Beiträge
862
Likes
464
  • #331
Zitat von Mentalista:
......

Daher ist das Vorgaukeln von Beziehungsuchen und zum Schluss mit der Wahrheit raus kommend, für mich ein NoGo.



.....

Es ist das Pendant zu Deinem Vorgehen, an partnerinnensuchenden Männern einfach nur zu üben. Also auch Dein Vorgehen - wie im Thread "1.Date" beschrieben - ein NoGo?

Liebe Freudentanz,
Ich habe verstanden, dass es Dich der Zeitpunkt belastet hat, an dem der Mann mit Dir doch lieber nur eine Affäre wollte.
Du fühltest Dich dadurch etwas hintergangen.
Aber stell Dir doch mal vor, dass Du in ein Date gehst und dem Mann wirklich gut gefälltst. Er lässt Dich das auch wissen, ist sich aber Deiner noch nicht sicher.
Du selbst hingegen weißt nach einiger Zeit, dass es vielleicht für eine Freundschaft reichen könnte, immerhin ist er nett.
Und das sagst Du ihm dann auch.......irgendwann!!
Meinst Du nicht, dass der Mann das genauso sehen kann wie Du nun in Deinem Fall?
Enttäuscht und wütend auf Dich, weil du ihm ja erst nach einiger Zeit gesagt hast, dass es für mehr als eine Freundschaft nicht reicht....auch wenn du dich vielleicht sogar angestrengt hast, ihn für mehr als eine Freundschaft in Betracht zu ziehen. Aber es klappt eben einfach nicht....auf deiner Seite - das mit dem verlieben.

Und so hat vielleicht auch der Mann in Deinem Fall agiert. Er will vielleicht wirklich eine feste Beziehung, er bemüht sich......aber es klappt halt nicht.
Und dann bietet er dir quasi die männliche Variante der weiblichen Lösung "Freundschaft" an - die Affäre.
Ich glaube nicht, dass der Mann gleich von Anfang an eine Affäre wollte, sondern gemerkt hat, dass es nicht klappt - insbesondere nach Deiner SMS, dass du dir nicht sicher bist, und dann eben auf die Affäre gesprungen ist. Vielleicht hat er sogar durch deine Sms geglaubt, dass du das auch wolltest oder zumindest in Betracht ziehen würdest.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #332
Zitat von Howlith:
Ich finde es respektlos, dass Du einem Menschen seine Bedürfnisse nicht zugestehen willst, nur weil sie den Bedürfnissen eines anderen entgegen stehen ... diese Bedürfnisse stehen doch gleichberechtigt nebeneinander.

Du liest falsch. Gerne kann der Mann seine Bedürfnisse haben. Aber nicht erst eine Beziehung vorgaukeln wollen, warum hat er sich in so einer SB angemeldet?, und dann auf Affäre umschwenken. So einen Mann könnte ich nicht ernst nehmen, weil er sein Fähnchen nach dem Wind dreht.

Ob es letztendlich so bei Freudentanz war, können wir nicht beurteilen. Ich habe meinen Blickwinkel, du deinen, jeder ist für sich m.E. richtig.

Es bringt auch m.E. nichts den Anderen wegen seiner Ansicht runter zu putzen, was hier leider immer wieder gerne gemacht wird.

Sinnvoll finde ich mehr, dass Freundentanz lernt mit solchen Begegnungen so umzugehen, dass sie nicht ewig gedanklich und gefühlsmässig dran hängen bleibt und sich ärgert und unnötige Energie und Lebensfreude verschenkt.
 
Beiträge
222
Likes
5
  • #333
Zitat von BellaDonna:
Es ist das Pendant zu Deinem Vorgehen, an partnerinnensuchenden Männern einfach nur zu üben. Also auch Dein Vorgehen - wie im Thread "1.Date" beschrieben - ein NoGo?

