Beiträge
950
Likes
38
  • #151
Zitat von Git80:
Siehst du, für dich ist der Flirt von koerschgen Glück. Und klar, es ist Glück dabei, wenn der Gegenpart darauf einsteigt. Der springende Punkt ist aber: Je öfter du flirtest, desto größer die Chance, dass eine Frau darauf einsteigt. Insofern kann man(n) schon an seinem Glück schmieden. Da man vor einem Flirtversuch nie weiß, wie die Reaktion ausfallen wird, fängt man sich auch den einen oder anderen Korb ein. Aber wenn man jegliches Risiko scheut, gibt es auch keinen Jackpot.
Naja, und nichts anderes mache ich ja. Nur eben nicht mehr initiativ im Real Life.
Mehr Versuche = mehr Chancen auf Erfolg. Das sagte ich ja von Anfang an. Also sind wir uns doch einig.

Glück ist nicht einfach nur dabei, sondern entscheidend.
Egal wie positiv/negativ du drauf bist. Erwischt du jemanden, der da nicht der Typ für ist, oder auch nur gerade in diesem Moment kein Bock drauf hat, dann wirds nix.
Beides Faktoren auf die du keinen Einfluss hast. Und es gibt bestimmt noch Dutzende mehr.
Den Mut aufzubringen, es zu versuchen, ist nur ein kleiner aber notwendiger Schritt, den man selbst in der Hand hat...... was danach alles zusammenkommen muss, ist... wahrscheinlich nicht aufzählbar und das entscheidet sie. Und auch das nicht alles bewusst. Faktoren, die du NICHT in der Hand hast.

Und natürlich denke auch ich, dass positiv mehr und größere Chancen bietet. Ist ja schon was logisches.
Dazu müssen aber auch die Lebensumstände und Erfahrungen passen. Das dichtet man sich nicht einfach dazu. Egal wie toll der Spruch von Mahatma Gandhi aus dem Oktoberblatt des Kalenders ist.
Meine Umstände und Erfahrungen sagen: 100% Erfolgsquote, bei Frauen, die sich aus dem Kennenlernen im Internet heraus mit mir im Real Life getroffen haben. Ich kann also auch das, wenn es ordentlich vorbereitet wird und ich eine grobe Idee habe, wer mir da begegnen wird.
0%, wenn ich im Real Life irgendwelche Annährungsversuche gestartet habe. Ist wohl logisch, dass man dann lieber das probiert, was funktioniert.

Auch wenns dann nicht ewig gehalten hat. Es waren lange und auch lohenende Beziehungen.

Ich hoffe, dass ich nun endlich ein rationales Verständnis erzeugen kann. Auch wenn mir dann wieder eine binäre Denkweise bescheinigt wird. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
409
Likes
25
  • #152
Zitat von Norman:
Ich weiß nicht wie mein anschreiben ankommt und mein Profil wäre gut wurde mir ja gesagt
Ganz einfach: Machs besser!

Wenn dir niemand Antwortet dann ist es wohl nicht das sympathischste Profil, dass diejenigen, die du angeschrieben hast gesehen haben.... Aufgabe erkannt? Dass keine groben Fehler drin sind, heißt ja nicht, dass du noch an der einen oder anderen Stelle etwas witziges erwähnen kannst, oder eine charmantere Formulierung finden kannst.

Ich hab glaub ich dreimal nach entsprechenden Überarbeitungsphasen mir in der Profilberatung abgeholt, ob das jetzt besser ist, und das was ich erreichen wollte damit erreicht hab etc.
...übrigens was ich erreichen wollte war nicht "dass mich endlich jemand mag" sondern "meinen Humor andeuten" oder "die Geschichte soll Lust auf Nachhaken machen" etc.


Zitat von billig:
Norman, dir kann keine/r hier helfen, denn du stehst dir selbst im Weg. Wenn du so dich wegduckst, dass möglichst niemand dich wahrnimmt, dann äh wirst du auch einfach nicht wahrgenommen. Ich finde es witzig, dass du schreibst, du könntest eine attraktive Frau nicht anschauen. Also mir ist das hier zu sehr Kindergarten. Keine Lust mehr. Sollen sich andere hier die Zähne ausbeißen.
Harte Worte, aber nicht von der Hand zu weisen! Ich kann dir absolut zustimmen.

