Perla

User
Beiträge
21
  • #1

Seelen aus Glas

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Ich habe noch nie hier geschrieben und auch sonst noch nie in einem Forum, aber nach einer schlaflosen Nacht und vielen Tränen weiss ich nicht mehr weiter. Glaubt ihr, dass ein Mann und eine Frau füreinander bestimmt sein können? Bisher war ich der festen Überzeugung, dass es einfach ein (wunderschöner) Zufall ist, wenn sich zwei finden, die zusammen passen. Sie entscheiden sich füreinander, gehen ihren weiteren Weg gemeinsam, wachsen aneinander und irgendwann ist es dann tatsächlich so, dass kein anderer so gut passen könnte - denn sie haben eine gemeinsame Geschichte, die sie zusammenschweisst, und weil Liebe bekanntlich verbindet und eint. Zufällig passt es von Anfang an und dann passt es halt immer besser.

Je älter man wird, desto besser und schneller erkennt man, ob es passen könnte. Das behaupten jedenfalls viele und es sollte sich von Anfang an gut anfühlen, um etwas daraus zu werden. So weit, so gut. Genau das ist mir nach einigen Monaten geduldiger Parship-Suche passsiert. Plötzlich (oder besser gesagt endlich) ein Profil, das von Anfang an gepasst hat. Es hat sich nur schon beim ersten Lesen "richtig" angefühlt und hat in mir nicht wie sonst Hoffnung ausgelöst, sondern wohltuende Zuversicht entfacht. Dann der Spassmatch, seine Nachricht, die Fotos. Alles fühlte sich richtig und gut an. Die Freude war gross bis er sehr bald zögerlich wurde. Erst dann habe ich realisiert, dass ich ihm schon einmal begegnet war; vor vielen Jahren und auch online. Es war ein wunderschöner Kontakt und wir hatten auch ein wunderschönes (stundenlanges) erstes Date. Ich war aber nach langer Ehe noch nicht so weit wie heute und bekam Angst, sodass es gar nicht zu einem richtigen Kennenlernen kam. Gefühle waren da, aber er hat auch nicht gross gekämpft, und was nachher bei ihm kam, weiss ich natürlich nicht.

Nun war ich doppelt erfreut. Es hatte sich für einmal alles von Anfang an gut angefühlt und es konnte nur noch gut kommen. Ich glaube, ich habe mich sofort wieder in ihn verliebt. Nach ein paar Mails schrieb er aber, dass es zu spät für uns wäre. Es hat mich sehr getroffen, aber ich war trotzdem so glücklich, ihn per Zufall wieder gefunden zu haben. Ich weiss nicht warum, aber ich war einfach zuversichtlich und freute mich immer noch auf ihn. In mir innen, war es, als bekäme alles einen Sinn: All die Jahre hat keiner gepasst, weil eben "er" passt. Schmerzlich wurde es für mich, als seine Abweisung deutlicher wurde. Er ist ein starker Mann, aber auch sehr sensibel und hat eine Seele aus Glas. Ich verstand seine Zweifel, aber am liebsten hätte ich ihn angefleht, uns die Chance zu geben. Stattdessen habe ich ihn gebeten, mich zu löschen. Er hat es nicht getan und eigentlich war ich ihm dankbar, denn ich wollte die Verbindung nicht wirklich abbrechen - nur seine Haltung tat mir gleichzeitig sehr weh. Er fragte mich sogar, weshalb er denn löschen sollte. Dann habe ich den dümmsten Fehler gemacht. Ich bin ziemlich temperamentvoll und habe die Spannung nicht mehr ausgehalten. Das Schwanken zwischen meiner grossen freudigen Zuversicht und seinem zurückhaltenden (und abweisenden) Verhalten habe ich nicht ausgehalten und ihn solange gedrängt mich zu löschen, bis er es getan hat.

Nun bereue ich es so sehr. Es geht mir nicht besser ohne diese Spannung. Im Gegenteil... diese mir bis anhin fremde Frage, ob zwei Seelen füreinander bestimmt sein können, quält mich zutiefst. Ich glaube, ich hatte das bei einem Mann noch nie, dass ein Gefühl bzw. dasselbe Gefühl nach so vielen Jahren einfach wieder da ist. Die Zeit veränderte immer etwas, entweder den Blickwinkel oder die Haltung dazu. Bei ihm nicht. Es ist, als ob jemand damals die Pausentaste gedrückt hätte und jetzt wieder auf Play. Ich bin sonst geübt im Loslassen, aber dieses Mal fühlt es sich an, als wäre ein Teil meiner Seele in Scherben und ich leide. Ihm geht es wahrscheinlich auch nicht besser, das weiss ich, und doch macht dies alles keinen Sinn...

