Kaisa

User
Beiträge
191
  • #61
Und ich habe WA und SMS gleich gesetzt. Na, ich weiß schon, warum ich nicht WA bin. ;-)
Liebe Moni, Du wirst es packen und in ein paar Tagen/Wochen darüber hinweg sein. Und dass Du jetzt erstmal dem Konakt mit ihm aus dem Weg gehst, ist doch absolut verständlich.
 
F

fleurdelis

Gast
  • #64
Also ich verstehe den ganzen Terror um ein paar Wochen verliebt sein hier ehrlich gesagt nicht. Ich verstehe auch nicht, wie man öfters nachfragen kann, wieso weshalb warum. Meine Güte, wenn es sich um einige Jahre handeln würde, dann wäre der Aufwand gerechtfertigt. Aber 6 Wochen …….. und ihn dann noch um eine Antwort fast zwingen? …….. Wie gesagt, versteh' ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #65
Da die feinen Unterschiede der Bedeutung von SMS, Whatsapp und Email schon einige Foristen verwirren, dürfte es nicht unwahrscheinlich sein, daß sie auch den Empfänger der sogenannten Bitten verwirren. Die Lage ist ja, daß der liebe Mann bombadiert wird mit unklarer Kommunikation, als Bitten getarnten Aufforderungen, Doppelbotschaften usw. Ihm wird mitgeteilt, daß er sich melden soll, wie er sich melden soll, unter welchen Bedingungen er sich melden soll, sich nicht melden soll, sich melden soll, daß er sich nicht meldet, in welchem Medium er sich melden soll usw. Die Anforderungen sind so, daß so ziemlich jeder normale Mensch, der darauf irgendwie zu reagieren hat, es falsch machen muß. Und gesetzt den irrealen Fall, jemand würde es "richtig" machen, dann ist angesichts der ewigen Loops hier, davon auszugehen, daß es auch dann nciht gut ist, sondern es nach seiner Antwort weiter geht wie vorher, mit Nachfragen, verstärktem Druck, Anschuldigungen, Forumslästerei usw.
Und zum Gang hier: immer wenn es den Eindruck macht, die Threadstarterin könne ein bißchen Ruhe finden, kommt das nächste Mitglied der Opferfraktion, entfacht den Gerichtshof neu, reißt die Wunde erneut auf und die Threadstarterin bedankt sich artig dafür.
 
Beiträge
624
  • #66
@Butte,
ist das Real-Satire oder meinst Du das ernst, was Du da von dir gibst??


LG
Wasweißich
 
  • Like
Reactions: fleurdelis and Vizee

IPv6

User
Beiträge
2.669
  • #68
Zitat von Vizee:
Negativ. Ihre Begründung ist, dass sie bei WA ein Foto von ihm hat, welches sie dann sehen würde beim öffnen der WA. Bei Email wäre das nicht der Fall ;-)

Was macht das bezüglich des Inhaltes für einen Unterschied?

Naja ist ja auch egal. Vielleicht aber auch nicht, kann sein, dass ich etwas verpasst habe, aber bei
Zitat von Moni70:
Meine Bitte war aber, das eben nicht über WhatsApp zu tun. Da bekomme ich täglich mehrere Nachrichten, sehe seinen Kontakt und das Foto.
nehme ich an, dass sie ein Telefonat wünsche. Wenn die Annahme falsch ist, revidiere ich meinen vorangegangenen Post.

