Beiträge
177
Liebe Freudentanz,
ich erkläre mir das Verhalten der Männer, die von Beziehung auf die Affären-Frage umschwenken (und das habe ich auch schon erlebt) so: sie merken beim Kennenlernen, dass es für eine Beziehung mit der Frau nicht reicht und wollen aber trotzdem mitnehmen, was geht (wie zB Sex). Ich glaube, dass manche Frauen in den Phasen des Kennenlernens auch so handeln. Also lügen sie nicht zu Beginn, sie suchen ja eigentlich wirklich etwas Festes, aber merken dann eben beim Kennenlernen, mit dieser Frau geht das wohl nicht.
 

Gulliver

User
Beiträge
498
Hallo balle !

Im Wesentlichen kann ich mir bei SEHR vielen Frauen vorstellen, mit ihnen eine Affäre zu haben und nur bei ganz wenigen, mit ihnen auch zusammen zu leben. Für eine Affäre braucht es nämlich ganz wenig und für eine Partnerschaft SEHR viel. In einer Affäre wäre es mir egal, ob sie z.B. ein bevormundendes Wesen hat. In einer Beziehung lehne ich es kategorisch ab. Viele negative Beziehungs-Eigenschaften könnten durchaus positive Affären-Eigenschaften sein.

Für mich kam eine Affäre nie in Frage. Ich wollte immer eine partnerschaftliche Beziehung. Entsprechend stur und selektiv, meinetwegen auch oberflächlich bin ich vorgegangen. Ich war nicht mehr bereit, eine halbherzige Beziehung einzugehen. Vom ersten Augenblick an musste alles für mich passen. Ich wollte unbedingt auch eine Frau haben, die das genauso sieht und mir nichts vormacht.

Es hat so funktioniert und läuft einfach nur perfekt :).

Liebe Grüße
Gulliver
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von Freudentanz:
Er sagt aber, er sei verliebt und findet mich ja ach soooo toll. Das ist dann schon merkwürdig.

Ich muss dazu sagen, dass ich - als er mir Herzchen und Küsschen per Whats app sendete - geschrieben habe, dass ich ihn sehr gerne mag, jedoch nicht wisse, ob das reicht. Und dann kam das mit der Affäre.

Er hat bei dir getestet, was geht und was nicht. Nachdem du hinterfragend reagiert hast, kam die Retourkutsche mit dem Angebot der Affäre. OMG, selber erlebt, so oft gelesen, wieder mal.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von balle:
Liebe Freudentanz,
ich erkläre mir das Verhalten der Männer, die von Beziehung auf die Affären-Frage umschwenken (und das habe ich auch schon erlebt) so: sie merken beim Kennenlernen, dass es für eine Beziehung mit der Frau nicht reicht und wollen aber trotzdem mitnehmen, was geht (wie zB Sex). Ich glaube, dass manche Frauen in den Phasen des Kennenlernens auch so handeln. Also lügen sie nicht zu Beginn, sie suchen ja eigentlich wirklich etwas Festes, aber merken dann eben beim Kennenlernen, mit dieser Frau geht das wohl nicht.

So oder so, Charakterlich finde ich das absolut daneben, den Anderen dann für eine Affäre "missbrauchen" zu wollen.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von Freudentanz:
Bin ich jetzt schon eine Betrügerin??? Jetzt hört doch mal auf damit.

Bleib bitte ruhig. Jeder, ich eingeschlossen, hat unterschiedliche Blickwinkel gemischt mit persönlichen Erfahrungen. Du kannst da nur schauen, was für dich passen könnte und was nicht. Zieh dir bitte nicht jeden abwertenden Schuh an, den man dir hinstellt ,-).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von Freudentanz:
Ja, wir waren bei ihm zu Hause. Er hat erst mein Fahrrad repariert, was ich sehr nett fand. Dann haben wir eine Radtour gemacht und dann Pizza gebacken. Da er nicht viel Geld hat, habe ich mich darauf eingelassen. Er wollte mich dazu einladen und ich wusste, dass ein Restaurantbesuch wohl zu teuer wird. Außerdem hatte ich ein gutes Gefühl. Es war auch alles gut. Ich habe sogar dort übernachtet. Ich im Bett, er auf dem Sofa. Soweit so gut. Nur morgens wurde es dann etwas intimer, aber ich habe nicht mit ihm geschlafen. Ich wollte erst einmal in Ruhe schauen, das hat er auch gemerkt und akzeptiert.

Sorry, war m.E. ein Fehler mit ihm nach Hause zu gehen. Dieses Fahrrad reparieren war ein "nettes" Lockangebot. Wenig Geld dazu, dann auf dem Sofa übernachten. Ich wäre wieder nach Hause gefahren.

