Jolanda

User
Beiträge
153
  • #331
AW: she´s the one?

Eine Ergänzung noch zu meinem Beitrag von eben:
Wenn man böswillig sein wollte, könnte man sagen, du benutzt sie, um dich hier im Internet gut zu unterhalten....
 

suzanne

User
Beiträge
266
  • #332
AW: she´s the one?

Lieber Freitag,
mE sollten sowohl sie als auch Du das Buch einmal lesen. Es erklärt mE wirklich gut, wie es zu einer Depression kommt/kommen kann.
Aber ich gebe Dir Recht: Nach einer kurzen google-Recherche findet sich eine negative Kritik, und der glaubt man, da es auch schnell dort –*wie alles andere auch –*negativ zu bewerten ist. Eigentlich gibt es auch nichts zu verändern. Alles ist ja gut. Schlecht. Geschweige denn, hat diese Sichtweise etwas mit einem selbst und gelernten Verhaltensmustern (aus Überlebensnotwendigkeit in einer Phase der Abhängigkeit) zu tun. Alles ist negativ, plakativ und sinnlos. Ende, amen.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #333
AW: she´s the one?

Zitat von Jolanda:
Also, einerseits wundert mich etwas, wie viele gleich Probleme von "zu viel Verantwortung" oder "ausnutzen" sehen, bloß weil sich eine Freundschaft entwickelt mit einem Menschen, dem es schlecht geht bzw. der krank ist.

Mal ganz abgesehen von Details wie der Unterwäsche oder "wie eine alte Omma" - hast du, Freitag, schon einmal überlegt, dass vielleicht auch mal jemand ihrer Bekannten hier mitlesen könnte? So viel wie du in diesem Thread mittlerweile über sie geschrieben hast, könnte sie für jemanden, der sie etwas kennt, durchaus zu identifizieren sein. .
obiges wundert mich auch. es kommt mir so vor als wenn man jemandem mit depressionen die schlimmste ansteckendste seuche dieser erde unterstellt und dem man auf gar keinen fall nahe kommen darf. da wird schon ein gemeinsamer kinobesuch als gemeingefährlich interpretiert :)

zu der wäsche habe ich mich bereits oben geäussert und es versucht zu erklären was mich dazu bewegt auf sowas einzugehen.

ich bin mir sehr sicher dass niemand sie hier erkennen wird. keiner weiss wer ich bin oder wo ich lebe oder dass ich sie überhaupt kenne. keiner weiss wo sie gearbeitet hat und ich denke, so viele leute werden auch ihre unterwäsche nicht kennen. man sollte dieses forum nicht überschätzen. nicht jeder ist online auf partnersuche, sie schon gar nicht, foren interessieren die mehrzahl der bevölkerung nicht die bohne und ihre geschichte kennt ja auch keiner, da sie ja nur wenig leute kennt.
 

suzanne

User
Beiträge
266
  • #334
AW: she´s the one?

gut.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #335
AW: she´s the one?

Zitat von suzanne:
Alles ist negativ, plakativ und sinnlos. Ende, amen.
und eben das ist quatsch! sie hat durchaus interessen und hobbies. sie ist nicht in ihrem kerker gefangen und geht aus dem haus und unternimmt dinge und freut sich auch an etlichem. ihr schmeckt dieses gut, sie will in jenes lokal, in diesen film, also ich bitte doch wirklich darum, es etwas differenzierter zu betrachten.
nicht jeder depressive hat ständig hängende mundwinkel, heult nonstop und hängt den ganzen tag im bett rum.
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #336
AW: she´s the one?

Zitat von Freitag:
also: was ist "verkehrt" daran, wenn ich mich alle paar wochen mal mit ihr treffe, essen gehe oder ins kino gehe und wir dann auch mal ne halbe stunde lang über ihre lage reden??
.
Daran ist überhaupt nichts falsch, meiner Meinung nach. Im Gegenteil. Das ist nett und menschlich und normal.
Ein bisschen unbeschwerte Normalität, freundschaftliche Wärme und Zeit tut jedem gut. Schade, dass das scheinbar für viele schon unter Sternstunden fällt...
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #337
AW: she´s the one?

PS vielleicht gäb es weniger Depressionen, wenn es mehr Zeit und liebevolle Zuwendung gäbe
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #339
AW: she´s the one?

