uma

User
Beiträge
127
  • #1

Schüchtern ?

Habe gerade gespannt die Diskussion gelesen, wann ein Mann für eine Frau interessant ist . Ähnliches frage ich mich derzeit selbst. Stehe mit einem Mann seit nun Ende März (!) in Kontakt. Wir haben uns relativ schnell getroffen und haben uns seitdem insg. 6 mal getroffen. Die Treffen sind sehr angenehm, wir haben immer Themen über die wir reden können. Allerdings werde ich aus dem Mann und dem Kontakt nicht wirklich schlau und kann es für mich selbst auch nicht richtig einordnen. Ich mag ihn und könnte mir vorstellen, dass auch mehr draus werden könnte - von der Vorstellung, dass es bei Dates sozusagen knallt vor lauter Emotionen bin ich schon lange ab und habe auch nie an sowas gedacht.

Der Mann ist beim Thema Annäherung eher verhalten, es gibt Versuche meine Hand zu berühren, mal wird der Arm um mich gelegt, etc. aber mehr auch nicht. Ich stoße ihn nicht ab, bin aber selbst in der Sache eher die Aktivität des Mannes gewohnt und ja, eher schüchtern. Die Begrüßung und Verabschiedung mit ihm ist eher zurückhaltend. Wir treffen uns relativ regelmäßig, also nun fast jedes WE, aber dazwischen passiert nicht viel. Er selbst schreibt kaum SMS, ruft auch nicht wirklich an außer man vereinbart beides mit ihm. Ich finde das komisch. Sowas habe ich noch nie erlebt. Habe ich jetzt einfach nur ein total verschüchtertes Exemplar erwischt oder was ist da los ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
307
  • #2
AW: Schüchtern ?

Ich kann Dir keine Antwort auf deine Frage geben.

Ich fände es normal, dass Du den Mann fragst, welche Bedeutung Du für ihn hast, was er in Dir sieht, was er sich mit Dir vorstellen kann und was nicht. Frage so lange, bis für Dich die Sache klar ist.
 

maroni

User
Beiträge
236
  • #3
AW: Schüchtern ?

Manchmal brauchen Männer noch eine kleine "Unterstützung", denn sonst wird hier nichts passieren, es wird weiterhin nette Treffen geben, bei denen die Zurückhaltung Trumpf ist, aber nicht mehr.
Manchmal ist der Mann spontaner, manchmal ist es die Frau.
Gesetze oder Ellmayer soll man einfach mal vergessen und einfach mal dem Gefühl folgen.
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #4
AW: Schüchtern ?

Sechs Dates, man ist sich sympathisch und keine Annaeherungsversuche? Das finde ich ja schon merkwuerdig. Ich wuerde selbst den Anfang machen. Warum soll man das denn eigentlich dem Mann ueberlassen?!
 

uma

User
Beiträge
127
  • #5
AW: Schüchtern ?

Zitat von Ingenieur:
Ich kann Dir keine Antwort auf deine Frage geben.

Ich fände es normal, dass Du den Mann fragst, welche Bedeutung Du für ihn hast, was er in Dir sieht, was er sich mit Dir vorstellen kann und was nicht. Frage so lange, bis für Dich die Sache klar ist.

Wenn ich Dich das fragen würde - würdest Du als Mann darauf ehrlich antworten ? Sprich auch evtl. dann zugeben, dass Du viell. nicht genau weißt und deshalb eher zurückhaltend bist ?
Also mir fällt es schon schwer jemanden in so einer Situation, wo es doch so in der Schwebe ist, direkt danach zu fragen. Ich habe es bisher einmal gewagt mal einen Mann direkt so eine Frage zu stellen und bekam als Antwort nur ein Gestammel und im Endeffekt hat sich der Mann nur versucht mich warm zu halten.
 
S

Sid_geloescht

Gast
  • #6
AW: Schüchtern ?

Ich glaube, ich würde ihn fragen wollen, was da wohl los ist.
 
Beiträge
203
  • #7
AW: Schüchtern ?

Zitat von Sid:
Ich glaube, ich würde ihn fragen wollen, was da wohl los ist.

