Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
607
Likes
0
  • #31
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

@ mary:
„Also diverse Daten abzufragen würde mir niemals einfallen.“
Mir auch nicht. Ich habe genommen, was sich bereits ergeben hatte, niemals jemanden unter Schwerverbrechergeneralverdacht gestellt und verlangt habe ich schon gar nichts. Lediglich gefragt, ob es ok ist, wenn ich die mir sowieso bereits bekannten Daten hinterlege.

@ mil:
Niemand hatte bis jetzt etwas dagegen und wenn jemand etwas dagegen gehabt hätte, hätte ich anhand der Reaktion entschieden, ob ich mich trotzdem mit ihm treffen würde oder nicht. Letztendlich ist mir selbst vollkommen bewusst, dass mich diese Vorsichtsmaßnahme vor rein gar nichts schützt und ich habe sie im Regelfall auch gar nicht angewandt. In drei Fällen habe ich mich auf den Weg in eine fremde Stadt gemacht und in genau diesen drei Fällen bin ich vorgegangen wie beschrieben.


Grundsätzlich bin ich aber mit euch beiden absolut einer Meinung. Mag daran liegen, dass ich eure Kriterien zu genüge erfülle, ich bin a) mit gesundem Menschenverstand, einer guten Menschenkenntnis und dem damit verbundenen verlässlichen „Bauchgefühl“ gesegnet und b) der Gruppe der klassischen Opferhaltungs-Typen nicht zugehörig.
Meine Vorsichtsmaßnahmen waren eher den Sorgen eines Teils des Kollegiums geschuldet und in keinem der Fälle auch nur ansatzweise von Nöten.
Leider gibt es aber eben auch einen bemerkenswert hohen Prozentsatz an Frauen und Männern (!), bei denen es mit gesundem Menschenverstand und Co. nicht besonders weit her ist. Das sind meine „Kunden“. Und die machen mich nach außen hin sensibel für dieses Thema – und das werde ich wohl auch bleiben.
 
M

Mary

  • #32
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

Mir auch nicht. Ich habe genommen, was sich bereits ergeben hatte
"Ergibt" es sich bei dir öfter, dass du dich mit potentiellen Dates über KFZ-Kennzeichen unterhältst? ;-))))

Sorry, das war jetzt irgendwie aufgelagt. Aber nix für ungut, bin eh wieder raus aus dem Thema.

Lg
Mary
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #33
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

@goldmarie

"Meine Vorsichtsmaßnahmen waren eher den Sorgen eines Teils des Kollegiums geschuldet und in keinem der Fälle auch nur ansatzweise von Nöten."

ok. meine empfehlung ist ja eher: wenn man sorgen anderer einen selbst betreffend für eher unzutreffend hält, ist es besser, die anderen von der eigenen zuversicht anzustecken, als die sorgen zu teilen und damit zu verdoppeln. auf so etwas versuche ich hier ja öfter hinzuweisen: daß es schon auch eine problematische auffassung von kameradschaft sein kann, wenn man etwa einander mit frust u.a. anstecken möchte. auch beim thema sicherheit geht das ganz schnell: menschen, die zuvor ein ganz gutes maß hatten, werden sorgen eingeredet, die sie so nicht haben müßten. beispiele in der gesellschaft dafür gibts genug.

"Leider gibt es aber eben auch einen bemerkenswert hohen Prozentsatz an Frauen und Männern (!), bei denen es mit gesundem Menschenverstand und Co. nicht besonders weit her ist. Das sind meine „Kunden“."

ich weiß nicht, welches deine kunden sind. ich glaube nur allgemein, daß riskantes verhalten keineswegs auf fehlen von gesundem menschenverstand zurückzuführen ist. es gibt unterschiedliche typen. und die gefahr ist groß, daß man ohnehin ängstliche noch ängstlicher macht. das war einer der ansatzpunkte für den satirischen kommentar.
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #34
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

Ich habe da bisher mit der Männerwelt Glück gehabt :) und ich möchte schnell ins RL. Alles andere ergibt mitunter unnötige Traumwelten. Dann schalte ich wieder einen Gang zurück. Natürlich möchte ich wissen, wer das ist und ich höre gerade am Anfang genau hin. Wo das Herz von voll ist, läuft der Mund nämlich von über... Dank den Suchmaschinen blättert sich doch heute in 0,nix das halbe Leben vor einen hin. Über beide Seiten. Das ist einfach so.

