Beiträge
4.013
Likes
2.949
  • #481
Zitat von fleurdelis:
Aber genauso wie du, fühle ich mich bei weitem nicht so alt wie ich bin.
das verstehe ich immer nicht. schreiben ja die meisten. ich denke das auch manchmal von mir. doch, was ist denn der standard? wenn ich 50 bin, wie "sollte" sich das denn anfühlen? Gibt es da einen Maßstab? ist es nicht vielleicht so, dass wir das Fortschreiten des Alters und das Abnehmen der verbleibenden Lebenszeit nicht so recht wahrhaben wollen? und, wie ist es, wenn man 20 ist? Fühlt man sich dann vielleicht wie 16, weil man noch gar nicht so erwachsen sein will?
 
G

Gast

  • #482
Zitat von Dreamerin:
das verstehe ich immer nicht. schreiben ja die meisten. ich denke das auch manchmal von mir. doch, was ist denn der standard? wenn ich 50 bin, wie "sollte" sich das denn anfühlen? Gibt es da einen Maßstab? ist es nicht vielleicht so, dass wir das Fortschreiten des Alters und das Abnehmen der verbleibenden Lebenszeit nicht so recht wahrhaben wollen? und, wie ist es, wenn man 20 ist? Fühlt man sich dann vielleicht wie 16, weil man noch gar nicht so erwachsen sein will?

Mir fällt es immer dann auf, wenn ich z.B. im Fernsehen jemand sehe der 50 ist. Im ersten Moment denke ich - 50 ist schon alt. Dann fällt mir ein, dass ich das auch bald werde! Das meine ich mit noch nicht so fühlen. Und was noch dazukommt: ich sehe nicht aus wie mein Alter, ich kleide mich ziemlich leger und locker, und wenn dann ein Klassentreffen ist, und ich die anderen Frauen sehe, erschrecke ich mich wirklich, wie manche alt geworden sind und auch so aussehen. (Das ist nicht so böse gemeint, wie es sich anhört). Ich mache nicht auf jung, das meine ich nicht, aber ich vergleiche die Leute mit mir und da muss ich sagen, denke ich, das sich da jemand verrechnet haben muss, dass kann nicht sein, dass ich schon sooo lange auf der Welt bin. ;) … … und dann stimmt es doch!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.013
Likes
2.949
  • #484
das, was du beschreibst, sind aber ausschließlich Äußerlichkeiten, das Aussehen und die Kleidung.Und es geht um den optischen Vergleich mit Gleichaltrigen. Angesprochen war aber sich jünger FÜHLEN und nicht aussehen.Wie kannst du meinen, dich jünger zu fühlen? Wo ist da der Vergleich zu was?
 
G

Gast

  • #485
Ich glaube dann kann ich es dir nicht beschreiben. Der Text oben sollte eigentlich nicht nur auf Äußerlichkeiten abziehen. Das in ein Gefühl zu bringen schaffe ich momentan nicht.
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #486
The girl aus dem forest war schwer "zu kriegen", jedoch spielte sie nicht. Sie gehört nur sich.
 
G

Gast

  • #487
G

Gast

  • #488
Zitat von Dreamerin:
das verstehe ich immer nicht. schreiben ja die meisten. ich denke das auch manchmal von mir. doch, was ist denn der standard? wenn ich 50 bin, wie "sollte" sich das denn anfühlen? Gibt es da einen Maßstab? ist es nicht vielleicht so, dass wir das Fortschreiten des Alters und das Abnehmen der verbleibenden Lebenszeit nicht so recht wahrhaben wollen? und, wie ist es, wenn man 20 ist? Fühlt man sich dann vielleicht wie 16, weil man noch gar nicht so erwachsen sein will?


Ich war mal für 2 Jahre mit einer 18 Jahre älteren Frau zusammen. Ein echter Schatz, ich habe sie geliebt, ohne Kompromisse, niemand durfte sie mir mies machen. Doch sie sprach sehr oft über dieses Maßband... das hat sie sich folgendermaßen ausgemalt: sie dachte, sie wird 75. Und dann setzte sie einen Marker an den Zentimeter, wie alt sie gerade war. Und sagte "guck, soviel nur noch". Das hat mich ganz schön genervt. Sich nicht so alt fühlen, wie man ist, definiert sich deshalb für mich dadurch, nicht ständig auf dieses Maßband zu gucken, sondern einfach nur zu leben. Das ist wesentlich entspannter, auch für einen jüngeren Partner.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #489
Zitat von Dolph:
Ich war mal für 2 Jahre mit einer 18 Jahre älteren Frau zusammen. Ein echter Schatz, ich habe sie geliebt, ohne Kompromisse, niemand durfte sie mir mies machen. Doch sie sprach sehr oft über dieses Maßband... das hat sie sich folgendermaßen ausgemalt: sie dachte, sie wird 75. Und dann setzte sie einen Marker an den Zentimeter, wie alt sie gerade war. Und sagte "guck, soviel nur noch". Das hat mich ganz schön genervt. Sich nicht so alt fühlen, wie man ist, definiert sich deshalb für mich dadurch, nicht ständig auf dieses Maßband zu gucken, sondern einfach nur zu leben. Das ist wesentlich entspannter, auch für einen jüngeren Partner.