Hmm, fragen? Falls er schüchtern, könnte das peinlich für ihn werden, nicht?
Ich denke die Taktik von anaj ist besser, selbst ist die Frau. Nimmt ihm etwas die Hemmungen und gibt ihm vielleicht den entscheidenen Stups. Falls er aber abblockt, nun, dann ist wirklich die Zeit für Fragen gekommen.
 

uma

User
Beiträge
127
  • #8
AW: Schüchtern ?

Zitat von AlphaPapa101:
Hmm, fragen? Falls er schüchtern, könnte das peinlich für ihn werden, nicht?
Ich denke die Taktik von anaj ist besser, selbst ist die Frau. Nimmt ihm etwas die Hemmungen und gibt ihm vielleicht den entscheidenen Stups. Falls er aber abblockt, nun, dann ist wirklich die Zeit für Fragen gekommen.

Hm, das fällt mir nun selbst eher schwer. Bin da defintiv die Aktivität der Männer gewöhnt.
 
Beiträge
307
  • #9
AW: Schüchtern ?

Zitat von uma:
Wenn ich Dich das fragen würde - würdest Du als Mann darauf ehrlich antworten ? Sprich auch evtl. dann zugeben, dass Du viell. nicht genau weißt und deshalb eher zurückhaltend bist ?
Also mir fällt es schon schwer jemanden in so einer Situation, wo es doch so in der Schwebe ist, direkt danach zu fragen. Ich habe es bisher einmal gewagt mal einen Mann direkt so eine Frage zu stellen und bekam als Antwort nur ein Gestammel und im Endeffekt hat sich der Mann nur versucht mich warm zu halten.
Ja, ich würde ehrlich antworten. Auch dann, wenn ich damit rechnen muss, dass Dir meine Antwort nicht gefällt.
Es hat ja wohl keinen Zweck, eine Beziehung mit einer Lüge oder Halbwahrheit zu beginnen. Deshalb würde ich Dir sagen, welches Gefühl ich für Dich habe, und was ich mir für die Zukunft vorstellen kann und was nicht.

Achtung! Ich bin weit davon entfernt, ein durchschnittlicher Mann zu sein. Ich bin in mehrfacher Hinsicht eher die Ausnahme als die Regel.
 

Charina

User
Beiträge
26
  • #10
AW: Schüchtern ?

Zitat von uma:
Hm, das fällt mir nun selbst eher schwer. Bin da defintiv die Aktivität der Männer gewöhnt.

Trau dich einfach. :)
Einer von euch beiden muss halt mal die Initiative ergreifen und da bisher nicht davon auszugehen ist, dass er es tut, gib dir einen Ruck; es ist garnicht so schwer und du weisst vor allem dann auch woran du bist.
 

uma

User
Beiträge
127
  • #12
AW: Schüchtern ?

Ich glaube, es ist ja nicht nur die 'fehlende' oder zögerliche Annäherungsaktivität seinerseits die ich befremdlich finde. Es kommt halt auch sonst eher wenig zwischendurch - nach dem aktuellen Treffen haben wir nichts vereinbart und diesmal habe ich mich auch nicht als erste gemeldet. Ich wollte einfach mal schauen, was er dann tut. Bisher gar nichts, gut Treffen war auch erst am Sonntag. Bisher hatten wir uns an jedem WE getroffen, da vereinbart man schon auch frühzeitig genug wieder was.
 
Beiträge
307
  • #13
AW: Schüchtern ?

Möglicherweise hat er gemischte Gefühle. Vielleicht gefällt ihm Vieles an Dir, aber eben nicht Alles. Deshalb hält er den Zustand in der Schwebe.

Falls es so ist kann ich Dir nur empfehlen, für Klarheit zu sorgen. Vielleicht lässt sich mit einem offenen Gespräch Alles zum Guten wenden. Vielleicht führt so ein Gespräch auch zum Ende.
 

uma

User
Beiträge
127
  • #14
AW: Schüchtern ?