Vom letzten Date hätte im Freundeskreis gar keiner was gewußt, wenn nicht einen Tag vorher eine Freundin gefragt hätte, was denn die Männer so machen... da habe ich ihr dann davon erzählt. Ich wollte das erst mal für mich klären und hatte keinen Gesprächsbedarf, "was meinst du dazu...?" Das habe ich als gutes Zeichen für den Mann gewertet. Und er ist das Vertrauen auch wert, auch wenn es nicht bis zum Traualtar reicht...

Treffpunkt ist die Öffentlichkeit. Vorzugsweise bei mir in der Nähe. Ergibt es sich beruflich, einen Kaffee zusammen zu trinken, ist auch eine mir fremde Stadt in Ordnung. Ist dann ja meist tagsüber. Ich achte, wenn ich unterwegs bin, eh darauf, dass mein Handy voll geladen ist, stelle das aber dann auf lautlos.

Wem eine gute Portion Menschenkenntnis fehlt, der sollte sich natürlich so 'absichern', dass er/sie sich wohl fühlt. Dann lieber eine Sicherung mehr eingebaut, als wie eine zu wenig.
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #35
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

Ich finde es in der Tat unnötig, sich irgendwie "abzusichern", wenn man jemanden in einer Kneipe, Bar oder einem Restaurant trifft. Man würde sich ja auch dann nicht absichern, wenn man allein hingeht und dort zufällig jemanden kennenlernt.

Bei meinem jetzigen Date habe ich mich allerdings speziell abgesichert, es war allerdings auch "dating very special":
ich hatte 700 km Anreise und er hat mich mit seinem Auto an einem Bahnhof abgeholt, der 70 km vom Ort des Treffens entfernt war und ich bin eine Woche geblieben (habe das mit einem Urlaub verbunden), wobei zunächst offen war, wie oft/lange wir uns in dieser Woche treffen.

In diesem speziellen Fall habe ich einer Freundin alle seine Daten gegeben und mit ihr abgemacht, dass ich mich einmal am Tag per sms melde. Zudem haben wir uns vorher auf Facebook verknüpft - und er (der dafür Verständnis hatte) hat dann sogar kurz (nach meiner Ankunft) mit meiner Freundin telefoniert. Hat alles super geklappt und ich habe auch nicht wirklich gedacht, dass da irgendwas NICHT klappen könnte.
 
Beiträge
221
Likes
1
  • #36
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

Natürlich treffe ich Sicherheitsvorkehrungen vor dem 1. Date. Ich finde es auch ziemlich gewagt, wenn Männer das hier ins Lächerliche ziehen: Frauen sind nun mal mehr gefährdet und ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass ein Mann Angst vor sexuellen Übergriffen hat.

Die Vorsichtsmaßnahme Nr. 1 ist immer:
Treffen an öffentlichen Orten, die mir auch bekannt sind. - Dann kann eigentlich nicht viel passieren, außer man überlegt es sich spontan und unternimmt noch etwas anderes zusammen. Das hab ich auch schon einmal erlebt, der Mann wollte mich noch zum Essen in ein Ausflugslokal einladen und da ich per S-Bahn unterwegs war, nahm er mich im Auto mit.
Ich habe dann zwar zugesagt, ihm aber gesagt, dass ich mich eigentlich noch mit einer Freundin treffen wollte, ihr aber telefonisch absagen könne. Hab ich dann auch gemacht und dabei der Freundin eben gesagt, was ich mache (inkl. Name und Kfz-zeichen)
In manchen Fällen lege ich zumindest einen Zettel mit den Daten neben mein Telefon.

