Mentalista

User
Beiträge
18.912
  • #631
Bloß wenn du eine Rolle spielst, vielleicht sogar mehrere, dann bist du nicht einordenbar.

Wozu ist es wichtig, jemanden "einzuordnen"?

Edit: und bei den paar Foristen, die ich dann im RL getroffen habe wurden meine Wahrnehmungen aus dem Forum weitgehend bestätigt (jaja, selffullfilling prophecy, Rolle, die man weiter spielt,. . . :D)

Logisch, hätte ich an deiner Stelle auch geschrieben:rolleyes:.
 

Bastille

User
Beiträge
3.456
  • #632
Wann profitiert man denn von einer Lüge? … Und, kann man von ihr profitieren, wenn man sie als solche erkennt? … Oder kann man von einer Lüge profitieren, wenn man sie nicht erkennt?
Man kann m.E. auf mehreren Ebenen von Lügen profitieren.
Ich denke da vor allem an Situationen, in denen es sich um abgeschlossene Tatsachen handelt, auf die man rückwirkend sowieso keinen Einfluss mehr hat, deren Kenntnis aber ggf. eine schwere Belastung darstellen können.
Ich hab sogar schon drum gebeten, belogen zu werden! ;)
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Vergnügt, Deleted member 21128 und 3 Andere

IPv6

User
Beiträge
2.958
  • #633
  • Like
Reactions: Deleted member 25040 and Deleted member 7532

IPv6

User
Beiträge
2.958
  • #634
Wann profitiert man denn von einer Lüge? …
Als Belogener oder als Lügner?
Der kleinste gemeinsame Nenner wird wohl immer das eigene Ego sein, danach folgen persönlicher oder materieller Vorteil sowie das bessere Scheinen der eigenen Person.
Und, kann man von ihr profitieren, wenn man sie als solche erkennt? …
Immerhin weisst du, dass sie da ist.
Oder kann man von einer Lüge profitieren, wenn man sie nicht erkennt?
Mindestens eines der beiden Egos.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

Mentalista

User
Beiträge
18.912
  • #635
Naja, ich waage zu bezweifeln, dass 13'000+ und 5'000+ Beiträge, sowie eine Schreibtätigkeit seit 2013 und 2014, der beiden Protagonisten als "lediglich aus ein paar Sätzen kennen" abgetan werden kann.

Upps, jetzt "stalkst" du auch schon.:rolleyes: Naja, warum ist das so wichtig für einen Foristen, wissen zu wollen, behaupten zu wollen, wie die Persönlichkeit eines Foristen ist, zu mal man ihn persönlich gar nicht kennt:rolleyes:...

Hat der angeblich alles wissende Forist nix anderes im Leben zu tun...:(
 
Beiträge
8.098
  • #636
Ja, aber dann verstehe ich nicht, warum ich dir aus der Sonne gehen soll, du aber mir nicht aus der Sonne gehst. Also was ist da mit deiner Achtsamkeit und deinem Ton?:D

Warum gibst du deinen obigen Hinweis nur mir, aber nicht anderen Foristen, deren Schreib-Ton wirklich nicht gut ist.:(
Wenn ich künftig eine Aussage (!) von Dir (nicht Dich!) kommentiere, streiche ich Deinen Namen durch. Dann erkennst Du auf einen Blick, dass Du nicht angesprochen bist.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu and Deleted member 25040
Beiträge
8.098
  • #638
Sorry, ist finde deine Zeilen sehr übergriffig:eek:. Deine Behauptungen sagen eher was über dich, als über mich aus. Ich hatte hier schon mal geschrieben, wahrscheinlich hast du es vergessen, dass kein Forist hier im Forum mich so gut persönlich kennt, dass es ihm/ihr zusteht, solche Behauptungen, Feststellungen, Bewertungen, wie du es geschrieben hat, zu veröffentlichen.
Du ziehst Dir aber heute jeden Schuh an, hm? Du wärest so ziemlich der einzige Mensch, der nicht so tickt, wie @mone7 es beschreibt.

