Dreamerin

User
Beiträge
4.049
  • #31
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Gulliver:
Ich bin euch dankbar für euren Input und nutze ihn auch viel zum Nachdenken. Meine Frage dazu ist: "Ist Abhängigkeit in Gefühlen der Liebe etwas Gutes, oder nicht." Mich überfordert diese Frage ein Wenig, weil ich mir eine Änderung des Zustandes keinesfalls herbeiwünsche aber auch keine Fehler bei "ihr" machen möchte. Könnte ja sein, dass ich gerade etwas mache, was sie jetzt schön findet und was ihr in ein paar Monaten auf die Nerven gehen könnte. Das würde ich nicht wollen
Man kann Dinge auch "zu Tode quatschen, schreiben oder lesen", genieß doch einfach dein Glück, sei dankbar, dass du es gefunden hast und halte es fest! Und wenn sie das genauso sieht.....was denn noch! Sei doch einfach glücklich und analysiere es nicht in Grund und Boden!
Lehn dich zurück und genieße!
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #32
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Dreamerin:
Man kann Dinge auch "zu Tode quatschen, schreiben oder lesen", genieß doch einfach dein Glück, sei dankbar, dass du es gefunden hast und halte es fest! Und wenn sie das genauso sieht.....was denn noch! Sei doch einfach glücklich und analysiere es nicht in Grund und Boden!
Lehn dich zurück und genieße!

Ich habe es bis jetzt auch so gesehen, wie Du. Weder meine Partnerin, noch ich wollen solche Dinge zerreden. Wir genießen es einfach nur und das gefällt uns so gut daran. Die Leichtigkeit und Unbeschwertheit in der Sache ist schon sehr stark "Früchte bringend".
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.049
  • #33
AW: Schmetterlinge?

Ja siehst du, Gulliver,
Ich habe das Gefühl, je mehr du hier von eurer Beziehung schreibst, desto unsichere wirst du, wenn andere Foristen anders denken als du. Irgendwie tut dir das hier alles gar nicht so gut, glaube ich.
Du schreibst auch, ihr seid fast täglich zusammen. Fast jeden Abend treffen wir dich aber hier sehr aktiv an. Wie geht das?
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #34
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Gulliver:
Ich konnte/wollte Heike gestern nicht widersprechen und kann/möchte es bei Dir genauso wenig tun, weil: Ihr beide könnt ja beide durchaus recht haben. Ich weiß es schlichtweg nicht, ob ich nicht doch irgendwie in einer Abhängigkeit drinnen bin. Nur, ich empfinde es nicht als "Negativum" und sonst auch niemand. Meint ihr das tatsächlich so, dass starke Liebe abhängig macht oder machen kann und das eher kritisch betrachtet werden sollte. Ich fühle mich überhaupt nicht unfrei und sie auch nicht.

Ich bin euch dankbar für euren Input und nutze ihn auch viel zum Nachdenken. Meine Frage dazu ist: "Ist Abhängigkeit in Gefühlen der Liebe etwas Gutes, oder nicht." Mich überfordert diese Frage ein Wenig, weil ich mir eine Änderung des Zustandes keinesfalls herbeiwünsche aber auch keine Fehler bei "ihr" machen möchte. Könnte ja sein, dass ich gerade etwas mache, was sie jetzt schön findet und was ihr in ein paar Monaten auf die Nerven gehen könnte. Das würde ich nicht wollen.

Danke und liebe Grüße
Gulliver

Na, dieses durchgängig zusammen nehmende "ihr" läßt mich daran zweifeln, mich erfolgreich verständlich gemacht zu haben. Und verstanden zu werden ist mir eigentlich wichtiger als unwidersprochen zu bleiben, aus der Möglichkeit oder Sorge heraus, man könne ja auch falsch liegen.
Ne entsprechende Mischung aus Aufmerksamkeit und Mumm wünsche ich mir ja nicht nur bei Freunden, sondern eigentlich generell Diskussionspartnern. Und natürlich auch die bekannten Ecken und Kanten, also hier: was zur Sache, anstatt der üblichen abstrakten Beteuerungen, man wolle und könne ja niemandem widersprechen, und andere hätten ja womöglich auch recht, oder ohnehin habe jeder ja seine Meinung, und der Schlußfolgerung, die Vielzahl der dankenswerten Beiträge zeige an, wie vielfältig die Meinungen zu Thema seien. Auf solchen Metaphrasenstrecken drohe ich in Ödnis zu verhungern. Insofern steige ich erst mal aus.
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #35
AW: Schmetterlinge?

Gulliver, neigst du zur Vielweiberei? Ich frag mich, mit wie vielen Frauen du glücklich sein möchtest und umgekehrt. Wünschst du dir eine oder ganz viele?
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #36
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Dreamerin:
Ja siehst du, Gulliver,
Ich habe das Gefühl, je mehr du hier von eurer Beziehung schreibst, desto unsichere wirst du, wenn andere Foristen anders denken als du. Irgendwie tut dir das hier alles gar nicht so gut, glaube ich.
Du schreibst auch, ihr seid fast täglich zusammen. Fast jeden Abend treffen wir dich aber hier sehr aktiv an. Wie geht das?

Ich hatte nie die Absicht, mich über meine Partnerschaft auszulassen, sondern wollte lediglich zu Themen wie Liebe, Partnerschaft, Familie, Kindern, NoGos usw. meine Sicht darstellen. Um nicht in Pauschal-Plattitüden schreiben zu müssen, nahm ich meine Beziehung als Beispiel, einseitig aus meiner Sicht. Das hat sich dann irgendwie zum Selbstläufer entwickelt, wie es ja in Foren üblich ist. Das braucht Zeit und je tiefer es geht, umso mehr. Ca. 1 Stunde am Tag kann ich schon investieren. Sonst habe ich noch Freundin, 3+1 Kinder, Job, Eltern, Geschwister, Haushalt, Sport, Hobbies, Freunde, Bildung usw. Das braucht alles Zeit. Im August ging es einfacher, dann wird's eh wieder knapper. Im Job steht ein großes Projekt an bis Februar/März.

Gerne möchte ich Hilfesuchenden mit Rat, Tat und Trost zur Seite stehen und werde mich wieder mehr auf das konzentrieren.

Viele Grüße
Gulliver
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #37
AW: Schmetterlinge?

Zitat von winzling:
Gulliver, neigst du zur Vielweiberei? Ich frag mich, mit wie vielen Frauen du glücklich sein möchtest und umgekehrt. Wünschst du dir eine oder ganz viele?

???
Ich schätze alle Frauen sehr und will nur "die Eine".

Beziehst Du Dich auf "... und wir blieben trotzdem zusammen"?
*Lach*! Sollten wir irgendwann den Islam kriegen, wird das mit der "Vielweiberei" Usus.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W

winzling_geloescht

Gast
  • #38

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #39
AW: Schmetterlinge?

Zitat von winzling:
Du willst nur die eine? Warum machst du dir dann so viele Gedanken darüber, was andere Frauen/Männer wollen und denken, wenn es doch nur um die eine geht? Genügt sie dir nicht?

Sorry, verstehe ich nicht. Das ist mir zu hoch. Meinst Du, wenn ich vergeben bin, sollen mich die Geschichten der Anderen nicht mehr interessieren? Dann bin ich weg?
Ich stehe auf der Leitung :).
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #40
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Gulliver:
Sorry, verstehe ich nicht. Das ist mir zu hoch. Meinst Du, wenn ich vergeben bin, sollen mich die Geschichten der Anderen nicht mehr interessieren? Dann bin ich weg?
Ich stehe auf der Leitung :).

;o) das mit der Leitung kenne ich, die ist manchmal so lang… soll nur heissen, dass, egal was hier Maenner und Frauen im Forum sagen, wichtig ist, was du und was sie davon haelt/ denkt/fuehlt.

Der Weg eines anderen Menschen muss nicht unbedingt fuer dich passen. Und die Crux mit so vielen Ansichten und Anregungen ist immer, dass man sich verzetteln kann und zweifelt, wo vorher kein Zweifel war.

Vergiss das Atmen nicht – was du aus dem Forum mitnehmen kannst, nimm es an und lass es dich bereichern in den Gedanken und der Vielfalt - wenn es dann wieder an die Realitaet geht, stimmt du das am besten mit ihr ab, die deinem Herzen so nah ist.

LG No_Kitty
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #41
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Gulliver:
Sorry, verstehe ich nicht. Das ist mir zu hoch. Meinst Du, wenn ich vergeben bin, sollen mich die Geschichten der Anderen nicht mehr interessieren? Dann bin ich weg?
Ich stehe auf der Leitung :).

