D

Deleted member 25881

Gast
  • #1.321
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lila_lila
D

Deleted member 25881

Gast
  • #1.322
@Syni
Das Thema ist für mich gegessen.
Ich habe bestimmt Erwartungen beim OD und wenn die schon am Anfang nicht erfüllt werden, passt es für eine Partnerschaft wohl noch viel weniger. Das hat nichts mit der Abwertung einer Person zu tun.

Ich wiederhole: Als ich diese Nachricht schrieb (und den Chatverlauf hier postete) hatte ich einen extrem schlechten Tag, und auf das Herumgeeiere sehr harsch reagiert. Das kommt schon mal vor und ist m.E. recht menschlich.
Auch ich habe schon Nachrichten erhalten, die unfreundlich bis beleidigend waren. Dann habe ich mir gedacht, die Frau hat wohl einen schlechten Tag oder ein schweres Pinkerl zu tragen.
Wenn ich die Reaktionen auf meinen Betrag vorausgesehen hätte, hätte ich es mir aber erspart.
Ich verstehe immer besser, dass sich immer mehr Foristen hüten, hier über Persöniches zu schreiben.
 
  • Like
Reactions: Mafalda and Megara
D

Deleted member 25040

Gast
  • #1.324
Einige grundlegende Aspekten müssen m.E. geklärt sein, bevor ich eine Beziehungsanbahnung in Betracht ziehe.
Das war nicht das Thema und ist eine Selbstverständlichkeit, die niemand in Zweifel zieht.

Das Thema war, dass du Frauen als wankelmütig interpretierst und sie aufgrund dieser Interpretation geringschätzig betrachtest.
Erinnerung:
einige wenige wissen sogar, was sie wollen; nämlich eine Partnerschaft
Woher weißt du, dass (viele?) Frauen nicht wissen, was sie wollen? Oder keine Partnerschaft wollen?
Ich schließe das aus divergierenden Botschaften, in welchen in kurzen zeitlichen Intervallen widersprüchliche Wünsche kommuniziert werden.
Thema war, dass deine Interpretation nicht zwingend ist.





Ich habe es jedenfalls aufegeben zu hinterfragen, warum ich nicht "gewollt" werde.
Auch die Gründe des nicht-gewollt-werdens waren mit keiner einzigen Silge Thema. Dieses Spielfeld eröffnest du gerade neu.





Ich habe bestimmt Erwartungen beim OD und wenn die schon am Anfang nicht erfüllt werden, passt es für eine Partnerschaft wohl noch viel weniger.
Auch das war nicht das Thema, ist selbstverständlich und spricht dir keiner ab.





Ich wiederhole: Als ich diese Nachricht schrieb
Die Nachricht war zwar Auslöser für den Diskurs, ist aber schon länger kein Thema mehr. Siehe Erinnerung oben.




Du vollführst hier gerade einen gehörigen Tanz. Alles nur, um deine abwertenden Interpretation zu schützen und keine alternative Interpretation zuzulassen, mit der du den Frauen wohlgesonnener gegenübertreten könntest, aber die eigene (ganz normale) "Unzulänglichkeit" akzeptieren müsstest.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

acuteness

Gast
  • #1.325
Ich schließe das aus divergierenden Botschaften, in welchen in kurzen zeitlichen Intervallen widersprüchliche Wünsche kommuniziert werden.
Fallen dir noch weitere Gründe dafür ein, dass Wünsche sich verändern? Bist du selbst in der Lage, deine Wünsche an Situationen anzupassen?
Weißt du, warum du trotzdem den o. g. als einzigen Schluss ziehst?
Glaubst du, dass meine Erklärungen für dich nützlich sind? Dass wir die gleichen Wertmaßstäbe teilen?
Letztlich ist nicht die (rückwärts gewandte) Suche nach Erklärungen von Bedeutung, sondern die (vorwärts gerichtete) Abschätzung der Relevanz eines Verhaltens für eine Beziehungsanbahnung.
Wie kommst du zu zukünftig besseren Ergebnissen, ohne die zurückliegenden zu verstehen?
Ich ziehe die Hintergründe sehr wohl in Betracht, überlege aber auch, ob diese relevant für eine Beziehungsanbahnung sind.
Gehst du davon aus, dass jede beziehungswillige Frau dich kennenlernen will?
Was gehört für dich zum Prozess des Kennenlernens? Besteht dieser nur aus Zustimmungen?
In diesem Sinne urteile nicht über die Person, wohl aber über die zu erwartende Passung in Hinblick auf eine Partnerschaft.
Gibt es noch weitere Vorgehensweisen, die für eine gute Passung sorgen, außer optimales Matching von Anfang an?
Einige grundlegende Aspekten müssen m.E. geklärt sein, bevor ich eine Beziehungsanbahnung in Betracht ziehe.
Meinst du damit die Aspekte, die für dich grundlegend sind? Warum schließt du alle Kontakte aus, bei denen sich diese Kriterien mit der Beziehung ergeben?
Wovor willst du dich schützen?
Ich habe es jedenfalls aufegeben zu hinterfragen, warum ich nicht "gewollt" werde. Relevant ist lediglich ob ich gewollt werde oder nicht. Die Gründe dafür sind für mich zweitrangig. Es dann eben so wie es ist.
Wie groß ist deine Bereitschaft, dich auf einen Kontakt einzustellen?
Was für Nachteile oder Risiken befürchtest du, wenn du das machst?
 