Es wäre echt einfacher, wenn Du wenigstens halb so achtsam und freundlich lesen und schreiben würdest, wie Du denkst, dass Du es tust.
Nur meine ehrliche Meinung :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vergnügt, Deleted member 7532 and Anthara
Beiträge
8.098
  • #639
Man kann m.E. auf mehreren Ebenen von Lügen profitieren.
Ich denke da vor allem an Situationen, in denen es sich um abgeschlossene Tatsachen handelt, auf die man rückwirkend sowieso keinen Einfluss mehr hat, deren Kenntnis aber ggf. eine schwere Belastung darstellen können.
Ich hab sogar schon drum gebeten, belogen zu werden! ;)
Habe ich eben auch gedacht. Wenn ich schon in einer unmöglichen Klamotte auf dem Weg zu einer Veranstaltung bin, weit weg vom Kleiderschrank, sag ruhig "steht Dir super" . ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, Deleted member 7532 and Deleted member 25040

Mentalista

User
Beiträge
18.912
  • #640
Du ziehst Dir aber heute jeden Schuh an, hm?
Es wäre echt einfacher, wenn Du wenigstens halb so achtsam und freundlich lesen und schreiben würdest, wie Du denkst, dass Du es tust.
Nur meine ehrliche Meinung :)

Also wenn jemand so übergriffig mich anschreibt, Behauptungen usw. aufstellt, da muss ich reagieren. Du würdest das doch auch tun, oder nicht?

Interessant ist, dass ich für andere Foristen sehr wohl achtsam, freundlich usw, schreibe. Nur du liest es nicht so. Dann musst du dich eher fragen, warum das so ist.
 

IPv6

User
Beiträge
2.958
  • #642
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vergnügt, Deleted member 7532 and Deleted member 25040
Beiträge
8.098
  • #643
Also wenn jemand so übergriffig mich anschreibt, Behauptungen usw. aufstellt, da muss ich reagieren. Du würdest das doch auch tun, oder nicht?

Interessant ist, dass ich für andere Foristen sehr wohl achtsam, freundlich usw, schreibe. Nur du liest es nicht so. Dann musst du dich eher fragen, warum das so ist.
Ich habs deutlich allgemeiner gelesen, weil das Thema bzw. das geschilderte Verhalten eben alle Menschen betrifft.
Vielleicht hast Du es falsch gelesen.* Nur mal so ein Gedanke.:D

Ich mache mir durchaus Gedanken, wenn andere anders lesen als ich. Das ist das Inspirierende am Forum.

Im übrigen weiß ich, dass ich meine Gedanken nicht jedem verständlich machen kann. Du erkennst den Unterschied in der Haltung?

*:p
 
Zuletzt bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
18.912
  • #645
Offensichtlich ist dir entgangen, dass die Beitragszahl, ohne eigenes zutun, immer offen unter dem Avatar zu sehen ist und das anmeldedatum mit nur einem einzigen Klick einsehbar ist. Es ist mir nicht ersichtlich, wie die Nennung dieser Fakten mit Stalking zusammenhängt.

Nein, ist mir nicht entgangen, ich weis es. Dir ist aber entgangen, dass ich Stalking in Anführungszeichen gesetzt habe.

Dieses explitzite Hinweisen auf das Schreibverhalten in den letzten Jahren, das Aufzeigen von angeblichen Widesprüchen bei Geschriebenem ist doch erst vor kurzen bei einem anderen Foristen aufgezeigt worden.:D, habe ich jetzt einen weiteren Nick entdeckt?:D Oder bist du nur ein Trittbrettfahrer:D....
 

Mentalista

User
Beiträge
18.912
  • #646
Ich habs deutlich allgemeiner gelesen, weil das Thema bzw. das geschilderte Verhalten eben alle Menschen betrifft.
Vielleicht hast Du es falsch gelesen.* Nur mal so ein Gedanke.:D

Ich mache mir durchaus Gedanken, wenn andere anders lesen als ich. Das ist das Inspirierende am Forum.

Im übrigen weiß ich, dass ich meine Gedanken nicht jedem verständlich machen kann. Du erkennst den Unterschied in der Haltung?