Ich empfehle dir hier dringend das Buch: Warum die schrecklichsten Frauen die besten Männer bekommen.... kann es sein, dass Sie zu nett sind..? (oder so ähnlich)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von Freudentanz:
Nun ja, ich denke, mein Fehler war, dass ich geschrieben habe, dass ich nicht weiß, ob es reicht. Ich hätte das ja nicht schreiben müssen. Irgendwie fühlte ich mich aber in Erklärungsnot. Es hätte ja einfach so weiter laufen können, man trifft sich und gut. Aber ich hatte das Gefühl, dass er etwas wissen will.

Kleene, war vielleicht gut, dass du diese Geschichte erlebt hast. Man trifft Menschen nicht ohne Grund, weil sie einem was zum Lernen mitgeben ,-).

Manchmal ist es gut, nicht zu viel zu fühlen, bei sich zu bleiben und nein, ich hätte mich mit so einem Mann nicht weiter getroffen. Ich hätte auch nichts weiter erklärt. Habe das früher genauso gemacht wie du und habe damit nichts erreicht. Frau muss Mann nichts erklären, Frau muss Mann nichts mitteilen. Nur, wenn er von alleine das will bzw. erfragt. Dann ist der richtige Zeitpunkt zu reden.

Ich handle jetzt und das verstehen Männer besser. Nachfragen, warum und weshalb tun sie weiterhin nicht. Schade.
 

zrs13

User
Beiträge
216
Zitat von Mentalista:
Sorry, war m.E. ein Fehler mit ihm nach Hause zu gehen. Dieses Fahrrad reparieren war ein "nettes" Lockangebot. Wenig Geld dazu, dann auf dem Sofa übernachten. Ich wäre wieder nach Hause gefahren.
"Lockangebot"? Ich hab auch schon Freundinnen was am Fahrrad geschraubt oder ähnliches -- dabei von was anderem auszugehen als von reiner Sympathie ist eigentlich widersinnig, aber für der Forum hier anscheinend fast schon typisch. Und wenn man das Bett nicht direkt teilen will ist es für mich auch selbstverständlich, es der Dame zu überlassen und mich auf die Couch zurückzuziehen -- BTDT. Wäre bei mir jetzt nichts für das zweite Date, aber da ist wohl jeder individuell verschieden.

Zitat von Mentalista:
Ich empfehle dir hier dringend das Buch: Warum die schrecklichsten Frauen die besten Männer bekommen.... kann es sein, dass Sie zu nett sind..? (oder so ähnlich)
Ich empfehle dir dringend, lieber mal wieder einen Roman zu lesen. Solche Bücher sind sicher nicht unbeteiligt an diesem Phänomen, direkt Schlüsse zu ziehen und immer von der negativst-möglichen Interpretation auszugehen.
 
  • Like
Reactions: nuit

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von zrs13:
"Lockangebot"? Ich hab auch schon Freundinnen was am Fahrrad geschraubt oder ähnliches -- dabei von was anderem auszugehen als von reiner Sympathie ist eigentlich widersinnig, aber für der Forum hier anscheinend fast schon typisch. Und wenn man das Bett nicht direkt teilen will ist es für mich auch selbstverständlich, es der Dame zu überlassen und mich auf die Couch zurückzuziehen -- BTDT. Wäre bei mir jetzt nichts für das zweite Date, aber da ist wohl jeder individuell verschieden.

Also bitte..., zwischen Freundinnen, die man langjährig kennt und einer Frau, die man bisher nur kurz gedatet hat, ist doch ein himmelweiter Unterschied. Ich sehe die ganze Geschichte in Zusammenhang, dazu letztendlich das Affären-Angebot, das schliesst sich doch der Kreis. Da gibt es nichts miss zu verstehen.

Ich empfehle dir dringend, lieber mal wieder einen Roman zu lesen. Solche Bücher sind sicher nicht unbeteiligt an diesem Phänomen, direkt Schlüsse zu ziehen und immer von der negativst-möglichen Interpretation auszugehen.

Kennst du diese Bücher, hast du sie alle gelesen? Ich empfehle dir dringend, differenzieren zu lernen.
 

zrs13

User
Beiträge
216
Zitat von Mentalista:
Kennst du diese Bücher, hast du sie alle gelesen? Ich empfehle dir dringend, differenzieren zu lernen.
Mit solchen Büchern wirst du genau das eher VERlernen. Habe das jetzt schon mehrfach von dir gelesen, dass du gewisse Menschen "vermeiden" willst. Und du "erkennst" sie an Signalen, die du aus diesen Büchern gelernt hast. Meiner Meinung nach eine wirklich schlimme Haltung.