Zitat von faraway:
PS vielleicht gäb es weniger Depressionen, wenn es mehr Zeit und liebevolle Zuwendung gäbe
davon bin ich felsenfest überzeugt!
Zumindest nicht so stark ausgeprägte.
aber das ist der preis der egogesellschaft in der nur das Ich zählt. unabhängig sein, spass haben, und sich bloß nicht belasten mit dingen anderer leute. dafür gibt es ja schliesslich fachleute, an die man wunderbar delegieren kann!
früher gabs die familie, die gemeinschaft und den pfarrer, niemand war wirklich alleine. heute wurschelt jeder für sich rum und wenns irgendwo mal klemmt, schnell ab zur therapie und tabletten reinstopfen!
 

suzanne

User
Beiträge
266
  • #340
AW: she´s the one?

Also, lieber Freitag, da liegt offenbar ein Missverständnis vor. Wir schreiben evtl. aneinander vorbei.

Das «gut» bezog sich auf etwas anderes. Bzgl. des Umgangs mit Intimitäten ist solch ein Forum wohl immer problematisch. Besser, man/frau kennt im RL keinen «Freitag», der über einen 3. scheibt und mE die Disketion ihr gegenüber nicht wahrt (nicht, das es mir/jemandem erschliesse, wer sie ist), aber sie dann doch massiv übergriffig (Unterwäsche) verletzt.

Ich will Dich nur fragen (und Du schuldest mir KEINE Antwort): Warum schreibst Du hier? Über sie und Dich? Was erwartest Du Dir vom Forum?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Jolanda

User
Beiträge
153
  • #341
AW: she´s the one?

Zitat von Freitag:
ich bin mir sehr sicher dass niemand sie hier erkennen wird. keiner weiss wer ich bin oder wo ich lebe oder dass ich sie überhaupt kenne. keiner weiss wo sie gearbeitet hat und ich denke, so viele leute werden auch ihre unterwäsche nicht kennen. man sollte dieses forum nicht überschätzen. nicht jeder ist online auf partnersuche, sie schon gar nicht, foren interessieren die mehrzahl der bevölkerung nicht die bohne und ihre geschichte kennt ja auch keiner, da sie ja nur wenig leute kennt.

Naja, also wenn hier jemand liest, der oder die eine Bekannte hat, die Juristin ist, als Beamtin wegen Depression in den vorzeitigen Ruhestand versetzt wurde, neulich zur stationären Behandlung der Depression in einer Klinik war, noch bei ihrem Ex-Mann lebt (oder wie das gleich nochmal war) usw. usw., dann wird diese Person schon aufhorchen, auch wenn sie dich nicht kennt und nicht weiß, wo du wohnst. Wenn sie dem Bekannten oder der Freundin dann noch erzählt hat, dass sie angefangen hat, sich mit ihrem Steuerberater (o.ä. ich hab nicht mehr in Erinnerung, weswegen sie in deiner Kanzlei war) zu befreunden, dann dürfte es leicht sein, eins und eins zusammenzuzählen. Die Wahrscheinlichkeit ist vielleicht nicht sehr groß. Aber allein dadurch dass diese Möglichkeit besteht, halte ich dein Verhalten mittlerweile schon für einen Vertrauensbruch. Du lieferst ja kontinuierlich neue Informationen über sie. In diesem Forum kann ja jeder lesen, man muss ja gar nicht selbst auf Partnersuche oder gar bei Parship angemeldet sein...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #342
AW: she´s the one?

wie gut, dass ich einige finten in die geschichte eingebaut habe :)
auch dir ist bereits ein fehler unterlaufen in deiner zusammenfassung. aber ist gut so. spuren verwischen.

und man sollte dieses winzige forum mit der handvoll user in seiner reichweite nicht überbewerten. echt nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Jolanda

User
Beiträge
153
  • #343
AW: she´s the one?

Zitat von Freitag:
wie gut, dass ich einige finten in die geschichte eingebaut habe :)
auch dir ist bereits ein fehler unterlaufen in deiner zusammenfassung. aber ist gut so. spuren verwischen.

und man sollte dieses winzige forum mit der handvoll user in seiner reichweite nicht überbewerten. echt nicht.