*:p

Na logisch, dass deine Haltung ganz anders ist als meine. Natürlich lese ich hier im Forum vieles total falsch und du natürlich nicht.

Aber du nimmst mir schon wieder die Möglichkeit dir aus der Sonne zu gehen. :D Warum bist du nur so inkonsequent?:D Wie soll ich dich denn ernst nehmen können?:rolleyes:
 
  • Like
Reactions: Look
D

Deleted member 25040

Gast
  • #648
Klar, du profitierst von Ehrlichkeit … insofern profitiert man nicht von einer Lüge.
Was ist das für eine Logik.
Vom Individuum zur Allgemeinheit und in der Inversion eine logische Folge sehen.
eieiei....

denn eine lüge aufrecht erhalten, DAS ist wahrhaft schwierig.
insofern... @Syni hast du recht, wenn du sagst, dass ichs mir zu einfach mach.
Und dazu kommt noch, dass durch die Lüge, neben der Sachlage, ein u.U. ungewollter Eindruck vermittelt wird, dem dann entgegengesteuert werden muss, ohne die Sachlüge zu gefährden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: apfelstrudel
D

Deleted member 24688

Gast
  • #649
Sorry, ist finde deine Zeilen sehr übergriffig:eek:. ...Ich hatte hier schon mal geschrieben, wahrscheinlich hast du es vergessen, dass kein Forist hier im Forum mich so gut persönlich kennt, dass es ihm/ihr zusteht, solche Behauptungen, Feststellungen, Bewertungen, wie du es geschrieben hat, zu veröffentlichen.

Da würde ich mich auch wehren, wenn mir jemand unterstellt, ich wüsste gar nicht wie oft ich im Alltag nicht die Wahrheit sagen würde … und wenn du da eine einzigartige Spezies sein sollst … dann sind wir zu zweit , da zähle ich mich dann auch dazu. Lügen bedeutet in der Definition, bewusst nicht die Wahrheit/etwas Falsches zu sagen. Unbewusst macht man das schon mal gar nicht … :) … wer unbewusst lügt, den Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge nicht mehr kennt, kann man in den pathologischen Bereich einstufen.
 
  • Like
Reactions: Mentalista
D

Deleted member 7532

Gast
  • #650
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond
D

Deleted member 25040

Gast
  • #651
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
D

Deleted member 21128

Gast
  • #653
Deine Partnerin fragt "Bin ich zu dick?" und du sagst "ja"? Glaub ich dir nicht.
und ich sag "ich liebe jeden gramm an dir" und zerr sie ins bett.
Du machst es dir wirklich einfach. :)
Wenn du tatsächlich denkst, dass sie (für dich) nicht zu dick ist, dann kannst du das natürlich sagen. Dann kannst du allerdings die (geschlossene!) Frage ohne weiteres mit "Nein" beantworten, da gibt's doch gar keinen Grund zu lügen.
Wenn es aber nicht stimmt, wenn es dir halt doch lieber wäre, sie hätte etwas weniger auf den Rippen, dann ist halt dein "charmanter" Spruch auch eine Lüge.

