Beiträge
2
Likes
0
  • #1

sehr selbständig, aber langsam das Single-sein mit 37ig satt

Hallo Zusammen

Mein Leben kann ich ganz gut und auch meistens mit viel Freude alleine meistern. Ich bin es gewohnt allein zu reisen usw. Auch bin ich ganz umgänglich, unkompliziert und kompromissbereit (höre ich auch oft von meinen Freunden). Da ich schon so lange alleine bin, geht es mir aber langsam auf den Geist. Ich finde es anstrengend immer alles ganz alleine zu organisieren, bei allen Höhen und Tiefen auf mich gestellt zu sein.... alleine zu kochen/essen... für alles immer doppelt zu bezahlen und die Erlebnisse mit niemandem teilen zu können!
Wie viele andere habe ich auch ein tolles Umfeld und gute Freunde und Familie. Trotzdem ersetzt das keine Beziehung. Das sehe ich nicht erst seit heute so... aber irgendwie habe ich es offenbar verpasst rechtzeitig an den passenden Mann zu geraten.

Geht es anderen auch noch so?
 
Beiträge
8.079
Likes
7.869
  • #8
Ach herrje, ich meine natürlich Menschen (im besten Falle Singles), die einen Partner suchen!
 
Beiträge
3.011
Likes
1.941
  • #9
Wenn ich mir jetzt überlege, ob die Beschränkungen, die sich jemand bei der Wahrnehmung auferlegt, typisch sind für ihn -- ist das legitim oder bloß neurotisch?
 
Beiträge
8.079
Likes
7.869
  • #14
Liebe Yvette - für meins!!
Er wird bei Bedarf so weitermachen....