... Das habe ich auch erlebt, allerdings nicht mit nem Partner, sondern der Schwiegermutter, die, weil sie alt und verbittert war, meinte, sie könne sich jetzt alles herausnehmen, brauch sich nicht mehr benehmen, kann alles fordern, sorry, das hat auch genervt ... und meine besten Freunde, er 70, sie 58 - wenn er immer und immer wieder sagt, dass er älter sei, dass er seine kurze verbleibende Zeit noch! genießen möchte und mit diesem Hammerargument auch Dinge durchsetzt, die sonst eigentlich niemand möchte, also nicht kooperiert,sondern egoistisch immer nur SEINS machen will, weil er als erstes sterben muss, meine Güte, so kommt man doch auch nicht weiter!
 
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #490
Zitat von fleurdelis:
Mir fällt es immer dann auf, wenn ich z.B. im Fernsehen jemand sehe der 50 ist. Im ersten Moment denke ich - 50 ist schon alt. Dann fällt mir ein, dass ich das auch bald werde! Das meine ich mit noch nicht so fühlen. Und was noch dazukommt: ich sehe nicht aus wie mein Alter, ich kleide mich ziemlich leger und locker, und wenn dann ein Klassentreffen ist, und ich die anderen Frauen sehe, erschrecke ich mich wirklich, wie manche alt geworden sind und auch so aussehen. (Das ist nicht so böse gemeint, wie es sich anhört). Ich mache nicht auf jung, das meine ich nicht, aber ich vergleiche die Leute mit mir und da muss ich sagen, denke ich, das sich da jemand verrechnet haben muss, dass kann nicht sein, dass ich schon sooo lange auf der Welt bin. ;) und dann stimmt es doch!


Mir geht es ähnlich, allerdings schaue ich nicht im Fernsehen, sondern in meinem direkten Umfeld. Ich habe mich auf meinen 50. Geburtstag gefreut. Wenn das neue Lebensjahrzehnt auch so gut endet, was will ich mehr? Gesund, "Kind" gut geraten, div. schwere Lebensphasen gut gemeistert, finanziell gut aufgestellt, kein Cent Schulden, lebensfroh, nur Single, ich erlebe rundherum viel viel schlimmeres.
 
G

Gast

  • #491
Zitat von Mentalista:
Mir geht es ähnlich, allerdings schaue ich nicht im Fernsehen, sondern in meinem direkten Umfeld. Ich habe mich auf meinen 50. Geburtstag gefreut. Wenn das neue Lebensjahrzehnt auch so gut endet, was will ich mehr? Gesund, "Kind" gut geraten, div. schwere Lebensphasen gut gemeistert, finanziell gut aufgestellt, kein Cent Schulden, lebensfroh, nur Single, ich erlebe rundherum viel viel schlimmeres.

Ich gratuliere dir. Darauf kannst du wirklich stolz sein. :)
 
G

Gast

  • #492
Sehe den Text jetzt erst da heute im Forum angemeldet. Der Thread ist ja auch schon was älter und es wurde auch viel geschrieben, was ich zu meiner Schande nicht alles gelesen habe. Wissenschaftlich gesehen ist es genetisch bei einer Frau verankert, dass sie einen Nesttrieb für Heim Herd und Familie entwickelt. So kommt es auch zustande, dass wir Frauen schneller Intresse signalisieren. Gedanklich sind wir dann schon viel weiter als die Herren der Schöpfung. Diese enthalten im Genmaterial die Anlage, die attraktivste Partnerin zu wählen, die seinen Fortbestand durchführen wird. So kommts dann, dass die Jäger und Sammler sich nach den Röcken umschauen, vielfältig und die Frauen praktisch die gemeinsame Zukunft en Detail geplant haben. Dies spürt der Jäger und Sammler und ist er nicht gerade auch in der Paarungstimmung verschreckt ihn das -sprich es ging ihm zu schnell bezüglich der empfangenen Signale. Auch wenn du das Interesse nicht zeigst oder denkst du zeigst es nicht meine Liebe - die riechen das :)
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #493
Zitat von Mentalista:
Mir geht es ähnlich, allerdings schaue ich nicht im Fernsehen, sondern in meinem direkten Umfeld. Ich habe mich auf meinen 50. Geburtstag gefreut. Wenn das neue Lebensjahrzehnt auch so gut endet, was will ich mehr? Gesund, "Kind" gut geraten, div. schwere Lebensphasen gut gemeistert, finanziell gut aufgestellt, kein Cent Schulden, lebensfroh, nur Single, ich erlebe rundherum viel viel schlimmeres.

Ich stelle fest, das sich jeder irgendwie für jünger aussehend hält. Da ich ein höflicher Mann bin schätze ich auch immer eher drunter als ich wirklich denke... ich habe einmal den schweren Fehler gemacht eine Frau genau auf ihr Alter zu schätzen, das sie hatte... oh je an das anschließende Drama denke ich lieber nicht;-)
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #494
Zitat von hmm:
Ich stelle fest, das sich jeder irgendwie für jünger aussehend hält. Da ich ein höflicher Mann bin schätze ich auch immer eher drunter als ich wirklich denke... ich habe einmal den schweren Fehler gemacht eine Frau genau auf ihr Alter zu schätzen, das sie hatte... oh je an das anschließende Drama denke ich lieber nicht;-)
Vice Versa ... das gilt meiner Erfahrung nach auch für Männer - aber stimmt schon, lach! Wer möchte schon so alt geschätzt werden, wie er wirklich ist ...aber gut, dass du dafür offenbar ein feeling hast, wie alt wirklich jemand ist .. also du denkst dann 52 und sagst 42 oder wie darf ich mir das vorstellen? Lustig!
 
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #495
Zitat von hmm:
Ich stelle fest, das sich jeder irgendwie für jünger aussehend hält. Da ich ein höflicher Mann bin schätze ich auch immer eher drunter als ich wirklich denke... ich habe einmal den schweren Fehler gemacht eine Frau genau auf ihr Alter zu schätzen, das sie hatte... oh je an das anschließende Drama denke ich lieber nicht;-)

Soll das ein kleiner Seitenhieb sein? Ich verstehe den Kontex nicht. Ich schrieb davon, dass ich zufrieden meinen 50. Geburtstag gefeiert habe und nicht wie toll ich doch angeblich jünger aussehe, wirke.

Deine Aussage, ..." das sich jeder irgendwie", wirklich JEDER?, wow, da musst du aber viel zu tun haben, um das in deinem Umfeld und auch hier im Forum verbindlich und wirklich feststellen zu können ,-).
 
D

Deleted member 10971

  • #496
Zitat von Freudentanz:
Ich verstehe Dich. Ich weiß auch nicht, warum alle immer so heftig reagieren, wenn man meint, ein Mann hat sich nicht fair verhalten. Da wird immer so getan, als ob das nicht sein kann. Dann ist man die blöde Zicke, die sowieso keinen abbekommt, weil sie so negativ ist. Ich habe auch schon einige negative Erfahrungen mit Männern gemacht, das ist einfach so, da kann man auch nichts schön reden. Aber es gibt natürlich auch Männer, die ich mag und die fair sind. Ich habe keine Ahnung, warum man sofort dermaßen blöd angemacht wird, wenn man etwas Negatives erlebt. Ach egal, ich verstehe es nicht.

Meiner Meinung nach ist es genau umgekehrt: Du fängst Deine Beiträge in der Regel mit einem konkreten Vorfall an, wo sich ein Mann daneben benommen hat. Dann gerätst Du immer mehr in den Sumpf der Verallgemeinerungen. Ganz steckengeblieben und im Morast versunken bist Du zum Glück noch nicht, aber Du ziehst immer wieder einen Schuh voll raus. Vom trockenen Pfad leiten Dich dauernd auch ein paar (weibliche) Irrlichter ab.
Und dann bist Du über die heftigen Rückmeldungen erstaunt. Wie sagt man so schön, wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Schweinen werfen.
Ich bin froh, dass auch ein paar Foristinnen hier nicht in den Chor "Männer sind unmöglich" einstimmen. Aber meist handelt es sich ja bei ihnen aus Deiner Sicht um ganz böse Trolle – also, ich finde, ab und zu haben sie so unrecht nicht.

Aber ich könnte mir sehr wahrscheinlich die Finger wundtippen, der 1001. Beitrag in diesem Thread wird wieder zum alten, ach so beliebten Thema zurückgekehrt sein.
 