In dem Fall frage ich dich, Moni, weshalb hast du nach
Zitat von Moni70:
...Ich hatte zunächst auf seine Absage über WhatsApp einige Stunden später geantwortet und da aber eben noch so viele Fragen offen waren, später am übernächsten Tag eine Mail geschickt. .....
nicht direkt zum Telefon gegriffen und ihn angerufen.
Das war so mein erster Gedanke nach so einer Mail...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #71
Nochmal ich. Ich finde nicht, dass ich ihn bombardiert habe. Zweimal nachgehakt (davon einmal Unmut über kein Gespräch und die Art und Weise und das zweite Mal ausführlicher in einer Mail mit der Bitte/dem Wunsch nach einem Gespräch und einer offenen Tür) und mehr nicht. Dass das hier "Terror" sein soll, der hier betrieben wird, sehe ich ebenfalls nicht. Ich habe hier meine Gefühlslage geschildert unter der Rubrik "Dating-Tipps" und weiß sehr wohl, dass das keine Beziehung war. Trotzdem war/ist es schmerzhaft für mich.
Nach knapp einer Woche bin ich jetzt auch schon etwas klarer und komme langsam zur Ruhe. Nummer ist eh gelöscht. Keiner kann gezwungen werden.
Also habt vielen Dank (kann man doch ruhig noch einmal sagen)!
 
G

Gast

Gast
  • #72
Zitat von Moni70:
weiß sehr wohl, dass das keine Beziehung war. Trotzdem war/ist es schmerzhaft für mich.
Ja, das nehm ich dir ab - und wurde auch sonst nicht so bestritten, glaube ich. Es ging nur darum, was genau schmerzhaft war. Dafür kann, muß man sich aber nicht interessieren.
Eingestellte Kategorie ist ja egal. Die meisten Probleme hier scheinen sowieso weniger Liebesprobleme als vielmehr Probleme verletzten Stolzes und Selbstwertes zu sein. Dafür gibts keine Kategorie. Und natürlich hängts auch miteinander zusammen. Aber obwohl es oftmals um Dinge geht, die als traurig benannt werden, bekommt Kummer und Trauer hier ziemlich wenig Raum. Ist offenbar am wenigsten gerne gesehen.

Nach knapp einer Woche bin ich jetzt auch schon etwas klarer und komme langsam zur Ruhe. Nummer ist eh gelöscht. Keiner kann gezwungen werden.
So ists. Gut!
 

fafner

User
Beiträge
13.028
  • #73
Zitat von Moni70:
Ich habe hier meine Gefühlslage geschildert unter der Rubrik "Dating-Tipps" und weiß sehr wohl, dass das keine Beziehung war. Trotzdem war/ist es schmerzhaft für mich.
Laß Dich nicht verrückt machen. Es gibt hier 'n paar Schlaumeier, die ganz groß in Theorie sind.

Ich wünsche Dir beim nächsten mal mehr Glück und vielleicht ein klein wenig mehr Gelassenheit (was halt leichter geschrieben als gefühlt ist...)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.389
  • #74
Zitat von Moni70:
Trotzdem war/ist es schmerzhaft für mich.

Also habt vielen Dank (kann man doch ruhig noch einmal sagen)!

Das verstehe ich sehr wohl, ich denke viele Andere hier auch. Aber in deiner Eingangsfrage ging es dir doch darm, es verstehen zu wollen, oder?

Gerne kannst du deinen Dank hier kund tun, pass bitte auf, dass du den "Schlaumeiern", denen es gar nicht darum geht deine Eingangsfrage zu respektieren, sondern dich um des eigenen Egos willen, und auf Kosten anderer Foristen, auf eine ganze ander Schiene führen wollen.
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #75
Zitat von Moni70:
Nochmal ich. Ich finde nicht, dass ich ihn bombardiert habe. Zweimal nachgehakt (davon einmal Unmut über kein Gespräch und die Art und Weise und das zweite Mal ausführlicher in einer Mail mit der Bitte/dem Wunsch nach einem Gespräch und einer offenen Tür) und mehr nicht. Dass das hier "Terror" sein soll, der hier betrieben wird, sehe ich ebenfalls nicht. Ich habe hier meine Gefühlslage geschildert unter der Rubrik "Dating-Tipps" und weiß sehr wohl, dass das keine Beziehung war. Trotzdem war/ist es schmerzhaft für mich.
Nach knapp einer Woche bin ich jetzt auch schon etwas klarer und komme langsam zur Ruhe. Nummer ist eh gelöscht. Keiner kann gezwungen werden.
Also habt vielen Dank (kann man doch ruhig noch einmal sagen)!