Liebe Freudentanz,
Ich habe verstanden, dass es Dich der Zeitpunkt belastet hat, an dem der Mann mit Dir doch lieber nur eine Affäre wollte.
Du fühltest Dich dadurch etwas hintergangen.
Aber stell Dir doch mal vor, dass Du in ein Date gehst und dem Mann wirklich gut gefälltst. Er lässt Dich das auch wissen, ist sich aber Deiner noch nicht sicher.
Du selbst hingegen weißt nach einiger Zeit, dass es vielleicht für eine Freundschaft reichen könnte, immerhin ist er nett.
Und das sagst Du ihm dann auch.......irgendwann!!
Meinst Du nicht, dass der Mann das genauso sehen kann wie Du nun in Deinem Fall?
Enttäuscht und wütend auf Dich, weil du ihm ja erst nach einiger Zeit gesagt hast, dass es für mehr als eine Freundschaft nicht reicht....auch wenn du dich vielleicht sogar angestrengt hast, ihn für mehr als eine Freundschaft in Betracht zu ziehen. Aber es klappt eben einfach nicht....auf deiner Seite - das mit dem verlieben.

Und so hat vielleicht auch der Mann in Deinem Fall agiert. Er will vielleicht wirklich eine feste Beziehung, er bemüht sich......aber es klappt halt nicht.
Und dann bietet er dir quasi die männliche Variante der weiblichen Lösung "Freundschaft" an - die Affäre.
Ich glaube nicht, dass der Mann gleich von Anfang an eine Affäre wollte, sondern gemerkt hat, dass es nicht klappt - insbesondere nach Deiner SMS, dass du dir nicht sicher bist, und dann eben auf die Affäre gesprungen ist. Vielleicht hat er sogar durch deine Sms geglaubt, dass du das auch wolltest oder zumindest in Betracht ziehen würdest.

Na ja, so war es aber nicht. Wenn ich mir nicht sicher bin und schaue, ob es eine Beziehung oder Freundschaft wird, dann benehme ich mich auch so. Dann erzähle ich nichts von "ich bin so verliebt", schicke keine Herzchen und Küsschen, versuche nicht, den Mann ins Bett zu bekommen. Wenn ich das tun würde, dann hätte er ein Recht, sauer zu sein. Aber so würde ich mich nicht verhalten.

Ich habe einen Mann über parship kennen gelernt, mit dem ich mich manchmal treffe. Ich habe keine Ahnung, was er will. Ich glaube, es ist eine Freundschaft, ich weiß es aber nicht. Aber bei dem wäre ich auch nicht sauer. Er hat nie solche Andeutungen gemacht, versucht nicht, mich ins Bett zu zerren, keine Säuseleien oder so. Es ist einfach schön, wenn wir uns treffen. Wenn er jetzt sagen würde, es reicht nur für eine Freundschaft, würde ich sagen: Ist okay. Das würde ich völlig in Ordnung finden. Wir treffen uns und vielleicht hofft er, dass sich etwas entwickelt, bei mir ist es ja auch so. Aber wenn sich nichts entwickelt, kann ich auch damit leben. Das finde ich okay.
 
Beiträge
222
Likes
5
  • #334
Zitat von Mentalista:
Du liest falsch. Gerne kann der Mann seine Bedürfnisse haben. Aber nicht erst eine Beziehung vorgaukeln wollen, warum hat er sich in so einer SB angemeldet?, und dann auf Affäre umschwenken. So einen Mann könnte ich nicht ernst nehmen, weil er sein Fähnchen nach dem Wind dreht.

Ob es letztendlich so bei Freudentanz war, können wir nicht beurteilen. Ich habe meinen Blickwinkel, du deinen, jeder ist für sich m.E. richtig.

Es bringt auch m.E. nichts den Anderen wegen seiner Ansicht runter zu putzen, was hier leider immer wieder gerne gemacht wird.