Mit der Einstellung wird es nie was!
Ich hoffe, dass das so langsam ankommt, und dieses Winden und die Ausflüchte von Norman nur die anfängliche Panik vor allzugroßen veränderungen sind, und nicht weil er nicht verstanden hat, dass sich gerade eine self fulfilling prophecy schafft.


Zitat von Git80:
Du hast ja ganz am Anfang geschrieben, dass du "stattlich" bist. Ist jetzt mit Sicherheit kein toller Tipp, aber wenn du dich selbst unwohl fühlst und das Gefühl hast, aufgrund deiner Körperfülle ausgelacht zu werden, dann wäre Abnehmen wohl der erste logische Schritt.
Wenn das stimmen sollte, wärs ja genial!
Das Gewicht kann man noch am leichtesten ändern ... ich weiß wieviele Leute jetzt einen Reflex haben mich für die Aussage zu hauen... aber mein Liebesleben ging auch nach dem Verlust von 30kg los. Und das hab ich deswegen gemacht, weil mir irgendwann der Wunsch attraktiv zu sein (ich dachte halt das hängt vom Gewicht ab) stärker war als der innere Schweinehund.
 
G

Gast

  • #153
Hallo Norman,
wie sind denn so Deine Anschreiben? Vielleicht kannst Du hier mal das posten, was Du ungefähr so schreibst. Wenn Du magst. Noch etwas zu Deinem Profil (habe es mir noch einmal angesehen): es kommt so rüber, wie wenn Du am Liebsten zu Hause und in Deinem Garten wärst. Schreib doch noch rein, dass Du zu AC/DC Konzerte gehst, das ist ein guter Aufhänger und würde auch zu Deinem extrem hohen Unkonventionalitätsbalken passen. Das würde ich übrigens auch erwähnen. Oben, die Sprechblase ausfüllen mit "unkonventionell" usw., das macht Dich auch interessant.
 
Beiträge
37
Likes
1
  • #154
Zitat von Marlene:
Hallo Norman,
wie sind denn so Deine Anschreiben? Vielleicht kannst Du hier mal das posten, was Du ungefähr so schreibst. Wenn Du magst.
Da ich hier als Witz bezeichnet wurde und ich nicht will das man sich noch mehr Lustig über mich macht als wahrscheinlich jetzt schon werde ich wohl lieber garnichts mehr sagen...

Ich danke euch für die ganzen Vorschläge und Tipps
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #155
Zitat von Norman:
Da ich hier als Witz bezeichnet wurde und ich nicht will das man sich noch mehr Lustig über mich macht als wahrscheinlich jetzt schon werde ich wohl lieber garnichts mehr sagen...

Ich danke euch für die ganzen Vorschläge und Tipps
So ist das nunmal in einem Forum, da fallen auch mal Sätze, die man nicht so gern hört. Da musst du einfach drüber stehen. Es gibt ja offensichtlich noch Leute hier, die dich weiterhin ernst nehmen.

Wegen einer negativen Rückmeldung gleich die Segel streichen und komplett aufgeben ... kann man machen ... wenn es einem dann vielleicht doch nicht so wichtig ist....
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #156
Zitat von Norman:
Da ich hier als Witz bezeichnet wurde und ich nicht will das man sich noch mehr Lustig über mich macht als wahrscheinlich jetzt schon werde ich wohl lieber garnichts mehr sagen...

Ich danke euch für die ganzen Vorschläge und Tipps
Ausser billig kann ich niemanden erkennen, der sich über dich lustig gemacht hat. billig setzt man sowieso am besten auf die Ignore-Liste. Die boosted hier immer mal zwischendurch ihr Ego mit so Sprüchen.
Blöd ist leider, dass das Zitieren das Ignorieren unterwandert.
 