Gulliver, dein Interesse an den Geschichten anderer hat doch mit dir und deiner Liebsten nichts zu tun. Ihr empfindet euch gegenseitig doch augenscheinlich als passend und findet Wege, eure Liebe zu leben. Was andere zu eurer Art des Umgangs miteinander sagen oder meinen sagen zu müssen, spielt für eure Beziehung doch gar keine Rolle. Ihr lebt eure Liebe, ihr tut euch gut und damit ist alles wunderbar. Du willst doch nicht mit jeder Frau eine Beziehung und nicht jede Frau möchte eine mit dir. Warum also machst du dir Gedanken, wenn andere Frauen/Männer nicht mit deiner Art zu denken und zu lieben einverstanden sind? Wenn's nur um die eine geht, die dich genau so liebt, wie du bist?

Ich selbst seh mich in erster Linie als total normale Frau mit total normalen Wünschen und Gelüsten. Dass ich Mutter bin, ist sozusagen ein äußerst angenehmer Nebeneffekt. Müsste ich die "dankbare Mutter" geben, gelänge mir das sicherlich nicht besonders gut. Das wär dann aber mein Problem und du müsstest dir darüber keinerlei Gedanken machen, geschweige denn, dich in irgendeiner Form für mich verbiegen und verdrehen. Unsere Vorstellungen von Beziehung und Partnerschaft dürften recht verschieden sein, deswegen ist doch aber keine besser oder schlechter.

Wenn du natürlich viele Frauen glücklich machen willst, dann musst du über die Bedürfnisse jeder Einzelnen nachdenken, deren Befriedigung du dir ja auf die Fahne geschrieben hast. Darum der Gedanke der Vielweiberei bei mir und die Frage, wie viele Frauen will er denn beglücken, alle? Weil eine hat er ja schon ;o)
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #42
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Gulliver:
Ich konnte/wollte Heike gestern nicht widersprechen und kann/möchte es bei Dir genauso wenig tun, weil: Ihr beide könnt ja beide durchaus recht haben. Ich weiß es schlichtweg nicht, ob ich nicht doch irgendwie in einer Abhängigkeit drinnen bin. Nur, ich empfinde es nicht als "Negativum" und sonst auch niemand. Meint ihr das tatsächlich so, dass starke Liebe abhängig macht oder machen kann und das eher kritisch betrachtet werden sollte. Ich fühle mich überhaupt nicht unfrei und sie auch nicht.

Ich bin euch dankbar für euren Input und nutze ihn auch viel zum Nachdenken. Meine Frage dazu ist: "Ist Abhängigkeit in Gefühlen der Liebe etwas Gutes, oder nicht." Mich überfordert diese Frage ein Wenig, weil ich mir eine Änderung des Zustandes keinesfalls herbeiwünsche aber auch keine Fehler bei "ihr" machen möchte. Könnte ja sein, dass ich gerade etwas mache, was sie jetzt schön findet und was ihr in ein paar Monaten auf die Nerven gehen könnte. Das würde ich nicht wollen.

Danke und liebe Grüße
Gulliver

Lieber Gulliver es ist im Grunde genommen egal wie wir es meinen, sondern wie du dabei empfindest, wenn du es liest. Wenn du klar sagst, bei mir ist das nicht der Fall - ok, wenn du nachdenklich wirst und achtsam - auch ok. Vermiesen will dir sicher niemand dein Glück. Es ist ja schön, wenn man solche Beispiele auch kennt.

Es ist jedem erlaubt aus seiner Erfahrung zu sprechen und wenn ich (spreche jetzt von mir) Sehnsucht empfand, war das oft kontraproduktiv. Mein Gefühl war zu intensiv, es war nicht einfach ein Wunsch, es war kaum auszuhalten, so sehr vermisste ich den anderen. Dann wiederum gab es Männer nette Männer, die von mir nicht genug bekamen, sodass es mir zuviel wurde.
Es fühlte sich an wie eine Sucht, darum auch das Wort "Sehnsucht".
Oft wird gesagt, wer keine Sehnsucht kennt, kennt die Liebe nicht, ja sogar, dass man tot ist, war hier zu lesen. Also ich bin sehr lebendig und meine ich liebe sehr tief, weil es nicht mehr abhängig ist vom Verhalten des anderen, auch weniger von seiner Anwesenheit. Doch alles wird weit in mir und warm, wenn ich an diese Person denke und natürlich freue ich mich sehr diese auch wieder zu sehen. Es ist auch nicht ausschliesslich auf EINEN Partner ausgerichtet auch wenn ich mir einen solchen wieder wünsche.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du mit deiner Liebsten den Weg ins Glück weiter gehen kannst und bedenke einfach, sobald dich etwas was man schreibt verunsichert, hat es auch etwas mit dir zu tun. Was es dann genau ist, kannst nur du herausfinden.
Für mich ist jede Beziehung entwicklungsfähig und auch ein Lernfeld, nebst Genuss und Schönem.
Dass sie für dich stimmt so wie es ist, kommt durch.
Ich bin also vor allem an der Aussage wie gross die Sehnsucht ist hängengeblieben.
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #43
AW: Schmetterlinge?

