Beiträge
6.850
Likes
10.871
  • #121
Wenn ich an den Fahrstuhl komme, verlangt es meine Kinderstube Hallo oder Guten Morgen zu sagen ... egal wer da steht.
Das ist sehr löblich! Leider erlebe ich es sehr oft, dass viele der angeblichen "Elite" die einfachsten Dinge nicht beherrschen oder nicht beherrschen möchten und ein "guten Morgen" schon Zuviel verlangt scheint. Sobald sie aber etwas brauchen oder wissen möchten, sind sie plötzlich pissfreundlich (tschuldigung, kann man nicht anders sagen).
Ich könnte Bücher mit solchen Geschichten füllen. Aber dass wäre zuviel Aufmerksamkeit solchen Menschen gegenüber. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #122
Das ist sehr löblich! Leider erlebe ich es sehr oft, dass viele der angeblichen "Elite" die einfachsten Dinge nicht beherrschen oder nicht beherrschen möchten und ein "guten Morgen" schon Zuviel verlangt scheint. Sobald sie aber etwas brauchen oder wissen möchten, sind sie plötzlich pissfreundlich (tschuldigung, kann man nicht anders sagen).
Ich könnte Bücher mit solchen Geschichten erzählen. Aber dass wäre zuviel Aufmerksamkeit solchen Menschen gegenüber. :D
Richtig; sie kennen dich nur, wenn sie Etwas brauchen. Diese Situation liebe ich ... :D Manchmal gönne ich mir dies auch am Fahrstuhl. Kleidermäßig bin ich beruflich unterlegen ... Eine Akademikerin kann nie Etwas offen stehen lassen. Ihr Anspruch verlangt das letzte Wort zu haben ... Da reicht schon: Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen guten Morgen ... Fatal, für sie bei mir ... eine richtig geile Situation. Da können 30s im Fahrstuhl verdammt lang sein ... :):D
 
D

Dr. Bean

  • #123
Richtig; sie kennen dich nur, wenn sie Etwas brauchen. Diese Situation liebe ich ... :D Manchmal gönne ich mir dies auch am Fahrstuhl. Kleidermäßig bin ich beruflich unterlegen ... Eine Akademikerin kann nie Etwas offen stehen lassen. Ihr Anspruch verlangt das letzte Wort zu haben ... Da reicht schon: Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen guten Morgen ... Fatal, für sie bei mir ... eine richtig geile Situation. Da können 30s im Fahrstuhl verdammt lang sein ... :):D
Zu empfehlen ist auch der "Bombe im Fahrstuhl" - Trick. Zu fährst morgens hoch und hörst beim Aussteigen im Hausflur, wer unten grad gedrückt hat und den/die kannst du nich leiden. Dann lässt noch ein kleines Fürzchen im Fahrstuhl stehen und schickst ihn wieder runter. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #124
Beiträge
594
Likes
793
  • #125
Ich hab mit REWE Kassierinnen und Siemens Handwerkern sowie anderen Handwerkern schon viel über Literatur und Politik gesprochen, während mir Akademikerinnen mit Mode, Bier, Fußball und Gewicht auf den Sack gingen (niemand aus dem Forum gemeint, ich rede von Geburtstagsfeiern anderer Menschen, wo man nicht nach 5 Minuten fliehen sollte)
PS ja manchmal möchte ich auch über Mode. Bier etc reden, aber man merkt dann schon keine Offenheit für andere Themen
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #126
Ich möchte keine Partnerin haben, die keine beruflichen Ziele hat, bei Audi am Band sitzt und sich auf den jählichen Urlaub auf Mallorca freut...
@D.VE : kennst du mallorca? das ist doch ein abgedroschenes vorurteil und damit habe ich nun auch den eindruck, dass du die leute doch sehr schnell in schubladen steckst.

sagt eine, die eigentlich in dein suchschema passen würde. habe eine uni aus verschiedenen perspektiven von innen gesehen. als studi, hiwi und assi. auf weiteres hatte ich dann keine lust mehr (auch wegen der arroganz des "geschätzten" uni-personals, die @Fraunette ziemlich treffend beschreibt).

