Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
607
Likes
0
  • #16
AW: schreibender Umgang

Zitat von Ginevra:
Vielen Dank für die Blumen!
Aber häufig fühlt sich der eine oder andere Beitrag unrund an, ich kann dann nicht mal mir selbst den Kern dessen, was ich gern ausdrücken würde, deutlich machen. Und für solche Situation ist es für mich sehr hilfreich, hinterfragt zu werden.
Eigentlich ganz schön egostisch. ;D
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #17
AW: schreibender Umgang

Zitat von goldmarie:
Vielen Dank für die Blumen!
Aber häufig fühlt sich der eine oder andere Beitrag unrund an, ich kann dann nicht mal mir selbst den Kern dessen, was ich gern ausdrücken würde, deutlich machen. Und für solche Situation ist es für mich sehr hilfreich, hinterfragt zu werden.
Eigentlich ganz schön egostisch. ;D
Ich fand Deine Beiträge bislang nie unrund, sondern immer gewandt. Aber ich kann Dich verstehen. Mir geht es in meinen Beiträgen so. Dabei habe ich oft das Gefühl ich kann nicht so richtig rüberbringen, was ich im Kopf habe.
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #18
AW: schreibender Umgang

Zitat von goldmarie:
...
Für mich kommt noch ein weiterer Lerneffekt dazu: Ich bin nicht besonders gut darin, meine Gefühle in Gedanken und damit in Worte zu fassen. Wäre es aber gern, denn ich bin im Fühlen um Klassen besser als im Denken.
Ich habe in meinem Leben immer wieder zu hören bekommen, dass ich im Denken (und damit im Schreiben) besser bin als im Fühlen, das hat sich aber auch mit den Jahren relativiert... ;o)
Zitat von goldmarie:
Und noch einer: Es ist noch gar nicht lange her, da hätten mich Spötter wie Freitag in die Flucht geschlagen. .... Danke Freitag, Du bist mir ein hilfreicher Sparring-Partner.
Ja, man kann so was üben, finde ich gut... und möchte ich gern unterstützen, obwohl ich die Schreibschwäche nicht wirklich sehe....
Zitat von goldmarie:
Auch wenn ich bereits seit einigen Monaten kein Single mehr bin, werde ich dieses Forum vermutlich in nächster Zukunft nicht verlassen (wollen).
Was für ein Kompliment ans Forum - DANKE (auch an die Heinzelmännchen im Hintergrund).
Dann macht das alles Sinn, wie schön.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
607
Likes
0
  • #19
AW: schreibender Umgang

Zitat von No_Kitty:
Ich habe in meinem Leben immer wieder zu hören bekommen, dass ich im Denken (und damit im Schreiben) besser bin als im Fühlen, das hat sich aber auch mit den Jahren relativiert... ;o)
...das wird von mir auch gern behauptet. Aber nur, weil ich oft nicht recht weiß, wie ich das Fühlen kommunizieren soll. Gut, dass da gerade jemand in mein Leben getreten ist, der mir das vormacht und beibringt. Besser spät als nie.


Zitat von No_Kitty:
Ja, man kann so was üben, finde ich gut... und möchte ich gern unterstützen, obwohl ich die Schreibschwäche nicht wirklich sehe....
Du weißt aber auch noch viel weniger, wie es in mir aussieht, als ich selbst! ;D


Zitat von No_Kitty:
Was für ein Kompliment ans Forum - DANKE (auch an die Heinzelmännchen im Hintergrund).
Dem möchte ich mich unbedingt anschließen. Vor allem danke dafür, dass wir hier - im Gegensatz zu vergleichbaren Foren - an sehr langer Leine laufen dürfen!


Zitat von No_Kitty:
DAS sowieso!
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #20
AW: Netter Umgangston

@ No_Kitty

Zitat von No_Kitty:
Hej, das war doch schon mal was, Jorge...
da rennst du offene Türen bei mir ein. Soll ich mal einen Thread im Expertenrat oder Tipps anschlagen, damit Jan die PNs aus Parship austauscht - ich bin ja auch ein Premium... den Fokus kann ich also mehr als verstehen, bleiben wir also beim mindestens wertschätzenden Austausch.
Mach das. Vielleicht könnten wir eine e-mail-Adresse von Jan bekommen, und ihm schreiben mit welche Nicks wir gerne in Kontakt treten würden. Und wenn die Gegenseite zustimmt, könnte er dann die direkten e-mails weitergeben. Gibt natürlich einiges an Arbeit für Jan. Im Gegenzug sollten wir dann ein bundesweites persönliches Treffen organisieren (parship-Forum trifft sich), wobei ich gerne mitorganisiere und für den Fall Großraum Frankfurt bis ca. 25 Personen auch die Lokation stellen könnte. Jan wäre dann natürlich von uns eingeladen.