Manchmal habe ich Sehnsucht nach DER Sehnsucht.
Das ist dann auch schon irgendwie beglückend diesbezüglich.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #44
AW: Schmetterlinge?

Zitat von faraway:
Manchmal habe ich Sehnsucht nach DER Sehnsucht.
Das ist dann auch schon irgendwie beglückend diesbezüglich.

Ja, ich würd mich auch diebisch freue, wenn ich meinem Durst ein Schnippchen geschlagen hätte, wenn ich nicht mehr nach Flüssigem dürsten würde, sondern nach dem Durst selbst. Konsequent durchgeführt könnte man damit auch alle Ernährungsprobleme der Welt lösen. Also muß das gut sein!
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #45
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Heike:
Ja, ich würd mich auch diebisch freue, wenn ich meinem Durst ein Schnippchen geschlagen hätte, wenn ich nicht mehr nach Flüssigem dürsten würde, sondern nach dem Durst selbst. Konsequent durchgeführt könnte man damit auch alle Ernährungsprobleme der Welt lösen. Also muß das gut sein!

Ich setze voraus, dass du eigentlich ganz gut verstehen kannst, was ich meine und mich sozusagen aus meinem Igelbau locken willst.:)
Und ich denke ausserdem nicht plädoyermässig, sondern sprunghaft.

Okay: ich dürste manchmal nach Durst und ich hungere manchmal nach Hunger.
Im Falle von Durst und Hunger ist die Sache vielleicht einfacher, da der letztendlichen Erfüllung ja meistens zumindest in einer gewissen Welt gottlob nichts im Wege steht. Wahrscheinlich steht dem Durst- und Hungergefühl oft mehr im Wege.
Durst: ich stelle mir vor, wie schön es wäre, jetzt Durst zu haben... denn erst dieser Durst lässt mich die 3 Gläser Wasser, die ich daraufhin runtergurgle, als himmlischen Nektar, empfinden, wohingegen ich mich oft aufraffen muss, um der Gesundheit willen ein paar Schlückchen zu tun. Dieser Durst ist also etwas Ersehnenswertes, verbunden mit dem Erlösungsgedanken.
Das gleiche gilt für Hunger.
Letztlich mit Erfüllung verbunden.

DIE Sehnsucht? Ich kann den Erfüllungsgedanken nicht so nachvollziehen, wie bei Hunger und Durst. Trotzdem find ich den Sehnsuchtsgedanken dunkelschön.

Das war jetzt mal Teil 1/100. Ich werde natürlich, wie immer, fragmentarisch bleiben.
Ich muss hier jetzt ein paar Leute füttern, die angeblich Hunger habne und dieses Gefühl nicht so recht geniessen. :)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #46
AW: Schmetterlinge?

Wie man selbst oder der andere denkt, liegt im Auge des Betrachters.
Und ich hab nicht hervorlockend gedacht, sondern, du würdest vielleicht sagen: litererarisch, poetisch, dicht. Kein Lockangebot für den Media Markt, kein Lockvogel der candid camera. Auch wenn man dann besser bescheid wüßte. Wer Locken sieht, hat wieder alles unter Kontrolle.
Und so darf, so hat man es abgemacht, ein jeder lesen, wozu er sich verführt zu werden sehnt. Und solltest du also dich danach sehnen, gelockt zu werden, ist das natürlich völlig ok. Oder auch nicht ok. Jenseits von ok und nicht ok. Also ok.
Vielleicht nicht irgendwohin, sondern um des Gelocktwerdens selbst willen.
Und eben, das ist der Unterschied des Sehnens nach der Sehnsucht vom Durst auf den Durst, wenn man diesen so pädagogisch wertvoll auslegt, daß er einen die drei Gläser Wasser umso mehr genießen lassen wird: daß sie gern ins Offene geht und die Erfüllung des Ersehnten, nämlich der Sehnsucht, scheut.
Deswegen ja auf den Durst übertragen. Wer DIESEN Durst auf Durst hat, der scheut nicht das Weihwasser, sondern das Trinkwasser. Er braucht keines, ist unabhängig, dafür ständig im Modus des Selbstgenusses. Das muß ein Ideal sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #47
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Heike:
Kein Lockangebot für den Media Markt, kein Lockvogel der candid camera. Auch wenn man dann besser bescheid wüßte. Wer Locken sieht, hat wieder alles unter Kontrolle.