@Ingenieur

Ja, ein Gespräch würde vermutlich mehr Klarheit bringen. Müßte ich dann aber auch im Gegenzug nicht selbst da richtig klar sein, was ich von ihm will oder auch nicht ? Kann / Darf man jemandem ankreiden, dass er so verhalten ist ? Wenn das jemand von mir in dem Schwebe-Zustand fordern würde, würde ich wohl Reißaus nehmen.
 
Beiträge
307
  • #15
@ Uma

Gerade wenn ihr Beide im Schwebezustand seid ist ein ganz offenes, ehrliches, rückhaltloses Gespräch das Beste.

Allerdings ist das Ergebnis nicht vorhersehbar. Es kann euch beiden die Augen öffnen und euch eng zusammenführen, es kann auch euer letztes gemeinsames Gespräch sein.

In jedem Fall kannst Du von deinem Partner nur so viel Offenheit fordern wie Du auch selbst bereit bist zu geben.
 
Beiträge
306
  • #16
AW: Schüchtern ?

Kann wirklich alles sein: Eventuell kann er es selbst nicht einschätzen, vielleicht ist er auch schüchtern oder er will dich "warmhalten"... oder, oder, oder.

Aber ein paar Gedanken noch dazu:
Zitat von uma:
Wenn ich Dich das fragen würde - würdest Du als Mann darauf ehrlich antworten?
Du bekommst sehr wahrscheinlich eine ehrliche "Reaktion", sprich: Du wirst ein Verhalten sehen, dass dir mehr Infos bringt als du vorher hattest.

Zitat von uma:
Ich habe es bisher einmal gewagt mal einen Mann direkt so eine Frage zu stellen und bekam als Antwort nur ein Gestammel und im Endeffekt hat sich der Mann nur versucht mich warm zu halten.
Dann hat es doch schon mal geklappt, oder?
Wenn er schüchtern ist, dann hat er doch in der Regel Angst, etwas falsch zu machen - also macht er nichts. Wenn du aber einen klaren Rahmen vorgibst, dann kann er dort freier agieren. Aber ja, "leicht" wird es dadurch auch nicht.

Zitat von AlphaPapa101:
Hmm, fragen? Falls er schüchtern, könnte das peinlich für ihn werden, nicht?
Bekrabbelt werden kann auch für ihn peinlich sein. Reden ist gar nicht so schlecht: Eventuell nicht als erstes Thema beim Treffen und es sollte ein ruhiger Moment sein. Aber Bekrabbeln geht auch, wenn dir das eher liegt. :)

Zitat von uma:
[...] nach dem aktuellen Treffen haben wir nichts vereinbart und diesmal habe ich mich auch nicht als erste gemeldet. Ich wollte einfach mal schauen, was er dann tut. [...]
Ah, nicht testen! Wenn du es bisher immer angestoßen hast, dann nicht einfach stillhalten, um auszuprobieren, was dann passiert. Ein möglicher Gedanke von ihm wäre dann: "Mh, sie meldet sich gar nicht mehr, obwohl sie sonst doch immer gleich am Anfang der Woche Bescheid gegeben hat. Dann hat sie wohl doch kein Interesse an mir..." ;D Das ist nur eine Option von ganz vielen - ich wollte nur sagen, dass du bedenken musst, dass der andere nur seine Sicht kennt. Er kann deinen Gedanken "Es wäre schön, wenn er sich mal von sich aus melden würde." nicht kennen, solange du ihm diesen nicht mitgeteilt hast.

Zitat von uma:
Ja, ein Gespräch würde vermutlich mehr Klarheit bringen. Müßte ich dann aber auch im Gegenzug nicht selbst da richtig klar sein, was ich von ihm will oder auch nicht ? Kann / Darf man jemandem ankreiden, dass er so verhalten ist ? Wenn das jemand von mir in dem Schwebe-Zustand fordern würde, würde ich wohl Reißaus nehmen.
Ah! Noch mehr "Ah"! (mein schwaches Herz! :))
Willst du ihm etwas "ankreiden"? Das klingt nach Vorwürfen... o_O Was ist denn das Ziel des Gesprächs? Willst du ihm mitteilen, dass du sein Verhalten schlecht findest? Oder willst du wissen, welche Absichten er hat und wo das alles hinführen soll?
Also ganz in Ruhe mal hinsetzen und überlegen, was du erreichen willst... und erst dann das Gespräch suchen. Kannst du auch relativ offen handhaben - normalerweise kann da ja nicht viel passieren. Und am besten auch mal aufschreiben, was du NICHT sagen/ thematisieren willst - nicht, dass du es doch unbewusst als Vorwurf verpackst. Aber: Du kannst natürlich auch so etwas sagen. Es wäre nur gut, wenn das dann bewusst geschieht, sonst ärgert man sich. :)