Herzlichen Dank und liebe Grüsse
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.098
  • #2
AW: Seelen aus Glas

Zitat von Perla:

Wenn Ihr schonmal ein Date hattet, weißt Du doch bestimmt seinen Namen und wo er damals lebte. Oder hast vielleicht sogar noch seine Adresse, Telefonnummer o.ä.
Wenn Dich das so aufwühlt, könntest Du doch versuchen, auf diese Weise nochmal Kontakt zu ihm aufzunehmen.
Du musst zwar damit rechnen, dass er sich auch dann nicht 'erweichen' lässt oder dass es sonstwie unangenehm wird. Andererseits hast Du in dieser Sache ja auch nicht wirklich was zu verlieren. Und vielleicht gibt es ja eine Annäherung.
 
Beiträge
9
  • #3
AW: Seelen aus Glas

Hallo Perla,
ganz ehrlich, beim Lesen deines Textes habe ich mich über dein Verhalten geärgert. Ich glaube dir, dass es dir nicht gut geht und du dein Verhalten bereust. Aber ganz ehrlich, der Mann wäre ganz schön doof gewesen hätte er dein Profil nicht gelöscht. Du hattest bereits eine Begegnung mit ihm und schreibst:

„Es war ein wunderschöner Kontakt und wir hatten auch ein wunderschönes (stundenlanges) erstes Date. Ich war aber nach langer Ehe noch nicht so weit wie heute und bekam Angst, sodass es gar nicht zu einem richtigen Kennenlernen kam “

Der erste Kontaktabbruch ging von dir aus? Als ihm wohl klar wurde wer du bist zog er sich (für mich völlig nachvollziehbar) zurück und teilte dir mit, dass es für euch zu spät sei, löschte dein Profil aber nicht.

Ab jetzt kann ich dein Verhalten nicht mehr nachvollziehen. WARUM um Gottes Willen forderst du ihn (deiner Erzählung nach wohl auch recht vehement) mehrfach auf, dein Profil zu löschen wenn du doch eigentlich etwas ganz anderes möchtest- nämlich Kontakt, Kennenlernen, eine Liebesbeziehung... . Warum hast du dich nicht entschieden ihm das (am besten ebenso vehement) mitzuteilen und vielleicht auch zu beweisen?

Das du jetzt schlecht mit den Konsequenzen leben kannst und leidest glaube ich dir. Ich bin aber nicht überzeugt das es ihm ebenso ergehen muss. Ich in seiner Situation wäre glaube ich froh, das Kapitel abschließen zu können, ich persönlich finde fast nichts so anstrengend wie Menschen die so inkonsistent sind.

Ich wünsche dir, dass dein Leid bald etwas nachlässt und du rückblickend etwas aus der Geschichte lernen kannst. Vielleicht triffst du ihn in ein paar Jahren wieder auf einer Kontaktbörse und kannst dann deine Wünsche deutlicher vermitteln.
Grüße und alles Gute!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Perla

User
Beiträge
21
  • #4
AW: Seelen aus Glas

Lieber Verärgert,
vielen Dank für deinen Rat. Ich möchte ihn doch nicht "erweichen". Seine Gefühle muss und will ich respektieren. Was ich so sehr bereue, ist, dass ich es nicht ausgehalten habe und die kleine Verbindung, die für ihn ok war, einfach weggeworfen habe. Ich hoffte, dass es mir dann besser gehen würde, aber das Gegenteil ist eingetroffen. Und ja, ich müsste definitiv damit rechnen, dass es für mich sehr unangenehm würde, falls ich ihn aufsuchen täte. Statt einer Annäherung käme noch mehr Ablehnung, weil er mich als Bedürftige erleben würde, die nicht loslassen kann oder will. Eine Annäherung, wenn überhaupt, wäre wahrscheinlich nur möglich gewesen, wenn ich mir/uns Zeit gelassen hätte... vielleicht oder auch nicht, aber ich war zu dumm.

Nochmals danke und liebe Grüsse
 

Perla

User
Beiträge
21
  • #5
AW: Seelen aus Glas

Hallo Beitragsfrei79,

was du mir vorwirfst, nicht getan zu haben, habe ich sehr wohl getan. Ich habe ihm sehr deutlich erklärt, wie es bei mir heute aussieht bzw. ausgesehen hätte. Was ich gewollt hätte, weiss er genau. Beweise sind in solchen Dingen halt schwierig, aber ich hätte ihm auch diese versucht zu geben, wenn er gewollt hätte. Den Kontaktabbruch sah ich erst dann als einzige Lösung, als er meinte, es sei zu spät für uns. Damals war nicht der richtige Zeitpunkt, wahrscheinlich für beide nicht, und vielleicht sieht er (wie du) dies tatsächlich als Grund, um heute nicht mehr ein Kennenlernen zu wollen.