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #497
Zitat von ratschlaeger:
Ich bin froh, dass auch ein paar Foristinnen hier nicht in den Chor "Männer sind unmöglich" einstimmen. Aber meist handelt es sich ja bei ihnen aus Deiner Sicht um ganz böse Trolle – also, ich finde, ab und zu haben sie so unrecht nicht.

Ich bedaure, dass nicht zwischen den Zeilen gelesen wird. Diese besagten Trolle haben inhaltlich oft ganz kluge Gedanken, aber es kommt immer darauf an, WIE man seine Gedanken verpackt und rüber bringt. Wenn es dann persönlich abwertend und unsachlich wird, können Gedanken noch so klug sein, sie verfehlen ihre Wirkung, weil keiner will unsachlich und respektlos angemacht werden. Oder du etwa?
 
Beiträge
4.013
Likes
2.949
  • #498
Zitat von ratschlaeger:
Wie sagt man so schön, wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Schweinen werfen.
Autsch........;-)

Sorry......damit hast du mir ein vor-dem-Mittagsschläfchen-Schmunzler beschert....... :)..... Soll aber keineswegs deine Gedanken zu dem Thema abwerten! Ich singe auch nicht im Chor:Männer sind unmöglich.........
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
302
Likes
26
  • #501
Zitat von Mentalista:
weil keiner will unsachlich und respektlos angemacht werden. Oder du etwa?

Vielleicht empfindet das der eine oder die andere oft nur so. Angemacht werden, das kann ja scheinbar für manche schon eine von der eigenen Norm abweichende Meinung sein.
Aber das ist ja eh der Trend: Einheitsmeinung, vorgedacht und vorformuliert.
Ich ecke da im Zweifel auch lieber mal an.
Auch wenn mir manche Reaktion darauf dann übertrieben erscheint.
 
G

Gast

  • #502
Die Kunst liegt nicht darin, etwas zu bekommen, sondern es auch dann noch zu wollen, wenn man es hat!

Ich wünsch Dir, daß es klappt, ohne die weiteren Seiten gelesen zu haben. Aber manche reizt es leider nur, bis sie es haben...

Generell bin ich dafür ehrlich, keine Spielerei aber halt auch nicht direkt "alles" geben.
 
G

Gast

  • #504
Nö schon Interesse zeigen aber erstmal ne schöne Zeit verbringen und kennenlernen, ohne überspitzt gesagt direkt in die Kiste zu hüpfen.

Find ich amüsant, daß das so ausgelegt wurde *schmunzel *....
 
Beiträge
101
Likes
2
  • #505
aha so, na dann alles klar :D.
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #506
Zitat von 0815User:
Ich ecke da im Zweifel auch lieber mal an.
Auch wenn mir manche Reaktion darauf dann übertrieben erscheint.

Du musst aber auch bedenken, dass jeder eine andere Vergangenheit und andere Erfahrungen gemacht hat. Manches kann auch falsch verstanden werden. Da solltest du im Zweifelsfall nachfragen, wenn sie es Wert ist. ;)
 
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #508
Zitat von Gast:
Die Kunst liegt nicht darin, etwas zu bekommen, sondern es auch dann noch zu wollen, wenn man es hat!

Ich wünsch Dir, daß es klappt, ohne die weiteren Seiten gelesen zu haben. Aber manche reizt es leider nur, bis sie es haben...

Generell bin ich dafür ehrlich, keine Spielerei aber halt auch nicht direkt "alles" geben.

Interessant, man kann nicht richtig sehen, ob von Mann oder Frau geschrieben.
 
Beiträge
1.144
Likes
287
  • #509
Zitat von Mentalista:
Interessant, man kann nicht richtig sehen, ob von Mann oder Frau geschrieben.

Ist doch egal. Interessant, dass diese Aussage für Dich "interessant" ist/ war, weil Du das Geschlecht nicht sehen kannst/ konntest.

(Gast war früher Front242 bevor sie das Forum verlassen hat... Weiblicher Avatar - falls Du die Zeilen nun "anders" liest, wenn Du das Geschlecht kennst)...

Für mich sind die Foristen einfach nur Foristen - MENSCHEN.
Und da spielt das Geschlecht keine besondere Rolle.
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #510
Auch das ein hehres Ziel. Einem Menschen Aufmerksamkeit schenken, unabhängig davon, ob er Mann oder Frau ist. Warum ist das immer von Bedeutung, als was oder wer jemand etwas sagt. "Ich als Mann" oder "ich als Frau sage euch". Als ob es da eine spezielle Sichtweise gäbe, die dem Manne oder der Frau zugeordnet sei. Am eigenartigsten sind immer Statements, die eine Geschlechtszugehörigkeit generalisieren, etwa in Form von "wir Frauen" oder "wir Männer".
 
  • Like
Reactions: Blanche