Alles Gute dir und viel Erfolg.
 

uma

User
Beiträge
127
  • #17
AW: Schüchtern ?

@agony
Danke für Deine Gedanken. Du hast es schon richtig erkannt, ich weiß dass ich ganz leicht in die Vorwurfsschiene reinrutschen kann. Denn im Grunde genommen ärgerts mich schon dass er 'nicht in die Gänge kommt', will aber auch nicht vorwurfsvoll sein. Da baut sich einfach Ärger auf, ich warte darauf dass er aktiver wird und weil nichts passiert bin ich enttäuscht.Mein Gefühl ist: er hat Interesse, aber warum kommt er denn dann nicht in die Gänge ? Ich weise ihn doch nicht ab. Wenn er kein Interesse hat, dann soll er sich einfach nicht mehr mit mir treffen. Ist doch ganz einfach:)
WIe verpacke ich das denn nun in eine Frage, die nicht vorwurfsvoll klingt ?

Und ja, sicher könnte er meine Passivität so deuten, dass ich nun gar kein Interesse habe weil nun -oh wunder- keine Nachricht von mir kommt. Tja - und nun ?
 
Beiträge
203
  • #18
AW: Schüchtern ?

Zitat von uma:
Hm, das fällt mir nun selbst eher schwer. Bin da defintiv die Aktivität der Männer gewöhnt.

er wartet, du wartest, ihr beide wartet, dat wird doch nix ;-)

Dann macht doch mal was mit Körperkontakt, z.B. Tanzen. Zieh ihn dir ganz selbstverständlich ran, langsame Songs müssen nun mal eng getanzt werden :)
irgendwie muss er ja reagieren: entweder er erwidert oder hält dich auf abstand.
selbst wenn er total und absolut stockschüchtern (wie etwa meinereiner) ist, wird er die einladung deinerseits nicht ausschlagen, falls ihm was an dir liegt und er einfach nur angst vor dem ersten schritt hat.
 
Beiträge
32
  • #19
AW: Schüchtern ?

Da is wat faul.

Wenn ich jetzt richtig gelesen habe: 6 Treffen und nix passiert?
Da würde ich - wurscht ob als Mann oder Frau - bissl skeptisch werden.

Spontan fallen mir da mehrere Erklärungen ein:
-) "Warmhaltetaktik, weshalb auch immer"
-) da ist die vergagene Beziehung noch lange nicht verarbeitet und das Treffen hat Beschäftigungcharakter
-) es gibt ernste körperliche (?) Bedenken oder deshalb enorme Zurückhaltung
-) usw...

Und natürlich kann es auch einfach sein, dass sich da zwei (unnötigerweise) schüchterne Menschen treffen, wo keiner den Mumm hat, mal richtig zuzugreifen... ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
203
  • #20
AW: Schüchtern ?

Zitat von agony:
Bekrabbelt werden kann auch für ihn peinlich sein. Reden ist gar nicht so schlecht: Eventuell nicht als erstes Thema beim Treffen und es sollte ein ruhiger Moment sein. Aber Bekrabbeln geht auch, wenn dir das eher liegt. :)

Die Arbeitshypothese ist doch: er ist schüchtern und traut sich nur nicht, mit Bekrabbeln (ein schönes Wort) anzufangen. In dem Fall kann Bekrabbeltwerden (ein ebenso schönes Wort) für ihn doch nicht peinlich sein, da es ihm die Entscheidung und damit die Angst davor abnimmt.
Sollte es für ihn aber peinlich sein, ist das nicht schüchtern sondern was anderes, das sich nur durch reden herausfinden lässt. so ein gespräch stelle ich mir aber nicht ganz einfach vor...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
202
  • #21
AW: Schüchtern ?