Umso besser, wenn es ihm nicht so ergeht wie mir und danke, ja, hoffentlich lerne ich wieder etwas daraus.

Danke und Gruss
 

Marvin

User
Beiträge
824
  • #6
AW: Seelen aus Glas

Mit der Einstellung und Stimmungslage dürfte das echt schwer werden für dich. Mir hat letzte Woche ein 'Date' meine Email Adresse in einem impulsiven Anfall gelöscht und kurz darauf eine SMS geschickt das jetzt fürchterlich zu bedauern. Mir persönlich geht unreifes Verhalten auf den Keks - da sieht man einfach nur eine gewaltige Lawine von Problemen auf sich zu rollen. Und ist es nicht genau das - was keiner wirklich will?!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Lusi

User
Beiträge
9
  • #7
AW: Seelen aus Glas

Man Perla!!!!
Ich verstehe dich völlig! Ich bin genau so wie du :(. Als ich das gelesen habe, was du geschrieben hast, dachte ich, ich bin nicht die Einzige die so, so, so falsch und ungeduldig reagiert.
Ich bin auch temperamentvoll. Öfters mache ich etwas, was ich danach bereue, besonders wenn es um die Beziehung geht. Vor kurzem hatte ich auch einen netten Mann kennengelernt, es war alles eigentlich sehr schön, von A bis Z, nur die Strecke war zu weit und ich wollte ihm auf einmal sehen, näher haben und was habe ich getan? ihm gebeten mir nicht mehr zu schreiben....... . Ich wollte eigentlich Gegenteil bewirken, zeigte aber Ungeduld. Ich fragte mich auch danach, worum habe ich es getan? Ich weiß aber worum, in dem Moment ;), Frauensachen....Hormone... . Ich habe auch von ihm alles gelöscht, auch Telefonnummer... .
Nur wie man sagt, Kopf hoch und aus eigenen Fehlern lernen, damit es nächstes mal nicht mehr so was passiert. Obwohl, es ist sehr schwierig bei "temperamentvollen" Menschen :(.

Ich hoffe du triffst irgend wann einen netten Kerl und vergisst ihm.
Ich denke auch ab und zu, dass der Mann könnte auch mal Geduld zeigen und vergewissern, aus welchem Grund die Frau so reagiert, mal nachfragen und um die Liebe kämpfen, weil jeder Mensch schließlich Fehler macht und wenn man die Kleinigkeiten nicht verzeiht?...sollte man aber in einer Beziehung lernen. Nur heute zu tagen wollen die meisten Männer, wie man sieht, nicht viele um eine Frau kämpfen.... schade aber!!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Perla

User
Beiträge
21
  • #8
AW: Seelen aus Glas

Lieber Verärgert,
meine erste Antwort an dich ist irgendwie verschwunden und ich versuche es nochmals.

Vielen lieben Dank für deinen Rat, aber ich möchte ihn nicht doch "erweichen". Seine Gefühle muss und will ich respektieren. Was ich so sehr bereue so, ist, dass ich die kleine Verbindung, die für ihn ok war, einfach weggeworfen habe. Ich dachte, mir würde es dann besser gehen, aber das Gegenteil ist passiert.

Und ja, ich müsste definitiv damit rechnen, dass es für mich unangenehm würde, falls ich ihn aufsuchen täte. Statt zu einer Annäherung käme es zu noch mehr Ablehnung, denn er würde mich als Bedürftige erleben, die nicht loslassen kann oder will. Eine Annäherung, wenn überhaupt, wäre wahrscheinlich nur möglich gewesen, wenn ich mir/ihm/uns mehr Zeit gelassen hätte...


Nochmals vielen Dank und liebe Grüsse
 

Perla

User
Beiträge
21
  • #9
AW: Seelen aus Glas

Guten Abend Marvin,

danke für deinen Gedanken, den ich sehr gut verstehe, aber manchmal kommt ein unreifes Verhalten (wie du es nennst) oder eine unreife Reaktion, aus bestimmten Gründen zustande. Meist nicht, ich weiss, aber manchmal.

Wünsche dir so wenig Probleme, wie möglich, und natürlich einen schönen Abend.
 

artistin

User
Beiträge
157
  • #10
AW: Seelen aus Glas

Zitat von Perla:
Guten Abend Marvin,

danke für deinen Gedanken, den ich sehr gut verstehe, aber manchmal kommt ein unreifes Verhalten (wie du es nennst) oder eine unreife Reaktion, aus bestimmten Gründen zustande. Meist nicht, ich weiss, aber manchmal.

