Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #1

Single-Dichte in bestimmten Berufsfeldern?

Gibt es eine besondere Single-Dichte im Berufsfeld der Ingenieure und Geschäftsführer? o_OWenn ich meine Partnervorschläge aufrufe ist fast jeder der mir angepriesenen Herren entweder Ingenieur (es wird nicht gesagt welcher Art) oder Geschäftsführer. Selten ist ein Handwerker oder anderer Beruf dabei (doch ein Tier Artz [??]). Ich habe keine Einschränkungen gemacht im Bezug auf Einkommen. Ist das bei Euch ähnlich?
Das soll jetzt keine Beschwerde sein, mir kommt es nur so langsam merkwürdig vor.o_O
 
Beiträge
81
Likes
62
  • #2
Tierarzt käme mir sehr gelegen :)
In meinen Vorschlägen findet sich fast jede Berufsgruppe.
Architekten und Selbstständige sowie Beamte ein wenig häufiger.
Kein Grund zur Beanstandung :D
 
Beiträge
278
Likes
327
  • #3
Ich habe mit meiner Berufsbezeichnung sehr gehadert und versucht sie freundlicher und weniger abschreckend zu formulieren. Es soll doch auch ein Türöffner sein und nicht der Abschreckung dienen. Das wurde dann aber zensiert.
Gesehen habe ich sehr unterschiedliche Berufsgruppen. Interessanter Weise haben Männer aus meiner Berufsgruppe (eine sehr sehr männlich dominierte) eher schlecht mit mir gematcht.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20013

  • #5
Hast du das Parship matching zu Einkommen und Bildungsstand aktiv?
Das könnte eine Erklärung sein.

Eine weitere Erklärung könnten beschönigende Beschreibungen der Herren sein.
 
D

Dr. Bean

  • #8
Ich bin Ingenieur und dauerdicht.

Habe bei Einschränkungen zu Bildung und Einkommen "gleich oder mehr" angegeben und dann hatte ich nur noch 2 Ergebnisse. Das waren glaub ich die Betreiber der Seite :).
 
D

Dr. Bean

  • #15
Ab einer gewissen Grenze "kauft" Mann sich Frauen, da braucht's dann kein PS mehr.
"Ich bin Millionär, ich "geldshippe" jetzt". o_O
Ja so eine habe ich ja auch, Premium VIP Escort Girls, die findest du nicht im Internet, kommt immer am Wochenende bei mir vorbei und kümmert sich um mich, nach einer langen Arbeitswoche. Ich leg mich dann immer auf die Couch und fang an zu erzählen, wer mich mit dem Schäuffelchen gehauen hat und wie ich zurück gehauen hab. Auch erzähl ich, wie ich dem ganzen Aufsichtsrat mal wieder die Zukunft erklärt habe, mit möglichst vielen Worten, die Eindruck schinden, aber in der Zusammenreihung der Worte inhaltlich keinen praktischen Sinn ergibt. Auch habe ich ihr erzählt, dass die zwei neuen Frauen, die wir zwangsweise in den Vorstand berufen mussten, den ganzen Tag nur in Internetforen schreiben und da schon stellenweise über 5.000 Beiträge haben. Die haben das Arbeiten nicht erfunden !

Letztes Wochenende hat sie mir so lustige Tupftechnikbilder gezeigt, anscheinend konnte man darauf Fledermäuse erkennen aber ich hab nur Brüste gesehen.

Die ist echt toll :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: