Vesper

User
Beiträge
58
  • #1

Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Nicht das jetzt jemand einen falschen Schluss zieht ;-)
Geht nicht um das "eine"..
Habe mich jetzt lange mit einer Bekannten unterhalten, und die liest gerade ein Buch, über das Single sein, und die Liebe finden.
Sie meint, das man als Frau einfach "warten" sollte, und der Mann sollte auf die Frau zugehen. Und nicht umgekehrt..
Man sollte auch Selbstbewusstsein ausstrahlen, und dann kommen die Männer von ganz allein..
Naja am Selbstbewusstsein scheitert es bei mir nicht, aber deswegen spricht mich auch niemand an :-(
Wenn ich den ersten Schritt mache, dann kommt mal kurz ein Gespräch zustande, und das war es dann auch schon wieder...

Jetzt sehe ich jeden morgen im Zug einen Typ, der auch immer an der gleichen Stelle aussteigt wie ich..
Gestern beim Heimfahren hat er sich mit 2 Damen zu mir gesetzt. Dann haben sie geredet, und es hat sich so angehört, als ob er allein ist? Und das er irgendwie etwas mit dem Rettungsdienst zu tun hat...
Natürlich habe ich Tante Google auch schon gefragt, und FB... nur nix gefunden :-(

Irgendwie kam er ganz sympatisch rüber, von dem, was ich mitbekommen habe..
Nur kann es ja auch sein, das er jemanden hat...
Aber gut.. manche reden ja nicht immer über ihren Partner,... gibts auch..

Jedenfalls würde er mich schon ein wenig interessieren..
Nur was tun?
Ich stürme sicher nicht in der Früh zwischen den Menschenmassen hin, und sage ihm, das er sich melden soll,..
Auf eins, zwei genau da zu sitzen, wo er sitzt ist auch ein wenig auffällig...
Oder am besten nix machen? (siehe oben)?
 

Davide

User
Beiträge
133
  • #4
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Ich als Mann wäre höchst beeindruckt von einer Frau, die mal von sich aus den 1. Schritt macht. Wenn dieser auch noch ein bisschen originell und witzig ist, umso besser. Mal ehrlich, was hast du zu verlieren? Bring ihm doch z.B. mal einen kalten Milchcaffé mit und schreib deine Nummer auf den Becher. Dann gibst du ihn ihm mit einem flotten Spruch à la "ich dachte, du kannst eine Erfrischung vertragen und wenn du dann wach bist, findest du hier meine Nummer" o.ä. Im schlimmsten Fall trinkt er den Kaffee und meldet sich nicht, im Besten Fall ist alles möglich :) Viel Glück!
 

monday

User
Beiträge
254
  • #5
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Sorry, aber ich dachte direkt an "Batteriewechsrl" ;-)
Und jetzt zur Frage, vielleicht kannst du u.U. einen Vorwand finden um sich mit ihm zu unterhalten? Mit einem kl.Smalltak könnte es anfangen oder nicht? Viel Spass dabei...
 

Vesper

User
Beiträge
58
  • #6
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Davide:
Ich als Mann wäre höchst beeindruckt von einer Frau, die mal von sich aus den 1. Schritt macht.


Seit ich 17 bin, musste eigentlich immer ich was machen, den ersten Kontakt herstellen, etc..
Einmal im Leben würde ich mir wünschen, das die Männer das machen... nur einmal, möchte ich mal Prinzessin sein ;-)
 
Beiträge
68
  • #7
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Hallo Vesper,
was glaubst Du eigentlich wie es uns Männern geht? Oft traut man sich nicht jemanden anzusprechen und besonders dann, wenn man es sehr gerne möchte. Jedenfalls geht es mir so. Da fällt einen patout nix gescheites ein.

Ich achte schon immer auf Ehering, aber das Nichtvorhandensein ist auch kein Garant, dass Dein Gegenüber ein Single ist.
Manche Frauen unterhalten sich auch gerne mit einem und sagen dann nach einer gewissen Zeit, dass sie nach hause müssen zu Kind und Mann.

Aber warum sollte Frau nicht den ersten Schritt tun? Ich finde es gut. Nur dann musst Du die gleiche Erfahrung wie Mann machen, dass nicht jeder Flirtversuch zum Erfolg führt. Und dies darf Dich nicht abschrecken.