Naja, dass nun MIR ein Fehler in meiner Zusammenfassung unterlaufen ist (du wirst sicher entschuldigen, dass ich mir nicht jedes Detail aus deiner Geschichte gemerkt und nicht den ganzen Thread nochmals durchgelesen habe) heißt nicht, dass jemandem, der sie kennt, nicht die richtigen Details ins Auge fallen und hängenbleiben.
Aber wenn du Finten eingebaut hast, mag das die Sache entschärfen.
Es ging mir wie gesagt weniger um die Wahrscheinlichkeit als ums Prinzip.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #344
AW: she´s the one?

ich verstehe was du meinst. ich hab aber gleich von anfang an einige finten eingebaut um die anonymität zu schützen.
 

suzanne

User
Beiträge
266
  • #345
AW: she´s the one?

@Freitag: Für mich bist Du nicht greifbar: Einerseits machst Du Dir Sorgen um die Dame, anderseits verspottest Du sie (Liebestöter). Einerseits fragst Du um Hilfe oder Rat, andererseits machst Du die Rückmeldungen runter. Du liest sie wohl manchmal auch gar nicht gänzlich genau.

Für mich stellt sich die Frage: Meinst Du diesen Thread hier ernst, weil Dir etwas an ihr liegt, oder ziehst Du hier nur eine Freitag-Show ab?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6.062
  • #346
AW: she´s the one?

Zitat von Freitag:
(...) also: was ist "verkehrt" daran, wenn ich mich alle paar wochen mal mit ihr treffe, essen gehe oder ins kino gehe und wir dann auch mal ne halbe stunde lang über ihre lage reden??

Gar nichts !

Aber ...

Zitat von Freitag:
ich brauch da keinen der auf mich aufpasst. es ist sicher gut gemeint, aber ich habe weder den ehrgeiz noch die befähigung sie zu "heilen" noch denke ich, dass es in meiner macht steht, ihr leben zu beeinflussen. will ich auch gar nicht.

... *selbstverständlich* beeinflußt Du ihr Leben - das tut jeder, der mit anderen in Kontakt steht ! Das ist wie in einem Mobilé : Stubbst Du es an einer (beliebigen ! ) Stelle an, kommen *ALLE* Teile in Bewegung !

Zitat von Freitag:
auch frage ich mich woher diese autoritätsgläubigkeit kommt, dass man als beamtin nur in den vorzeitigen ruhestand versetzt wird, wenn man wirklich ganz ganz schlimm krank ist? die wollten sie quitt kriegen, ihre erkrankung kam da gerade recht
Beweise, mein lieber Watson, Beweise ! ;-)

Bislang hast Du nicht einmal was in diese Richtung hier geschrieben.

Zitat von Freitag:
und in der freien wirtschaft als normale angestellte hätte sie vor dem arbeitsgericht mit derselben erkrankung vermutlich haushoch gewonnen. im beamtenrecht ist vieles möglich was woanders nicht durchgeht, in positiver als auch in negativer hinsicht.

Entschuldige, das ist Unsinn : Die Entscheidung der Behörde unterliegt genauso der Möglichkeit einer gerichtlichen Überprüfung wie die der Privatwirtschaft.

Zitat von Freitag:
soweit ich weiss steht ihr aber der weg wieder zurück in den beruf offen wenn sie wieder "fit" ist.

Auch das spricht gegen Deine Ansicht, daß sie sie nur "loswerden" wollten.

Mobbing von Kolleginnen und Kollegen heißt nicht, daß die Behörde (-nleitung) sich dem anschließt ... !

Noch was, Freitag : Ich habe den Eindruck, daß Du das Gefühl hast, Dich - wegen was auch immer ! - permanent verteidigen zu müssen. Womöglich rührt daher auch der Eindruck der "Bärbeißigkeit" ? Meinst Du, ich täusche mich da, oder könnte da was dran sein ?

Vielleicht schaffst Du es ja, Dich mal einen kurzen Augenblick "neben Dich" zu stellen und so zu tun, als ob die Situation und das, was hier geschrieben wurde, nichts mit Dir zu tun hätte, sondern "ganz normale (andere ! ) Forumisti beträfe !