Ich finde, man sollte studierten Wirtschaftswissenschaftlern sowie Sozialwissenschaftlern das Recht absprechen sich Akademiker nennen zu dürfen und Zack haben wir wieder mehr normal arrogante Menschen :)
@Dr. Bean : hey hey, kennst du diese leute wirklich? zwischen standard-BWLern und sozialwissenschaftlern liegen welten - wo wir doch grad bei vorurteilen sind :p
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #127
Ich hab mit REWE Kassierinnen und Siemens Handwerkern sowie anderen Handwerkern schon viel über Literatur und Politik gesprochen, während mir Akademikerinnen mit Mode, Bier, Fußball und Gewicht auf den Sack gingen (niemand aus dem Forum gemeint, ich rede von Geburtstagsfeiern anderer Menschen, wo man nicht nach 5 Minuten fliehen sollte)
PS ja manchmal möchte ich auch über Mode. Bier etc reden, aber man merkt dann schon keine Offenheit für andere Themen
Nimm die Menschen, wie sie sind und verschwende keine Gedanken, über Dinge, die Du nicht ändern kannst ... :) Es muss nicht jeder Deiner Meinung sein ... :)
 
D

Dr. Bean

  • #128
@Dr. Bean : hey hey, kennst du diese leute wirklich? zwischen standard-BWLern und sozialwissenschaftlern liegen welten - wo wir doch grad bei vorurteilen sind :p
Ja, ich hab meinen Fehler auch erst später erkannt. Ich meinte eigentlich Geisteswissenschaftler, bei meiner Aufzählung wären ja die ganzen Sprachwissenschaftler außen vor :D.
Aber Spaß beiseite, die Sowis waren schon ok. Da gingen wir immer hin mit 3 Männern und sonst waren da noch 200 Frauen. Dann pirschten wir uns an die Chef-Amazone heran und fragten, ob wir was zum Kiffen kriegen könnten. Die reagierte darauf mit einer Hasstirade über Männer und dass die ja das Schlechteste auf Erden verkörpern, sie schon 100 mal von Ihnen verprügelt wurde und sie sich jetzt auf ewig stark machen wird für Frauenrrechte ! Dann sagten wir: aber aber, wir sind doch Maschinenbauer.... und dann sagten sie auf einmal: oh, wie süß, ihr Armen, kommt mal her, wiev viel wolltet ihr noch? 50 Gramm, warte ich dreh Euch den Joint eben gleich. :)
 
D

Deleted member 21128

  • #130
D

Deleted member 22408

  • #132
Ich hab mit REWE Kassierinnen und Siemens Handwerkern sowie anderen Handwerkern schon viel über Literatur und Politik gesprochen, während mir Akademikerinnen mit Mode, Bier, Fußball und Gewicht auf den Sack gingen (niemand aus dem Forum gemeint, ich rede von Geburtstagsfeiern anderer Menschen, wo man nicht nach 5 Minuten fliehen sollte)
PS ja manchmal möchte ich auch über Mode. Bier etc reden, aber man merkt dann schon keine Offenheit für andere Themen
Aber es ist nicht repräsentativ!
Bedingt durch unsere verschiedene Bildung/Berufstätigkeit, die uns nachhaltig prägen, haben wir auch verschiedene Interessen, um das mal wertfrei zu formulieren. Und die sind halt in der Beziehung nicht kompatibel.

Aber es macht mir etwas anderes Sorgen: Charakter, Empathie, Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit finde ich hier im Datingprozess immer weniger vor, völlig unabhängig von der Bildung und sozialen Schichten.
Das einzige zuverlässige ist hier die Unzuverlässigkeit!o_O
 
D

Dr. Bean

  • #134
Ich bin Nerd, ich hab mit 99% der Gesellschaft nix gemeinsam... Eure probleme hätte ich gerne :)
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #135