Beiträge
3.935
  • #31
AW: Schon länger Single

Ja, da hatte ich beim Schreiben wohl einen blonden Moment ... hab`s mir danach schon gedacht...
Obwohl ich die Zusammenstellung immer noch merkwürdig finde und nicht genau zuordnen kann, was du davon jetzt schlecht oder gut findest und wenn dann warum ?...
 
Beiträge
187
  • #32
AW: Schon länger Single

Zitat von Schreiberin:
Ja, da hatte ich beim Schreiben wohl einen blonden Moment ... hab`s mir danach schon gedacht...
Obwohl ich die Zusammenstellung immer noch merkwürdig finde und nicht genau zuordnen kann, was du davon jetzt schlecht oder gut findest und wenn dann warum ?...

Ich geb's zu, ich musste die Passage auch ein zweites Mal lesen. Drum stell ich hier mal mein Verständnis dar - und bin gespannt, ob alster das bestätigen kann:

Die Liste ist alsters Aufzählung von Kompromissen, die sie gegebenenfalls einzugehen bereit wäre, weil sie für sich erkannt hat, dass es nicht an ihren Grundsäulen rüttelt, wenn sie - zum Beispiel in Erwartung eine lieben Frühstücksgastes - auch Marmelade vorrätig hält, oder wenn sie sich drauf einlässt, mit ihrem Liebsten Karneval zu feiern und die Sportschau zu sehen, wenn sie sich zu einer Fahrradtour oder sogar zu einem Urlaub an Destinationen überreden lässt, die sie bislang überhaupt nicht auf dem Radar hatte.

Mir gefällt diese Aufzählung - sie illustriert sehr schön, was Du ja auch betont hast: In unserem Alter haben sich Gewohnheiten und Abneigungen womöglich sehr tief eingeschliffen - besonders, wenn wir lange allein waren. Ich muss demnach aufpassen, dass ich meine kleinen oder großen Macken nicht allzu sehr kultiviere, weil ich sonst ganz leicht schrullig wirke...
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #33
AW: Schon länger Single

Viele scheinen ihr Single-Leben zu geniessen. So geht es mir auch. Dennoch waere ein Partner eine wunderschoene Bereicherung und eine wunderbare Veraenderung in meinem Leben. Veraenderungen gab es in meinem Leben immer irgendwie - gewollt oder nicht.

Viele sprechen hier von den Grundsaeulen, die unumstoesslich zu sein scheinen, und von Macken, die man als Single schoen hegen und pflegen kann. Ich seh das gar nicht so negativ oder unumstoesslich. Ich denke, dass es dabei weiniger eine Rolle spielt wie lange man Single ist. Hauptsache man ist bereit, Kompromisse einzugehen und Veraenderungen anzunehmen.

Wenn ich meine Lebensumstaende betrachte, dann finde ich mein Leben gar nicht so festgefahren. Meine Familie und Freunde sind mir natuerlich auch wichtig, aber diese Verbundenheit haengt nicht von Raum und Zeit ab. Meine Familie und Freunde sind ueberall verstreut. Ich muss nicht in unmittelbarer Nachbarschaft von meiner Familie oder meinen Freunde wohnen, um mich mit ihnen verbunden zu fuehlen.

Ich stehe noch am Anfang meines Weges und bin kein Baum, den man nicht mehr umpflanzen kann. Ich kann meine Zelte jederzeit abbrechen und neu aufschlagen. Ich habe keine Kinder. Beruflich stehe ich Veraenderungen auch nicht negativ gegenueber. Raeumliche und berufliche Veraenderungen empfinde ich also eher als Weiterentwicklung.

Die Grundsaeulen sind fuer mich wohl eher Grundbausteine, die Teile des Fundamentes einer gemeinsamen Zukunft mit einem Partner bilden koennen. Fuer mich waere es einfach nur wichtig, dass ich mit meinem Partner gewisse Gemeinsamkeiten habe und gewisse Ansichten teile, aber auch dass wir unsere Unterschiede ausleben koennen und dies als Bereicherung betrachten. Macken hat doch jeder. Daran muss man sich nicht aufreiben.

Das koennen doch eigentlich keine utopischen Vorstellungen sein….
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #34
AW: Schon länger Single

Zitat von anaj:
Macken hat doch jeder. Daran muss man sich nicht aufreiben.