Sinnvoll finde ich mehr, dass Freundentanz lernt mit solchen Begegnungen so umzugehen, dass sie nicht ewig gedanklich und gefühlsmässig dran hängen bleibt und sich ärgert und unnötige Energie und Lebensfreude verschenkt.

Danke!!! Genau so ist es. Es ist passiert und es geht darum, dass es mich nicht verletzt. Darum geht es. Die anderen Menschen sind wie sie sind. Ändern kann man sie nicht. Ich muss lernen, damit umzugehen.
 
Beiträge
216
Likes
23
  • #335
Nein, es geht auch um die Deutung, und Mentalistas Deutung haben wir nun oft genug vorgebetet bekommen. Ich frage mich: Hast du es nötig, böse Absicht zu unterstellen, um damit klarzukommen? Das bestätigt dir hier nämlich Mentalista, während die Wahrheit doch viel eher ist, dass du es nicht wissen kannst.

Ob du darüber sauer bist steht wieder auf einem anderen Blatt. Es ist, so oder so, nicht was du wolltest, also abhaken und gut -- DAS denke ich passt.
 
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #336
Zitat von zrs13:
Nein, es geht auch um die Deutung, und Mentalistas Deutung haben wir nun oft genug vorgebetet bekommen. Ich frage mich: Hast du es nötig, böse Absicht zu unterstellen, um damit klarzukommen? Das bestätigt dir hier nämlich Mentalista, während die Wahrheit doch viel eher ist, dass du es nicht wissen kannst.

Warum so unentspannt;-)? Warum kannst du meine Gedanken bzw. die von Freudentanz nicht einfach stehen lassen?

Ich denke anders als du, und? Wo ist das Problem? Es geht nicht um die Darstellung einer angeblichen bösen Absicht, sondern um die Darstellung von Möglichkeiten, was sein könnte. Du hast einen anderen Blickwinkel, gut, kannste gerne haben. Dir fehlt leider aber der Blickwinkel hinsichtlich von Toleranz und der Sinnberechtigung von anderen Gedanken und Blickwinkeln.
 
Beiträge
216
Likes
23
  • #337
Du projizierst. Damit solltest du dich mal befassen.
 
D

Deleted member 10971

  • #338
Ich versuche, den Hahnen- und Hennenkämpfen auszuweichen und den Faden (thread) wiederzufinden.

Ich weiss zwar nicht, ob Du, Freudentanz, immer noch Marathon laufen willst (das heisst auf der Suche nach einer Beziehung bist) oder ob du inzwischen auf Volleyball umgeschwenkt bist (das heisst, zur überzeugten Single geworden bist).
Dennoch ein paar Tipps zum Marathon:
Es ist schwierig, Missverständnisse sind häufig, Männer und Frauen sprechen halt nicht die gleiche Sprache (übrigens: Männer und Männer / Frauen und Frauen auch nicht). Bei einer neuen Begegnung versuche ich jeweils, so offen wie möglich zu sein, nicht zu schnell zu denken, das wird wieder nichts. Mich auf die unbekannte Person einzulassen, sie nicht gleich in eine Schublade zu stecken. Ob sich Gefühle entwickeln oder nicht und ob sie gegenseitig sind, ist eine andere Frage.
Vielleicht hast du in letzter Zeit wirklich ein paar Weirdos getroffen, die gibt es wie im täglichen Leben auch auf Parship. Ich hoffe, du triffst auch andere, ja die gibt es hier, ob es jetzt weniger als 10% sind oder was auch immer, spielt eigentlich keine Rolle, und wenn du dann zu voreingenommen bist wegen den schlechten Erfahrungen, gibst du ihnen keine Chance.
 
Beiträge
222
Likes
5
  • #339
Ich gebe anderen noch eine Chance. Keine Sorge. Ich werde nur vorsichtiger und vielleicht ein bisschen misstrauischer.
 
Beiträge
222
Likes
5
  • #340
Zitat von zrs13:
Nein, es geht auch um die Deutung, und Mentalistas Deutung haben wir nun oft genug vorgebetet bekommen. Ich frage mich: Hast du es nötig, böse Absicht zu unterstellen, um damit klarzukommen? Das bestätigt dir hier nämlich Mentalista, während die Wahrheit doch viel eher ist, dass du es nicht wissen kannst.

Ob du darüber sauer bist steht wieder auf einem anderen Blatt. Es ist, so oder so, nicht was du wolltest, also abhaken und gut -- DAS denke ich passt.

Nein, ich habe es nicht nötig, böse Absichten zu unterstellen. Und ja, es ist richtig, ich weiß es nicht wirklich. Aber es ist wahrscheinlich, dass er von Anfang an eine Affäre wollte. Was heißt "böse". Na ja, böse... ist ein hartes Wort. Nicht fair, würde ich es betiteln, vielleicht egoistisch, was weiß ich. Aber natürlich kann es auch anders gewesen sein. Wer weiß...

Er meinte jedoch, dass er mir freundschaftlich verbunden sei. Davon merke ich aber nichts. Wenn er mich wirklich sooo gern mag, wie er gesagt hat, dann könnte man ja auch freundschaftlich verbunden bleiben. Aber da kommt ja auch nichts. Spricht auch nicht so für ihn, oder???
 
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #342
Zitat von Freudentanz:
Er meinte jedoch, dass er mir freundschaftlich verbunden sei. Davon merke ich aber nichts. Wenn er mich wirklich sooo gern mag, wie er gesagt hat, dann könnte man ja auch freundschaftlich verbunden bleiben. Aber da kommt ja auch nichts. Spricht auch nicht so für ihn, oder???

Ach Freudentanz, leider gibt es Menschen, die erzählen viel, wenn der Tag lang ist. Nimm das doch nicht für bare Münze, sondern achte mehr auf die Taten eines Menschen. Willst du übrigens mit so einem Menschen wirklich befreundet sein?

Dieses "lass uns doch Freunde sein" ist doch nur blablabla, was man jemanden sagt, denn man nicht verletzend los werden will.

Mir scheint, du magst dich zu wenig, lass den Typen bitte endlich gedanklich los.
 
Beiträge
216
Likes
23
  • #343
Zitat von Freudentanz:
Er meinte jedoch, dass er mir freundschaftlich verbunden sei. Davon merke ich aber nichts. Wenn er mich wirklich sooo gern mag, wie er gesagt hat, dann könnte man ja auch freundschaftlich verbunden bleiben. Aber da kommt ja auch nichts. Spricht auch nicht so für ihn, oder???
Manchmal funktioniert sowas, manchmal nicht. Ich habe eine gute Freundin, mit der ich mal etwas "anbahnen" wollte, was nicht besonders weit gediehen ist, trotzdem ist ne wirklich gute Freundschaft dabei herausgekommen. In einem anderen Fall war der komplette Kontaktabbruch die bessere Variante. Gleiches "Spiel" bei Ex-Partnerinnen: Mit einer bin ich gut befreundet, mit einer anderen habe ich keinen Kontakt mehr. Die Zeit wird es zeigen, der Ball liegt in seinem Feld, warte es ab, und wenn du das Gefühl hast, du wartest zu lang, dann hake es ab und brich den Kontakt ab.

Zitat von Mentalista:
Dieses "lass uns doch Freunde sein" ist doch nur blablabla, was man jemanden sagt, denn man nicht verletzend los werden will.
Es KANN so sein, es kann auch ganz ehrlich sein. Beides schon erlebt. Deine grundsätzliche Unterstellung von negativen Dingen finde ich wirklich problematisch.

Zitat von Mentalista:
Du solltest dich damit befassen, nicht von dir auf völlig wildfremde Menschen zu schliessen ,-).
Ich lasse alle denkbaren Interpretationen zu. Du nicht. Du erzählst aber was von "Toleranz gegenüber anderen Meinungen". Denk nochmal darüber nach.
 