Man erkennt einfach, ob einem jemand guttut oder nicht. Manchmal etwas spät, dann ist es eben so. Ich würde aber nie und nimmer jemanden aussortieren wollen anhand irgendwelcher küchenpsychologischer Merkmale.
 
  • Like
Reactions: nuit

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von zrs13:
Mit solchen Büchern wirst du genau das eher VERlernen. Habe das jetzt schon mehrfach von dir gelesen, dass du gewisse Menschen "vermeiden" willst. Und du "erkennst" sie an Signalen, die du aus diesen Büchern gelernt hast. Meiner Meinung nach eine wirklich schlimme Haltung.

Man erkennt einfach, ob einem jemand guttut oder nicht. Manchmal etwas spät, dann ist es eben so. Ich würde aber nie und nimmer jemanden aussortieren wollen anhand irgendwelcher küchenpsychologischer Merkmale.

Du beantwortest nicht meine Fragen. Hast du diese Bücher gelesen? Woher willst du wissen, dass da nur küchenspychologischen Kram drin steht?

Warum bewertest du Gedanken von anderen Menschen als küchenpsychologischen Kram? Mache ich das bei dir?

Wenn du mein Kumpel, Freund wärst, der mich lange kennt, würde ich deinen Ratschlag, dass ich genau das eher "Verlernen" werde, vielleicht mir überlegen. Aber nicht von einem wildfremden Menschen aus einem Forum. Wo lebst du denn... ,-).

Dazu widersprichst du dir selber. Ich erkenne sehr wohl, ob mir jemand einem gut tut oder nicht. Früher nicht so. Warum, weshalb, das habe ich in meinen Büchern mir dann selbst erklären können.

Somit sortiere ich also Menschen aus, die mir nicht gut tun, ich meide sie. Machst du doch auch nicht anders. Also, wo ist dein Problem, dass ich mich dazu fortgebildet habe?
 

zrs13

User
Beiträge
216
Zitat von Mentalista:
Wenn du mein Kumpel, Freund wärst, der mich lange kennt, würde ich deinen Ratschlag, dass ich genau das eher "Verlernen" werde, vielleicht mir überlegen. Aber nicht von einem wildfremden Menschen aus einem Forum. Wo lebst du denn... ,-).
Nun, das ist für mich jetzt sehr aufschlussreich bei der Einordnung deiner Motivation. Ich denke allerdings, dass sich aus den konträren Empfehlungen bereits jeder, der das möchte, ein eigenes Bild machen kann.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von zrs13:
Nun, das ist für mich jetzt sehr aufschlussreich bei der Einordnung deiner Motivation. Ich denke allerdings, dass sich aus den konträren Empfehlungen bereits jeder, der das möchte, ein eigenes Bild machen kann.

Wie du meine "Motivation" liest ist mir egal. Das ist ja nicht das Thema dieses Threads.

Ja, fein erkannt..., es gibt allerdings einen Unterschied, ich schreibe nur von Empfehlungen, die jeder annehmen kann, oder nicht. Ich weisse nicht jemanden darauf hin, dass steht mir gar nicht zu, wenn er das und das macht, es nie lernen, oder verlernen wird.
 
Beiträge
177
Lieber Gulliver,
Ja, eine Affäre kommt für mich auch nicht in Frage und ich gehe ähnlich vor wie du!
Liebe Mentalista, ich finde es aber "charakterlich" nicht daneben, im Verlauf eines Kennenlernens den anderen nach der Möglichkeit einer Affäre zu fragen, wenn es nicht zu einer Beziehung reicht. Es gibt eben einige, die sich eine Affäre vorstellen können. Was ist an einer Affäre unter Singles auszusetzen, wenn beide es wollen und der andere zustimmt? Ist doch ehrlicher als den Versuch einer ernsthaften Beziehung vorzutäuschen und den anderen etwas vorzumachen, wie es manche dann tun, oder?
 
  • Like
Reactions: nuit
Beiträge
222
Puh. So langsam blicke ich nicht mehr durch. Also, ich muss mal sortieren: Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn mich jemand nach einer Affäre fragt. Dann ist okay. Ich kann ja oder nein sagen. Ich habe nichts gegen Affären, wenn zwei das wirklich wollen. Ist doch okay. Aber "dieser Fall" lag ja ein bisschen anders. Es war klar, dass ich keine Affäre will, sondern eine Beziehung suche. Das war sonnenklar, würde ich mal behaupten. Es ging einfach aus unseren Gesprächen hervor. So, das ist eine andere Ausgangssituation. Wenn also jemand merkt, dass der andere etwas anderes will, dann muss man das sagen und darüber reden und zwar möglichst schnell.