Voldemort

User
Beiträge
1.779
  • #1.326
Deshalb habe ich versucht meine Ausführungen möglichst geschlechtsneutral zu halten und dennoch einen Bezug zu ihm herzustellen.

Fraglich ist auch, woran festgemacht wird, dass eine bestimmt Person nicht gewollt wird. Weil sie nicht in der 2. Nachricht Nägel mit Köpfen macht, oder weil sie auf eine pampige Antwort nicht reagiert?
Von damals kann ich sagen, daß es manchmal Kleinigkeiten sind. Man hat Phasen, da datet man alles, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, weil man der optimistischen Meinung ist, daß ein persönliches Kennenlernen immer besser ist als eventuell mißverständliches Schreiben. Und irgendwann stellt man fest, daß oft oder fast immer das Bauchgefühl stimmt, welches man schon beim schriftlichen Austausch verspürt. Dann sortiert man anders. Ich denke nicht, daß es darum geht, daß jemand schnell Nägel mit Köpfen machen muß. Das fand ich eher suspekt und das Abklopfen aller Parameter, damit man ein Date überhaupt in Betracht zieht, ist in meinen Augen sowieso Blödsinn. Aber jeder wie er mag. Wer aussortiert, weil die andere Person nicht sofort zu erkennen gibt, dass sie nicht ortsgebunden ist, wird seine Gründe haben. Ich sah es anders, wenn es paßt gibt es immer Möglichkeiten. Daß jemand auf pampige Nachrichten nicht antwortet, nun ja, ich würde sagen, ist normal. Da heiß t es dann eben, hätte eh nicht gepaßt.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881, Hippo and Megara

Voldemort

User
Beiträge
1.779
  • #1.327
Ich habe es jedenfalls aufegeben zu hinterfragen, warum ich nicht "gewollt" werde. Relevant ist lediglich ob ich gewollt werde oder nicht. Die Gründe dafür sind für mich zweitrangig. Es dann eben so wie es ist.
Du gehst da falsch ran. Nicht gewollt ist doch Blödsinn. Viel zu negativ. Du wirst doch sicher auch zu 90% das Gefühl gehabt haben, dass das Date, also die Frau, eben nicht die Eine ist, die du suchst. Andersrum ist es. Den oder die Eine zu finden ist ein gewaltiges Glück. Mag sein, daß du dir zu sehr im Wege stehst, wenn du sehr festgefahren Punkte hast, die du erfüllt sehen möchtest. Ich kann es nicht beurteilen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881 and Megara

Voldemort

User
Beiträge
1.779
  • #1.328
@Syni
Das Thema ist für mich gegessen.
Ich habe bestimmt Erwartungen beim OD und wenn die schon am Anfang nicht erfüllt werden, passt es für eine Partnerschaft wohl noch viel weniger. Das hat nichts mit der Abwertung einer Person zu tun.

Ich wiederhole: Als ich diese Nachricht schrieb (und den Chatverlauf hier postete) hatte ich einen extrem schlechten Tag, und auf das Herumgeeiere sehr harsch reagiert. Das kommt schon mal vor und ist m.E. recht menschlich.
Auch ich habe schon Nachrichten erhalten, die unfreundlich bis beleidigend waren. Dann habe ich mir gedacht, die Frau hat wohl einen schlechten Tag oder ein schweres Pinkerl zu tragen.
Wenn ich die Reaktionen auf meinen Betrag vorausgesehen hätte, hätte ich es mir aber erspart.
Ich verstehe immer besser, dass sich immer mehr Foristen hüten, hier über Persöniches zu schreiben.
Mach es halt in Zukunft anders. Das ist übrigens auch im echten Leben der Schlüssel zum Glück, einzusehen, wenn überreagiert würde, ja das ist menschlich. Hast dich wenigstens bei der Frau entschuldigt?

Was ich nicht so ganz verstehe, hier haben so viele solche Chat Verläufe gepostet, auch welche, wo sie sehr schnippisch waren. Warum das jetzt hier so eine Welle schlägt weiß ich nicht. Du hast gesehen, es war falsch und uncharmant, Keks gegessen eigentlich.
 