Abe genau diese Macken sind der Stolperstein der Beziehungen! Klein fein unbedeutsam, aber fatal in der Nachhaltigkeit! Sich DEN Film in DER Lautstärke anschauen zu können. Das Zappen zwischen den Sendern, sei es beim Fernsehen, sei es am Autoradio. Der Radiowecker in der Früh, das Nachtlicht beim Lesen im Bett. Nicht zuletzt die Hoheit deinen Geschmack ausleben beim Einrichten oder im Alltag. Stört dich Nägelbeissen? Stört dich Rauchen? Stören dich Füße am Tisch? Socken, die Herumliegen, Geschirr das über Nacht stehen bleibt? Ein Geschirrspüler, der nicht gleich ausgeräumt ist? und und und ....
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #35
AW: Schon länger Single

Zitat von iceage:
Abe genau diese Macken sind der Stolperstein der Beziehungen! Klein fein unbedeutsam, aber fatal in der Nachhaltigkeit! Sich DEN Film in DER Lautstärke anschauen zu können. Das Zappen zwischen den Sendern, sei es beim Fernsehen, sei es am Autoradio. Der Radiowecker in der Früh, das Nachtlicht beim Lesen im Bett. Nicht zuletzt die Hoheit deinen Geschmack ausleben beim Einrichten oder im Alltag. Stört dich Nägelbeissen? Stört dich Rauchen? Stören dich Füße am Tisch? Socken, die Herumliegen, Geschirr das über Nacht stehen bleibt? Ein Geschirrspüler, der nicht gleich ausgeräumt ist? und und und ....

ich weiss was Du meinst.
Sicherlich wuerden mich einige Sachen, die Du aufgezaehlt hast, sehr stoeren. Aber da war ich mit meinen Ex-Partnern eher auf einer Wellenlaenge. An solchen Macken sind meine Beziehungen nicht gescheitert. Bei kleineren Macken haben wir immer irgendwie Kompromisse gefunden oder haben auf den anderen Ruecksicht genommen, ohne das wir uns dies irgendwann vorgeworfen haben.

Wenn man das alles so ganz genau nehmen wuerde, dann duerfte ja niemand in einer Gemeinschaft leben, weil jeder andere Angewohnheiten hat. Ich denke schon, dass es sehr auf den Umgang miteinander ankommt. Und wenn die kleinen Macken dann ploetzlich doch nerven, dann ist nicht unbedingt die Angewohnheit das "Problem".
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #36
AW: Schon länger Single

Zitat von iceage:
Abe genau diese Macken sind der Stolperstein der Beziehungen! Klein fein unbedeutsam, aber fatal in der Nachhaltigkeit! Sich DEN Film in DER Lautstärke anschauen zu können. Das Zappen zwischen den Sendern, sei es beim Fernsehen, sei es am Autoradio. Der Radiowecker in der Früh, das Nachtlicht beim Lesen im Bett. Nicht zuletzt die Hoheit deinen Geschmack ausleben beim Einrichten oder im Alltag. Stört dich Nägelbeissen? Stört dich Rauchen? Stören dich Füße am Tisch? Socken, die Herumliegen, Geschirr das über Nacht stehen bleibt? Ein Geschirrspüler, der nicht gleich ausgeräumt ist? und und und ....
Und damit es mit jemandem, wo die wesentlichen Dinge in seltener Weise gut zusammenpassen, nicht an diesen Kleinigkeiten scheitert, können gerade in unserem Alter, wo man immer schrulliger und schratiger wird, getrennte Wohnungen Wunder wirken. Ich finde daran nach wie vor nichts minderwertiges, man muss sich nur von den üblichen Idealvorstellungen verabschieden. Denn was ist denn "ideal"? Doch wohl das, was am besten zu einem passt.
 
Beiträge
3.935
  • #37
AW: Schon länger Single

@Weltenbummler
Danke für deine Übersetzungshilfe !! :)

@ Andre
Wo du recht hast, hast du recht....
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #38
AW: Schon länger Single

Zitat von Andre:
Und damit es mit jemandem, wo die wesentlichen Dinge in seltener Weise gut zusammenpassen, nicht an diesen Kleinigkeiten scheitert, können gerade in unserem Alter, wo man immer schrulliger und schratiger wird, getrennte Wohnungen Wunder wirken. Ich finde daran nach wie vor nichts minderwertiges, man muss sich nur von den üblichen Idealvorstellungen verabschieden. Denn was ist denn "ideal"? Doch wohl das, was am besten zu einem passt.

diesem Schluss kann ich mich auch immer mehr anfreunden, wäre da nicht die Tatsache, dass man(n) einfach zu umbeherrscht ist, denn wenn's passt, dann passt's auch 24 Stunden lang, nur auf die Dauer wachsen dann doch die Kleinigkeiten ...
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #40
AW: Schon länger Single

Zitat von Andre:

na dann im Detail ;) Wenn ich Feuer fange, dann bekomme ich von der Frau nicht genug. Vernünfig wäre diese langsam in's Leben zu lassen und umgekehrt, aber, wenn's passt, dann passt's und wir sind dann in der Regel so intensiv zusammen, wie es unsere Zeit zulässt, was wiederum den Alltag ausblendet. Und mit der Zeit durchlöchert die Kleinigkeiten das "passt" und so schnell, wie's rauf geht, geht's auch wieder runter ...
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #41
AW: Schon länger Single