Nach einem kurzen Kennenlernen z.B. im Supermarkt, dann gleich zu sagen, man möchte den anderen wiedersehen oder sogar nach der Telefonnummer zu fragen ... dazu gehört natürlich auch etwas Mut. Kann aber auch sehr lohnend sein.

Man muss eben viele Frösche küssen, bis endlich ein Prinz dabei ist.
 

Threepwood

User
Beiträge
18
  • #8
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Vesper:
Seit ich 17 bin, musste eigentlich immer ich was machen, den ersten Kontakt herstellen, etc..
Einmal im Leben würde ich mir wünschen, das die Männer das machen... nur einmal, möchte ich mal Prinzessin sein ;-)

Hi,

tja, ich würde auch gerne einmal im Leben der Prinz sein und mir wünschen, dass Sie den ersten Schritt macht, nur leider interessiert das die Damenwelt anscheinend nicht...

Hintenrum habe ich schon des Öfteren gesagt gekriegt, dass Die oder Die etwas von mir "wollte", nur da war es immer schon zu spät.

Also, Du hast Interesse an dem Typen, dann mach einfach den ersten Schritt. Sonst erfährt auch er irgendwann mal um zwanzig Ecken, dass da mal eine war, die sich für ihn interessiert hat, aber dann....

Ich an seiner Stelle würde mich jedenfalls riesig freuen.
 

nori199

User
Beiträge
4
  • #9
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Hi, bin neu hier, war aber auch mal in einer ähnlichen Situation und habe mir folgendermaßen ein Date verschaffen können:

Vorgeschichte: Mann mit Kumpel in einer lauten, vollen Kneipe am Tresen sitzend, ich leider schüchtern, aber schmachtend ;-)

Habe dann (für's nächste Mal, er war offenbar regelmäßig dort) eine Art Kärtchen gebastelt, auf dem stand:

Willst Du mich kennen lernen?

Dann darunter einige Aussagen mit Kästchen zum Ankreuzen, etwa so:

- Ja, auf jeden Fall!
- Vielleicht
- Nein, denn ich bin in meinen Kumpel verliebt
- Nein, ich bin Verbrecher und auf Freigang 'raus

(.....sicher noch sinnvoll der Situation entsprechend zu variieren...;-))

Auf der Rückseite habe ich meine Handynummer notiert, dem Kandidaten meinen Zettel beim Verlassen der Location in die Hand gedrückt und gewartet was passiert...
Es folgte ein netter SMS-Verkehr, danach immerhin ein Date, wenn auch nicht mehr.
Die Idee kam jedenfalls gut an.

Viel Glück!
nori199
 

Heppy

User
Beiträge
588
  • #10
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
68
  • #11
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Vesper:
Seit ich 17 bin, musste eigentlich immer ich was machen, den ersten Kontakt herstellen, etc..
Einmal im Leben würde ich mir wünschen, das die Männer das machen... nur einmal, möchte ich mal Prinzessin sein ;-)

Vielleicht bist Du ja sehr schön, dass sich die Männer nicht trauen? Heidi Klum wurde auch fast nie in der Disco aufgefordert.

Oder gibst Du Dich so unnahbar?Ist bei Dir alles perfekt?
 

Vesper

User
Beiträge
58
  • #12
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Schmusekater:
Vielleicht bist Du ja sehr schön, dass sich die Männer nicht trauen? Heidi Klum wurde auch fast nie in der Disco aufgefordert.

Oder gibst Du Dich so unnahbar?Ist bei Dir alles perfekt?

Nene, perfekt ist bei mir nix ;-) Spaß... Bin soweit mit mir zufrieden,.. Nur bin ich halt kein Modepüppchen, das aus einer Vogue entsprungen ist...

Früher (da war ich 17/18) haben mir die Herren oft gesagt, das ich so unnahbar ausschaue, und ich war da auch so, das ich das bekommen habe, was ich wollte.... Aber ich werde halt auch älter, und weiser.. und da bist nicht mehr so der Draufgänger... ;-)
 

Vesper

User
Beiträge
58
  • #13
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von nori199:
Hi, bin neu hier, war aber auch mal in einer ähnlichen Situation und habe mir folgendermaßen ein Date verschaffen können:

Klingt ja echt nett :)
Nur das "Problem" ist eigentlich, das wenn nix ist, ich den Typen dann jeden Tag sehe.. und mir dann immer denken muss... supi, du hast dich zum Deppen gemacht, der lacht sich einen ab, und du bist der Doofi...