Und man sollte nicht noch die ganze Zeit so tun, als sei man mega-verliebt und wolle auch eine Beziehung. So sehe ich das. Er hat in keinster Weise angedeutet, dass er keine Beziehung sucht. Jetzt erst ist er darauf gekommen und hat mir erklärt, dass er ja eine lange Ehe hinter sich hat und daher gerade nicht so richtig weiß, was er eigentlich will.

Ich habe gestern noch einmal mit ihm telefoniert. Ich weiß, Mentalista, Du würdest das nicht tun, aber mir ist so etwas wichtig, ich will das dann klären. Auch wenn sie das erledigt hat. Ich kann nicht einfach so darüber hinweggehen und es geht mir dann meistens besser, wenn ich so etwas geklärt habe. Darum ist es für mich gut.

Tja, was soll ich sagen. Er wusste angeblich nicht, dass für mich eine Affäre gar nicht in Frage kommt. Nun ja, das glaube ich nicht so recht, da ich etwas anderes gesagt habe. Es sei bei ihm nicht angekommen. Und er hätte mir ja keine Beziehung versprochen, meinte er. Er sei total in mich verschossen gewesen, aber wir würden wohl eine unterschiedliche Art von Verliebtheit meinen. Das habe ich jetzt nicht verstanden. Wusste gar nicht, dass es da Unterschiede gibt. :) Ich denke, damit wollte er sich rausreden.

Nun ja, viel schlauer bin ich jetzt auch nicht. Ich verstehe zwar seine Beweggründe mit der langen Ehe etc., aber ich verstehe immer noch nicht, warum er das nicht sofort gesagt hat. Daher muss ich immer noch denken, dass es eben nur darum ging, mich ins Bett zu bekommen. Wenn er sofort gesagt hätte, dass er nur eine Affäre will, dann wäre ich ja direkt gegangen. Das konnte er sich denken.

Das mit dem Fahrradreparieren fand ich erst einmal super nett. Ich möchte jetzt auch nicht bei jedem netten Angebot denken, dass dies nur ein Lockangebot ist. Das wäre jetzt auch bescheuert.

Vielleicht hätte ich dort nicht übernachten sollen. Das mag sein. Aber wir hatten schon Wein getrunken, es war sooo weit und irgendwie hat dann meine Bequemlichkeit gesiegt. Es war ja auch alles bis dahin sehr nett und locker. Er war mehr so der Typ schüchterner Junge. :)
Na ja, habe ich mich wohl vertan. :)))

Ich finde die Hinweise von Mentalista übrigens gut. Sie gibt Tipps, aber ich muss sie ja nicht befolgen. Sie ist nicht abwertend, sondern sagt nur ihre Meinung und wie sie es machen würde. Ich finde das vollkommen okay. Sie formuliert es gut, ich fühle mich nicht angegriffen, sondern bekomme Denkanstöße. Andere Beiträge sind manchmal fast verletztend und oft aggressiv. Das gefällt mir nicht. Aber konstruktiver Kritik komme ich gut klar. Ich meine, das erwarte ich hier ja auch. Ich möchte ja andere Meinungen hören.
 

zrs13

User
Beiträge
216
Zitat von Freudentanz:
Nun ja, viel schlauer bin ich jetzt auch nicht. Ich verstehe zwar seine Beweggründe mit der langen Ehe etc., aber ich verstehe immer noch nicht, warum er das nicht sofort gesagt hat.
Nur als Denkanstoß: Es ist durchaus glaubhaft, dass er selbst nicht sofort wusste, was er will. Es ist einfach nicht möglich, das (an noch so viel geschriebenem) eindeutig zu beurteilen. Wer sich hier anmeldet, dürfte in der Regel zumindest GLAUBEN, eine neue Beziehung zu suchen. Ob das dann der Wahrheit entspricht ...?

Zitat von Freudentanz:
Ich finde die Hinweise von Mentalista übrigens gut. Sie gibt Tipps, aber ich muss sie ja nicht befolgen. Sie ist nicht abwertend, sondern sagt nur ihre Meinung und wie sie es machen würde.
Gegen DICH ist das sicher nicht abwertend. Ich empfinde es aber durchaus als sehr abwertend, Menschen aufgrund irgendwelcher Tipps aus irgendwelchen Büchern auszusortieren und ernsthaft zu glauben, direkt "genug" zu wissen. DAS ist der Punkt, der meiner Meinung nach durchaus sehr bedenkenswert ist. Aber wie schon gesagt, da kann sich jeder seinen eigenen Reim darauf machen.
 