Für mich gibt es keine schüchternen Männer, nur desinteressierte.
Daß er sich mit Dir öfter trifft und wie Du es beschreibst sieht es für mich nach
Kumpelschiene aus.
Er ist wohl alleine, einsam oder ähnliches bzw. hat wenige soziale Netzwerke und
ist wohl froh eine Gespräch- und Unternehmungspartnerin zu haben.
Ein Mann, der "mehr" will, wird nach so vielen Dates einen Umstand z.b. Kino, Kletterwand,
sportliche Aktivität, irgendwas planen, wo man sich auch "berührt", wenn er nicht so der direkte Typ ist.
Ansonsten, wie schon erwähnt, glaube ich an platonische Freundschaft, naja, warum nicht, kann auch ganz nett sein.
 

uma

User
Beiträge
127
  • #22
AW: Schüchtern ?

@Feuerschwalbe
Ich hatte geschrieben, dass es von ihm 'zaghafte' Versuche gibt, aber alles sehr verhalten ebent und für 6 Treffen doch etwas wenig. Wenn man von den Versuchen ableiten würde, dann müßte er die Treffen absagen, denn da würde man eher wenig Interesse haben. So aber ist die Sache schon auch anders.
Und: ich bin der Meinung, es gibt sicher schüchterne Männer - warum sollte es sie denn auch nicht geben ?! Ich gebe ja auch ehrlich zu, dass ich als Frau da auch eher passiv bin den ersten Schritt zu tun. Männern kann es doch genausogehen.


Letztens standen wir auf einem Bootssteg und haben ins Wasser des Sees geschaut, weil da etwas blinkte und blitzte, ich beugte mich etwas vornüber und er tat so als wollte er mich reinschubsen, umarmte mich dabei. Klar, das war alles schön und man hätte mehr draus machen können - war aber nicht.
Er legt schon mal den Arm um mich wenn es kalt ist draußen, ich hab mich schon mal eingehackt bei ihm, aber da ist halt irgendwie Stillstand nun. Plus wünsche ich mir natürlich, dass jetzt auch mal was von ihm kommt an Interesse im allgemeinen an mir, dass er mal von allein den Wunsch äußert mich zu sehen. Wenn er mal eine SMS (nur als Antwort auf meine) schreibt, dann ist das noch komischer:
Hallo xxx. Bin heute spät nach Hause gekommen. Sorry. Habe mich gestern Abend nicht auf Deine SMS melden können da müde. Viele Grüße X.
Man liest keine Emotionen, selten Mal ein lieber Gruß am Ende, nix.
 
Beiträge
202
  • #23
AW: Schüchtern ?

Es gibt auch noch die Alternative dass er einfach nicht weiß was er will.
Will er eine Beziehung mit allem drum und dran oder nur was freundschaftliches.
Sorry, aber ein Typ, ich weiß jetzt nicht wie alt er ist, der nicht weiß was er will käme für mich nicht infrage, der weiß nämlich auch später in der Beziehung nicht was er will - grauenvoll.

Ansonsten küss ihn mal ganz spontan und unerwartet - so im Spaß - und schau wie er reagiert. Also wenn er nicht zurückküsst oder ganz schüchtern guckt, dann ist er verklemmt.
Na dann viel Spaß - meines wärs nicht.

Aber es kommt aufs Alter an, evtl. seid ihr ja noch Jungvolk im experimentieren.

Ja ich glaube nicht an die Mär vom schüchternen Mann sobald er die 25 überschritten hat.
Auch der angeblich "schüchternste" Mann kommt aus die Pötte, wenn er Feuer gefangen hat. Verschanzt er sich hinter seiner "Schüchternheit" ist diese ihm wohl wichtiger als die Frau, die er toll findet. Ich glaube aber an Verklemmtheit und dafür braucht es keine Frau sondern eine Therapie.
 