Und auf der anderen Seite denke ich mir auch wieder... Ich bin kein Model, bin nicht 182cm groß, und habe lange Beine... das ich dann nicht das bin, was die Männer "gerne hätten"..

Wenn ich wüsste das ich den nicht mehr sehe, dann wäre es mir eher egal ;-)
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #14
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Vesper:
....Sie meint, das man als Frau einfach "warten" sollte, und der Mann sollte auf die Frau zugehen. Und nicht umgekehrt..
.......
Auf eins, zwei genau da zu sitzen, wo er sitzt ist auch ein wenig auffällig...
Oder am besten nix machen? (siehe oben)?

Ich habe ja schon einige “Ratgeber” gelesen, aber solche Ratschlaege finde ich schon etwas merkwuerdig. Ich finde es voellig ok, dass auch die Frau den ersten Schritt macht oder Moeglichkeiten schafft, die es dem Mann “erleichtern”, endlich selbst aktiv zu werden. Manchmal "muss" man einige Maenner auch mal auf die Spruenge helfen. ;-)

Ich kann eigentlich auch gar nicht anders. Ich war nie wirklich schuechtern und wurde daher schon immer auch mal selbst aktiv. Das war frueher nicht besonders einfach, weil viele Jungs mit 16 oder so doch eher ein Problem damit hatten, wenn man als Maedchen selbst aktiv wurde und selbstbewusst war. Frueher habe ich mir deshalb oft Gedanken darueber gemacht, ob ich als Maedchen gewisse Sachen machen darf und ob ich zu "forsch" waere. Aber eigentlich konnte ich nie wirklich aus meiner Haut.

Heute sehe ich das alles anders. Ich folge meinem Bauchgefuehl. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Maenner, die damit ein Problem haben, dass Frauen auch mal den ersten Schritt machen, auch sonst nicht zu mir passen wuerden.

Wenn ich so darueber nachdenke, dann muss ich schon sagen, dass ich heute eigentlich vorwiegend mit Maennern flirte, die kein Problem damit haben, dass Frauen auch selbst aktiv werden. Vielleicht “findet” man sich irgendwie.

Ich finde es spannend und reizvoll, die Situation zu analysieren, die Kontaktaufnahme zu "planen" und dann den "Angriff" zu starten....

Ich war mal in einer aehnlichen Situation wie Du oben beschrieben hast. Ich hatte immer mal wieder einen Mann in der gleichen U-Bahn gesehen. Ich hatte damals auch eine ganze Weile ueberlegt, ob ich ihn mal ansprechen sollte. Irgendwie hatte ich es dann mal so “arrangiert”, dass sich beim Aussteigen unsere Wege gekreuzt hatten. Ich sprach ihn an. Auf dem Weg zum Ausgang drueckte ich ihm nach unserem Wortwechsel meine Visitenkarte in die Hand. Er rief auch an und wir verabredeten uns.

Sprich ihn doch einfach an. Ob was daraus wird, ist wieder was anderes, aber zumindest hast Du es versucht. ;-)
 
Beiträge
68
  • #15
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Vesper:
Klingt ja echt nett :)
Nur das "Problem" ist eigentlich, das wenn nix ist, ich den Typen dann jeden Tag sehe.. und mir dann immer denken muss... supi, du hast dich zum Deppen gemacht, der lacht sich einen ab, und du bist der Doofi...

Und auf der anderen Seite denke ich mir auch wieder... Ich bin kein Model, bin nicht 182cm groß, und habe lange Beine... das ich dann nicht das bin, was die Männer "gerne hätten"..

Wenn ich wüsste das ich den nicht mehr sehe, dann wäre es mir eher egal ;-)

Mensch Vesper,
mir verschlägt es die Sprache, was eher selten passiert!!!
Was denkst Du denn wie es uns Männern geht? Er denkt vielleicht, wenn ich sie anspreche und sie nicht will, habe ich mich zum Deppen gemacht ... Deinen Text will ich nicht abschreiben.

Er wird bestimmt nicht denken, dass Du Dich zum Deppen gemacht hast, weil es ist ihm bestimmt auch schon oft so ergangen ist. Also nur Mut. Musst ihn ja nicht gleich vergewaltigen. ;-)

So nun zu Deinem zweiten Vorurteil:
Ich bin über 190cm groß und mag keine 182cm große Frauen. Bitte bei mir nicht wesentlich über 170cm. 165 ist auch ok. Andere Männer sind 170cm groß und wollen 180cm Frauen. Gibt es alles. Na und?