Ich finde es immer wichtig, herauszufinden, was eigentlich gefragt wird. Der größte Teil der Fragen wird ja nicht aus Informationsnot gestellt, sondern es wird auf etwas anderes abgezielt. "Bin ich zu dick?" heißt doch im Klartext so was wie "Hast du mich trotzdem lieb?" Wenn mir mein Partner tatsächlich zu dick ist, dann müsste ich mich ja streng genommen von ihm trennen, wenn er das nicht ändert. Also ist er mir offensichtlich nicht zu dick, die Antwort lautet daher "nein".
Und wenn ich mir aber trotzdem wünsche, dass er wieder etwas in Form kommt, kann ich es ja davon abhängig machen, ob er das auch möchte oder gar nicht auf die Idee kommt. Möchte er das auch, dann braucht er von mir keinen Hinweis, der ihn ohnehin nur verletzen würde. Wenn nicht, dann gibt es - je nachdem, wie er mit solchen Punkten umgeht - geschicktere Möglichkeiten, ihn auf die Idee zu bringen.
Hier sind wir schnell im Bereich der ungefragten Rat-Schläge, wer da immer ehrlich raushaut, was ihm gerade so quer liegt, der wird bestimmt keine langen und glücklichen Beziehungen mit "normalen" Menschen haben.
Das gleiche gilt imo auch für die berühmte "Wie geht’s?"-Frage. Weiß doch jeder, dass das oft eine Floskel ist, mit der dem anderen verbal signalisiert werden soll, dass man Interesse an ihm hat und dass es einen eben eher freut, wenn es ihm gut geht. Und dann ist es doch keine Lüge, wenn man sagt "Gut, danke, und dir?"
Wenn aber jemand mit echtem Interesse fragt, ist es wieder was anderes. Dann wäre es tatsächlich nicht ehrlich, würde man entgegen der eigenen Wahrnehmung behaupten, es gehe einem gut.
Und da möchte ich jetzt ein Beispiel geben, weil es auch gerade so gut in mein Leben passt.
Wenn ein Mensch eine schwere Krankheit hat, das aber aus persönlichen Gründen nicht an die große Glocke hängen oder sein Umfeld nicht damit belasten oder sich halt einfach nicht ständig mit der Krankheit befassen möchte, würdest du ihm seine Unehrlichkeit vorwerfen, wenn er sagte "danke, alles okay"?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Bee246, apfelstrudel, Anthara und 4 Andere

IPv6

User
Beiträge
2.958
  • #654
Nein, ist mir nicht entgangen, ich weis es. Dir ist aber entgangen, dass ich Stalking in Anführungszeichen gesetzt habe.
Doch habe ich, aber ich betrachte sie als geschickt gewähltes Stilmittel mir trotzdem Stalking vorzuwerfen. Denn wenn es nicht deine Absicht gewesen ist, mit jenes bzw. ähnliches Verhalten vorzuwerfen, dann hättest du es auch garnicht so formulieren müssen. Auch die vielen Emotiocons können daran nichts ändern.
Weist du, das geht so in die Richtung, wie es Arbeitgeber bei unliebsamen Arbeitnehmern gerne in Arbeitszeugnissen formulieren:
Sie war stets bemüht Ihre Aufgaben zu erledigen.
Im Kontakt mit anderen Mitarbeitern erwies sie sich als sehr kontaktfreudig und gesellig.

Dieses explitzite Hinweisen auf das Schreibverhalten in den letzten Jahren, das Aufzeigen von angeblichen Widesprüchen bei Geschriebenem ist doch erst vor kurzen bei einem anderen Foristen aufgezeigt worden
Lass das angeblich mal weg, diese Muster sind schon recht offensichtlich.
Und die Vehemenz, mit der ihnen widersprochen wird, hat schon fast pathologischen Charakter.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22756, Anthara and Deleted member 25040

Look

User
Beiträge
2.205
  • #655
Du machst es dir wirklich einfach. :) Leichtigkeit ist einfach @apelstrudels *brand
Wenn du tatsächlich denkst, dass sie (für dich) nicht zu dick ist, dann kannst du das natürlich sagen. Dann kannst du allerdings die (geschlossene!) Frage ohne weiteres mit "Nein" beantworten, da gibt's doch gar keinen Grund zu lügen.
Wenn es aber nicht stimmt, wenn es dir halt doch lieber wäre, sie hätte etwas weniger auf den Rippen, dann ist halt dein "charmanter" Spruch auch eine Lüge.