Beiträge
306
  • #24
AW: Schüchtern ?

Zitat von uma:
@agony
Danke für Deine Gedanken. Du hast es schon richtig erkannt, ich weiß dass ich ganz leicht in die Vorwurfsschiene reinrutschen kann. Denn im Grunde genommen ärgerts mich schon dass er 'nicht in die Gänge kommt', will aber auch nicht vorwurfsvoll sein. Da baut sich einfach Ärger auf, ich warte darauf dass er aktiver wird und weil nichts passiert bin ich enttäuscht. Mein Gefühl ist: er hat Interesse, aber warum kommt er denn dann nicht in die Gänge ? Ich weise ihn doch nicht ab. Wenn er kein Interesse hat, dann soll er sich einfach nicht mehr mit mir treffen. Ist doch ganz einfach:)
WIe verpacke ich das denn nun in eine Frage, die nicht vorwurfsvoll klingt ?
Denken stoppen - hier kommt man sonst schnell an den Punkt, dass man immer weiter interpretiert und nachher alles zerdacht ist.
Ich würde dir hier ungern schreiben, was du ihm sagen sollst - aber ein paar Anker:
- Die Enttäuschung benennen: "Ich finde es schade, dass..." (sehr sanfte Variante), "Ich bin enttäuscht/ traurig/ verärgert/ gefrustet, dass..." (z.T. sehr harte Varianten). Aber auf jeden Fall solltest du ihm sagen, dass du es schade findest - ich würde das Gefühl an deiner Stelle nicht übergehen, weil es ja auch kurz davor ist, sich zu wirklichen Frust aufzupushen. Daher: Benennen, aber eine nicht zu krasse Variante wählen (einfach mal in dich hineinhorchen).
- Deine Position nicht zu sehr stärken: Du musst ja noch benennen, was dich ärgert. Da nicht sagen: "Die ganze Zeit kommt nur etwas von mir." sondern eine Variante wählen, die konkreter (für ihn greifbarer) ist und ihn nicht erschlägt. Also beziehe dich z.B. darauf, dass er sich diese Woche nicht von sich aus gemeldet hat. Auf gar keinen Fall über die Wochen davor diskutieren.
- Folgen benennen: Wieso ist es ein Problem, wenn er sich nicht meldet? Immerhin ist es ja toll, denn so hast du immer die Möglichkeit, alles komplett für dich zu planen und es geht nur nach dir. Also hier klar vermitteln, was dich daran stört, z.B. weil du nicht weißt, ob er denn ernsthaftes Interesse hat oder sich nur mitschleifen lässt.
- Und den Wunsch noch benennen - was er zukünftig machen soll bzw. wie du es dir vorstellst: Nichts ist selbstverständlich! Also alles benennen: Wenn du ihm z.B. sagst, dass du enttäuscht bist, weil er sich die Woche nicht gemeldet hat und du dir deshalb unsicher bist, wie ernst die Sache für ihn ist --> mit dem Wunsch abschließen. Was genau soll er denn machen, damit die Situation für dich angenehmer ist. Soll er dir öfter simsen? Willst du, dass er die Treffen organisiert? Soll er dich jeden Abend anrufen? Du musst es nicht übermäßig genau benennen, aber du musst es für dich vorher wissen.

Wir nutzen immer diesen 4er Schritt: Eigenes Gefühl -> Verhalten des anderen --> eigene Folgen des Verhaltens --> eigene Wünsche an den anderen. Man kann sich da vorher Sätze basteln, aber die würde ich später nicht nutzen. Wichtig ist nur, dass du dir diese Dinge mal durchdenkst. Das macht es nachher einfacher. Man kann dann auch noch die Sachen in ein positives Setting einbetten (also schauen, dass du es in einer positiven Situation ansprichst bzw. vorher/ nachher noch positive Aspekte benennen), aber ich würde es nicht so übertreiben - du sollst ja immer noch bei dir bleiben.

Ein "Problem" noch: Ich glaube es zwar nicht, aber er kann dich bei so etwas auch auflaufen lassen - nämlich dann, wenn ihm nichts an dir liegt und du dir aber so den Kopf darüber zerbrichst. Ich halte es aber für eher unwahrscheinlich und würde mich persönlich deswegen auch nicht abschrecken lassen.