Vielleicht gefällt er Dir ja schon nicht mehr, wenn er den Mund aufgemacht hat. Soll ja auch vorkommen. So was habe ich mal mit einer supersexy Frau erlebt. Als sie anfing zu reden, wollte ich nicht mehr.

Ich befehle Dir jetzt ;-): Morgen rempelst du ihn versehentlich an und entschuldigst Dich und ... den Rest musst Du Dir selber ausdenken.

Ich erwarte Deinen Bericht! ;-)
 

Vesper

User
Beiträge
58
  • #16
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Schmusekater:
Ich befehle Dir jetzt ;-): Morgen rempelst du ihn versehentlich an und entschuldigst Dich und ... den Rest musst Du Dir selber ausdenken.

Ich erwarte Deinen Bericht! ;-)

Also da muss ich meinen inneren Schweinehund schon arg überreden ;-)
 
Beiträge
68
  • #17
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Ich frage mich, warum es Männer und Frauen so schwer fällt uns gegenseitig anzusprechen? Es kann doch nichts passieren, außer der andere will nicht. Ist eigentlich nicht so schlimm, oder? Nur unser Ego hat wohl Angst vor einer Abfuhr.

Warum sind wir denn nicht ehrlich und machen es nicht so:
Ich finde Dich sehr sympathisch und würde mich gern mit Dir unterhalten. Vielleicht bei einem Cappuccino? Darf ich Dich einladen?

Was hemmt uns eigentlich? Und wenn man von 10 mal 9 mal eine Abfuhr erhalten hat, who cares?

Ich habe es zweimal gemacht und es hat funktioniert. Hatte aber vorher schon ein Glas Wein intus. Warum mache ich das eigentlich nicht öfters und ohne Wein?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Venturu

User
Beiträge
241
  • #18
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Finde ich auch!
Es gibt viel zu gewinnen und nichts zu verlieren.
Und selbst wenn du ihm nicht gefallen solltest - er wird sich mit Sicherheit geschmeichelt fühlen.
Angst vor einer negativen Reaktion brauchst du nicht zu haben.

Ich habe mir auch schon öfter mal einen Korb abgeholt, aber die Damen waren immer freundlich. Du darfst nur nicht den Fehler machen und zu lange darüber nachdenken, sonst gehen deine Gedanken mit dir Spazieren und du machst daraus eine große Sache die dich dann nur hemmt.
 

marnie

User
Beiträge
18
  • #19
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Hallo Vesper,
ich bin ja eine, die vor dem Ansprechen Schnappatmung bekommt. Ein Vorschlag von mir:
Du kannst dich ja auch langsam annähern. Fang doch mit einem Lächeln und einem 'Guten Morgen' beim nächsten Treffen im Zug an. Je nach seiner Reaktion kannst du dann ein kleines Gespräch anhängen, vielleicht ergibt es sich dann auch ganz von selbst. Oder er grüßt dann beim nächsten Mal usw. Da vergibst du dir nichts und kommst einfach nur nett rüber.
LG, marnie
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #20
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Vesper:
Auf eins, zwei genau da zu sitzen, wo er sitzt ist auch ein wenig auffällig...
Oder am besten nix machen? (siehe oben)?

Es ist aber auch kompliziert geworden.
Die Schlüssel sind Mienenspiel und Körpersprache. Wenn das Gesicht ausdruckslos ist und der Körper nichts sagend herum hängt, dann sagt das ungefähr so viel aus wie ein rundes rotes Verkehrszeichen mit einem weißen Querbalken.

Früher hat man einfach Blickkontakt hergestellt, ein wenig mit den Augen geflirtet (nicht zu verwechseln mit stundenlang anstarren) und abgewartet wie die Dame darauf reagiert. Machte sie mit, ging man zu ihr hin und sprach sie an, falls sie nicht gleich selbst rüber kam.
Auffällig, aber nicht kompromittierend.
Das ist genau was du brauchst. Du sitzt da wie zufällig so dass er dich sehen kann. Wenn er dich anschaut lächelst du ihn etwas strahlender an als alle anderen und grüßt auch etwas freundlicher als es sonst deine Art ist.
Falls er tatsächlich auch ein Auge auf dich geworfen hat, wird er es bemerken und das sollte ihm genug Mut machen den "ersten" Schritt zu tun.
Für den Fall dass er ein wenig unentschlossen ist wiederholst du es so oft bis er den "ersten" Schritt macht oder bis du es leid bist darauf zu warten.