Wünsche dir so wenig Probleme, wie möglich, und natürlich einen schönen Abend.

man hat ja auch immer die wahl -
möchte man unreife, steuerungsdefizit - oder wie anderswo geschrieben: temperament - und das spiel über bande/verantwortungsabgabe beibehalten
oder
daran [mit profis] arbeiten.

wenn du dich ob deiner selbstsabotage weiter grämst, wäre vielleicht die zweite option in erwägung zu ziehen.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #11
AW: Seelen aus Glas

Perla, ich gucke für meine Einschätzungen ja eher darauf, wie sich jemand hier verhält, denn das ist, was ich wahrnehme. Und da nehme ich bei dir wahr, daß du recht klar, reflektiert und ehrlich schreibst, auch über irrationales Verhalten, das du zeitweise an den Tag legst. So etwas stimmt mich eher zuversichtlich. Man muß seine Irrationalitäten ja nicht ausmerzen, sondern einigermaßen damit umgehen können. Da scheinst du mir auf einem guten Weg zu sein. Und kannst ja vielleicht tatsächlich was draus lernen.
Auf jeden Fall bin ich da zuversichtlicher als bei all denen, die ständig behaupten, völlig klar und rational zu agieren und respektvoll zu sein, und dann hier die größten kommunikativen Irrationalitäten und Selbsttäuschungen und in einem fort Respektlosigkeiten an den Tag legen. Da scheint mir die Rettung aus der Sackgasse ungleich schwieriger zu sein.
Insofern: nur Mut! Und klar gibt es auch Männer, die auch deine Macken bewältigen können, mit dir gemeinsam.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #12
AW: Seelen aus Glas

Liebe Perla,


Was dein Parship Verhalten anbelangt wurde schon einiges gesagt.

Ja, es gibt Seelen die zueinander gehören, sich finden, weil sie sich einiges zu geben haben, vielleicht sich auch ergänzen. Doch das ist nicht immer in Form einer Beziehung möglich die gelebt wird, sondern in Form eines Prozesses den mal selbst als Reifeprozess erleben kann, besonders wenn man liebt.
Auf Seelenebene ist man nie getrennt. Wenn dein Herz offen ist für ihn - in Liebe - erfüllt dich das Gefühl, anstatt dich zu quälen weil du ihn nicht "besitzen kannst". Doch du suchst eine Ergänzung und du gibst etwas an ihn ab, was zu dir gehört.

Wenn alles stimmt, dann stimmt auch der Zeitpunkt. Geduld zu haben ist manchmal sehr anstrengend. Etwas kann jedoch am besten wachsen oder entstehen, wenn man ihm Raum gibt.

Ich habe ähnliches erlebt. Nicht bei PS. Wir waren länger zusammen, beide verheiratet. Als er bereit war für mich, sich für uns eine Wohnung nehmen wollte, war ich es nicht noch nicht. Als ich Jahre später frei/geschieden war und wusste, dass meine Liebe immer noch da war, habe ich es gewagt nach langer Stille mich zu melden mit dem Gedanken. Wenn er noch will, dann wäre das wunderschön. Doch er war er nicht mehr bereit sein jetziges Leben zu verändern. Die Liebe bleibt und wenn wir uns sehen ist sie spürbar, auch die Dankbarkeit, das Gefühl einander zu einer bestimmten Zeit sehr beschenkt zu haben. Ebenso als wir einander Schmerz zubereitet haben, konnten wir viel über die Art wie wir lieben lernen.

Es kann durchaus sein, dass dieser Mann Angst vor deiner Impulsivität hat, so nehme ich das nämlich wahr.

Liebe Grüsse
Satjamira
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #14
AW: Seelen aus Glas

dass jede wirklichkeit den traum vernichtet, den ich im werben von ihr gedichtet.. so oder so ähnlich bei hesse und mein einfall zu deinen doch recht schwärmerischen zeilen. ihr habt euch damals einmal gedatet. stell ihn dir doch zur kur mal zur abwechslung bei recht prosaischen alltagstätigkeiten vor. worte schaffen wirklichkeiten.
 

Benutzer

User
Beiträge
676
  • #15
AW: Seelen aus Glas

Zitat von Perla:
Nun bereue ich es so sehr. Es geht mir nicht besser ohne diese Spannung. Im Gegenteil... diese mir bis anhin fremde Frage, ob zwei Seelen füreinander bestimmt sein können, quält mich zutiefst. Ich glaube, ich hatte das bei einem Mann noch nie, dass ein Gefühl bzw. dasselbe Gefühl nach so vielen Jahren einfach wieder da ist. Die Zeit veränderte immer etwas, entweder den Blickwinkel oder die Haltung dazu. Bei ihm nicht. Es ist, als ob jemand damals die Pausentaste gedrückt hätte und jetzt wieder auf Play. Ich bin sonst geübt im Loslassen, aber dieses Mal fühlt es sich an, als wäre ein Teil meiner Seele in Scherben und ich leide. Ihm geht es wahrscheinlich auch nicht besser, das weiss ich, und doch macht dies alles keinen Sinn...