LG Jorge
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #21
AW: Netter Umgangston

Zitat von Jorge:
Mach das. Vielleicht könnten wir eine e-mail-Adresse von Jan bekommen, und ihm schreiben mit welche Nicks wir gerne in Kontakt treten würden. Und wenn die Gegenseite zustimmt, könnte er dann die direkten e-mails weitergeben. Gibt natürlich einiges an Arbeit für Jan. Im Gegenzug sollten wir dann ein bundesweites persönliches Treffen organisieren (parship-Forum trifft sich), wobei ich gerne mitorganisiere und für den Fall Großraum Frankfurt bis ca. 25 Personen auch die Lokation stellen könnte. Jan wäre dann natürlich von uns eingeladen.

LG Jorge
@Jan... wärst du so freundlich uns die jeweiligen PS PN's zu nennen per Mail, dann nehmen wir Kontakt auf - gleich per Mail wäre natürlich auch gut...
Ich nehme mal an, dass das Moderatoren-Team in Hamburg sitzt, da könnte ich eher einen Kaffee ausgeben, aber wer weiss, vielleicht täusche ich mich ja.
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #22
AW: schreibender Umgang

Ach Goldmarie, wenn Du wüsstest,

Zitat von goldmarie:
Für mich kommt noch ein weiterer Lerneffekt dazu: Ich bin nicht besonders gut darin, meine Gefühle in Gedanken und damit in Worte zu fassen. Wäre es aber gern, denn ich bin im Fühlen um Klassen besser als im Denken. Ein paar von euch sind tolle Schreiberlinge - und unterstützen mich damit ganz hervorragend bei meiner stetigen Fortbildung. :)
Ich selbst bin noch mit dem Paradigma aufgewachsen, dass ein Mann keine Gefühle zeigt und vor allen Dingen, dass er nicht weint. Ich arbeite seit über 30 Jahren daran zu meinen Gefühlen zu stehen, sie anzunehmen und mit ihnen umzugehen. Vor ca. zehn Jahren traf ich eine Frau, wo es beim zweiten Date "funkte". Ganz am Schluss und sie sagte mir später "Hättest Du nicht über Deinen Vater bei der Rückfahrt im Auto gesprochen, ich hätte Dich für zu kühl gehalten". Wir waren fünf Jahre ein Dreamteam.

Und diese Woche ist mir ähnliches passiert. Ich traf eine klasse Frau und ich hätte gerne ein zweites Date gehabt. Sie gab mir einen Korb und die Begründung war sinngemäß "Du bist ein klasse Mann, eigentlich genau das was ich suche, aber es kommt mir einfach zu wenig Emotionalität rüber".

Ich halte mich für sehr emotional und wirke dennoch vermutlich immer noch zu kontrolliert. Das mit den Gefühlen ist wirklich ein Kapitel für sich - sie zu leben und auch darüber zu schreiben. Du lebst sie offensichtlich und tust der schwer mit Schreiben, ich habe offensichtlich genau das umgekehrte Problem und was nützt mir dann alle meine Schreibe.

LG Jorge

PS: ich mag Deinen Stil und Deine Texte
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #23
AW: schreibender Umgang

Zitat von Jorge:
Ach Jorge, ich glaube, ich weiß ganz gut...


Zitat von Jorge:
Und diese Woche ist mir ähnliches passiert. Ich traf eine klasse Frau und ich hätte gerne ein zweites Date gehabt. Sie gab mir einen Korb und die Begründung war sinngemäß "Du bist ein klasse Mann, eigentlich genau das was ich suche, aber es kommt mir einfach zu wenig Emotionalität rüber".
Ist es nicht ein bisschen verfrüht, nach dem ersten Date beurteilen zu wollen, ob jemand emotional ist bzw. zu glauben, unterscheiden zu können, ob jemand emotional ist, es aber nicht ohne Scheu zeigen kann? Wenn Du dieser Frau ähnlich emotional geschrieben hast, wie Du es hier im Forum tust – und davon will ich einfach mal ausgehen - kann ich ihre Reaktion nicht nachvollziehen. Ich finde es schade, dass sie Dir keinen Raum geben will, Dich auch im realen Leben zu öffnen.
Aber mit dem wenigen, was ich weiß, kann und will ich Deine Situation ganz sicher nicht beurteilen.