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #344
Zitat von zrs13:
Manchmal funktioniert sowas, manchmal nicht. Ich habe eine gute Freundin, mit der ich mal etwas "anbahnen" wollte, was nicht besonders weit gediehen ist, trotzdem ist ne wirklich gute Freundschaft dabei herausgekommen. In einem anderen Fall war der komplette Kontaktabbruch die bessere Variante. Gleiches "Spiel" bei Ex-Partnerinnen: Mit einer bin ich gut befreundet, mit einer anderen habe ich keinen Kontakt mehr. Die Zeit wird es zeigen, der Ball liegt in seinem Feld, warte es ab, und wenn du das Gefühl hast, du wartest zu lang, dann hake es ab und brich den Kontakt ab.

Es KANN so sein, es kann auch ganz ehrlich sein. Beides schon erlebt. Deine grundsätzliche Unterstellung von negativen Dingen finde ich wirklich problematisch.

Ich lasse alle denkbaren Interpretationen zu. Du nicht. Du erzählst aber was von "Toleranz gegenüber anderen Meinungen". Denk nochmal darüber nach.

Überlege doch mal was du schreibst. Hast du deiner guten Freundin, mit der du was anbahnen wolltest, erst was von Beziehung und dann später von Affäre gesagt? Hier geht es auch nicht um Ex-Partner, es geht hier um was ganz anderes. Vergleiche doch nicht Äpfel mit Birnen.

Du kannst dein Erleben nicht mit dem Erleben von Freudentanz vergleichen, was ich übrigens auch nicht mache. Ich habe nur geschrieben, was ich erlebt habe und dass das sich das leider mit dem deckt, was Freudentanz mit ähnlichen Worten und Verhalten des Mannes auch erleben musste.

Ich unterstelle keine negativen Dinge. Was für Dinge .-)? Da es hier leider um nicht nachvollziehbares männliches Verhalten beim Daten geht, habe ich meine leider ähnlichen negativen Erfahrungen dazu geschrieben. Wo ist für dich das Problem? Wenn du als Mann, aus deinem Blickwinkel, andere Erfahrungen gemacht hast, ist doch gut.

Warum musst du nun wiederholt mich immer wieder "anmachen"? Warum kannst du meine Erfahrungen (es gibt auch positive, leider viel zu wenig) nicht so stehen lassen? Meinst du mit dem Darstellen deiner anderen Erfahrungen, mich davon überzeugen zu müssen, zu können, dass bei mir oder Freudentanz was falsch läuft?

Nicht ich schreibe problematisch, sondern du problematisiert und das finde ich anstrengend. Daher gut jetzt. Es geht hier nicht um mich, nicht um dich, sondern um Freudentanz.
 
Beiträge
259
Likes
5
  • #345
Zitat von Freudentanz:
Er meinte jedoch, dass er mir freundschaftlich verbunden sei. Davon merke ich aber nichts. Wenn er mich wirklich sooo gern mag, wie er gesagt hat, dann könnte man ja auch freundschaftlich verbunden bleiben. Aber da kommt ja auch nichts. Spricht auch nicht so für ihn, oder???

Das finde ich auch immer so schlimm. Warum wird es gesagt, wenn es nicht gelebt wird? Es macht doch die Enttäuschung nur umso größer.
 
Beiträge
222
Likes
5
  • #347
Zitat von Mentalista:
Ach Freudentanz, leider gibt es Menschen, die erzählen viel, wenn der Tag lang ist. Nimm das doch nicht für bare Münze, sondern achte mehr auf die Taten eines Menschen. Willst du übrigens mit so einem Menschen wirklich befreundet sein?

Dieses "lass uns doch Freunde sein" ist doch nur blablabla, was man jemanden sagt, denn man nicht verletzend los werden will.