  • Like
Reactions: nuit

Heike

User
Beiträge
4.669
Irgendwie war die Diskussion gestern schon weiter. Woran liegts, daß es im Verständnis einen Rückschritt gab?
Nichts von den neuen Informationen besagt, daß der Mann von Anfang an eine Affäre suchte. Es ist weiterhin gut möglich, daß er eine Beziehung sucht, aber wenn es dafür nicht langt, auch mit einer Affäre vorlieb nimmt.
Diese Möglichkeit wurde hier im Thread bereits mehrmals genannt. Was genau ist an der so schwer zu verstehen?

Und ja, der User Mentalista wertet alle die Foristen nicht ab, mit denen er sich doppelgängerisch verwechseln kann. Er wertet ab, die ihm fremd sind. Am meisten wertet er diejenigen ab, die nicht hier sind und auf die er umso mehr seine Opfertäterprojektionen richten kann.
Eine Abwertungen liegt übrigens nicht darin vor, daß irgendjemand irgendjemanden als Kandidaten aussortiert.
Das Dümmliche und Niederträchtige liegt, so vorhanden, eher in den Begründungen. Etwa: krumme Nase, also keine Moral. Oder Übergewicht: also unlieb zu einem möglichen Partner.

Ich weiß, daß hier viele nur darauf schauen, ob sie selbst oder ihre Doppelgänger abgewertet werden. Die befinden sich dann meist auf demselben Niveau wie Mentalista und haben an ihren Abwertungen deswegen auch nichts auszusetzen. Sie haben ja dieselben Feindbilder. Also A.schloch ist ein jeder, der nicht mit ihnen will. Und weil das so ist, wird ja nicht abgewertet, wenn man diese Menschen als A.schloch tituliert.

Ich bevorzuge es eher, solch abwertende Posts abzuwerten. Und meist beschreibe ich einfach nur. Etwa beschreibe ich einen Fehlschluß als Fehlschluß. Auf die pure Sachlichkeit reagieren die Hasser und Abwerter übrigens in der Regel am heftigsten. ETwa so wie wenn sie im Spiegel plötzlich mal nicht sehen, was sie sich vormachen, sondern was sie sind.
 
  • Like
Reactions: fafner

hereami

User
Beiträge
2
Hallo Freudentanz,
ich springe nochmals zur Ausgangsfrage zurück.: "Schwer zu kriegen" spielen?
Das halte ich für falsch und würde auch nicht Deinem Typ entsprechen, zumindest dem, was ich meine aus Deinen Beiträgen herauszulesen. Du bist sehr gerade heraus und kommuniziert offen über Deine Wünsche, Ziele und Deine Gefühlswelt. Du gehst offen und ehrlich auf Deine "Dates" zu und erwartest selbstverständlich, dass sich Dein Gegenübergenau so verhält. Leider wirst Du dabei häufiger enttäuscht. Lass Dich nicht dazu verleiten, Dich zu verstellen um Interesse zu wecken oder anderen Blödsinn anzustellen. Bleib wie Du bist. Das ist Deine große Stärke und ist einfach Klasse. Wenn der "Richtige" kommt, wird er dies von Beginn an zu schätzen wissen. Der "Richtige" für Dich würde das "spielen" eher abstossend finden. Bleib wie Du bist mit Deiner Offenheit, Interesse am Verhalten anderer und viel gesundem Menschenverstand. Der "Richtige" wird Dir dann bei PS oder anderswo sicher über den Weg laufen. Das wünsche ich Dir.
 

Howlith

User
Beiträge
2.024
Zitat von Freudentanz:
Ich muss dazu sagen, dass ich - als er mir Herzchen und Küsschen per Whats app sendete - geschrieben habe, dass ich ihn sehr gerne mag, jedoch nicht wisse, ob das reicht. Und dann kam das mit der Affäre.

Vielleicht hat er Dein "ich weiß nicht ob es reicht" als Andeutung zur Affäre (miss)verstanden, also dass auch Du "nur" eine Affäre suchst ... zumindest was ihn betrifft ... und wollte Dir höflich entgegen kommen.
 
Beiträge
222
Zitat von Howlith:
Vielleicht hat er Dein "ich weiß nicht ob es reicht" als Andeutung zur Affäre (miss)verstanden, also dass auch Du "nur" eine Affäre suchst ... zumindest was ihn betrifft ... und wollte Dir höflich entgegen kommen.

Das könnte auch sein. :) Nun ja, mittlerweile finde ich es nicht mehr so schlimm. Ist okay. Es war - obwohl ich nicht viel schlauer bin - ganz gut, dass ich noch einmal mit ihm telefoniert habe. Ich habe bemerkt, dass das für mich gut ist. Vielleicht stimmt es ja wirklich, dass er ursprünglich eine Beziehung suchte, dann aber gemerkt hat, dass er doch nicht dazu in der Lage ist. Wer weiß... Ich mochte ihn ganz gern und es geht mir eher schlecht damit, wenn ich denken muss, dass er mich verarscht hat (ich weiß, harter Ausdruck, aber das war mein Gefühl). Daher entscheide mich mich jetzt einfach für die Variante, dass er gerade nicht so recht weiß, was er eigentlich will.