Hallo Moni,

ob Du bombardiert hast oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht hast Du es sogar, aber dann mit dem Hintergrund, keine konkreten Antworten erhalten zu haben. Letztlich soll es mich ja auch nicht berühren, wie oft Du ihn dazu angeschrieben hast. Fakt ist, daß Deine Fragen nach dem Warum beim Gegenüber vollkommen ok sind, jedenfalls aus meiner Sicht. Man muss nicht immer alles akzeptieren und kann und darf nach dem Grund fragen. Lass Dich von manchen Foristen hier nicht aus der Spur jagen und nimm das nicht zu persönlich. Es gibt hier Leute, für die steht nicht die eigentliche Frage eines TE im Vordergrund. Sie tragen vielmehr gern Dispute aus, auf dem Rücken des/der TE oder anderen Foristen.

Von daher, Augen zu und durch, ad acta legen und nach vorn blicken.

VG
Vizee
 

Reto 1967

User
Beiträge
1
  • #76
Hallo Moni70
Ich kann dich gut verstehen mir passierte praktisch das gleiche wie dir. War soger mit ihr 4 Monate zusammen und hatten ein schönes Wochenende und diverse whatsapp und plötzlich kam nichts mehr, kamen nur noch ich weiss was ich will lass es sein. Von heute auf morgen darum verstehe ich dich sehr gut auch ich weiss jetzt nicht was ich machen soll oder ob ich es sein lassen soll. So ist halt das leben aber es ist halt schon schwer.
 

Kaisa

User
Beiträge
191
  • #77
Zitat von Butte:
Und zum Gang hier: immer wenn es den Eindruck macht, die Threadstarterin könne ein bißchen Ruhe finden, kommt das nächste Mitglied der Opferfraktion, entfacht den Gerichtshof neu, reißt die Wunde erneut auf und die Threadstarterin bedankt sich artig dafür.

Hat halt nicht jeder Zeit, ständig hier ins Forum zu gucken und seine Meinung zu posten, wenn es "terminlich" besser passen würde.

Du musst uns nicht in einer Tour bewerten, oder habe ich da was verpasst und Du bist die oberste Instanz, um mal beim Gerichts-Terminus zu bleiben?!
 
  • Like
Reactions: Mentalista

Eli

User
Beiträge
610
  • #78
Hallo Moni,

ICH bin auch Eine, die immer nachfragt und Gründe wissen will - Antworten bekam ich selten.

Aber ich habs zumindest immer wieder versucht. Ich habe halt auch immer Erklärungen abgegeben - wenns nicht gepasst hat.

SOO sind nicht alle Menschen, dann müssens wir halt so akzeptieren.
 

Moneypenny

User
Beiträge
299
  • #79
Manche Gründe sind schwer in Worte zu fassen. Nachtreten muß nicht sein. Wenn man wirklich ehrlich wäre, kämen doch, wenn wir ganz ehrlich sind, viele zusammen, die man dem anderen einfach nicht ins Gesicht sagen möchte. Mundgeruch, zu hysterisches Lachen, vergessen, die Klospülung zu betätigen, abstoßende Unterwäsche. Ich glaube, viele Gründe liegen im persönlichen Ekelbereich oder sind anderweitig schwer in Worte zu fassen.
 

Moneypenny

User
Beiträge
299
  • #80
Zitat von Knitty:
Ich hab leider ähnliche Erfahrungen gemacht und lasse mir zum Beispiel nach näherem Kennenlernen den Personalausweis zeigen. Da steht die Adresse drauf. Das mögen jetzt einige albern finden , aber wer nix zu verbergen hat, zeigt ihn auch.
Was bringt dir das? Ich würde jedenfalls niemandem außer der Polizei und dem Türsteher meinen Ausweis zeigen.
 