Mir scheint, du magst dich zu wenig, lass den Typen bitte endlich gedanklich los.

Ja, ich habe es ja schon abgehakt. Ist okay.
 
Beiträge
222
Likes
5
  • #348
Zitat von Mentalista:
Überlege doch mal was du schreibst. Hast du deiner guten Freundin, mit der du was anbahnen wolltest, erst was von Beziehung und dann später von Affäre gesagt? Hier geht es auch nicht um Ex-Partner, es geht hier um was ganz anderes. Vergleiche doch nicht Äpfel mit Birnen.

Du kannst dein Erleben nicht mit dem Erleben von Freudentanz vergleichen, was ich übrigens auch nicht mache. Ich habe nur geschrieben, was ich erlebt habe und dass das sich das leider mit dem deckt, was Freudentanz mit ähnlichen Worten und Verhalten des Mannes auch erleben musste.

Ich unterstelle keine negativen Dinge. Was für Dinge .-)? Da es hier leider um nicht nachvollziehbares männliches Verhalten beim Daten geht, habe ich meine leider ähnlichen negativen Erfahrungen dazu geschrieben. Wo ist für dich das Problem? Wenn du als Mann, aus deinem Blickwinkel, andere Erfahrungen gemacht hast, ist doch gut.

Warum musst du nun wiederholt mich immer wieder "anmachen"? Warum kannst du meine Erfahrungen (es gibt auch positive, leider viel zu wenig) nicht so stehen lassen? Meinst du mit dem Darstellen deiner anderen Erfahrungen, mich davon überzeugen zu müssen, zu können, dass bei mir oder Freudentanz was falsch läuft?

Nicht ich schreibe problematisch, sondern du problematisiert und das finde ich anstrengend. Daher gut jetzt. Es geht hier nicht um mich, nicht um dich, sondern um Freudentanz.

Ich verstehe Dich. Ich weiß auch nicht, warum alle immer so heftig reagieren, wenn man meint, ein Mann hat sich nicht fair verhalten. Da wird immer so getan, als ob das nicht sein kann. Dann ist man die blöde Zicke, die sowieso keinen abbekommt, weil sie so negativ ist. Ich habe auch schon einige negative Erfahrungen mit Männern gemacht, das ist einfach so, da kann man auch nichts schön reden. Aber es gibt natürlich auch Männer, die ich mag und die fair sind. Ich habe keine Ahnung, warum man sofort dermaßen blöd angemacht wird, wenn man etwas Negatives erlebt. Ach egal, ich verstehe es nicht.
 
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #349
Zitat von Freudentanz:
Ich verstehe Dich. Ich weiß auch nicht, warum alle immer so heftig reagieren, wenn man meint, ein Mann hat sich nicht fair verhalten. Da wird immer so getan, als ob das nicht sein kann. Dann ist man die blöde Zicke, die sowieso keinen abbekommt, weil sie so negativ ist. Ich habe auch schon einige negative Erfahrungen mit Männern gemacht, das ist einfach so, da kann man auch nichts schön reden. Aber es gibt natürlich auch Männer, die ich mag und die fair sind. Ich habe keine Ahnung, warum man sofort dermaßen blöd angemacht wird, wenn man etwas Negatives erlebt. Ach egal, ich verstehe es nicht.