Zitat von Jorge:
Ich halte mich für sehr emotional und wirke dennoch vermutlich immer noch zu kontrolliert. Das mit den Gefühlen ist wirklich ein Kapitel für sich - sie zu leben und auch darüber zu schreiben. Du lebst sie offensichtlich und tust der schwer mit Schreiben, ich habe offensichtlich genau das umgekehrte Problem und was nützt mir dann alle meine Schreibe.
Nein, ich glaube, das „Gefühle leben“ läuft bei mir ganz ähnlich wie bei Dir. Nur habe ich Menschen (und auch einen Partner) gefunden, die mir sehr regelmäßig auf die Füße treten, wenn ich mich wieder zu sehr nach innen kehre. Und dafür bin ich ihnen und vor allem ihm sehr dankbar. Ohne Spiegel geht es (für mich) nicht.
 
M

Minze

  • #24
AW: schreibender Umgang

Zitat von Jorge:
...
Ich selbst bin noch mit dem Paradigma aufgewachsen, dass ein Mann keine Gefühle zeigt und vor allen Dingen, dass er nicht weint. Ich arbeite seit über 30 Jahren daran zu meinen Gefühlen zu stehen, sie anzunehmen und mit ihnen umzugehen.
Auch das finde ich interessant, von den Auswirkungen derartiger Sozialisationsbedingungen zu lesen, wenngleich sie mich betroffen stimmen und die Folgen mit viel Arbeit verbunden sind, die man einem Menschen so einfach hätte ersparen können und eigentlich auch hätte müssen, aber dazu war die Zeit noch nicht reif, leider.

Zitat von Jorge:
Und diese Woche ist mir ähnliches passiert. Ich traf eine klasse Frau und ich hätte gerne ein zweites Date gehabt. Sie gab mir einen Korb und die Begründung war sinngemäß "Du bist ein klasse Mann, eigentlich genau das was ich suche, aber es kommt mir einfach zu wenig Emotionalität rüber".
Das ist zunächst die subjektive Wahrnehmung einer Person, die eigene Vorstellungen von Emotionalität und deren Umsetzung hat.
Ich wirke auf mir unbekannte Menschen zunächst ziemlich distanziert, ich hörte reflektierend auch schon das Wörtchen "arrogant" ;-), was sich natürlich nicht bestätigte und mir dann auch deshalb erzählt wird... "dass du so ein warmherziger Mensch bist, das hätte ich anfangs nicht vermutet. Nun, ich bin mir meiner Emotionen bewusst. Fremden Menschen gegenüber verhalte ich mich zunächst zurückhaltend, weil sie mir fremd sind - da besteht diese natürliche Distanz, welche sich passend in meiner Gefühlswelt niederschlägt. Ich bin auf diese Weise authentisch. Wer sich daran stört und nicht die Zeit zum besseren Kennenlernen einräumen möchte / kann, der muss dann wohl Abstand von mir nehmen.

Aus meiner Sicht, für mein Empfinden sind meine emotionalen Kompetenzen ganz ordentlich (für mich zufriedenstellend) entwickelt und ich meine über einen sinnvollen Umgang (zumindest keinen schlechten ;-)) mit meinen Gefühlen zu verfügen, kann sie als Erkenntnis- und Entscheidungsquelle nutzen. Ich werte sie nicht ab, schenke ihnen gerne meine Aufmerksamkeit ;-) und würdige ihre Bedeutung für die Entscheidungs- und Leistungsfähigkeit, für Kreativität, Gesundheit, kompetenten und wertschätzenden Umgang mit mir selbst und anderen Menschen. Wer diese Einschätzung nicht annähernd teilen kann, der wird sich schwer tun im Umgang mit mir. Das ist dann so.