Herzlichen Dank und liebe Grüsse

Hallo,

ich kann deine Verzweiflung und deine Trauer ansatzweise verstehen und nachvollziehen. Du leidest mit Sicherheit. Das würdest du jedoch noch mehr, wenn du ihn wiederholt sehen und treffen würdest, ohne dass er dir näher kommt, sondern dich womöglich permanent zurückweist. Das hält kein Mensch auf Dauer aus.

Und, so hart es klingen mag: Diese Ablehnung von ihm dir gegenüber sollte dir auch zeigen, dass ihr eben NICHT füreinander bestimmt seid. Denn wenn zwei Menschen wirklich vom Schicksal zueinander geführt werden und "füreinander bestimmt sind", dann fühlen das BEIDE Menschen - nicht nur die eine Seite.

Ich rate dir, mit diesem Mann abzuschließen und dich positiven, dich nicht verletzenden Dingen und Menschen zuzuwenden. Und um diesen Weg einzuschlagen war das Löschen deines Profils durch ihn mit Sicherheit ein guter erster Schritt.

Dir alles Gute und: halte durch. Es wird besser. Ganz bestimmt!
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #16
AW: Seelen aus Glas

Manchmal hat man nur eine Chance und wenn man die verpasst hat, dann laesst sich die Zeit leider nicht mehr zurueck drehen. Ich kann nachvollziehen, dass Du bei der 1. Begegnung noch nicht bereit warst, einer Beziehung eine Chance zu geben. Ihr habt Euch einfach zur falschen Zeit kennengelernt. Das ist manchmal so, aber da kann man nichts machen. Heute will er nicht. Vielleicht ist das Schicksal.
Geniesse es, dass Du zu solchen Gefuehlen faehig bist und dass es Maenner gibt, die solche Gefuehle in Dir ausloesen.

Aber lass los, denn scheinbar sollte es einfach nicht sein. Vielleicht zeigt sich das auch in Deiner Reaktion aufs Loeschen. Denn ich fand es schon etwas komisch, dass Du so darauf bestanden hast, von ihm geloescht zu werden und dann am Boden zerstoert warst als er es tat. Temperamentvoll nenne ich eigentlich was anderes. Vielleicht hat er jetzt wieder gespuert, dass Du Dir unsicher bist.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #17
AW: Seelen aus Glas

Zitat von Perla:
(...) Glaubt ihr, dass ein Mann und eine Frau füreinander bestimmt sein können? (...)

ob irgendjemand aus der vielzahl der forumsleserInnen daran glaubt, spielt keine rolle, aber ... falls DU daran glaubst, dann solltest du auch davon überzeugt sein, dass du diese person treffen wirst. und zwar völlig unabhängig davon, ob du einen - aufgrund recht oberflächlicher eindrücke als passend erscheinenden - kontakt ein- oder zweimal versemmelt hast, denn vielleicht ist die bestimmung ja eine ganz andere person ... und dann macht dein verhalten schließlich sehr viel sinn.
 
Beiträge
402
  • #18
AW: Seelen aus Glas

Es ist keine Frage des Alters, eher eine Frage der Zeit. Ich habe meine erste Verabredung über parship auf einer Nordseeinsel in getrennten Zimmern noch gut in Erinnerung, die sich so gut anfühlte. Nach diesem kennenlernen über einige Tage war ich hin und hergerissen, heute nach einem Jahr pflegen wir freundschaftliche Kontakte. Der Mann war zu keinem Zeitpunkt gut für mich, es war aber der Zauber des Anfangs, ohne Verletzungen und Rachegelüste von beiden Seiten.

Wer sich aus einer Beziehung/Ehe verabschiedet, ob aktiv oder passiv, verfällt leicht der Vorstellung, wie Phönix aus der Asche zu steigen und an der gleichen Stelle mit allen Defiziten wieder einzusteigen, die mal gefehlt haben. Was habe ich hier schon alles gelesen, manches mal drehte es sich schlicht um Schuhe der Marke louboutin von einem Herrn mit höchst diffusen intellektuellen Ansprüchen, welche Frau möchte das ? Mich haben alle Beiträge dieses Forums so ganz privat nicht unbedingt nach hinten geworfen, meinen schon bestehenden Erfahrungsschatz geradezu bestätigt.