Damit geht es mir dann insgesamt besser. Ich werde sowieso nie erfahren, was eigentlich genau in seinem Kopf vorgeht. Warum soll ich noch länger sauer oder verletzt sein? Es bringt ja nichts, außer dass es mir dann schlecht geht. Also: Geschichte abgeschlossen und gut.

Für die Zukunft habe ich mir überlegt, dass ich meine Erwartungen einfach runterschraube. Dann bin ich nicht so geschockt, wenn es anders läuft, als ich gedacht habe.
 
Beiträge
222
Zitat von Heike:
Irgendwie war die Diskussion gestern schon weiter. Woran liegts, daß es im Verständnis einen Rückschritt gab?
Nichts von den neuen Informationen besagt, daß der Mann von Anfang an eine Affäre suchte. Es ist weiterhin gut möglich, daß er eine Beziehung sucht, aber wenn es dafür nicht langt, auch mit einer Affäre vorlieb nimmt.
Diese Möglichkeit wurde hier im Thread bereits mehrmals genannt. Was genau ist an der so schwer zu verstehen?

Und ja, der User Mentalista wertet alle die Foristen nicht ab, mit denen er sich doppelgängerisch verwechseln kann. Er wertet ab, die ihm fremd sind. Am meisten wertet er diejenigen ab, die nicht hier sind und auf die er umso mehr seine Opfertäterprojektionen richten kann.
Eine Abwertungen liegt übrigens nicht darin vor, daß irgendjemand irgendjemanden als Kandidaten aussortiert.
Das Dümmliche und Niederträchtige liegt, so vorhanden, eher in den Begründungen. Etwa: krumme Nase, also keine Moral. Oder Übergewicht: also unlieb zu einem möglichen Partner.

Ich weiß, daß hier viele nur darauf schauen, ob sie selbst oder ihre Doppelgänger abgewertet werden. Die befinden sich dann meist auf demselben Niveau wie Mentalista und haben an ihren Abwertungen deswegen auch nichts auszusetzen. Sie haben ja dieselben Feindbilder. Also A.schloch ist ein jeder, der nicht mit ihnen will. Und weil das so ist, wird ja nicht abgewertet, wenn man diese Menschen als A.schloch tituliert.

Ich bevorzuge es eher, solch abwertende Posts abzuwerten. Und meist beschreibe ich einfach nur. Etwa beschreibe ich einen Fehlschluß als Fehlschluß. Auf die pure Sachlichkeit reagieren die Hasser und Abwerter übrigens in der Regel am heftigsten. ETwa so wie wenn sie im Spiegel plötzlich mal nicht sehen, was sie sich vormachen, sondern was sie sind.

Ach Heike, was hast Du eigentlich für ein Problem? Für mich ist kein Mann ein Arschloch, der mich nicht will. Das ist doch Unsinn. Wenn jemand mich einfach nicht will, dann ist das okay. Das passiert mir ja auch. Da kann man nichts machen.

Wäre schön, wenn Du nicht immer so aggressiv schreiben würdest. Danke!
 

zrs13

User
Beiträge
216
Zitat von Freudentanz:
Ach Heike, was hast Du eigentlich für ein Problem? Für mich ist kein Mann ein *********, der mich nicht will. Das ist doch Unsinn. Wenn jemand mich einfach nicht will, dann ist das okay. Das passiert mir ja auch. Da kann man nichts machen.

Wäre schön, wenn Du nicht immer so aggressiv schreiben würdest. Danke!
Madame, es gibt da eine einfache Lösung über die Profileinstellungen. Fullquotes geben dann aber doch wieder die Bühne... und die menschliche Neugier ist leider unbesiegbar, man kann sich ja auf irgendeine seltsame Art auch an widerlichem weiden ....
Jedenfalls hat sich H. offenbar hauptsächlich auf M. bezogen, eher weniger auf dich. Lass es doch einfach so stehen. Ich bin mit beiden nicht einverstanden, aber nur H. ging mir bisher SO auf den Keks (sic!), dass ich technische Helferlein eingeschaltet habe ;)

Abgesehen davon finde ich aber deine Schlussfolgerungen gut: Du hast ja offenbar eingesehen, dass du es nicht WISSEN kannst. Genau so ist es nämlich, nüchtern betrachtet.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von balle:
Lieber Gulliver,
Ja, eine Affäre kommt für mich auch nicht in Frage und ich gehe ähnlich vor wie du!
Liebe Mentalista, ich finde es aber "charakterlich" nicht daneben, im Verlauf eines Kennenlernens den anderen nach der Möglichkeit einer Affäre zu fragen, wenn es nicht zu einer Beziehung reicht. Es gibt eben einige, die sich eine Affäre vorstellen können. Was ist an einer Affäre unter Singles auszusetzen, wenn beide es wollen und der andere zustimmt? Ist doch ehrlicher als den Versuch einer ernsthaften Beziehung vorzutäuschen und den anderen etwas vorzumachen, wie es manche dann tun, oder?