Zitat von uma:
Und ja, sicher könnte er meine Passivität so deuten, dass ich nun gar kein Interesse habe weil nun -oh wunder- keine Nachricht von mir kommt. Tja - und nun ?
Das sind die Momente, in denen man von seinem Akku zehren muss - weil sie mehr Kraft kosten als sie geben. Also über den eigenen Schatten springen und solche "Spiele" vermeiden (also dieses gegenseitige Herauskitzeln von Verhaltensweisen etc.).

Zitat von AlphaPapa101:
Sollte es für ihn aber peinlich sein, ist das nicht schüchtern sondern was anderes, das sich nur durch reden herausfinden lässt. so ein gespräch stelle ich mir aber nicht ganz einfach vor...
Ja, das ist alles nicht einfach für die Beteiligten - sonst hätten sie es schon längst getan. Aber lohnenswert dürfte es sein. :)
 

Brigitte57

User
Beiträge
15
  • #25
AW: Schüchtern ?

Ob und wie wichtig er für dich ist, kannst du ja für dich nochmal klären. Weil die Erwartungen sind ja die eine Seite, und klar das kann ich sehr gut nachvollziehen, dass du dir eindeutigere Signale von ihm wünschst...
Also, bevor du ihn abschreibst, weil er völlig ungeeignet, da Angst vor Nähe, Berührung oder weil er in dir nur eine Freundin sieht und du ja keinen Freund suchst... würde ich beim nächsten Treffen das ansprechen, wie hin und her gerissen du dich momentan fühlst. Du kannst ihm mitteilen, was du für ihn empfindest, deine Gefühle, dass du ihn gerne küssen willst etc. vielleicht kommt dann was. Ich wünsche dir auf jeden Fall Klarheit.
 

uma

User
Beiträge
127
  • #26
AW: Schüchtern ?

Ja, das werde ich defintiv machen - ein persönliches Gespräch mit ihm suchen.Ich werde es für mich nicht eher klar kriegen.
 

uma

User
Beiträge
127
  • #27
AW: Schüchtern ?

@agony

Du hast es für mich auseinander genommen und wieder richtig zusammen gesetzt. Auch wenn es mir vorher theoretisch klar war, so fehlten mir doch ein paar praktische Ansätze für das WIE. Dafür merci :)
Es wird sicher Überwindung kosten, aber was soll's. Ich kann nur gewinnen und ich bin mir sicher, ich werde von dem Gespräch nur profitieren, egal was ich dabei herausfinde. Denn auch so lerne ich ihn doch besser kennen und kann für mich wiederum entscheiden, ob ich ihn möchte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

uma

User
Beiträge
127
  • #29
AW: Schüchtern ?

Ups ... ob er hier mitliest ? Gerade schickt er mir doch tatsächlich eine SMS .... er fragt sogar wie es mir geht und dann schreibt er dass er unser letztes Treffen am So. schön fand und sich freuen würde mich wieder zu sehen ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Sid_geloescht

Gast
  • #30
AW: Schüchtern ?

Zitat von AlphaPapa101:
Hmm, fragen? Falls er schüchtern, könnte das peinlich für ihn werden, nicht?
Ich denke die Taktik von anaj ist besser, selbst ist die Frau. Nimmt ihm etwas die Hemmungen und gibt ihm vielleicht den entscheidenen Stups. Falls er aber abblockt, nun, dann ist wirklich die Zeit für Fragen gekommen.

Lustiger Nick...denke dabei an ein Kinderbuch:"Was Papa tut ist immer richtig"
Zum Thema. Taktik ist nicht so meins. Da bin ich nicht geschickt. Daher würde ich fragen.
Und wenn wir unsere Scham höher bewerten, als unsere Gefühle für den Anderen, hm. Dann wird das wohl nicht so leicht was mit Beziehung. Denke ich. Da müssen wir uns wohl oder übel ein wenig von ihr verabschieden können. So schwers auch fällt.