G

Gast

  • #157
Also, ich habe mich nie über Dich lustig gemacht, würde mit nicht mal im Traum einfallen. Aber, ich verstehe das schon, wenn Du nicht mehr etwas dazu sagen möchtest. Es geht doch ziemlich ans Eingemachte.
Mir ist noch etwas eingefallen: auf der Seite "www.nebenan.de" kann man sich mit seinen Nachbarn vernetzen, bez. Nachbarschaftshilfe, Spieleabende, Sich Kennenlernen, gemeinsame Unternehmungen, einfach Nachbarschaft mehr leben, ganz zwanglos und unkompliziert. Ich finde das toll, die Vereinzelung wird dadurch ein wenig aufgehoben.
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #158
Zitat von Norman:
Da ich hier als Witz bezeichnet wurde und ich nicht will das man sich noch mehr Lustig über mich macht als wahrscheinlich jetzt schon werde ich wohl lieber garnichts mehr sagen...
Das ist jetzt mal ne ganz vage Vermutung von mir, aber lieber Norman, kann es sein, dass du schon so sehr davon ausgehst, dass andere Menschen dich ablehnen, dass du dann vorschnell in gesagtem diese Ablehnung suchst und auch findest? Du hast bspw. geschrieben, dass du es kennst, an ner Gruppe vorbeizugehen und dann zu spüren, wie hinter deinem Rücken gelacht wird. Kann es nicht genausogut sein, dass in der Gruppe ein Witz erzählt wurde, sie über etwas ganz anderes lachen?
Da wären wir dann wieder an dem Punkt, dass wenn man schlechte Dinge erwartet, man unter Umständen selbst dazu beiträgt, dass diese Dinge eintreten. Egal, ob du hier weiter antwortest oder nicht, ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und dass du vlt. doch den einen oder anderen Tipp hier beherzigst.
 
Beiträge
2.313
Likes
1.422
  • #159
Zitat von Marlene:
Mir ist noch etwas eingefallen: auf der Seite "www.nebenan.de" kann man sich mit seinen Nachbarn vernetzen, bez. Nachbarschaftshilfe, Spieleabende, ...
Wozu braucht es da das World Wide Web? Es sind Nachbarn, die wohnen nebenan!

Zitat von Marlene:
Ich finde das toll, die Vereinzelung wird dadurch ein wenig aufgehoben.
?
Die wohnen neben dir, da begegnet sich man auch zufällig. Grüssen, Ansprechen, Smalltalk, da geht immer irgendwas... Oder auf einem Stadt-, Stadtteil- oder Dorffest...

Vermutlich geht es auch nicht darum den Nachbarn gezielter kennenzulernen, sondern darum, sich einer möglichen Ablehnung, Zurückweisung zu entziehen! Das kann ja so im Reallife öfters mal passieren, das der andere gar kein Kennenlernen will, oder nicht mit demjenigen der da aktiv geworden ist.

Aber das ist dann ja wieder des Pudels Kern, Ablehnung macht negative Gefühle, die dürfen nicht sein, das ist gemein, das ist persönlich - Geht ja gar nicht.
Meine Empfehlung: Einfach mal zulassen und ertragen lernen. Davon geht die Welt nicht unter. Das gehört zum Leben.
 
G

Gast

  • #160
Zitat von IPv6:
Wozu braucht es da das World Wide Web? Es sind Nachbarn, die wohnen nebenan!


?
Die wohnen neben dir, da begegnet sich man auch zufällig. Grüssen, Ansprechen, Smalltalk, da geht immer irgendwas... Oder auf einem Stadt-, Stadtteil- oder Dorffest...

Vermutlich geht es auch nicht darum den Nachbarn gezielter kennenzulernen, sondern darum, sich einer möglichen Ablehnung, Zurückweisung zu entziehen! Das kann ja so im Reallife öfters mal passieren, das der andere gar kein Kennenlernen will, oder nicht mit demjenigen der da aktiv geworden ist.

Aber das ist dann ja wieder des Pudels Kern, Ablehnung macht negative Gefühle, die dürfen nicht sein, das ist gemein, das ist persönlich - Geht ja gar nicht.
Meine Empfehlung: Einfach mal zulassen und ertragen lernen. Davon geht die Welt nicht unter. Das gehört zum Leben.
Es ist ja gerade dafür gedacht, um sich dann zu treffen. Gleichen Interessen nachzugehen, ein Stadtteilfest zu organisieren, Flohmarkt, sich über Lokalpolitik austauschen usw. Schau mal, es gibt Großstadtbezirke, da weiß man echt nicht, wer wo wohnt, ob das jetzt auf der Straße ein Nachbar ist oder nicht. Und im Aufzug oder Treppenhaus trifft man auch fast niemanden. Man weiß höchstens, wer direkt neben einen wohnt. Im Grunde genommen ist es so ähnlich, wie wenn man einen Zettel ins Treppenhaus hängt, mit "Gesucht wird:...." Ich finde, das ist eine Bereicherung. Grüßen macht man doch trotzdem. Smalltalk auch. Aber, das sich etwas daraus entwickelt, ist selten. Je mehr Wohneinheiten, desto anonymer. Außerdem kommt oft noch ein permanenter Wechsel dazu.
Das enthebt doch nicht, dass man auch außerhalb Kontakte sucht und offen ist, es ist eine Ergänzung und erleichtert dazu auch, Kontakte zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
768
Likes
27
  • #161
Zitat von Norman:
Da ich hier als Witz bezeichnet wurde und ich nicht will das man sich noch mehr Lustig über mich macht als wahrscheinlich jetzt schon werde ich wohl lieber garnichts mehr sagen...