Meine Güte, bitte tut nicht so als hättest du keine Lebenserfahrung, romantisch sein ok, aber alles zu seiner Zeit - ein wenig cooler sein, ja, das würde mir selber auch gut tun, aber ich übe es .. und damit meine ich keinesfalls Schwein sein, sondern bissle lockerer sehen die Sache ... es ist definitiv besser so ... ich war schon so häufig verliebt, aber nicht in den Kerl wie ich meinte, sondern in die Sehnsucht und in den Wunsch ne Beziehung zu führen .. den anderen thread "warum Beziehung" finde ich sehr gelungen, auch die Kommentare, in denen es um die Substitution von bestimmten Funktionen einer Beziehung geht ... was dann übrig bleibt? Mein Problem ist eher, dass wenn ich mit nem Kerl in der Kiste lande, sich was anbahnt, dann verliebe ich mich leider (zu schnell) in ihn, während er dies nicht tut ... ich kann das nicht wegtrainieren, ich funktioniere einfach so ... und da es dann ja wieder nur ne Affaire, nee, ist das falsche Wort, gibt kein Wort dafür, fürchte ich, also wieder so ein Ding ist, bleibe ich mit meinen Gefühlen auf der Strecke, ist seit Ostern nun schon wieder zweimal so geschehen ...
 
Beiträge
222
Likes
5
  • #350
Du widersprichst Dich. Scheint ja nicht so zu klappen mit dem "Cool sein". Und warum gehst Du dann mit denen ins Bett, wenn Du weißt, dass Du Dich verliebst? Und die Männer sind es nicht? Ist Dir das dann vorher klar?
 
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #351
Zitat von Freudentanz:
Ich verstehe Dich. Ich weiß auch nicht, warum alle immer so heftig reagieren, wenn man meint, ein Mann hat sich nicht fair verhalten. Da wird immer so getan, als ob das nicht sein kann. Dann ist man die blöde Zicke, die sowieso keinen abbekommt, weil sie so negativ ist. Ich habe auch schon einige negative Erfahrungen mit Männern gemacht, das ist einfach so, da kann man auch nichts schön reden. Aber es gibt natürlich auch Männer, die ich mag und die fair sind. Ich habe keine Ahnung, warum man sofort dermaßen blöd angemacht wird, wenn man etwas Negatives erlebt. Ach egal, ich verstehe es nicht.

Guten Morgen,

vielleicht fühlen sich diese Foristen persönlich angesprochen, obwohl sie gar nicht persönlich gemeint sind?

Vielleicht wollen diese Foristen sich mit ihren Gedanken nur in den Mittelpunkt stellen?

Was in den Augen dieser Foristen nicht sein kann, darf, wird einfach negiert? Deine und auch meine negativen Erlebnisse werden einfach negiert. Diese Foristen versuchen uns was "vorzuwerfen", was sie eigentlich selber praktizieren ,-.)

Ansonsten hast du es gut auf den Punkt gebracht. Wäre es nicht an der Zeit, auf solche Beiträge nicht mehr einzugehen? War in der Vergangenheit ein guter Hinweis eines Moderatoren.

Ich wünsche dir einen guten Tag und geniesse jeden Tag, mach es dir schön und gut. Das Leben ist zu kurz.

Mentalista
 
Beiträge
216
Likes
23
  • #352
Zitat von Freudentanz:
Ich weiß auch nicht, warum alle immer so heftig reagieren, wenn man meint, ein Mann hat sich nicht fair verhalten. Da wird immer so getan, als ob das nicht sein kann.
Keineswegs. Vielleicht wäre es mal möglich, nicht immer zwischen zwei Extremen zu schwanken? Ich verstehe nicht, warum es so schwer ist, auch mal zu akzeptieren, dass man die Motivation des anderen nicht kennt und verschiedene Dinge im Bereich des möglichen liegen? Für das Ergebnis in der konkreten Sache ist es sicher egal. Aber nicht für die eigene Einstellung dem anderen Geschlecht gegenüber.
 
Beiträge
216
Likes
23
  • #353
Zitat von Mentalista:
Vielleicht wollen diese Foristen sich mit ihren Gedanken nur in den Mittelpunkt stellen?
Du projizierst ja schon wieder. Du bist diejenige, die nur eine einzige Interpretation gelten lassen will, und das soll deiner Meinung nach auch noch hilfreich sein. Allergisch reagierst du dann auf alle, die auch nur darauf hinweisen, dass es auch anders sein KÖNNTE. Deine Interpretation ist möglich, aber nicht zwingend, du willst sie aber mit allen Mitteln als zwingend verkaufen.
 
