Beiträge
7
Likes
0
  • #1

Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

Ist das wirklich eine krankhafte Sucht, wenn ein Mann, obwohl er eine eigentlich gute Beziehung mit einer tollen Partnerin hat, die er angeblich auch sehr liebt, immer wieder den Drang hat etwas mit neuen Frauen anzufangen, aber seine Beziehung nicht verlieren will und deshalb nichts verrät bis es auffliegt? Oder ist das pure Charakterschwäche und Egoismus?
Gibt es Frauen die mit so einem Partner leben könnten, vorrausgesetz sie wüßten es?
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #2
AW: Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

Da sprichst Du was an. Es gibt Männer, die können/wollen nicht anders. Sie brauchen den Kick des Neuen immer wieder, auch wenn sie ihre Partnerin lieben. Was immer sie unter Liebe verstehen. Meistens sind das Männer, denen die Frauen zufliegen. Sie sagen dann nicht nein. Ich persönlich könnte mit so einem Mann keine Beziehung beginnen. Ich wüsste im Vorfeld, er würde auch mich betrügen.
 
Beiträge
818
Likes
1
  • #3
AW: Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

Zitat von delfin 1988:
Meistens sind das Männer, denen die Frauen zufliegen.
Diese Behauptung entspricht meines Wissens nicht den Tatsachen (ich hatte in anderem Zusammenhang mal ein längeres Gespräch mit einem Sucht-Experten, bei dem wir auch auf das Thema "Sexsuch" zu sprechen kamen). Die Sexsucht wird häufig im Internet und/oder mit gekauftem Sex 'befriedigt'.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #4
AW: Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

Was verstehst Du unter Sexsucht?
Geht es Dir eher ums Fremdgehen oder eher allgemein um einen "uebersteigerten" Drang, Sex zu haben (mit der Partnerin oder Selbstbefriedigung) oder Sex anderweitig zu konsumieren (z.B. Internet, Pornos)?
Was bedeutet krankhaft fuer Dich?
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #5
AW: Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

Sexsucht ist für mich eine Krankheit und ist behandelbar. Geht es aber um notorische FremdgängerInnen, dann ist es wirklich so, dass sich, meistens Männer, aber Frauen sind hier auch auf der Überholspur, einfach mitnehmen, was bei 3 nicht am besagten Baum ist. Stimmt, besonders attraktive Personen, können dem Überangebot nicht widerstehen. Die Attraktivtät geht nicht selten einher mit einer oberflächlichen Persönlichkeit. Diese Personen definieren sich über ihr Aussehen - der Katzenjammer kommt, wenn diese den Spuren des Alters zum Opfer fallen - spätestens dann gehören sie wieder ganz ihren Partnern ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #6
AW: Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

Zitat von Lorana:
Ist das wirklich eine krankhafte Sucht ... Oder ist das pure Charakterschwäche und Egoismus?
Maybe it's just a lifestyle.

Gibt es Frauen die mit so einem Partner leben könnten, vorrausgesetz sie wüßten es?
Es gibt kaum was, was es nicht gibt. Sogenannte offene Beziehungen beispielsweise gibts auf jeden Fall, und in den meisten Fällen ist da auch eine Frau mit dabei.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #7
AW: Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

Zitat von anaj:
Was verstehst Du unter Sexsucht?
Geht es Dir eher ums Fremdgehen oder eher allgemein um einen "uebersteigerten" Drang, Sex zu haben (mit der Partnerin oder Selbstbefriedigung) oder Sex anderweitig zu konsumieren (z.B. Internet, Pornos)?
Was bedeutet krankhaft fuer Dich?
Es geht bei Sexsucht darum, immer wieder den Kick nach etwas Neuem zu befriedigen. Quasi die Bestätigung von Anderen zu bekommen wie toll man ist, bzw. dass man schafft , sie`rum zu kriegen`. Es geht dabei nicht um verstärkten Bedarf nach Sex in der eigenen Beziehung, ec.!
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #8
AW: Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

Es geht nicht um offene Beziehungen, denn dann würde man von Anfang an ehrlich sein und sagen, dass man auch Andere will!
Ansonsten sind das Lügen, wenn man nicht offen ist und der Andere erfährt viel zu spät was los ist und hat in der Zeit auf eine Täuschung gebaut. Wie unfähr!
Wenn man solche Bedürfnisse hat, sollte man offen und ehrlich zu seinem Partner sein, damit er sich frei entscheiden kann, ob er sich auf so eine Bezieung einlassen will!
Ansonsten ist es ein egoistisches Spiel mit der Zukunft des Anderen!
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #9
AW: Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

Naja, es ist hier ja schon öfter die Menschenfreundlichkeit von Lügen in bestimmten Situationen vertreten worden. Grundsätzlich ist das auch in einem Szenario wie von dir geschildert möglich. Der Mann liebt seine Partnerin, möchte zugleich aber auch andere Frauen, weiß, daß sie sich damit nicht arrangieren kann oder will, und macht es deshalb heimlich, gewissermaßen für die Liebe, für ihn wie auch für seine Frau.
Das muß also weder Krankheit noch zwingend Egoismus bedeuten. Wie es auch nicht Egoismus bedeuten muß, wenn die Frau ihn nicht mit anderen teilen möchte. Aber ist natürlich ne ziemlich schwierige Situation. Und geben wirds bestimmt auch den Fall, daß die Frau doch bei ihm bleibt. Eben weil ihre Liebe die doppelte Kränkung überwiegt. Wie gesagt: es gibt kaum was, was es nicht gibt.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #10
AW: Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

@Lorana

Ich kenne eine Frau, der es in ihrer Ehe so ergangen ist. Die Ehe hielt einige Jahre, dann ist die Frau gegangen. Ein Mann (oder eine Frau), der/die sich so verhält, schadet seiner Beziehung und oft auch den Menschen, von denen er sich über Sex Bestätigung sucht.
 
Beiträge
194
Likes
1
  • #11
AW: Sexsucht- warum wird so selten drüber gesprochen- Gibt es das öfter?

Zitat von delfin 1988:
Sie brauchen den Kick des Neuen immer wieder, auch wenn sie ihre Partnerin lieben... Sie sagen dann nicht nein. I
Das ist einerseits ein starkes Bedürfnis nach Bestätigung (ihrer Männlichkeit), andererseits wohl Jagdtrieb und auch Evolution! Männer sind nicht für eine einzige Beziehung gemacht, sondern aus evolutionärer Sicht wollen sie sich möglichst breit verströmen! Das sichert IHRE Nachkommen.

Aber auch Frauen haben dieses Bedürfnis, mir geht es beinahe immer so, wenn ich eine Beziehung habe, die länger als 2, 3 Jahre geht. Auch wenn ich das nicht unbedingt auslebe. Und wer hat schon nicht seine (heimlichen) Fantasien?