Und nein : Ich greife Dich weder an noch werfe ich Dir etwas vor. Ich versuche nur, Dir einen anderen, ebenso denkbaren Blick auf die Dinge zu ermöglichen ... ! ;-)

Gruß,

Joachim.

Gruß,

Joachim.
 

Claudi

User
Beiträge
710
  • #347
AW: she´s the one?

@Freitag:
:))) Ich finde, sie passt perfekt für Dich. Dass Du ausgenutzt werden könntest, befürchte ich gar nicht. Da ist absolut stimmig mit dem Bild von Dir und Deiner Lebenshaltung, das/die Du hier im Forum präsentierst. Du führst eine wunderbare Nicht-Beziehung mit einer faszinierend-kaputten Frau, die das beknackte System auf dem Gewissen hat. Die Dich nicht will und Du sie auch nicht. Und vor lauter Glück meckerst Du hier leise vor Dich hin (Pute, Schatten, Unterwäsche...es war ein schöner Abend,oder?). Gib zu, Du genießt es, das Hadern, das Zetern, das Anprangern. Und alles in ihrem Namen, als ihr Ritter (in verbeulter Rüstung mit schwarzem Existenzialisten-Rolli drunter und den Kaktus und den Stinkefinger im Wappen ;-)). Es ist was es ist, sagt die Liebe...
 

carlo

User
Beiträge
1.244
  • #348
AW: she´s the one?

@ Claudi

So hätte ich es nie auf den Punkt bringen können! Chapeau!! :))

Interessant ist ja, wie wir immer wieder selbst die "besten" Beweise für unser geschlossenes Weltbild produzieren. - Da muß ich jetzt auch noch mal `ne Runde drüber sinieren. - Zeit zum Rasen mähen. ;-)

Merci!!

Carlo
 
Beiträge
306
  • #349
AW: she´s the one?

Zitat von faraway:
PS vielleicht gäb es weniger Depressionen, wenn es mehr Zeit und liebevolle Zuwendung gäbe
Schöner Gedanke :)

Zitat von Freitag:
ich bin mir sehr sicher dass niemand sie hier erkennen wird.
Unverhofft kommt oft. :D Es kommt doch am Ende immer mal wieder ganz dumm - von daher ist es doch ein unnötiges Risiko. Am besten wäre es, wenn du alles so formulieren würdest, wie du es auch in ihrer Gegenwart bzw. in Gesellschaft ihrer Bekannten sagen würdest.
Aber: Die Gedanken sind dennoch sehr wichtig. Ich denke, dass ich die von dir geschilderte Funktionsweise gut nachvollziehen kann ("sich eine potenzielle Beziehung schlechtreden"). Das solltest du dann auch (unbedingt!) beibehalten - nur etwas "sanfter" bzw. "alltagstauglicher" (so gut wie es eben geht für dich - sind ja alle nicht perfekt). Wäre gewiss auch in ihrem Interesse.

Zitat von Claudi:
Und vor lauter Glück meckerst Du hier leise vor Dich hin (Pute, Schatten, Unterwäsche...es war ein schöner Abend,oder?). Gib zu, Du genießt es, das Hadern, das Zetern, das Anprangern.
Das Meckern hat er doch ganz klar funktionalisiert und auch so auf faraways Nachhaken herausgestellt. Ich weiß nicht, ob er es von Anfang an gezielt so genutzt hat, aber im Nachhinein hat er doch bereits selbst diese Zuordnung getroffen.
Und er hat doch ganz oft betont, dass er keine Partnerschaft will, sondern einfach diesen Kontakt/ diese (Alltags-)Beziehung zu der Person sehr mag und schätzt. Ich frage mich, ob das Problem wirklich in seiner Wahrnehmung liegt oder eher daran, dass hier im Forum m.E. immer das Bild einer "perfekten Partnerschaft" vermittelt wird: Da gibt es einen Gegenpart, der alle(!) Bedürfnisse erfüllt - den man unbedingt im Leben braucht und der alle anderen Kontakte komplett überflüssig macht. Und jetzt fühlt es sich so an, als würde so lange daran heruminterpretiert werden, bis man seinen Kontakt auch in dieses Schema stopfen kann (wahrscheinlich auch deshalb immer diese Hinweise bezüglich "pass auf dich auf" etc.). Als ob er sich unbedingt an diesem einen Menschen "aufgeben" wollen müsse...