Jewizzz, daran hatte ich natürlich nicht gedacht :)))
Ich jongliere nur unbedarft vor mich hin, I know it is dangerous; das sind eben die spontanen Denkergebnisse meinerseits, diesbezüglich

aber es ist kein game. ich denk darüber nach, nach wie vor. ich schleudere es ins All.... natürlich kann "es" mich auf den Schädel treffen.

würde ich alles von vorn herein typisch dicht poetisch sehen, wär das ja eine Masche.....zu den Locken, oder?... dannn hätt ich ja style :)
 

Jorge

User
Beiträge
95
  • #48
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Lessja:
ABER: ich habe keine Schmetterlinge !! Und die kommen einfach nicht, obwohl es bei ihm wirklich endlich mal paßt, besser als bei allen anderen, und ich mich auch wohl fühle mit ihm!!

Ich bitte mal ganz herzlich um ganz viele Meinungen! Meine Mutter sagt immer, Schmetterlinge werden überbewertet, letztendlich kommt es insgesamt darauf an, ob es paßt. Na ja, und das tut es ja!

Lessja, 42, w

Hi Lessja,

vergiss die Schmetterlinge und Deine Mutter hat Recht. Die Begründung hier, würde eine ca. fünfseitige Abhandlung über Hormone und Hinweise zum Paarungsverhalten von unserer Spezies Mensch enthalten. Deshalb spare ich mir hier dies.

Kurz und plakativ zusammengefasst: es kommt letztlich auf das "Bindungshormon" Oxy.... an und nicht auf das "Schmetterlingshormon".

LG und viel Erfolg, drück Dir die Daumen
Jorge
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #50
AW: Schmetterlinge?

ich würd gerne mal vor den augen der schmetterlingssammler den schmetterlingen genüsslich die flügel abreissen kappen.
ein aufschrei ginge durch die parshipwelt! blitzeinschlag, schmetterlinge, ich kanns nicht mehr hören dieses ganze traumtänzerische gequake.
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #51
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Freitag:
ich würd gerne mal vor den augen der schmetterlingssammler den schmetterlingen genüsslich die flügel abreissen kappen.
ein aufschrei ginge durch die parshipwelt! blitzeinschlag, schmetterlinge, ich kanns nicht mehr hören dieses ganze traumtänzerische gequake.

So aggressiv und kein Respekt vor'm Gesetz? Was ist passiert??? Aus Tierquälern werden nicht selten Gewaltverbrecher, pass gut auf dich auf.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #52
AW: Schmetterlinge?

Zitat von winzling:
So aggressiv und kein Respekt vor'm Gesetz? Was ist passiert??? Aus Tierquälern werden nicht selten Gewaltverbrecher, pass gut auf dich auf.

hehe, wusste ich es doch dass ich dir nun eine steilvorlage gebe :)

wunschdenken ist straffrei. kindesmisshandlung nicht.
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #53
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Freitag:
hehe, wusste ich es doch dass ich dir nun eine steilvorlage gebe :)

wunschdenken ist straffrei. kindesmisshandlung nicht.

Eine nur dem Wunschdenken eines einsamen Forianers entsprungene "Kindesmisshandlung" ist eigentlich schon recht tragisch. Aber nur, weil du das Gefühl der "Schmetterlinge im Bauch", das andere als sehr angenehm empfinden, nicht nachvollziehen kannst, diesen (ja nur den anderen) wohltuenden Tierchen genüsslich die Flügel ausreißen zu wollen, das auch so zu äußern, nur um zu verletzen, das spricht schon für ein hohes Aggressionspotenzial. Aus Tierquälern werden wirklich oft Gewalttäter. Wobei ich jetzt nicht meine, dass du zum Gewalttäter wirst, das mal bevor du mich falsch verstehen möchtest. Bei dir ist viel Unterschwelliges so in deinem Wunschdenken von Gewalt und Misshandlung. Nicht witzig, Freitag, eigentlich überhaupt nicht witzig. Viel Glück.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #54
AW: Schmetterlinge?