Zitat von iceage:
na dann im Detail ;) Wenn ich Feuer fange, dann bekomme ich von der Frau nicht genug. Vernünfig wäre diese langsam in's Leben zu lassen und umgekehrt, aber, wenn's passt, dann passt's und wir sind dann in der Regel so intensiv zusammen, wie es unsere Zeit zulässt, was wiederum den Alltag ausblendet. Und mit der Zeit durchlöchert die Kleinigkeiten das "passt" und so schnell, wie's rauf geht, geht's auch wieder runter ...
Jaja, ich hab das schon verstanden ;-)

Es gibt da sonen alten Spruch: Vorfreude, schönste Freude. ;-)
 
Beiträge
187
  • #42
AW: Schon länger Single

Zitat von anaj:
ich weiss was Du meinst.
Sicherlich wuerden mich einige Sachen, die Du aufgezaehlt hast, sehr stoeren. Aber da war ich mit meinen Ex-Partnern eher auf einer Wellenlaenge. An solchen Macken sind meine Beziehungen nicht gescheitert. Bei kleineren Macken haben wir immer irgendwie Kompromisse gefunden oder haben auf den anderen Ruecksicht genommen, ohne das wir uns dies irgendwann vorgeworfen haben.

Wenn man das alles so ganz genau nehmen wuerde, dann duerfte ja niemand in einer Gemeinschaft leben, weil jeder andere Angewohnheiten hat. Ich denke schon, dass es sehr auf den Umgang miteinander ankommt. Und wenn die kleinen Macken dann ploetzlich doch nerven, dann ist nicht unbedingt die Angewohnheit das "Problem".

Mir fehlt die Erfahrung, sich "in meinem Alter" und mit meinen Macken auf eine Beziehung einzulassen. Vielleicht ist dies einer der wertvollen Bausteine der langjährigen Partnerschaft oder Ehe gewesen: Die meisten Macken sind uns über die Jahre vertraut geworden, wir haben gelernt oder sollten gelernt haben, damit umzugehen.

Dem gegenüber hat man im Laufe eines langen single-Daseins viel Zeit, eine Menge schrulliger Angewohnheiten anzunehmen. Ich weiß nicht, wie lange es dauert, doch irgendwann wird man zum Eigenbrötler und hat im Gegenzug vielleicht verlernt, sich auf eine zweite Person einzulassen und auf ihre Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen.

Dessen ungeachtet scheint es ja möglich zu sein, auch in höheren Lebensaltern eine gemeinsame Basis zu etablieren. Vermutlich ist dies eine Frage ausreichender Kommunikation, dann lassen sich gewiss Kompromisse finden.
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #43
AW: Schon länger Single

Zitat von weltenbummler:
Mir fehlt die Erfahrung, sich "in meinem Alter" und mit meinen Macken auf eine Beziehung einzulassen. Vielleicht ist dies einer der wertvollen Bausteine der langjährigen Partnerschaft oder Ehe gewesen: Die meisten Macken sind uns über die Jahre vertraut geworden, wir haben gelernt oder sollten gelernt haben, damit umzugehen.

Dem gegenüber hat man im Laufe eines langen single-Daseins viel Zeit, eine Menge schrulliger Angewohnheiten anzunehmen. Ich weiß nicht, wie lange es dauert, doch irgendwann wird man zum Eigenbrötler und hat im Gegenzug vielleicht verlernt, sich auf eine zweite Person einzulassen und auf ihre Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen.

Dessen ungeachtet scheint es ja möglich zu sein, auch in höheren Lebensaltern eine gemeinsame Basis zu etablieren. Vermutlich ist dies eine Frage ausreichender Kommunikation, dann lassen sich gewiss Kompromisse finden.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dann man es "verlernt", sich auf eine zweite Person einzulassen. Man ist dann einfach nicht mehr so gewillt, dies zu tun. Oder man möchte vielleicht keine Veränderungen mehr, weil man sich irgendwie eingerichtet hat und bequem geworden ist. Aber meine Meinung nach hat das nicht unbedingt etwas damit zu tun, dass man es "verlernt". Denn wenn dann plötzlich der Richtige / die Richtige auftaucht, dann kann sich selbst ein "Eigenbrötler" wieder daran erinnern wie man sich auf eine andere Person einlässt.
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wenn es passt, dann passt es einfach. Denn selbst im Kollegen- oder Freundeskreis ist es ähnlich - gewisse Macken toleriert man bei einigen viel eher als bei anderen, weil man sie einfach mehr mag.