Bitte denk daran: Es geht nicht ums Heiraten, sondern darum einmal ins Gespräch zu kommen.
 
Beiträge
68
  • #21
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von marnie:
Hallo Vesper,
ich bin ja eine, die vor dem Ansprechen Schnappatmung bekommt. Ein Vorschlag von mir:
Du kannst dich ja auch langsam annähern. Fang doch mit einem Lächeln und einem 'Guten Morgen' beim nächsten Treffen im Zug an. Je nach seiner Reaktion kannst du dann ein kleines Gespräch anhängen, vielleicht ergibt es sich dann auch ganz von selbst. Oder er grüßt dann beim nächsten Mal usw. Da vergibst du dir nichts und kommst einfach nur nett rüber.
LG, marnie

Hallo marine,
das klingt ja sehr elegant und weiblich charmant, was Du da vorschlägst.

Ich befürchte nur, dass sich die nächsten 2 Jahre nichts tut, außer, dass die zwei sich jeden Morgen im Zug grüßen.

Man muss sich gleich 2mal überwinden. Erstmal zum Grüßen und dann später zum Gespräch anfangen. Glaube, das wird nix. Wenn schon, dann richtig.
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #22
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Schmusekater:
Ich frage mich, warum es Männer und Frauen so schwer fällt uns gegenseitig anzusprechen? ....

Das frage ich mich manchmal auch. Trauen wir uns nur nicht oder stecken wir zu sehr in unserem Alltagstrott, so dass wir andere auch uebersehen?!

Zitat von Schmusekater:
Ich habe es zweimal gemacht und es hat funktioniert. Hatte aber vorher schon ein Glas Wein intus. Warum mache ich das eigentlich nicht öfters und ohne Wein?

Das erinnert mich grad an die Teenagerzeit als die Jungs nur mit Alkohol intus tanzen gehen wollten...

Sag mal, gibt es Situationen, in denen Du Dich besonders "wohl" / "sicher" fuehlen wuerdest, um eine Frau auch ohne Weinchen intus anzusprechen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Vesper

User
Beiträge
58
  • #23
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Schmusekater:
Hallo marine,
das klingt ja sehr elegant und weiblich charmant, was Du da vorschlägst.

Ich befürchte nur, dass sich die nächsten 2 Jahre nichts tut, außer, dass die zwei sich jeden Morgen im Zug grüßen.

Man muss sich gleich 2mal überwinden. Erstmal zum Grüßen und dann später zum Gespräch anfangen. Glaube, das wird nix. Wenn schon, dann richtig.

Was wäre denn richtig?
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #24
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Vesper:

na, hör mal, sooo schwer ist das nun auch wieder nicht - hingehen, einen schönen guten Morgen wünschen, darauf hinweisen, dass ihr die Bahnstrecke als Gemeinsamkeit habt, fragen ob ihm ein Gespräch zu früh am Morgen wäre und wenn nicht, die Unterhaltung beginnen. Solltest du unsicher sein, was du fragen sollst, erzähle halt erstmal ein bisschen von dir, bis die Unterhaltung Form annimmt ...
 
Beiträge
68
  • #25
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von anaj:
...

Sag mal, gibt es Situationen, in denen Du Dich besonders "wohl" / "sicher" fuehlen wuerdest, um eine Frau auch ohne Weinchen intus ansprechen wuerdest?

Das ist ja die große Frage. Manchmal komme ich ohne Alkohol mit einigen ins Gespräch, z.B. auf einer Party, manchmal mit niemanden.

Hast Du evtl eine Erklärung, außer Tagesform?
 

Vesper

User
Beiträge
58
  • #26
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von iceage:
na, hör mal, sooo schwer ist das nun auch wieder nicht - hingehen, einen schönen guten Morgen wünschen, darauf hinweisen, dass ihr die Bahnstrecke als Gemeinsamkeit habt, fragen ob ihm ein Gespräch zu früh am Morgen wäre und wenn nicht, die Unterhaltung beginnen. Solltest du unsicher sein, was du fragen sollst, erzähle halt erstmal ein bisschen von dir, bis die Unterhaltung Form annimmt ...

Na das ist ja gleich volles Programm ;-)
 

marnie

User
Beiträge
18
  • #27
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Schmusekater:
Hallo marine,
das klingt ja sehr elegant und weiblich charmant, was Du da vorschlägst.