  • Like
Reactions: fraumoh, Deleted member 25881, Deleted member 25128 und ein anderer User
D

Deleted member 25040

Gast
  • #1.329
Es ergab sich ein neues Thema und es wurde sich von der pampigen Reaktion gelöst:
Wissen Menschen, die im Verlauf des Kennenlernens anpassen, ob sie ihre Wünsche weiterhin an die kennenzulernende Person richten (wollen), nicht was sie wollen oder haben sie plausible Gründe ihre Wünsche im Laufe der Zeit anzupassen und ist diese Anpassung gut oder schlecht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Voldemort

User
Beiträge
1.779
  • #1.330
Es ergab sich ein neues Thema und es wurde sich von der pampigen Reaktion gelöst:
Wissen Menschen, die im Verlauf des Kennenlernens anpassen, ob sie ihre Wünsche weiterhin an die kennenzulernende Person richten (wollen), nicht was sie wollen oder haben sie plausible Gründe ihre Wünsche im Laufe der Zeit anzupassen und ist diese Anpassung gut oder schlecht?
Was im Einzelfall der Grund ist, Wankelmütigkeit oder Anpassung der eigenen Wünsche, wird sich nicht leicht beantworten lassen. Dazu müßte man jemanden schon besser kennen.

Es gibt Menschen, die nicht wissen, was sie wollen, warum dann nicht auch bei der Partnersuche. Und es gibt Menschen, die plausible Gründe haben.

Ich denke, jeder im OD weiß, daß man sehr schnell auf dem Boden der Tatsachen landen kann, wenn man sich persönlich kennenlernt und natürlich ist es gut, wenn man dann seine eigenen Wünsche anpaßt. Was im Einzelfall zutrifft wird man seltenst erfahren, weil in den wenigsten Fällen offen gesagt wird, warum man dann anders denkt oder fühlt. Oft wird dann rumgeeiert, um den anderen nicht zu verletzen. Und das läßt dann wankelmütig erscheinen. Menschen, die sich anders entscheiden, alle in den "weiß nicht was sie will" - Topf zu stopfen ist natürlich Blödsinn.

Dazu möchte ich noch anmerken, daß ich es äußerst schräg finde, solche Dinge wie Ortswechsel beim Kennenlernen abzuklopfen. Oder ob man dann zusammenziehen würde. Sowas ergibt sich, wenn es paßt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara
D

Deleted member 25040

Gast
  • #1.333
  • Like
Reactions: Maron

Maron

User
Beiträge
19.889
  • #1.336
Kann jemand zur Selbstreflexion und Selbsterfahrung gezwungen werden oder ist das eine freiwillige Entscheidung jedes Einzelnen, für sich selber, um "mehr über sein eigenes Denken und daraus resultierendes Verhalten" zu erfahren"?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara and Erin
A

acuteness

Gast
  • #1.338
  • Like
Reactions: Maron

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.338
  • #1.342
Ich kenne den Atavar @Maron schon mehrere Jahre hier im Forum. Wer dahinter steckt, weiß ich nicht. Aber von Selbstrereflexion sehe ich in der der letzten Zeit bei ihr trotz vieler Aufforderungen seitens ihrer Mitforisten keine Spur. Früher war das mal anders. Da war diese künstliche Persönlichkeit recht sympathisch.
Ich bedaure das sehr.
 

Maron

User
Beiträge
19.889
  • #1.343
Ich kenne den Atavar @Maron schon mehrere Jahre hier im Forum. Wer dahinter steckt, weiß ich nicht. Aber von Selbstrereflexion sehe ich in der der letzten Zeit bei ihr trotz vieler Aufforderungen seitens ihrer Mitforisten keine Spur. Früher war das mal anders. Da war diese künstliche Persönlichkeit recht sympathisch.
Ich bedaure das sehr.

@HrMahlzahn! ich bin nicht @Baudolino!
nimm deine Selbstmitleidbrille mal wieder ab, dann kannst ev. wieder ein bisschen besser die Avatare, deren Aussagen und die Inhalte besser unterscheiden

du bist ja ein großer Verfechter von PS Selbsterfahrungsforum....darum auch mein Hinweis auf dein Selbstmitleid
dazu mehr: du hängst ja eher den Foristinnen und Wiedergänger an, die überhaupt keine Bereitschaft zur Reflexion und Selbsterfahrung zeigen z.B. @elve ....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

Maron

User
Beiträge
19.889
  • #1.345

ja, das stimmt, eine gute Idee!

Die Grenzen sind wieder offen, @HrMahlzahn ich komm dich gerne demnächst besuchen, falls du daran interessiert wärst.
Du wohnst in einer Gegend wo meine Vorfahren ursprünglich siedelten und ich wollte mich schon lange einmal da umsehen.

Und mich würde es zusätzlich interessieren mit wem ich mich hier, entgegen aller Regeln der Kunst,"unterhalte", du kannst natürlich auch einfach ablehnen.
 
  • Like
Reactions: Megara
D

Deleted member 25881

Gast
  • #1.346
  • Like
Reactions: Mentalista, Megara and fraumoh
D

Deleted member 25040

Gast
  • #1.349
Mal wieder eine echt schräge Konversation gehabt.....

Ich frage mich echt, wieviele Männer da draußen rumrennen, die glauben, dass jedes Wesen ohne Partner aber mit Eierstöcken, sie kennenlernen wollen muss und sie dann aus allen Wolken fallen und sie es wahrlich "unglaublich" finden, wenn dem nicht so ist.