
Likes
8.097
  • #25
Andersrum gefragt, wird durch Absperren und stundenlanger Zurückdrängens und Einkesselen, durch "Berieseln" mit Wasser und Tränengas die Ansteckungsgefahr nicht noch verstärkt?
Bevor das stundenlange Zurückdrängen usw. anfing, gab es genug Aufforderungen, da die Demonstration für aufgelöst erklärt wurde, freiwillig die Demo zu verlassen. Mehrfach. Es wollten viele nicht freiwillig gehen, also musste denen dann geholfen werden.

Zudem von dem Covid 19 Virus ja eh keine Gefahr ausgeht (laut der Demonstranten), bestand somit für die Corona-Demonstranten auch keine Gefahr einer Ansteckung.....
 
  • Like
Reactions: Mestalla
Beiträge
14.656
Likes
12.165
  • #26
Bevor das stundenlange Zurückdrängen usw. anfing, gab es genug Aufforderungen, da die Demonstration für aufgelöst erklärt wurde, freiwillig die Demo zu verlassen. Mehrfach. Es wollten viele nicht freiwillig gehen, also musste denen dann geholfen werden.

Zudem von dem Covid 19 Virus ja eh keine Gefahr ausgeht (laut der Demonstranten), bestand somit für die Corona-Demonstranten auch keine Gefahr einer Ansteckung.....
Wenn in den bösen Schurkenstaaten eine Demo für aufgelöst und gewaltsam beendet wird, würden sich die Medien und Politiker bei uns überschlagen vor Entrüstung 😉.
 
  • Like
Reactions: fafner and fraumoh
Beiträge
16.059
Likes
8.097
  • #28
HeyVicky, wo bist du? Geht es dir gut? Warum beantwortest du nicht meine Fragen?