:)
 

Perla

User
Beiträge
21
  • #19
AW: Seelen aus Glas

Mir fehlt es an der Kraft, um euch allen so zu antworten, wie ich gerne täte, aber ich möchte auf jeden Fall euch allen herzlich danken für die Beiträge, Tipps und Anregungen. Es tut trotzdem weh und ich bin trotzdem traurig, aber es ist als würdet ihr mich ein bisschen "auffangen", wenn auch nur virtuell. Danke.


Liebe Lusi,
danke für dein Mitgefühl. Du bist wahrscheinlich noch ein bisschen jünger als ich. Temperament macht ja nicht, dass wir immer falsch reagieren und ungeduldig sind. Wir können es zügeln lernen. Vor allem bei den Frauensachen (wie du es nennst) empfehle ich es dir, denn die kommen regelmässig und dein Umfeld kann nichts dafür. Dass du dein Temperament vor allem bei Beziehungsanbahnung spürst und gerade dann weniger steuern kannst, geht mir auch so. Es ist halt eine heikle Phase und die Sehnsucht spielt ja auch noch mit. Ansonsten ist ja lebhaft sein in einer Beziehung gar nicht so schlecht, wenn's dann mal passt. Noch was, obwohl ich finde, dass es in der Liebe nicht um "kämpfen" geht, verstehe ich deinen Gedanken über die Männer. Ich möchte nicht verallgemeinern, aber manche Männer kommen so rüber, als würden die sie den Frauen einen Gefallen tun, wenn sie überhaupt eine Beziehung eingehen. Als hätte die Frau mehr davon, und deshalb muss sie schon pflegeleicht, schön oder entgegenkommend sein. Vielleicht interessiert es die Männer deshalb nicht so sehr, wieso eine Frau so und nicht anders reagiert. Wie auch immer, ich wünsche dir auch alles Gute und bald einen netten Kerl.

Liebe Artistin,
es war keine Selbstsabotage. Es war ein Fehler. Ein falscher Fehler, ein fataler Fehler, ein Fehler mit Folgen. Und glaube mir, nicht jeder, der temperamentvoll ist, handelt ständig unreif, leichtfertig und verantwortungslos. Jeden einzelnen Fehler als Defizit zu bezeichnen, finde ich etwas gewagt. Trotzdem danke für deinen Gedanken.

Liebe Heike,
eine strenge Beobachterin mit scharfem Blick für das Wesentliche? Herzlichen Dank für deine zuversichtlichen Worte. Der Umgang (mit allem und mit allen) ist wahrscheinlich sowieso das Wichtigste. Deine Worte tun mir gut, aber momentan habe ich den Mut halt ein bisschen verloren... und es fühlt sich z.K. an (Sorry).

Ach liebe Satjamira,
so schade, dass dieser Mann dann nicht mehr konnte/wollte, aber sehr schön, dass du die ganze Geschichte als Bereicherung erleben konntest. Oh ja, Geduld zu haben, ist manchmal sehr anstrengend und ein bisschen mehr Gelassenheit täte mir gut, aber ich bin doch nicht impulsiv? Mir war schon bewusst, dass mein Handeln Folgen haben würde, aber ich habe diese anders eingeschätzt bzw. nicht genug lange nach einer gescheiteren Lösung gesucht und nie damit gerechnet, dass es mir so weh tun würde (leider).
Übrigens: "Wenn er noch will, dann wäre das wunderschön." Trotz grosser Zuversicht habe ich eigentlich genau diese Haltung versucht einzunehmen. Und anfangs (und auch zwischendurch) hatte ich das Gefühl, er würde auch "wollen". Dann kamen widersprüchliche Zeilen und ein "es ist zu spät für uns"...
Danke dir und liebe Grüsse

Liebe nuit,
"so oder so ähnlich" sage ich es meinen Freundinnen auch immer, wenn sie sich in einen Mann vergucken, der kein Interesse zeigt. Aber mal ehrlich, wenn wir uns alle das Gegenüber jeweils bei "prosaischer Alltagstätigkeit" vorstellen würden, so würde sich niemand mehr verlieben.
Ich versteh aber, was du mir damit sagen möchtest und danke dir.

Lieber Benutzer,
seine Ablehnung war anfangs für mich nicht erkennbar, dann wurde sie mir zögerlich durchgegeben, und dann voller Widersprüche begleitet. Da wir Frauen uns aber oft die männlichen Zweifel und Widersprüche einreden, oder zumindest sicher falsch interpretieren... habe ich mich auf sein "es ist zu spät für uns" konzentriert. Du glaubst also, dass es so etwas wie Schicksal gibt, welches einen Mann und eine Frau zusammenführt? Dann wäre es auch Schicksal, wenn man kein passendes Gegenüber findet...
Herzlichen Dank und auch dir alles Gute.