Zitat von Freitag:
dann zerbricht die ehe nach 20 jahren, man merkt, dass man eigentlich nur noch kollegen kennt und keine echten freunde mehr hat, dann fällt der job auch weg und dementsprechend schläft der kontakt zu den exkollegen auch ein. und dann stehst du aufeinmal ganz alleine da. was macht man dann? neue freunde findet man jenseits der 40 nicht mehr so schnell und schon gar nicht mit depressionen. ein teufelskreis.
Habe die letzten Jahre eine ähnliche Situation in der Verwandtschaft erlebt (25 Jahre Ehe, kein großer Freundeskreis und Arbeitskollegen wirklich nur zum Arbeiten) - allerdings eine durch die "Natur" beendete Ehe. Allerdings war und bin ich da immer noch total fasziniert, wie stark Menschen dann kämpfen (auch wenn viele von außen immer nur von "Jammern" sprechen). Da werden komplette Lebenskonzepte umgekrempelt.
Was mir gerade noch einfällt: Wenn sie berentet ist, dann steht eigentlich (in der Theorie *g*) sehr viel Geld zur Wiedereingliederung zur Verfügung. Vielleicht kann man etwas Spannendes für sie finden? Oder vielleicht mag sie auch einen Cut machen und zu ihrer Familie ziehen?
Zwecks Therapeutin: Oftmals mag man auch die Menschen, die einen weiterbringen, gar nicht so sehr - aber das muss sie für sich abwägen. Falls aber auf lange Sicht keine Weiterentwicklung für sie sichtbar ist, dann dürfte doch eventuell ein Wechsel möglich sein? Vielleicht fehlt ihr dafür auch nur ein Gedankenanstoß von außen? :)
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #350
AW: she´s the one?

ich frage mich manchmal, ich frage mich immer öfter.
Warum soll etwas nicht Liebe sein, nur weil es nicht Liebe "ist"
Love has many faces.
Manchmal sehe ich das Gesicht der Liebe im Beziehungsmantel nicht mehr.
Er/sie muss, soll , ich will, ich brauche, ich fordere...damit Liebe stattfinden kann... Liebe?
oder eine als Liebe getarnte, beidseitig erträgliche Zweckgemeinschaft...
irgendwie öd
oder zumindest nicht wirklich poetisch

Ich finde es fast poetischer, dass freitag sich durch no-go Unterhosen und gegrillte Pute etc. vor der "Liebe" schützt. So kann er die Frau nämlich gern haben, sie nehmen, wie sie ist, sich zwanglos an ihrer Gesellschaft erfreuen, sich hoffentlich ganz einfach ab und an liebevoll wohlfühlen, weil er nämlich nichts erwartet, wobei der Augenblick nicht vielleicht dennoch manchmal etwas bietet, was vielleichtl labend und besänftigend den Alltag verzaubert.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #352
AW: she´s the one?

@ Claudi
Und gleich noch einmal: Chapeau!!!
 

anka

User
Beiträge
631
  • #353
AW: she´s the one?

Zitat von faraway:
Ich finde es fast poetischer, dass freitag sich durch no-go Unterhosen und gegrillte Pute etc. vor der "Liebe" schützt.

Ja, das tut er wohl.

Zitat von faraway:
So kann er die Frau nämlich gern haben, sie nehmen, wie sie ist, sich zwanglos an ihrer Gesellschaft erfreuen, sich hoffentlich ganz einfach ab und an liebevoll wohlfühlen, weil er nämlich nichts erwartet, wobei der Augenblick nicht vielleicht dennoch manchmal etwas bietet, was vielleichtl labend und besänftigend den Alltag verzaubert.

Das finde ich eine sehr romantisierende und auch "beschönigende" Sichtweise. Vielleicht ist es auch einfach eine Form der Vermeidung.
Da wird dann lamentiert, schwadroniert, zum Besten gegeben,... nur eingelassen wird sich nicht. Somit vielleicht schlichtweg eine - wenngleich gut erklärbare - Art von Feigheit. Und das von einem Mann, der hier an anderer Stelle so lauthals verkündet, wie sehr er genau diese verabscheut...