Vielleicht ist es sehr naiv von mir, dies zu glauben. Aber dann bin ich jetzt doch lieber naiv und fall irgendwann wieder auf die Nase als dass ich jetzt schon die Flinte ins Korn werfe.
 
Beiträge
402
  • #44
AW: Schon länger Single

@roter mohn,

den letzten wirklich roten Mohn habe ich in der provence gesehen...ein Intermezzo von vielen nach meiner Scheidung,

nach einer 20 jährigen Ehe steigt niemand wie Phönix aus der Asche, ich möchte jetzt nicht behaupten, dass dafür weitere 20 Jahre zur Verarbeitung nötig sind, nur ist es wohl eine normale Altersentwicklung, dass auch und gerade in guten Ehen nach so langer Zeit etwas passiert, wo Frau und Mann ihren Hobbies nachgehen und sich das auch gegenseitig zugestehen.

So ist der Anspruch und die Messlatte an eine neue Beziehung meiner Ansicht zu hoch angesiedelt...die sich doch erst noch bewähren sollte...dafür braucht es Zeit...ich habe nach sieben Jahren Ehe alle Zeit der Welt !!!

ich mag das Wort single nicht !!!
 
Beiträge
187
  • #45
AW: Schon länger Single

Zitat von anaj:
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wenn es passt, dann passt es einfach. Denn selbst im Kollegen- oder Freundeskreis ist es ähnlich - gewisse Macken toleriert man bei einigen viel eher als bei anderen, weil man sie einfach mehr mag.

Vielleicht ist es sehr naiv von mir, dies zu glauben. Aber dann bin ich jetzt doch lieber naiv und fall irgendwann wieder auf die Nase als dass ich jetzt schon die Flinte ins Korn werfe.

Nein, wirf bloß nicht die Flinte ins Korn! Irgendwann kommt gewiss der Richtige!

Was ich mit meinen Einlassungen auszudrücken versuchte: Langes Alleinsein geht an keinem von uns spurlos vorbei; wir sollten uns dessen bewusst sein und uns dementsprechend mehr Mühe geben - einerseits in dem Versuch, Toleranz und Großzügigkeit walten zu lassen. Andererseits auch im Hinblick auf die Kommunikation unserer Erwartungen und Wünsche. Wenn Du nicht weißt, dass mich die langen Haare im Abfluss stören, weil ich's Dir niemals erzählt habe, dann sollte ich mich auch nicht darüber beschweren...
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #46
AW: Schon länger Single

Zitat von nele5050:
@roter mohn,

den letzten wirklich roten Mohn habe ich in der provence gesehen...ein Intermezzo von vielen nach meiner Scheidung,

nach einer 20 jährigen Ehe steigt niemand wie Phönix aus der Asche, ich möchte jetzt nicht behaupten, dass dafür weitere 20 Jahre zur Verarbeitung nötig sind, nur ist es wohl eine normale Altersentwicklung, dass auch und gerade in guten Ehen nach so langer Zeit etwas passiert, wo Frau und Mann ihren Hobbies nachgehen und sich das auch gegenseitig zugestehen.

So ist der Anspruch und die Messlatte an eine neue Beziehung meiner Ansicht zu hoch angesiedelt...die sich doch erst noch bewähren sollte...dafür braucht es Zeit...ich habe nach sieben Jahren Ehe alle Zeit der Welt !!!

ich mag das Wort single nicht !!!

Dieser Beitrag von Ihnen gefällt mir - das möchte ich Ihnen sagen, weil Sie meine Verständniskapazität schion öfters sehr heraugefordert haben. Bitte schreiben Sie so weiter, so versteh ich Sie besser.

Wer mag schon das Wort single? Ich kannte es eigentlich früher eher bei Tennis... und dafür braucht es auch einen Partner.
Aber gut, massive Situationen schaffen Worte... ALLein fände ich schöner, aber damit bin ich wahrscheinlich ziemlich allein.
 

alster

User
Beiträge
124
  • #47
AW: Schon länger Single

Zitat von weltenbummler:
Die Liste ist alsters Aufzählung von Kompromissen, die sie gegebenenfalls einzugehen bereit wäre, weil sie für sich erkannt hat, dass es nicht an ihren Grundsäulen rüttelt, wenn sie - zum Beispiel in Erwartung eine lieben Frühstücksgastes - auch Marmelade vorrätig hält, oder wenn sie sich drauf einlässt, mit ihrem Liebsten Karneval zu feiern und die Sportschau zu sehen, wenn sie sich zu einer Fahrradtour oder sogar zu einem Urlaub an Destinationen überreden lässt, die sie bislang überhaupt nicht auf dem Radar hatte.

.
Danke. Genau dies wollte ich mit meiner wirren Aufzählung aussagen.