Liebe Balle, nach einer Affäre zu fragen, obwohl der Grundtenor eine feste Beziehung ist, man darüber vorher gesprochen hat, finde ich persönlich daneben. So einen Mann könnte ich dann auch nicht mehr ernst nehmen, auch wenn das Fragen in deinen Augen "ehrlicher" wäre. Jeder ist sein Glückes Schmied.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von zrs13:
Gegen DICH ist das sicher nicht abwertend. Ich empfinde es aber durchaus als sehr abwertend, Menschen aufgrund irgendwelcher Tipps aus irgendwelchen Büchern auszusortieren und ernsthaft zu glauben, direkt "genug" zu wissen. DAS ist der Punkt, der meiner Meinung nach durchaus sehr bedenkenswert ist. Aber wie schon gesagt, da kann sich jeder seinen eigenen Reim darauf machen.

Ich finde es sehr bedenklich, wildfremden Menschen aufgrund einiger Zeilen beurteilen zu wollen, dass sie aussortieren und mir ernsthaft absprechen wollen, genug zu wissen, was mir gut tut und was nicht .Was masst du dir eigentlich an?

Es sollte dir doch egal sein, woher ich mein Wissen habe. Warum triggern dich meine Zeilen so, dass du dich anscheinend persönlich angesprochen fühlst? Das sollte jedem hier zu denken geben ,-)!

Schon wieder dreht sich die Diskussion. Kommen wir zum eigentlichen Thema zurück. Danke.
 
Beiträge
222
Zitat von zrs13:
Madame, es gibt da eine einfache Lösung über die Profileinstellungen. Fullquotes geben dann aber doch wieder die Bühne... und die menschliche Neugier ist leider unbesiegbar, man kann sich ja auf irgendeine seltsame Art auch an widerlichem weiden ....
Jedenfalls hat sich H. offenbar hauptsächlich auf M. bezogen, eher weniger auf dich. Lass es doch einfach so stehen. Ich bin mit beiden nicht einverstanden, aber nur H. ging mir bisher SO auf den Keks (sic!), dass ich technische Helferlein eingeschaltet habe ;)

Abgesehen davon finde ich aber deine Schlussfolgerungen gut: Du hast ja offenbar eingesehen, dass du es nicht WISSEN kannst. Genau so ist es nämlich, nüchtern betrachtet.


Ja, ich antworte auf diese Nachrichten einfach nicht mehr. Bringt ja nichts. Ich meine, die von H.
 
Beiträge
222
Zitat von Mentalista:
Liebe Balle, nach einer Affäre zu fragen, obwohl der Grundtenor eine feste Beziehung ist, man darüber vorher gesprochen hat, finde ich persönlich daneben. So einen Mann könnte ich dann auch nicht mehr ernst nehmen, auch wenn das Fragen in deinen Augen "ehrlicher" wäre. Jeder ist sein Glückes Schmied.

Ja, davon rede ich ja auch die ganze Zeit. Wie gesagt, wir werden nie genau wissen, was in seinem Kopf vorgeht, aber so sehe ich es auch. Ach ja, er sagte noch, er fühle sich gerade wie ein Teenager. Das sagt ja auch schon einiges. Wir probieren mal hier aus und mal da aus. Wenn er jetzt gesagt hätte, dass es für eine Beziehung nicht reicht, er sich aber eine Affäre vorstellen kann, wäre das auch noch einmal ein bisschen was anderes gewesen. Aber er ist von einer Affäre ausgegangen. Er muss sich erst neu orientieren, meint er. Nach 20 Ehejahren sei das so. Ja, dachte ich, das kann alles sein, auch alles verständlich. Aber dann sagt man es sofort.

Ach ja, eine Sache noch: Er meinte, er hätte zumindest freundschaftliche und erotische Gefühle für mich. Nun ja... wenn die so freundschaftlich sind, dann könnte mal ja auch einfach so in Kontakt bleiben, aber ich glaube nicht, dass er das macht.