Ich finde es immer wichtig, herauszufinden, was eigentlich gefragt wird. Der größte Teil der Fragen wird ja nicht aus Informationsnot gestellt, sondern es wird auf etwas anderes abgezielt. "Bin ich zu dick?" heißt doch im Klartext so was wie "Hast du mich trotzdem lieb?" Wenn mir mein Partner tatsächlich zu dick ist, dann müsste ich mich ja streng genommen von ihm trennen, wenn er das nicht ändert. Also ist er mir offensichtlich nicht zu dick, die Antwort lautet daher "nein".
Und wenn ich mir aber trotzdem wünsche, dass er wieder etwas in Form kommt, kann ich es ja davon abhängig machen, ob er das auch möchte oder gar nicht auf die Idee kommt. Möchte er das auch, dann braucht er von mir keinen Hinweis, der ihn ohnehin nur verletzen würde. Wenn nicht, dann gibt es - je nachdem, wie er mit solchen Punkten umgeht - geschicktere Möglichkeiten, ihn auf die Idee zu bringen.
Hier sind wir schnell im Bereich der ungefragten Rat-Schläge, wer da immer ehrlich raushaut, was ihm gerade so quer liegt, der wird bestimmt keine langen und glücklichen Beziehungen mit "normalen" Menschen haben.
Das gleiche gilt imo auch für die berühmte "Wie geht’s?"-Frage. Weiß doch jeder, dass das oft eine Floskel ist, mit der dem anderen verbal signalisiert werden soll, dass man Interesse an ihm hat und dass es einen eben eher freut, wenn es ihm gut geht. Und dann ist es doch keine Lüge, wenn man sagt "Gut, danke, und dir?"
Wenn aber jemand mit echtem Interesse fragt, ist es wieder was anderes. Dann wäre es tatsächlich nicht ehrlich, würde man entgegen der eigenen Wahrnehmung behaupten, es gehe einem gut.
Und da möchte ich jetzt ein Beispiel geben, weil es auch gerade so gut in mein Leben passt.
Wenn ein Mensch eine schwere Krankheit hat, das aber aus persönlichen Gründen nicht an die große Glocke hängen oder sein Umfeld nicht damit belasten oder sich halt einfach nicht ständig mit der Krankheit befassen möchte, würdest du ihm seine Unehrlichkeit vorwerfen, wenn er sagte "danke, alles okay"?
mir kommt so vor diesen deinen Betrag schon mal gelesen u gelikt zu haben...ist es wahr o doch eine copypaste
Look studiert????
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: apfelstrudel

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #659
Kennt ihr auch so Leute, die in Idealen von absoluter Wahrheit und Ehrlichkeit schwelgen, vorgeben, überhaupt nicht zu wissen, weswegen man lügen sollte, es absolut übergriffig finden, wenn ihre Versicherungen infrage gestellt werden, die zugleich die dicksten Selbstbetrüger sind, und die am allerbeleidigsten reagieren, wenn man ihnen ehrlich mit der Wahrheit kommt, und einem dafür absolute Wertlosigkeit zuschreiben?
Gehört wohl zur narzißtischen Symptomatik.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 23428 and Ygramul
A

apfelstrudel

Gast
  • #660
Das Leben ist schwer genug.. :)
Wenn du tatsächlich denkst, dass sie (für dich) nicht zu dick ist, dann kannst du das natürlich sagen. Dann kannst du allerdings die (geschlossene!) Frage ohne weiteres mit "Nein" beantworten, da gibt's doch gar keinen Grund zu lügen.
Die Fragen an sich ist schon sehr bedeutungsschwanger. "Bin ich zu dick?"
kann sein, dass das einfach so dahingesagt ist und garkeiner Antwort bedarf. Kann sein, dass man seiner Frau zu wenig Aufmerksamkeit zukommen läßt und das sich in eben dieser Frage manifestiert. Kann sein dass die eigentliche Frage... der Satz davor "Warum begehrst du mich nicht mehr..." für das männliche Ohr einfach nicht hörbar war sondern lediglich eine für die fragende mögliche Antwort darauf "Bin ich zu dick?"...
Zieht sie gerade Hosen an, die ihr vor 10 Jahren noch gepasst haben... kneift ein bisschen..... "Bin ich zu dick?" - "Jeans 60° war doch OK?"
Ich wage zu behaupten, lieber @WolkeVier "Bin ich zu dick?" hat in 98% der Fälle nicht mit der eigentlichen Bedeutung der Worte zu tun. Und wenn es das hätte.... würde man das merken und könnte mit einem nüchternen "Ja" oder "Nein" antworten, ohne jemanden zu verletzen.
Nanana.... wer sagt denn da was von Lüge. Lieb ich nicht jeden Gramm an ihr?
Wenn es aber nicht stimmt, wenn es dir halt doch lieber wäre, sie hätte etwas weniger auf den Rippen, dann ist halt dein "charmanter" Spruch auch eine Lüge.
Ist er nicht. Es ist ein Wechsel auf eine andere Ebene... die Ursache der Frage zu behandeln... nicht die Symptome.
Eine Reaktion, die auch entsprechend wäre:"Warum fragst du das?"
Hm... Ist das nicht das Problem an langen Beziehungen, dass man das "miteinander Flirten" verlernt? Sich nicht mehr wirklich interessiert?