Beiträge
12.638
Likes
6.871
  • #354
Zitat von Freudentanz:
Zu dem Date bzw. den zwei Dates. ... Er sagt aber, er sei verliebt und findet mich ja ach soooo toll.
Zitat von Freudentanz:
Ich habe sogar dort übernachtet. Ich im Bett, er auf dem Sofa. Soweit so gut. Nur morgens wurde es dann etwas intimer, aber ich habe nicht mit ihm geschlafen.
Ich erklär Dir mal kurz, wie das Leben so funktioniert:
- Schwätzt ein Mann nach dem ersten Date von Liebe und whatsappt Küsschen, dann signalisiert er damit, dass er möglichst bald Sex will (und danach weiter nix oder vielleicht auch doch, mal sehen).
- Übernachtet eine Frau beim zwoten Date im Bett des Mannes, schmust am Morgen etwas unentschlossen mit ihm rum, dann signalisiert sie damit, dass sie baldigem Sex nicht völlig abgeneigt ist (und danach weiter nix will oder vielleicht auch doch, mal sehen).

Zitat von Freudentanz:
Puh. So langsam blicke ich nicht mehr durch. ... Es war klar, dass ich keine Affäre will, sondern eine Beziehung suche. Das war sonnenklar, würde ich mal behaupten.
Nein, war es eben nicht. Wie zum Kuckuck soll er bei Deinem Verhalten wissen, dass das Wort "Beziehung" bei Dir eine völlig andere Bedeutung hat als das Wort "Affäre"?

Zitat von Freudentanz:
Liegt es an mir? Habe ich etwas falsch verstanden? Sind die Männer so?
Ja. Ja. Ja.

Zitat von Freudentanz:
Ich bin momentan ganz gern allein. Ein Partner wäre gut, aber nicht zwingend.
Falls Du diese Indifferenz in irgendeiner Form einem Mann signalisierst, dann wird er Dich als Affärensucherin einordnen.

Lass Dir mal von Mentalista ein Buch empfehlen. Das gibt's bestimmt: "Wie ich seine Signale deute und wie ich es schaffe, dass meine Signale mit meinen Worten übereinstimmen". :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1
Likes
0
  • #355
Ich persönlich kriege die Krätze, wenn beim Dating das Gegenüber schon Spielchen auflegt. Wie soll das dann in einer etwaigen Beziehung sein?
 
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #356
Fafner, gut aufgearbeitet, du hast vollkommen recht. Aber ich denke, du bist hier nicht mehr so oft im Forum. Übrigens ,-), so einen Ratgeber gibt es wirklich.
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #357
Zitat von Mentalista:
Fafner, gut aufgearbeitet, du hast vollkommen recht. Aber ich denke, du bist hier nicht mehr so oft im Forum. Übrigens ,-), so einen Ratgeber gibt es wirklich.


... oder ist es vielleicht besser, sich ne Affaire zu suchen und in dem Status in Ruhe nach nem Partner Ausschau zu halten? Geht das? Was meint ihr?
 
G

Gast

  • #358
Ich finde die Idee nicht schlecht. Eine Affäre ist unverbindlich. Keiner ist dem anderen etwas schuldig. Man sollte sich nur sicher sein, dass sich beide Seiten darüber einig sind.
 
Beiträge
12.638
Likes
6.871
  • #360
Zitat von flower_sun:
... oder ist es vielleicht besser, sich ne Affaire zu suchen und in dem Status in Ruhe nach nem Partner Ausschau zu halten? Geht das? Was meint ihr?
Wenn es Dir nix ausmacht, dass der, nach dem Du "in Ruhe" suchst, sofort den Off-Button drückt, wenn er hinter Dein Spiel kommt, dann geht das. :p