Aber wenigstens hat er`s an anderer Stelle schon selbst eingesehen, dass er da derzeit noch nicht weiter/ mutiger ist. Vielleicht besteht noch Hoffnung!
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #355
AW: she´s the one?

Zitat von anka:
Das finde ich eine sehr romantisierende und auch "beschönigende" Sichtweise. Vielleicht ist es auch einfach eine Form der Vermeidung.

Ich bin eine Beschönigerin vor dem Herrn, why not?
und ich finde mysteriös knisternde Freundschaften soothing.
Und ich vermeide (gern) das eine oder das andere
am liebsten vermeide ich schwarze und weisse Schubladen.
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #356
AW: she´s the one?

Anka
und wieso feig?
Was wäre mutig?
Sich einlassen auf etwas, auf das sich keiner der Beteiligten einlassen möchte?

Freitag würde sich sicher gern auf "etwas" einlassen, viele von uns würden uns gern auf "etwas" einlassen
aber deshalb darf man doch in Gottesnamen eine beidseitig bereichernde, willkommene, liebevolle
Begegnung erleben
I don't get it.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #357
AW: she´s the one?

Zitat von faraway:
Ich bin eine Beschönigerin vor dem Herrn, why not?

Man kann beschönigen. Man kann vermeiden. Man kann davon laufen. Man kann hinsehen. Man kann verändern. Jedem das seine. Oder: Alles zu seiner Zeit.

Zitat von faraway:
am liebsten vermeide ich schwarze und weisse Schubladen.

Schwarz-weiß-Denken in Schubladen mag ich auch nicht. Kann ich aber auch hier nirgends entdecken.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #358
AW: she´s the one?

Zitat von faraway:
Anka
und wieso feig?
Was wäre mutig?
Sich einlassen auf etwas, auf das sich keiner der Beteiligten einlassen möchte?

Freitag würde sich sicher gern auf "etwas" einlassen, viele von uns würden uns gern auf "etwas" einlassen

Manche finden immer Gründe oder Bedingungen, die ein Einlassen verhindern. Da wäre es dann mutig, mal was Neues auszuprobieren.

Zitat von faraway:
aber deshalb darf man doch in Gottesnamen eine beidseitig bereichernde, willkommene, liebevolle
Begegnung erleben
I don't get it.

Natürlich darf er diese Begegnung erleben. Und hoffentlich auch genießen; wobei dieser Eindruck bei mir momentan nicht entsteht.
Allerdings frage ich mich dann, was dieser gesamte Thread hier soll - aber diese Frage wurde ja inzwischen dankenswerter Weise schon gestellt.
 
A

Alice_geloescht

Gast
  • #359
AW: she´s the one?

Zitat von anka:
Natürlich darf er diese Begegnung erleben. Und hoffentlich auch genießen; wobei dieser Eindruck bei mir momentan nicht entsteht.
Allerdings frage ich mich dann, was dieser gesamte Thread hier soll - aber diese Frage wurde ja inzwischen dankenswerter Weise schon gestellt.

Wieso sollte man nicht einen Thread eröffnen und seine Gedanken ein bisschen fließen lassen zu Dingen, die einen beschäftigen, egal in welcher Tiefe und Dimension. Das macht doch hier jeder. Manchmal klärt sich was allein schon, dass man darüber schreibt/spricht, manchmal klärt sich was von sich aus, manchmal mit der Zeit, manchmal sagt jemand was dazu, was einen inspiriert, manchmal sagen einem die Kommentare gar nichts - so what. Warum nicht in der Anonymität eines Forums ein bisschen für sich selbst brainstormen und in die Nacht plaudern. Gelegentlich scheinen die Kommentatoren sich selbst viel wichtiger zu nehmen als die TOs das "Problem".
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.084
  • #360
AW: she´s the one?

Irgendwie eine komische Situation, wenn viele Beiträge geschrieben werden und die betroffene Person, also die, die das Thema eröffnet hat, sonst aber immer im direkten Dialog steht, gar nicht dabei ist. Da wird's den Freitag glatt erschlagen.......aber gut, er wir's schon schaffen, finde es, für mich, nur etwas befremdlich. Andererseits muss man damit rechnen, wenn man so ein sehr persönliches Thema zu erörtern beginnt.