Ich danke euch für die ganzen Vorschläge und Tipps
Das meinte ich mit du musst dir ein dickes Fell zulegen ^^ Steh über solchen Idiotischen Aussagen. Ich hab einige meiner Anschreiben auch ins Forum gestellt und habe super tipps bekommen die mir mehrere Antworten und ein Date eingebracht haben. Versuch es einfach und ignorier die leute die meinen dich so angreifen zu müssen. Du bist KEIN Witz, einige Menschen hier verstehen was du durchmachst und viele leute wollen dir helfen du musst dir nur helfen lassen ;-)
 
Beiträge
37
Likes
1
  • #163
Nach nun fast einem Jahr hier bin ich nun zu der Erkenntnis gekommen das es für mich wohl keine Partnerin gibt... Niemand hat geschrieben, niemand hat geantwortet, sogut wie niemand hat geschaut. Naja... Es war ein Versuch.
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #164
Hallo Norman,
Hallo PS'ler,
ich (M 30) bin selbst nagelneu auf dieser Plattform und habe / hatte, fast dieselben Probleme im Leben wie du. In der Schule (anders, als du es beschrieben hattest) und heute hatte / habe ich Freunde, auch weibliche, aber eine Beziehung hat sich bei mir nie ergeben. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich es durchaus versucht hatte. In zwei Fällen dachte ich, dass aus einer Freundschaft auch mehr werden könnte .. nun ja .. das Resultat daraus war eine Absage und Kontaktabbruch und eine Absage - immerhin gibt es da noch Kontakt. Danach verlor ich daran irgendwie das Interesse.
Ich war als Kind (und bis vor einiger Zeit) ein rundes etwas, welches meistens vor dem PC hing und wenig Lust hatte, raus zu gehen. Während der Schulzeit war ich zwar noch öfters unterwegs, mit Freunden in Clubs .. Discos .. etc., aber irgendwie hat mich das nach kurzer Zeit gelangweilt. Das ging Jahre lang so weiter (dick, PC Gamer, Freunde und Freundinnen aber keine Beziehung). Mit Frauen zu reden klappt (zumindest glaube ich das - die kann man ja nie durchblicken :D), aber sobald es darum geht, jemanden schöne Augen zu machen bzw. zu flirten, bin ich mal lieber ruhig. Aber, wie die meisten hier schreiben, ist das wohl nur eine Frage der Übung. Warum schreibe ich das jetzt .. nun ja. Vor einem Jahr (1,83m - 109kg - guter Gamescore!) hat‘s irgendwie klick gemacht und ich dachte mir: Allein ist ja ganz nett – aber zu zweit wäre auch cool. Also kaufte ich mir, weil es mir durchaus peinlich war, als fetter Klotz durch die Lande zu laufen, zu keuchen bzw. zu krabbeln .. was auch immer, einen Hometrainer und versuchte, zumindest mal mit dem Abnehmen anzufangen. Dazu ein wenig an der Nahrung gedreht .. immer nur ein wenig – von jetzt auf gleich passiert nichts. Irgendwann kamen dann die Laufschuhe und die Kilos flogen davon (bis heute ca. 25kg – ein bisschen muss noch). Hat sich daraus eine Beziehung ergeben? Nö .. aber das Selbstwertgefühl stieg ungemein und das, verzeih mir bitte, wenn ich das so sage, vermisse ich bei dir. In den meistens Antworten lese ich „das sagt sich leicht“ „euch fällt es leicht“ „man müsste / könnte / sollte“. Das mag heute so sein, dass es den Leuten leichtfällt, aber irgendwann macht man alles zum ersten Mal. Kein Meister ist vom Himmel gefallen. Was du allerdings selbst schaffen musst, ist der Anfang! Wird es schwer? Ohja .. das kann ich dir sagen. Manchmal hätte ich heulen können! Aber im Nachhinein war es das wert!
Zu den Aussagen hier, dass die Bilder nicht so wichtig sind .. ich glaube das nicht. Gerade in der heutigen Zeit, ist das Äußere leider meistens „wichtiger“, als die inneren Werte (Pech für dich und für mich ..). Wie du geschrieben hast .. was bringt es einem, wenn man nett schreibt und das Gegenüber durchaus Interesse hat, aber, sobald man Bilder frei gibt, schnell Schluss ist. Das, vermute ich mal, wird mich hier auch noch lange beschäftigen … oder um es anders zu sagen, Fotogen bin ich auch nicht wirklich (finde ich zumindest...).
Aber genug von meinem Geschreibsel .. Hast du denn in dem vergangenen Jahr was geändert, oder hast du versucht, es auszusitzen? Im ersten Fall, hast du meinen Respekt (was auch immer geändert wurde) – im zweiten Fall bliebe nur zu sagen: Beweg deinen Hintern!! *sry