Liebe anaj,
viele bekommen doch immer wieder eine zweite Chance? Du glaubst also an Schicksal. Loslassen ist wahrscheinlich das Einzige, was ich tun kann, aber es ist nicht so einfach. Ich verstehe nicht, wieso er spüren sollte, dass ich unsicher bin. Ich bin/war mir doch sicher; drangeblieben bin ja auch, soweit wie möglich - nur nachlaufen wollte ich ihm nicht.
Danke und liebe Grüsse

Lieber equinox,
das ist ja das Besondere. Ich glaube nicht daran, aber es hat sich so angefühlt... dieses Mal... mit ihm. Wenn ich es richtig lese, so glaubst du daran, dass ein Mann und eine Frau füreinander bestimmt sein können. Dass den Menschen, die daran glauben, so etwas widerfährt, ist für mich logisch, denn sie möchten es (so) erleben, mich hat es halt verwirrt.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #20
AW: Seelen aus Glas

liebe perla ...
Zitat von Perla:
Aber mal ehrlich, wenn wir uns alle das Gegenüber jeweils bei "prosaischer Alltagstätigkeit" vorstellen würden, so würde sich niemand mehr verlieben.
... ganz sicher? vielleicht macht genau das die herausragenden qualitäten einer "guten" beziehung aus, dass man den anderen eben auch in den banalitäten seiner alltagsexistenz wertschätzt und liebt. (hallo nuit, schön mal wieder von dir zu lesen ...)

Zitat von Perla:
Wenn ich es richtig lese, so glaubst du daran ...
nein, nicht richtig gelesen. ich glaube an gar nichts, ausser daran, dass die kombination von erfahrung, systematik, gefühl, aufmerksamkeit und mut (reihenfolge beliebig variierbar) die chance bietet, im richtigen augenblick das richtige zu tun. mehr muss in aller regel auch nicht sein.
 

Benutzer

User
Beiträge
676
  • #21
AW: Seelen aus Glas

Zitat von nele5050:
Wer sich aus einer Beziehung/Ehe verabschiedet, ob aktiv oder passiv, verfällt leicht der Vorstellung, wie Phönix aus der Asche zu steigen und an der gleichen Stelle mit allen Defiziten wieder einzusteigen, die mal gefehlt haben.

WIE WAHR!

Aber wie bekämpft man diese Ungeduld, möglichst alles schnell wieder so (ähnlich oder besser) zu haben, wie in der vorherigen Beziehung?

Ablenkung kann doch nicht alles sein, oder?

Wenn ich mir allerdings die ganzen Sportskanonen (6-7 mal die Woche) und den Zuwachs an Triathlon-Sportlern anschaue, dann denke ich mittlerweile, dass der Großteil davon Singles sind (alleine schon der zeitliche Aufwand!), die mit diesen enormen zeitlichen Aufwänden eine gewisse seelische Leere zu kompensieren versuchen.
 

Perla

User
Beiträge
21
  • #22
AW: Seelen aus Glas

Liebe nele5050,

Danke für deine Erzählung. Ich weiss, was du meinst, aber es ist nicht der Anfangszauber. Ich habe aus meinen Erfahrungen gelernt und versuche inzwischen den Zauber des Anfangs zu geniessen, ohne mich davon blenden zu lassen, wenn ich einem Mann begegne. Dieser Mann auf der Nordseeinsel war zu keiner Zeit gut für dich. Gerade das ist ja bei mir so anders (und ganz neu für mich). Diese starke Zuversicht, diese innere Stimme, auch und sogar noch mehr als ich dann wusste, wer er ist, die mir sagt(e), ER könnte passen und ist gut für mich, wenn er wollte...

Nachlaufen, erweichen und überzeugen ist für mich keine gute Basis für eine schöne und gesunde Beziehung und deshalb hatte ich gehofft, er würde es wenigstens versuchen wollen. Na ja, damals hatte er wahrscheinlich ähnliche Gedanken gehabt wie ich heute. Irgendwie zweimal dieselbe Situation und keinen Schritt weiter...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

nuit

User
Beiträge
859
  • #23
AW: Seelen aus Glas

lieber equinox, danke, sind angekommen. am anderen ende der welt. :) liebe grüße!
 

Neela

User
Beiträge
6
  • #24
AW: Seelen aus Glas

Liebe Perla
Ich hoffe, für dich das er sich hier meldet und du wieder schlafen kannst.
Ganz schön würde ich es finden, wenn er mit einem Blumenstrauss plötzlich vor deiner Haustür steht und du ihm um den Hals fallen könntest.
Alles gute und ganz viel Glück.
Neela
 

Perla

User
Beiträge
21
  • #25
AW: Seelen aus Glas

Ach, liebe Neela,
Happy Ends gibt's doch nur im Film!!! Aber ich Danke dir für die Glückwünsche und natürlich auch dir alles Gute.
 