Aber wie gesagt, meistens treffe ich mich einfach nur an einem öffentlichen Ort.

Die Aussage, dass man auf sein Bauchgefühl und seine Menschenkenntniss vertrauen sollte, ist ein Blödsinn, denn wenn ich einen Menschen noch nicht einmal gesehen habe, kann ich ihn auch nicht einschätzen. Am Telefon kann man sich ganz schön verschätzen - selbst schon erlebt.
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #37
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

dochdoch, taube, das gibts schon: daß man andere anhand ihres geschriebenen einigermaßen einschätzen kann. wer das nicht so gut kann und auch kein freund von risiko ist, der sollte sich absichern. der simple rat, sich in der öffentlichkeit zu treffen, ist ja bereits x-mal gegeben worden.
als mann bei einem date belogen zu werden, hinsichtlich freundin, späterer verabredung undso, würde, wenn ich es merkte, der frau ziemliche minuspunkte bescheren. ich mag frauen, die aufrichtig mit ihren ängsten umgehen.
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #38
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

um es nochmal zu sagen:
kinder zu sagen, daß sie nicht einfach zu fremden ins auto steigen sollen, ist notwendig.
bei pubertierenden ein auge drauf zu haben, was sie so im internet anstellen, ist wichtig, wenn auch nicht immer einfach zu bewerkstelligen.
von einem für naiv gehaltene erwachsenen frauen mal ein bißchen über die welt aufzuklären, scheint auch sinnvoll, wenn man denn recht mit der eigenen einschätzung hat.
jetzt aber parship. in jedem zweiten email von denen wird mit der besonderen sicherheit geworben, werden tips zum richtigen, gefahrverringernden umgang gegeben usw.
weshalb zahlen die leute so viel für etwas, was es auf anderen boards kostenlos gibt? unter anderem wegen des sicherheitsgefühls. es ist anzunehmen, daß sie sich mit dem thema sicherheit beschäftigen.
mal ehrlich: glaubt ihr nicht, daß so ziemlich jede frau, die dort aktiv ist, weiß, was dafür spricht, sich in der öffentlichkeit zu treffen?
jetzt in einem kontext, da ständig jeder seine reflektiertheit und umsicht herausstellt. und wo sich offenbar zugleich viele schüchterne und sonstwie ängstliche bewegen.
denen ist sicherlich ein bärendienst erwiesen, wenn man ihnen zusätzlich irrationale ängste anrät.
klar, nichts spricht dagegen, sich über sicherheitsmaßnahmen auszutauschen.
und da erlebe ich eben so einiges an naivität, die an einem ganz anderen ort sitzt. etwa wenn geglaubt wird, daß die frage männer ja nicht betrifft, weil sie ja nichts zu fürchten haben. oder männer unter generalverdacht gestellt werden und damit die offene oder verdeckte weitergabe persönlicher daten ohne weiteres gerechtfertigt wird. usw.
von einer guten diskussion erwarte ich, daß sie sich nicht im abspulen von selbstverständlichkeiten erschöpft, und auch nicht, daß sie irrationale ängste verstärkt, sondern daß sie ein gutes maß verhandelt und bislang unterbelichtete gesichtspunkte stärker beleuchtet.
kann aber natürlich sein, daß nicht alle diese erwartungen teilen. es gibt die abenteuerlichsten motive dafür, sich mit schwierigen themen zu befassen. bis zum genuß am horrorfilm.
 