PS: Wenn ein lieber Mod das hier lesen sollte, schaltet doch bitte mal meine Beiträge frei .. ich warte auf eine Profilbewertung :D - Danke!

Gruß
Christian
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #165
Moin Norman,

ich habe die ganzen Nachrichten nicht gelesen. Trotzdem möchte ich versuchen, Hinweise zu geben...

Ich kenne das von früher und es läuft bei mir immer noch nicht top. Aber der steinige Weg der letzten Jahre gab mir viele Erkenntnisse und auch Bestätigung. Ein paar Ideen für dich:

Real vor Online
Bevor du mit dem Onlinedating startest, gehe lieber mit Frauen im realen Leben ins Gespräch. Soll heißen: Übe das Gespräch und den Flirt mit ihnen (sind auch nur Menschen). Tuhe dies auf der Arbeit, beim Sport im Ehrenamt, beim Speeddating, was auch immer. Erwarte keine Erfolge aus den Gesprächen (Telefonnummer etc.) und aber sehe die Erfahung als Gewinn, die du sammeln durftest. Reflektiere die Gespräche die du hattest und versuche nachzuvollziehen, was du gesagt hast und wie du selbst reagiert hättest, wenn es jemand zu dir gesagt hätte.

Freunde als "Wingman"
Hast du Freunde, die ein bisschen erfolgreicher sind bei Frauen. Klemme dich an sie ran. Beobachte sie und lerne was sie machen. Kopiere sie nicht, sondern nehme dich den Verhaltensweisen an, hinter den du stehst (authentisch). Nimm dir das Herz in die Hand und spreche mit diesen Freunden drüber. Diese Ehrlichkeit wird gut ankommen. Nur ein Beispiel aus meinem Leben: Ich habe einen guten Kumpel der mich in der Studienzeit einige Aspekte des "Frauen kennenlernens" gelehrt hat. Entweder aus den beschriebenen Beobachtungen oder aus dem aktiven Gespräch mit ihm, wo er mir knallhart gesagt hat, was ich verbockt hat (Stichwort: Lernen).

Knoten durch Psychologen platzen lassen?
Möchtest du dich aktiv mit deinem Problem auseinander setzen, solltest du vielleicht zum Psychologen gehen. Das habe ich zwar nicht gemacht, aber ich würde das auch nicht als Problem sehen. Andere gehen wegen anderen Lebensproblemen zum Psychologen (und das nicht wenige) und du mit diesem. Ich glaube dieses, ich beschreibe es mal als "Selbstmitleid", bringt dich nicht nach vorne, da du dich nicht mit deinem Problem aktiv auseinander setzt. Aktiv auseinander setzen heißt, dass du dich mit dem Schmerz aktiv auseinander setzen musst. Dass geht nur, wenn der Kern des Problem gefunden und Handlungsmaßnahmen abgeleitet werden.

Ich weiss nicht wie viel blabla in meinem Text für andere da drin steckt. Mir war es nur mal wichtig zu sagen, dass der aktive Kontakt zu Frauen (Online lernst du nichts) wichtig ist und das deine Probleme durch "Semi" professionelle Hilfe analysiert werden und du dich zu Handlungen (z.B. aktives Ansprechen durch Speeddating) zwingst, auch wenn sie im ersten peinlich wirken und unangenehm wirkt.

Nebenbei
Ich weiss nicht wie du in echt aussiehst. Vielleicht muss du auch noch an deiner Auswirkung arbeiten. Klamotten, Styling etc. Wobei, wenn ich so überlege. Ich kenne auch verlodderte und ungepflegte Typen, die genug abbekommen. Die haben i.d.R. einfach ein derbes Selbstbewusstsein.

Ich wünsch dir alles Gute,
Gustaf