Marvin

User
Beiträge
824
  • #26
AW: Seelen aus Glas

Zitat von Perla:
Guten Abend Marvin,

...

Wünsche dir so wenig Probleme, wie möglich, und natürlich einen schönen Abend.

Danke - wüsch ich mir auch - wird nur bestimmt nix. Thats life :)-

Handlungen durch Gefühle antreiben zu lassen (statt Logik) ist auch wichtig - nur dort, wo man besser logische Entscheidungen trifft richtet das eher Unheil an. Ich würde es mal mit Yoga Versuchen (ua Atem Technik) - hilft enorm, wenn man mal schnell einen kühlen Kopf braucht :)-
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Perla

User
Beiträge
21
  • #27
AW: Seelen aus Glas

Oh je, wird's nichts mit deiner Herzdame, oder wird es nichts mit einem Leben ohne viel Probleme? Schade.

Danke für den Tipp, aber seit Kurzem stricke ich - hat den gleichen Effekt wie Meditation und Yoga.

(Habe das Buch "Schnelles Denken, langsames Denken" von D.K. angefangen. Vielleicht bringt es mir etwas. Bis jetzt war es meist gut, wenn ich Gefühlsentscheidungen getroffen habe... einfach dieses eine verrückte Mal nicht.)
 

Marvin

User
Beiträge
824
  • #28
AW: Seelen aus Glas

Zitat von Perla:
Oh je, wird's nichts mit deiner Herzdame, oder wird es nichts mit einem Leben ohne viel Probleme? Schade.

Danke für den Tipp, aber seit Kurzem stricke ich - hat den gleichen Effekt wie Meditation und Yoga.

(Habe das Buch "Schnelles Denken, langsames Denken" von D.K. angefangen. Vielleicht bringt es mir etwas. Bis jetzt war es meist gut, wenn ich Gefühlsentscheidungen getroffen habe... einfach dieses eine verrückte Mal nicht.)

Wird schon (Herzdame) - die tut nur gerade alles um nicht von mir gefunden zu werden - keine Ahnung warum. Ich meinte Probleme - die gehören zum Leben - mal gibt es mehr mal weniger davon - halb so wild.

Und was dein Problem betrifft ' Nobody is perfect' - ich mache den Fehler anders rum - treffe ab und zu 'logische' Entscheidungen wo ich dem Gefühl folgen müsste ...
 

Perla

User
Beiträge
21
  • #29
AW: Seelen aus Glas

Tja, Marvin, sie wird ihre Gründe haben ;)

Vielleicht ist es eine ganz kluge Herzdame und weiss, dass ihr euch einander dadurch dann viel mehr schätzt und eure Beziehung keine Selbstverständlichkeit sein wird, sondern ein wunderbares Geschenk, das ihr achtsam pflegen und hegen werdet? Ich weiss es ja nicht, vielleicht hat sie auch andere Gründe, aber jedes Warum muss sein (logisches) Darum haben, sonst werde ich noch verrückt...

Ja, willkommen im Leben - Probleme gehören einfach dazu!

(Und danke für die Ablenkung... sie tut gut und macht, dass ich nicht in Selbstmitleid versinke...)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #30
AW: Seelen aus Glas

Es tut mir sehr leid für dich Perla, dass du so enttäuscht bist. Dennoch solltest du es nicht bereuen, dass der Kontakt zwischen euch beendet wurde. Der Mann hat dich ganz deutlich zurückgewiesen und das ist das Entscheidende. Alles andere, was du dir vorstellst - zwei Menschen, die perfekt zueinander passen usw. ereignet sich nur in deiner Fantasie. Dich nur an einem schwachen, virtuellen Kontakt zu klammern, weil er mehr nicht will, bringt dich überhaupt nicht weiter und damit verschwendest du nur deine wertvolle Zeit und Energie. Er ist es nicht. Da du bereits so involviert bist, obwohl es lediglich ein Treffen gab, das auch noch lange Zeit zurück liegt, hilft in deiner Situation rigoroser Kontaktabbruch am besten. Und bitte, bitte, suche jetzt nicht auch noch nach seiner Adresse oder Telefonnr., um wieder Kontakt aufzunehmen, wie dir hier geraten wurde, das wäre würdelos und aufdringlich, um nicht zu sagen fast stalken. Ich wünsche dir, dass du mit ihm bald abschließen und mit Zuversicht nach vorne schauen kannst.