Ich befürchte nur, dass sich die nächsten 2 Jahre nichts tut, außer, dass die zwei sich jeden Morgen im Zug grüßen.

Man muss sich gleich 2mal überwinden. Erstmal zum Grüßen und dann später zum Gespräch anfangen. Glaube, das wird nix. Wenn schon, dann richtig.

Hallo Schmusekater, ich find den Vorschlag trotzdem nicht schlecht. Erstmal ein 'Guten Morgen', dann die Reaktion abwarten. Wenn er nur kurz zurücknickt, dann würde ich bestimmt nicht noch ein Gespräch anfangen und könnte trotzdem jeden Tag ohne Tarnkappe wieder in diesen Zug steigen. Grüßt er nett zurück, dann wirds doch gleich leichter. Dann einen Satz hinterher und sehen, was sich so ergibt.
LG, Marnie
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #28
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von Schmusekater:
Das ist ja die große Frage. Manchmal komme ich ohne Alkohol mit einigen ins Gespräch, z.B. auf einer Party, manchmal mit niemanden.

Hast Du evtl eine Erklärung, außer Tagesform?

Eine Erklaerung haette ich auch nicht. Selbst Vermutungen waeren schon schwierig, weil es ja auch von vielen verschiedenen Dingen (wie z.B. Tagesform) abhaengt. Daher ja die Frage, ob es Situationen gibt, in denen es irgendwie einfacher ist / geht.
Bekannte von mir kommen bei gewissen Aktivitaeten ganz leicht mit anderen ins Gespraech oder zum Flirten, aber in anderen Situationen sind sie etwas "ueberfordert" oder schuechtern. Waere irgendwie interessant zu erfahren, ob es anderen auch so geht, dass sie irgendwelche "Lieblingsorte" / besondere Situationen ausmachen koennen, in denen sich Annaeherungen "leichter" ergeben (haben / koennen).
 

Venturu

User
Beiträge
241
  • #29
AW: Selber machen, oder machen lassen? ;-)

Zitat von anaj:
Das frage ich mich manchmal auch. Trauen wir uns nur nicht oder stecken wir zu sehr in unserem Alltagstrott, so dass wir andere auch uebersehen?!

Dazu habe ich mal eine Theorie gelesen...
Diese besagte das sich grundlegende, menschliche Verhaltensweise erst über hunderte von Generationen langsam verändern. Diese Scheu von uns Männern eine Frau anzusprechen stammt aus einer langen Zeitspanne von ca. 30.000 Jahren, in der wir als Nomaden in kleinen, 10-25 Personen umfassenden Gruppen lebten. In diesen kleinen Gruppen machte diese Scheu Sinn. Zum einen der Schutzmechanismus der Frau: "Wen die andere ihn nicht will muss an ihm etwas faul sein!", und zum anderen die Gefahr einer Konfrontation mit einem Stammesgenossen der schon ein Auge auf sie geworfen hat.

In der heutigen Zeit leben wir in riesigen Gemeinschaften (Städten) zusammen und dieser Schutzmechanismus hat keinen Sinn mehr - aber er steckt noch in uns drin. Heute interessiert es niemanden wenn dich eine Frau, bzw. ein Mann abgelehnt hat. Es bekommt kaum niemand mit, und häufig sehen wir die Person nicht einmal wieder.

Unsere Gesellschaft hat sich in den letzten paar hundert Jahren rasant entwickelt - nur laufen wir immer noch mit einer uralten "Software" herum.



Zitat von marnie:
Hallo Schmusekater, ich find den Vorschlag trotzdem nicht schlecht. Erstmal ein 'Guten Morgen', dann die Reaktion abwarten. Wenn er nur kurz zurücknickt, dann würde ich bestimmt nicht noch ein Gespräch anfangen und könnte trotzdem jeden Tag ohne Tarnkappe wieder in diesen Zug steigen.

Da wäre ich vorsichtig mit den Schlussfolgerungen. Es könnte bei einer solchen Reaktion auch sein das er einfach nur schüchtern und / oder von der Situation überfordert ist. Vielleicht ist auch an dem Morgen sein Kanarienvogel gestorben, sein Fahrrad kaputt gegangen, seine Mutter krank, oder sonst etwas.
Achte auf die kleinen Signale aber nimm sie auch nicht zu wichtig.