Beiträge
524
Likes
9
  • #39
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

Zitat von mil:
"Du armes Opfer angesichts der zahlreichen Frauen, die täglich vollendet vergewaltigt werden. Angesichts solcher Beiträge schäme ich mich ein Mann zu sein. "

das ist eine eher dumme äußerung. wir sind hier nicht in einem vergewaltigungsopferforum. daß es immer menschen gibt, die schlimmer dran sind, als man selbst, ist klar. man könnte in jeden jammerthread hier schreiben: was jammert ihr, ihr habt genug zu essen, während in afrika kinder verhungern.
kinderkinder.
genau weil diese deine gestrige ahnungslose auffassung und haltung nohc so weit verbreitet ist, gehen viele männliche gewaltopfer nicht zur polizei.
anstatt die vorurteile von vor vierzig jahren unreflektiert weiterzutragen, sollte man doch bitte mal was mitkriegen. ja,auch mann!
Bitte werden Sie nicht beleidigend, Mil!
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #40
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

@mods:
bitte einfach das posting lesen, worauf sich das bezog. wenn jemand straftaten verhöhnt, sofern sie an männern begangen werden, und mir fälschlich verharmlosung von straftaten unterstellt, ist es es noch eine ziemlich harmlose reaktion, die entsprechende äußerung als dumm zu bezeichnen. wenn von mod-seite solche äußerungen geduldet werden, bleibt es an mir, sie als das zu qualifizieren, was sie sind.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #41
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

Darüber habe ich mir wirklich noch nie Gedanken gemacht.

Ich treffe mich ohnehin in der Öffentlichkeit - in einem Lokal oder in Freien.
 
Beiträge
35
Likes
0
  • #42
Abholen mit Auto

Zitat von Andrea:
Falls ich abgeholt werde, lasse ich mir das KFZ-Kennzeichen geben und lege einen Zettel auf meinen Tisch mit den Daten des Mannes oder gebe sie jemandem.
Wenn ich eine Frau wäre, würde ich mich wohl niemals zum ersten Date mit dem Auto abholen lassen. Zumal das ja bedeutet, dasss man dann auch nach Haus gebracht wird.
Als Mann bin ich auch noch nicht im Auto eines Parship-Kontaktes mitgefahren.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J

Jenny Treibel

  • #43
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

Hattest Du schon Dates?
 
Beiträge
221
Likes
1
  • #44
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

@mil:
Du bist ein Mann und deshalb bin ich auch nachsichtig mit dir. Du hast wenig Ahnung über Gefahren, denen Frauen bei einem Date ausgesetzt sein können, denn du warst noch nie in so einer Situation.
Über das Treffen in der Öffentlichkeit muss nichts weiter gesagt werden. Aber es sollte jeder Frau zustehen, zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Ich tu keinem Mann damit weh. Wenn DU das als Beleidigung ansehen würdest, dann ist das dein gutes Recht, dann wärst DU aber auch genau der Mann, von dem ich hoffe, dass ich ihm nie begegnen muss.
Ich erwarte von einem Mann auch etwas Einfühlungsvermögen. Ich entkam in Alter von 17 Jahren nur knapp einer Vergewaltigung und nehme mir einfach das Recht, mich so abzusichern, wie ich es für gut und richtig erachte. Ein Meinung wie deine, geht mir dabei einfach a.A.vorbei, mehr nicht.
 
M

Mary

  • #45
AW: Sicherheitsmaßnahmen bei ersten Dates

Taube, tut mir leid, aber ich kapier es nicht.

Du bist knapp einer Vergewaltigung entgangen, steigst aber zu Männern ins Auto die du offenbar für nicht für vertrauenswürdig hälst, da du deiner Freundin sein Kennzeichen übermittelst.

Frage: Inwiefern schützt dich das davor, dass er dir Böses antun könnte????
Antwort: Gar nicht!
Was hättest du davon, wenn er im Fall des Falles mit dir in eine dunkle Ecke fährt, die Türen verriegelt ....
Nichts!
Was würde es dir bringen, zu wissen, welches KFZ-Kennzeichen dein Vergewaltiger auf dem Auto hat?
Nichts!

Irgendwie pack ich das nicht - ich lese das hier jetzt schon zum x-tem Mal und es entbehrt jeglicher Logik. Ich bin dafür dass man sich absichert, aber das was ihr da zum Teil erzählt, ist definitiv keine VORsichtsmaßnahme sondern das Gegenteil davon.

Lg
Mary
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.