IPv6

User
Beiträge
2.669
  • #81
Zitat von Knitty:
...und lasse mir zum Beispiel nach näherem Kennenlernen den Personalausweis zeigen. Da steht die Adresse drauf. Das mögen jetzt einige albern finden ,

Nein, das ist nicht albern, definitiv nein.

Aber es ist übergriffig.

Ich glaub' ich hätt was für die Getränke auf den Tisch gelegt und mich elegant verabschiedet.

Zitat von Knitty:
... aber wer nix zu verbergen hat, zeigt ihn auch.

Das ist auch die Argumentation so ziemlich aller staatlicher Sicherheitsorgane (meistens aber besonders derer, die gerne unendeckt agieren), für mehr Überwachung und und geheimes Eindringen in die Privatshpäre des Einzelnen.
 
G

Gast

Gast
  • #82
Ebenfalls zum Exkurs, weil offenbar von allgemeinerem Interesse:
Zitat von Knitty:
Ich hab leider ähnliche Erfahrungen gemacht und lasse mir zum Beispiel nach näherem Kennenlernen den Personalausweis zeigen. Da steht die Adresse drauf. Das mögen jetzt einige albern finden , aber wer nix zu verbergen hat, zeigt ihn auch.
Dann poste doch hier mal bitte deine Adresse. Wer nix zu verbergen hat, zeigt sie auch.

Man merkt, so ganz einfach ist es nicht mit diesem Sätzchen.
Da hier im Forum das Konzept des sogenannten Selbstschutzes sehr beliebt ist, formulier ich es mal in diesem Jargon: Wer nix zeigt, muß nicht was zu verbergen, vielleicht aber zu schützen haben.
Und wer glaubt, daß Stalking, Nerven und Übergriffigkeit nur durch Männer zu befürchten ist, beweist wohl seine Ahnungslosigkeit.

Da Knittys Äußerung selbst gewiß Ausdruck ihres Willens zum Selbstschutz ist, kann man ganz gut ablesen, welche Blüten dieser im Kontext einer Opferdynamik oft schlägt: der eigene Selbstschutz erfolgt ganz selbstverständlich und vermutlich unreflektiert auf dem Rücken der Übergriffigkeit und Beschneidung des Selbstschutzes des anderen. Aus Angst, man könne Opfer werden, wird man schon mal vorweg zum übergriffigen Täter.

Natürlich kann man sagen: wenn der andere sich wirklich ganz toll für einen interessiert, dann hält ihn auch diese Übergriffigkeit und "Ungerechtigkeit" nicht ab.
Tja, dann war der Richtige wohl noch nciht dabei.
 

pele

User
Beiträge
33
  • #83
Zitat von Moni70:
Danke, das Schlimme ist nur, dass man jetzt noch vorsichtiger wird. Und ich finde, dass ich mich schon zurückgehalten hatte. Nicht gedrängelt, einfach nur den Moment genosssen. Warum schreibt ein Mann dann aber am Morgen noch eine liebe Nachricht oder besucht mich drei Tage zuvor im Urlaub auf seinen Wunsch? Er hätte das doch alles nicht tun müssen...
(...)

das kommt mir irgendwie so bekannt vor. ebenso das vorsichtige und die frage danach, ob das mit ein grund war.
da er aber meint, dass er "noch nicht so weit sei" würde ich dem ganzen mit etwas zeit durchaus eine chance einräumen. aber das ist auch nur spekulativ....
 