Zitat von Jorge:
Ich halte mich für sehr emotional und wirke dennoch vermutlich immer noch zu kontrolliert. Das mit den Gefühlen ist wirklich ein Kapitel für sich - sie zu leben und auch darüber zu schreiben. Du lebst sie offensichtlich und tust der schwer mit Schreiben, ich habe offensichtlich genau das umgekehrte Problem und was nützt mir dann alle meine Schreibe.
"Jammert" ihr auf hohem Niveau? ;-)) - nun, Jorge, lass dich von Fremdeinschätzungen nicht zu sehr verunsichern. Das hört sich in meinen Ohren traurig an... "vermutlich noch zu kontrolliert" - als würdest du dich nicht "richtig" fühlen? Als müsstest du nochmals zig jahre an dir arbeiten, um dann endlich zu passen... damit könnte man auch zu viel verpassen...
 
W

Wasserfee

  • #25
AW: schreibender Umgang

Danke für diesen Thread und die wertvollen Eindrücke, die ich dadurch von jedem von euch gewinnen kann!

Ich habe mir schon oft die Frage gestellt, warum ich mich hier betätige.

- Die Chance zu reflektieren unterschreibe ich sofort, ich habe es ja eben in meinem Thread unmittelbar erfahren.

- Ich schätze es, mich hier mit Menschen austauschen zu können, die wie ich auf PS unterwegs sind oder waren. In meinem Freundeskreis gibt es fast nur Pärchen oder solche, die allerhöchstens 5,- Euro für die Partnersuche ausgeben würden. Oder solche, die von PS die Schnauze voll haben. Das sind auch keine guten Gesprächspartner ...

- Ich schätze überhaupt den Austausch hier, der für mich (im Moment jedenfalls) ein recht ausgewogenes Niveau hat. Wenn es mir zu bunt wird, halte ich mich raus, grinse mal eben ab und murmele "Na, sowas!"

- Mittlerweile seid ihr - die Schreibenden und Lesenden - mir auch ans Herz gewachsen. Zwei habe ich ja schon persönlich treffen können :)

- Dass ich gerne eine direkte Kontaktmöglichkeit hätte, habe ich hier schon zig-mal geschrieben. Schade, schade ... Wenn die PS PNs herausgegeben würden, wäre das nachteilig für alle, die gerade nicht bei PS aktiv sind. Andererseite wäre gerade so eine Kopplung für PS das grüne Licht, um einen Austausch zu ermöglichen. Sprich: Wer PS-Premium ist, darf sich private Nachrichten schreiben, bei den anderen geht es nicht.
 
Beiträge
545
Likes
1
  • #26
AW: schreibender Umgang

Zitat von No_Kitty:
Ich würde mich freuen von euch allen (auch den nicht so aktiven Schreibern) mal zu hören, was euch bewegt, hier etwas zu posten/zukommentieren, was euch auch manchmal abhält etwas zu schreiben.
Nun ja, wie schon von vielen anderen ausgeführt bietet dieses Forum, nicht zuletzt, wie ebenfalls schon ausgeführt, wegen der "Langen Leine" seitens der Moderation, viele Gelegenheiten sich mit sehr unterschiedlichen Sichtweiten und Positionen rund um die hier diskutierten Themenkomplexe auseinanderzusetzen. Das hilft mitunter sich die eigenen, oft eher unbewusst als bewusst bezogenen Positionen zu verdeutlichen und sich darüber klar zu werden, warum man bestimmte Dinge so sieht und bewertet wie man sie sieht und bewertet, der Blick auf und die argumentative Auseinandersetzun mit anderen schärft den Blick auf sich selbst. Zudem gibt es hier immer wieder nette, heitere Beiträge zu lesen, das Gros der hier Schreibenden ercheint mir durchaus sympathisch und das Niveau der inhaltlichen Auseinandersetzung ist oftmals so, dass es schlicht Spaß macht hier argumenativ die Klingen zu kreuzen. Kurz: man kann hier etwas über andere und in der Folge über sich selbst lernen und hat oft auch noch Spaß dabei.
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #27
AW: schreibender Umgang

@ Goldmarie, @ Minze

Ihr tut mir gut. Danke. Revanchiere mich gerne bei Gelegenheit.

LG Jorge

PS: hatte heute die Überraschung des Tages im parship-Briefkasten, sinngemäß "Hallo Jorge ..."
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #28
AW: schreibender Umgang

Zitat von Ginevra:
Aber dadurch hat sich Heike eben auch mal angreifbar gemacht und die unlogik ihrer Ausführungen konnte aufgedeckt werden. Also blieb für mich nichts vom Schwulenruf übrig.
Angreifbar mache ich mich ständig - sonst würde ich nicht so oft angegriffen werden können (ganz gleich, ob "berechtigt" oder nicht, ob in Reaktion auf mein Angreifen oder nicht).