Mir fällt gerade ein, dass ich Anfang des Jahres einen Mann über parship kennen gelernt habe, mit dem ich mich am Wochenende treffe. Wir haben uns schon 3 x getroffen, telefonieren häufig, schreiben uns. Wir sind freundschaftlich verbunden. Ich glaube nicht, dass da noch mehr passiert, aber das ist okay. Und darauf - auf dieses Treffen - freue ich mich. So etwas gibt es - Gott sei Dank - auch noch. Ich hatte bei ihm bis jetzt nie ein schlechtes Gefühl, der hat mir noch nie etwas vorgespielt, wir verstehen uns sehr gut. So etwas freut mich sehr. Auch wenn es nicht der Mann fürs Leben ist, so freue ich mich einfach darüber, dass ich jemanden gefunden habe, der ehrlich ist, mit dem ich ab und an mal etwas unternehme, wir uns gut unterhalten können etc.

Ich glaube, dass er auch seine Probleme hat, was Beziehungen anbelangt, aber das ist mir egal. Er hat nie versucht, mich rumzukriegen, hat mir nie etwas vorgespielt, hat sich nie unfair verhalten. Es freut mich einfach, dass es noch solche Männer gibt.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von Howlith:
Vielleicht hat er Dein "ich weiß nicht ob es reicht" als Andeutung zur Affäre (miss)verstanden, also dass auch Du "nur" eine Affäre suchst ... zumindest was ihn betrifft ... und wollte Dir höflich entgegen kommen.

Ja, dann kann was dran sein, aber ein Mann, der weiss, dass er keine Affäre will, hätte nach gefragt, wie Freudentanz es meint. Daher ist m. E. sein angeblich "höflich entgegen kommen" ironisch anzusehen.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von Freudentanz:
Ach ja, er sagte noch, er fühle sich gerade wie ein Teenager. Das sagt ja auch schon einiges. Wir probieren mal hier aus und mal da aus. Wenn er jetzt gesagt hätte, dass es für eine Beziehung nicht reicht, er sich aber eine Affäre vorstellen kann, wäre das auch noch einmal ein bisschen was anderes gewesen. Aber er ist von einer Affäre ausgegangen. Er muss sich erst neu orientieren, meint er. Nach 20 Ehejahren sei das so. Ja, dachte ich, das kann alles sein, auch alles verständlich. Aber dann sagt man es sofort.

Ach ja, eine Sache noch: Er meinte, er hätte zumindest freundschaftliche und erotische Gefühle für mich. Nun ja... wenn die so freundschaftlich sind, dann könnte mal ja auch einfach so in Kontakt bleiben, aber ich glaube nicht, dass er das macht.

Immerhin war der Mann ehrlich. Seine Äußerungen sind klar und eindeutig. Dieses "ich will mich ausprobieren.." und ich fühle mich wie ein Teenager, "man könne ja auch einfach so in Kontakt bleiben .... " sagt doch alles.

Nee, die Männer sind ja nicht doof, die sagen nicht alles sofort. Das kannst du hoffen, aber nie erwarten. Daher ja mein Tipp, in Ruhe kennenlernen, gut zuhören, gut beobachten und nicht gleich mit nach Hause gehen usw.

Was las ich erst vor einigen Tagen? 80% aller männlichen SB-Nutzer sind entweder verheiratet oder zumindest gebunden.
 

Howlith

User
Beiträge
2.024
Zitat von Heike:
Irgendwie war die Diskussion gestern schon weiter. (...)

Hihi ...

Zitat von Heike:

Zumindest bleibt Mentalista in der Diskussion. Auch wenn da ein gewisser Stillstand unübersehbar ist ... andere verkrümeln sich ja lieber ...

Zitat von zrs13:
(...) aber nur H. ging mir bisher SO auf den Keks (sic!), dass ich technische Helferlein eingeschaltet habe ;)

... da komme ich dann mit Mentalista schon besser klar. Auch wenn mir ihr "Männerbild" doch reichlich verzerrt erscheint ... und sie auch immer wieder nach Belegen für ihr Männerbild sucht ...

Zitat von Mentalista:
Was las ich erst vor einigen Tagen? 80% aller männlichen SB-Nutzer sind entweder verheiratet oder zumindest gebunden.

Die Quelle bitte mit angeben. SB gibt es viele verschiedene. Viele Männer dürften in mehreren Börsen gleichzeitig aktiv sein. Ich hab zB gelesen, dass sich bei Parship alle 11 min jemand verliebt ...
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.033
C
Zitat von Howlith:
Die Quelle bitte mit angeben. SB gibt es viele verschiedene. Viele Männer dürften in mehreren Börsen gleichzeitig aktiv sein. Ich hab zB gelesen, dass sich bei Parship alle 11 min jemand verliebt ...

....hmmm, na ja....das eine schließt das andere ja nicht aus...........bloß weil man verheiratet oder vergeben ist......verlieben geht trotzdem, oder?