"Bin ich zu dick?" Verdammt. Die Beziehung ist im Eimer. Der Hut brennt. Es ist allerhöchste Zeit zu handeln!! :(
Ich finde es immer wichtig, herauszufinden, was eigentlich gefragt wird. Der größte Teil der Fragen wird ja nicht aus Informationsnot gestellt, sondern es wird auf etwas anderes abgezielt. "Bin ich zu dick?" heißt doch im Klartext so was wie "Hast du mich trotzdem lieb?"
sag ich ja!
Wenn mir mein Partner tatsächlich zu dick ist, dann müsste ich mich ja streng genommen von ihm trennen, wenn er das nicht ändert. Also ist er mir offensichtlich nicht zu dick, die Antwort lautet daher "nein".
jetzt hast du gesagt, dass die frage im grunde ja einen anderen ursprung hat "hast du mich noch lieb" und du sagst nüchtern drauf "nein"? :)
du bist ein ganz schön harter hund....
Hier sind wir schnell im Bereich der ungefragten Rat-Schläge, wer da immer ehrlich raushaut, was ihm gerade so quer liegt, der wird bestimmt keine langen und glücklichen Beziehungen mit "normalen" Menschen haben.
bin ich deiner meinung! nur was wär dran gelogen, wenn man nicht penetrant wahrheiten skandiert, sondern das thema anders angehen würde? und in der einleitenden frage einfach mal mit einem "ja" antwortet? hm... wobei das geht nicht nicht "zu" dick. "zu dick" und "ja" müßte eine trennung nach sich ziehen, wenn mans genau nimmt... hast eh schon erwähnt.
es ist immer eine gegenfrage die richtige antwort....
wir männer verstehen die frauen ja auch manchmal falsch... glaub ich.... :)
Das gleiche gilt imo auch für die berühmte "Wie geht’s?"-Frage. Weiß doch jeder, dass das oft eine Floskel ist, mit der dem anderen verbal signalisiert werden soll, dass man Interesse an ihm hat und dass es einen eben eher freut, wenn es ihm gut geht. Und dann ist es doch keine Lüge, wenn man sagt "Gut, danke, und dir?"
so kann mans auch sehn.... chapeu.
Wenn ein Mensch eine schwere Krankheit hat, das aber aus persönlichen Gründen nicht an die große Glocke hängen oder sein Umfeld nicht damit belasten oder sich halt einfach nicht ständig mit der Krankheit befassen möchte, würdest du ihm seine Unehrlichkeit vorwerfen, wenn er sagte "danke, alles okay"?
nein... weil es ja nicht gelogen ist... für ihn ist alles okay, wenn er mir diese information gibt. wenn ich diese antwort als eingeweihter bekomme, dann signalisiert er mir ja auch, dass es ihm "den umständen entsprechend" gut geht. also auch nicht gelogen.
wenn ich nicht eingeweiht bin, er sichtlich mitgenommen ist und zu mir sagt "alles okay"... kann ich ihn an der hand nehmen und mir denken, dass er seinen frieden gemacht hat.... und dennoch geb ich ihm etwas, was er vielleicht braucht. ohne ihm zu nahe zu treten, weil er darüber nicht reden will.
hm... schweres thema... nimmt mich mit. Alles Gute damit!
 
  • Like
Reactions: Look