Mit Unlogik hat das nichts zu tun. Wenn du mit "aufgedeckt" meinst: durch dein eigenes Statement, muß ich dir leider mitteilen, daß es offenbar genau den Punkt übersehen hat (nämlich "nicht dazu stehen"), um den es ging.
Das soll als Hinweis genügen, die Diskussion ist beendet. Den Beteiligten dürfte der Punkt klar gewesen sein. Und Leser dürfen gerne so ausschnitthaft lesen, wie sie möchten. Ob und wie sie dann aber auch eben schreibend damit umgehen, ist wieder eine andere Frage. :)
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #29
AW: schreibender Umgang

Zitat von Ginevra:
Aber dadurch hat sich Heike eben auch mal angreifbar gemacht und die unlogik ihrer Ausführungen konnte aufgedeckt werden. Also blieb für mich nichts vom Schwulenruf übrig.
Angreifbar mache ich mich ständig - sonst würde ich nicht so oft angegriffen werden können (ganz gleich, ob "berechtigt" oder nicht, ob in Reaktion auf mein Angreifen oder nicht).

Mit Unlogik hat das nichts zu tun. Wenn du mit "aufgedeckt" meinst: durch dein eigenes Statement, muß ich dir leider mitteilen, daß es offenbar genau den Punkt übersehen hat (nämlich "nicht dazu stehen"), um den es ging.
Das soll als Hinweis genügen, die Diskussion ist beendet. Den Beteiligten dürfte der Punkt klar gewesen sein, ganz gleich, für wie plausibel oder unplausibel sie das Argument halten. Und Leser dürfen gerne so ausschnitthaft lesen, wie sie möchten. Ob und wie sie dann aber auch eben schreibend damit umgehen, ist wieder eine andere Frage. :)

Im Anschluß an solche Exkurse hängen sich oft Posts, die Welt- oder zumindest Forumsuntergänge heraufbeschwören möchten. Da wird das persönliche Gekränktheitsgefühl mir nichts dir nichts in Form einer Forumsdiagnose gegossen. Das ist eher destruktiv.
Nehmt es doch stattdessen wie es Jan formuliert hat: es war interessant, aber gehört nicht her.
Und wer es nicht interessant fand war, wird sicherlich in anderen Threads fündig.
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #30
AW: schreibender Umgang

Zitat von No_Kitty:
@Jorge, Minze, Andre, Lisa, Wasserfee, Fenster, Delfin und und und, und ganz viele andere Forumsmitglieder....
Mensch, nicht ins Bockshorn jagen lassen.

Ich würde mich freuen von euch allen (auch den nicht so aktiven Schreibern) mal zu hören, was euch bewegt, hier etwas zu posten/zukommentieren, was euch auch manchmal abhält etwas zu schreiben.

Nein, nein, ins Bockshorn jagen sicher nicht.
Ich lese auch meistens mit, aber es gibt Phasen, in denen ich nicht das Bedürfnis habe, auch zu schreiben. Oder ich merke, dass ein Thread schon so fortgeschritten ist, dass ich mich einfach nicht mehr einklinken will.

Zitat von goldmarie:
Für mich kommt noch ein weiterer Lerneffekt dazu: Ich bin nicht besonders gut darin, meine Gefühle in Gedanken und damit in Worte zu fassen. Wäre es aber gern, denn ich bin im Fühlen um Klassen besser als im Denken. Ein paar von euch sind tolle Schreiberlinge - und unterstützen mich damit ganz hervorragend bei meiner stetigen Fortbildung. :)
Das geht mir ähnlich. Oft kreisen viele Gedanken in meinem Kopf, die für mich selbst durchaus schlüssig und verständlich sind. Aber sie so zu formulieren, dass auch andere sie nachvollziehen zu können, ist eine Kunst.
Hier im Forum kann ich das aber gut „üben“ :). Und auch lernen, meinen Standpunkt zu vertreten, oder aber ihn auch nochmal zu reflektieren und zu überdenken, Schwachstellen in der eigenen Argumentation erkennen.

@ SineNomine:
Danke. Sehr gut auf den Punkt gebracht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.