gähn.

https://www.parship.de/forum/beziehung/schwanger-von-aff-re-31-2574.html


§ 225
Mißhandlung von Schutzbefohlenen

(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren oder eine wegen Gebrechlichkeit oder Krankheit wehrlose Person, die
1. seiner Fürsorge oder Obhut untersteht,
2. seinem Hausstand angehört,
3. von dem Fürsorgepflichtigen seiner Gewalt überlassen worden oder
4. ihm im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist,

quält oder roh mißhandelt, oder wer durch böswillige Vernachlässigung seiner Pflicht, für sie zu sorgen, sie an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Butterkeks

User
Beiträge
68
  • #55
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Lessja:
Meine Mutter sagt immer, Schmetterlinge werden überbewertet, letztendlich kommt es insgesamt darauf an, ob es paßt. Na ja, und das tut es ja!

Neugierige Grüße,
Lessja, 42, w

Natürlich kann man so eine Beziehung leben. Und sie kann sehr schön sein, weil man ja viel gemeinsam hat. Es ist mehr, als manche Leute je bekommen.

Vergleichbar mit den echten Schmetterlingen und dem sicheren Gefühl: "Der und kein anderer" ist es aber nicht.

Das hat so ein bisschen was von Spatz in der Hand und Taube auf dem Dach. Die Frage ist halt, ob Du mit dem Spatzen zufrieden bist und Dich dran freust, oder ob Du der Taube hinterherjagst, die Du vielleicht nie kennenlernen wirst.
 

Butterkeks

User
Beiträge
68
  • #56
AW: Schmetterlinge?

Zitat von Freitag:
ich würd gerne mal vor den augen der schmetterlingssammler den schmetterlingen genüsslich die flügel abreissen kappen.
ein aufschrei ginge durch die parshipwelt! blitzeinschlag, schmetterlinge, ich kanns nicht mehr hören dieses ganze traumtänzerische gequake.

Dann hast Du's nur noch nie wirklich erlebt.


Vor einem Vierteljahr hätte ich Dir nämlich Recht gegeben. Jetzt nicht mehr... Es gibt sie wirklich, diese Schmetterlinge
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #57
AW: Schmetterlinge?

Butterkeks, Freitag kann nur Gefühle nachempfinden, die er aus eigenem Erleben in gleichen oder sehr ähnlichen Situationen kennt. Alles andere erschließt sich ihm nicht.

Freitag, mach dich nicht noch lächerlicher. Ich würd's in dieser Situation genauso wieder machen. Ruf die Polizei. Sei der Rächer der Enterbten, der Beschützer von Witwen und Waisen. Ganz herrlich, danke für diesen Abend, gute Nacht :-D
 

Highlander

User
Beiträge
314
  • #58
AW: Schmetterlinge?

Ach kommt schon! Was soll das Gesülze von wegen Schmetterlingen! Auch die landen irgendwann und sind dann nur noch Jumbos....
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #59
AW: Schmetterlinge?

Zitat von winzling:
Freitag, mach dich nicht noch lächerlicher. Ich würd's in dieser Situation genauso wieder machen. Ruf die Polizei.
dein geständnis ist ja hier im Forum im schwangerschaftsthread nachzulesen. Folglich kann dich nun jeder der es liest wegen Kindesmisshandlung anzeigen. dieses Forum ist für jedermann lesbar und alle beiträge werde von Google erfasst. öffentliches interesse besteht bei kindesmisshandlung wohl immer.
Parship muss ja dann deine daten herausgeben. übrigens gibt es im knast für die insassen kein internet. 10 jahre ohne Internet, Winzling. .:- )
 

vivi

User
Beiträge
2.716
  • #60
AW: Schmetterlinge?

Zitat von winzling:
Butterkeks, Freitag kann nur Gefühle nachempfinden, die er aus eigenem Erleben in gleichen oder sehr ähnlichen Situationen kennt. Alles andere erschließt sich ihm nicht.

Entschuldige bitte, aber da ist er - glaube ich - kein Einzelfall.

Zitat von winzling:
Freitag, mach dich nicht noch lächerlicher. I

Ich möchte mich ja nicht in euer Schußfeld drängen....aber jetzt "wird das Eis sehr dünn".