Raphael

Moderator
Beiträge
58
  • #86
@ Butte: Es wurde von einem Forumsmitglied die nachdrückliche Bitte geäußert, dass sich der Sarkasmus einiger Ihrer Beiträge nicht gezielt auf andere Foristen richtet. Vielen Dank, Raphael
 
G

Gast

Gast
  • #87
Zitat von Raphael:
@ Butte: Es wurde von einem Forumsmitglied die nachdrückliche Bitte geäußert, dass sich der Sarkasmus einiger Ihrer Beiträge nicht gezielt auf andere Foristen richtet. Vielen Dank, Raphael

Ich werde versuchen, es zu berücksichtigen!
Leider fiele mir das sicherlich, wenn ich wüßte, welche Posts gemeint sind. Denn da müßte mir ein Fehler passiert sein. Mein "Sarkasmus" richtet sich ja nicht auf Personen, sondern auf Kommentare. Personen sollten eher unantastbar sein, und das gilt für mein Verständnis für Foristen wie auch für Nichtforisten. Was Personenschutz angeht, bin ich da nicht für eine Zweiklassengesellschaft. Und so bezieht sich mein "Sarkasmus" in der Regel auch auf Beiträge, die unsarkastisch, dafür umso diffamierender auf dritte Personen gerichtet sind.
Und manchmal wird als "sarkastisch" vermutlich auch aufgefaßt, was einfach nur die Nennung von Tatsachen ist. So mancher Vorgang hier ist ja komischer als der beste ausgedachte Witz.
 

Raphael

Moderator
Beiträge
58
  • #88
Vielen Dank, Butte, für das zukünftige Berücksichtigen. Personen sind offensichtlich nicht unantastbar, sondern verletzlich. Auf welchen Beitrag es sich insbesondere bezieht, dürfte deutlich werden, wenn Sie den Thread noch einmal durchscrollen. Statt Sarkasmus im Falle in Ihren Augen diffamierender Beiträge besteht jederzeit die - fürs allgemeine Gesprächsklima vielleicht bessere - Möglichkeit, den Beitrag bei uns zu melden. Dann reagieren wir ebenso wie jetzt auch.
 
G

Gast

Gast
  • #89
Zitat von Raphael:
Vielen Dank, Butte, für das zukünftige Berücksichtigen. Personen sind offensichtlich nicht unantastbar, sondern verletzlich. Auf welchen Beitrag es sich insbesondere bezieht, dürfte deutlich werden, wenn Sie den Thread noch einmal durchscrollen. Statt Sarkasmus im Falle in Ihren Augen diffamierender Beiträge besteht jederzeit die - fürs allgemeine Gesprächsklima vielleicht bessere - Möglichkeit, den Beitrag bei uns zu melden. Dann reagieren wir ebenso wie jetzt auch.

Ich weiß in der Tat nicht, welchen Beitrag Sie meinen und wer sich wo und wann durch welchen Beitrag und aus welchen Gründen verletzt fühlt. Wäre es nicht zweckdienlicher, mich das wissen zu lassen? Menschen sind durch recht unterschiedliche Dinge verletzbar. Oft auch einfach durch die Tatsachen. Oder dadurch, daß andere was anders tun und schreiben als sie selbst. Helene Fischer-Fans sind vielleicht verletzt, wenn hier jemand ihr Idol schlecht macht usw. Manche sind zu vermeiden, andere nicht. Was konkret der Fall ist, wäre konkret zu prüfen. Daran kann ich nur mitwirken, wenn ich weiß, worum es geht.

Zu Ihrer Empfehlung: Wenn ich alle Beiträge meldete, die andere diffamieren oder sonstwie in Disharmonie mit den AGBs sind, wären etwa zwei Drittel der Beiträge zu melden. Deren Löschung wäre eine Menge Arbeit für Sie und würde das Forum recht unleserlich machen. Abgesehen davon ist das nicht mein Stil.
 
F

fleurdelis

Gast
  • #90
Butte, jetzt wirst du langsam militant ……. das könnte deine Mission unglaubwürdig machen….... Geht nicht … :)) ….. und es blockiert! ;))
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista