Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Morticia

User
Beiträge
4
  • #1

Schlechte Zähne - was würdet ihr tun?

Man kann ja einige Filter setzen, aber was tut ihr wenn euer Date schlechte Zähne hat? Das merkt man ja erst beim ersten Treffen! Ich meine jetzt nicht eine Zahnfehlstellung oder leicht verfärbte Zähne, sondern "faule" Zähne egal ob Schneide- oder Backenzähne. Ich kann mir einfach nicht vorstellen so jemanden zu küssen!
Würdet ihr den/die darauf ansprechen?
 
Beiträge
1.861
  • #2
Zitat von Morticia:
Man kann ja einige Filter setzen, aber was tut ihr wenn euer Date schlechte Zähne hat? Das merkt man ja erst beim ersten Treffen! Ich meine jetzt nicht eine Zahnfehlstellung oder leicht verfärbte Zähne, sondern "faule" Zähne egal ob Schneide- oder Backenzähne. Ich kann mir einfach nicht vorstellen so jemanden zu küssen!
Würdet ihr den/die darauf ansprechen?

Sorry, aber verabschieden, absolutes no go!
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #5
Mein Ex-Freund hatte schlechte Zähne. Das hat man beim ersten Treffen auch gleich nach wenigen Minuten gesehen. Ich fand es nicht schön und war anfangs gar nicht an ihm interessiert. Er war aber von mir begeistert und hat nicht locker gelassen, bis er mich soweit hatte, dass ich einem weiteren Treffen zugestimmt habe. Bei den ersten Küssen hatte ich noch ein wenig Probleme, dann habe ich mich aber verliebt und auf einmal haben mich seine Zähne nicht im Geringsten mehr gestört, obwohl ich sie - objektiv gesehen - nach wie vor schlecht fand. Nachdem wir eine intime Beziehung hatten, habe ich nur einmal gefragt, wie es denn dazu kam, dass er so jung so viele Zähne verloren hat. Wenig später ist er zum Zahnarzt und zum Implantologen gegangen, hat sich Termine und Kostenvoranschläge geben lassen und angefangen, seine Zähne richten zu lassen, was ihm ein Vermögen gekostet hat. Monate später hatte er mich nach der Implantation unter Schmerzen angerufen und für mich überraschend gesagt, das habe er alles für mich getan. Ich habe verwundert erwidert, dass ich mich doch nie über den Zustand seiner Zähne beklagt habe. Er hat kurz nachgedacht und gesagt: "Stimmt, du hast nie was dagegen gesagt. Aber ich habe es gemerkt und ich möchte nicht, dass du dich mit mir schämen musst."
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vizee

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #6
Wie gesagt, die Zähne kann man machen lassen. Hatte in jungen Jahren auch eine Klammer jahrelang und hat es am Ende trotzdem nicht gebracht. Durch die Fehlstellung haben sich die Frontzähne abgeschleift und das sah nicht mehr gut aus. Durch die Fehlstellung mussten halt auch gesunde Zähne überkront werden um den Biss allgemein wieder zu richten. Habe ich auch machen lassen und war nicht billig. Aber so etwas wie Zähne macht man doch bitte nur für sich selbst?

Er dachte wohl das du ihn wegen seiner Zähne verlassen hast und wenn er sich die machen lässt kommst du wieder mit ihm zusammen. Das war wohl ein Irrtum, aber jetzt sind seine Zähne gemacht und er hat bei anderen Frauen bessere Chancen und ein höheres Selbstwertgefühl. Mir ist das jeden Cent wert gewesen auch wenn es nicht billig war.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Warum fragst Du in einem Forum, was zu tun sei, wenn ein Kandidat schlechte Zähne hat und beantwortest es dann selbst?
 
G

Gast

Gast
  • #9
Das war aber nicht die Frage. Sie fragte, ob sie es ansprechen soll. Die Frage, die sie sich stellen muss ist, ob sie sich vorstellen kann, ihn mit guten Zähnen zu küssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.861
  • #10
Zitat von chiller7:
Das war aber nicht die Frage. Sie fragte, ob sie es ansprechen soll. Die Frage, die sie sich stellen muss ist, ob sie sich vorstellen kann, ihn mit guten Zähnen zu küssen.

Es ist auch keine Frage, sondern ein statement - deine Frage hat sie ja auch nicht gestellt, strengenommen - aber gut! Die Antwort von dem Ex, er hätte es für sie getan, also wirklich, ich finde die Antwort unreflektiert. Warum er es soweit hat kommen lassen, das ist interessant. Also wenn man lange Drogen konsumiert hat, sind die Zähne auch viel mürber und sie fallen einem aus oder müssen gezogen werden, auch in sehr jungen Jahren schon. Zahnarztphobie ist auch eine Begründung. Zähne sitzen vielfach auf den Nervenenden, die den ganzen Körper durchziehen, deshalb ist das Zahnthema ein sehr spezielles Thema.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Dein Statement bringt sie nicht weiter. Die erste Frage hat sie sich bereits selbst beantwortet, die zweite nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Zitat von flower_sun:
Die Zahnhygiene ist - wie sonst auch generell Hygiene - etwas, was man sich in allererster Linie selber schulden sollte .... Der Mangel / das Fehlen daran ist für mich eine nicht überwindbare Zumutung. NICHT ÜBERWINDBAR! Ecklig!

Ja, das ist wie mit der Mentalhygiene auch. Die sollte man sich in allererster Linie auch selber schulden. Aber was bringt es, das zu sagen. Die Leute wie beispielsweise flower sun schulden die sich halt nicht. Kann aber auch sein, daß sie es nicht merken, wie unhygienisch sie da unterwegs sind. Vielleichts gehts dem Typ mit den Zähnen dann ähnlich. Es ansprechen oder nicht? Tja, wenn ja, wie?
Vielleicht kann man das ja üben. Was meinst du, flower sun: wie würdest du am ehesten drauf angesprochen werden, daß du es heftig an Hygiene fehlen läßt? Etwa in dem Ton, daß ich dir mitteile, daß das Fehlen deiner Haltungshygiene eine für mich nicht überwindbare Zumutung darstellt? NICHT ÜBERWINDBAR! Ecklig! Oder schlimmer noch: eklig!
Wird sie also aufhören, so eklig zu sein? Ich nehme es nicht an. Für mich nicht. Für sich selbst auch nicht, offenbar. Es müßte irgendjemand kommen, für den sie aufhören könnte, so eklig zu sein. Vielleicht ja jemand, für den ihr momentanes Ekligsein überwindbar wäre.
Das wäre dann ein bißchen so wie mit Frosch. Aber eben, die Frage stellt sich: warum sollte ein Königssohn so einen ekligen Frosch küssen wollen? Wahrscheinlicher ist, daß es halt nur Frösche sind.
So ähnlich dürfte es wohl auch in bezug auf die Ausgangsfrage sein.
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #13
Zitat von Suxxess:
Aber so etwas wie Zähne macht man doch bitte nur für sich selbst?

Da gebe ich dir Recht. Ich habe auch nicht geglaubt, dass er das nur für mich gemacht hat. Aber möglicherweise war ich seine Motivation.

Zitat von Suxxess:
Er dachte wohl das du ihn wegen seiner Zähne verlassen hast und wenn er sich die machen lässt kommst du wieder mit ihm zusammen. Das war wohl ein Irrtum, aber...

Oh, da liegt ein Missverständnis vor. Zum Zeitpunkt als er sich die Implantate machen lassen hat, waren wir noch zusammen. Ich habe die Beziehung erst später beendet und zwar aus völlig anderen Gründen. Wie gesagt, ich habe ihn auch mit den schlechten/fehlenden Zähnen geliebt.

Und ja, falls mein Beitrag oben nicht als Antwort auf die konkrete Frage zu verstehen war, hier noch mal direkter:
Nicht ansprechen. Nur für dich selbst eine Entscheidung treffen. Entweder findest du seine Zähne so eklig, dass du dir unter keinen Umständen ein Wiedersehen vorstellen kannst, dann kannst du dich nach dem Treffen höflich verabschieden, ohne irgendein Statement abzugeben und abwarten, ob noch was von ihm kommen wird. Falls er sich wieder meldet und nach einem neuen Treffen fragt, kannst du ihm sagen, dass du der Meinung bist, dass es nicht gepasst hat und du nicht interessiert bist. Oder du entscheidest dich - wie in meinem Fall - ihm eine Chance zu geben und schaust, was sich daraus entwickeln wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fleurdelis

Gast
  • #14
Zitat von flower_sun:
Zitat von Rätsel:
und für mich überraschend gesagt, das habe er alles für mich getan./QUOTE]
Die Zahnhygiene ist - wie sonst auch generell Hygiene - etwas, was man sich in allererster Linie selber schulden sollte .... Der Mangel / das Fehlen daran ist für mich eine nicht überwindbare Zumutung. NICHT ÜBERWINDBAR! Ecklig!

Woher kommen nur diese Vorurteile dass schlechte Zähne nur mit Hygiene zu tun haben? Ich schüttle da immer wieder den Kopf! … Vorurteil: unbewiesene Tatsache. Schon mal von Erkrankungen gehört, die Einfluss auf die Zahngesundheit haben? Natürlich ist es kein schöner Anblick jemanden anzusehen, der mit schwarzen Zähnen lächelt, hab ich aber selten gesehen und wenn es jemandem nicht zusagt, was man sieht, kann man ganz höflich den Kontakt beenden.
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #15
Wie wäre es wenn man sagt: "Ich kann mir einfach nicht vorstellen dich zu küssen?" Wenn Mann sich dann fragt warum nicht könnte er auf den Grund stoßen. :)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ja, er würde sich fragen, ob sein Hut zu tief im Gesicht steht. Nein, nein, ein Gentleman und eine Lady, die schweigen.
Nichts, das da auszudiskutieren wäre.
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #18
Das problem ist das Menschen die zu Faul für Zahnhygiene sind mit denen die eine Krankheit haben in eine Schublade gesteckt werden. ;) In meiner Familie (zumindest auf der Seite meines Vaters) ist es nicht unüblich das trotz regelmäßigen Zähneputzen und zum Zahnarzt gehen die Zähne anfangen wegzu"faulen" (und vor allem bei den Backenzähnen kriegt man das meist erst mit wenn der schaden schon entstanden ist). Mein Bruder ist 5 Jahre älter als ich und ihm hats 3 Backenzähne angefault in der Zeit zwischen 2 Zahnarztbesuchen (er geht wie ich alle 6 Monate). Auch sind Zahnärzte trotz hilfe durch Krankenkassen unglaublich teuer...

Und ganz ehrlich solange die Person aus dem Mund nicht stinkt wie ein offenes Grab ist es ehrlich gesagt nicht allzu schlimm.. ich würde es nur ansprechen wenn es wirklich müffelt oder man sich beim Rumknutschen die Zunge an den Zahnresten aufschneidet :p
 
G

Gast

Gast
  • #19
Zitat von Yogofuu:
Das problem ist das Menschen die zu Faul für Zahnhygiene sind mit denen die eine Krankheit haben in eine Schublade gesteckt werden.

Warum ist das eigentlich für viele hier so ein wichtiger Unterschied? Also weshalb sind für euch die Ursachen wichtiger als das Resultat? Werden die Zähne ekliger, wenn sie auf mangelnden Fleiß statt auf Krankheit zurückzuführen sind?
Oder versteht ihr euch als Gouvernanten, die Fleißpunkte vergeben und denen, die hinreichend viele gesammelt habe, dann zur Belohnung mit eurer Liebe beglückt?
 

billig

User
Beiträge
1.120
  • #20
Vermutlich, weil in dem einem Fall nur die Optik abgelehnt wird und im anderem Fall auch noch das Verhalten, welches dazu geführt hat, also in der Summe mehr abgelehnt wird. Macht dann einen Unterschied.
 

billig

User
Beiträge
1.120
  • #21
*Also macht keinen Unterschied in der Beurteilung der Optik, aber einen Unterschied in der Gesamtbeurteilung des Eindruckes, den man von dem anderem gewonnen hat.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Zitat von billig:
Vermutlich, weil in dem einem Fall nur die Optik abgelehnt wird und im anderem Fall auch noch das Verhalten, welches dazu geführt hat, also in der Summe mehr abgelehnt wird. Macht dann einen Unterschied.

Naja, du vergißt in deiner Aufzählung die Krankheit. Die gibts ja auch noch. Also so eine Krankheit ist ja auch nichts Tolles. Insofern wird sie auch "abgelehnt". Also werden im einen Fall Optik und Krankheit abgelehnt und im anderen Fall Optik und Verhalten. Wenn das jetzt so ein Riesenunterschied sein soll, dann müßte die Ablehnung des Verhaltens irgendwie viel stärker sein als die Ablehnung der Krankheit. Alle, die das tun: weshalb eigentlich?
 
Beiträge
1.861
  • #23
Zitat von Butte:
Naja, du vergißt in deiner Aufzählung die Krankheit. Die gibts ja auch noch. Also so eine Krankheit ist ja auch nichts Tolles. Insofern wird sie auch "abgelehnt". Also werden im einen Fall Optik und Krankheit abgelehnt und im anderen Fall Optik und Verhalten. Wenn das jetzt so ein Riesenunterschied sein soll, dann müßte die Ablehnung des Verhaltens irgendwie viel stärker sein als die Ablehnung der Krankheit. Alle, die das tun: weshalb eigentlich?

Ich gehe nicht davon aus, dass die meisten, die schlechte Zähne haben, nichts dafür können, weil sie eine furchtbare Krankheit haben. Genauso wie ich nicht davon ausgehe, das die meisten, es sollen 1/3 aller Männer und 1/4 aller Frauen in Deutschland sein derzeit, Tendenz steigend, die adipös sind und dafür können oder nicht dafür können, also angeboren, erworben oder persönlich dafür verantwortlich. Ich habe nicht nur ein Schönheitsideal, sondern auch bestimmte Vorstellungen, dazu gehört ein gepflegtes Äußeres. Dazu gehört nicht ein BMI von unbedingt 25, kann ruhig etwas mehr sein, sollte aber gepaart sein von sportlichen Aktivitäten. Zum Thread Thema zurückkehrend: Es stimmt, es ist mir erstmal egal, warum jemand so schlechte Zähne hat. Denn ob es nun eine unwiderbringliche Krankheit ist, die dazu führt, dass meine Zunge beim Küssen (wurde ja weiter unten so drastisch geschildert) irgendwo haken bleibt oder eben nicht, spielt für mich keine Rolle. In beiden cases kann man etwas dagegen tun - ist denn hier kein Zahnarzt in der Nähe? Meine Güte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

hmm

User
Beiträge
928
  • #24
@rätsel


Und was sagt uns das jetzt über dich? Mir sagt das folgendes: Frauen, die nicht selbst aktiv werden, nicht selber wählen , werden von Männern ausgewählt, vorzugsweise mit grottigen Zähnen. Diese wissen das schon längst, dass man passive Frauen mit dieser Ultra Umwerbung bekommt. Und so erhalten dann eben auch die Häßlichen ihre Chance;-)
 

hmm

User
Beiträge
928
  • #25
Zitat von Morticia:
Man kann ja einige Filter setzen, aber was tut ihr wenn euer Date schlechte Zähne hat? Das merkt man ja erst beim ersten Treffen! Ich meine jetzt nicht eine Zahnfehlstellung oder leicht verfärbte Zähne, sondern "faule" Zähne egal ob Schneide- oder Backenzähne. Ich kann mir einfach nicht vorstellen so jemanden zu küssen!
Würdet ihr den/die darauf ansprechen?


ja sicher voll drauf ansprechen. Einfach das sagen, was du hier schreibst!
 
  • Like
Reactions: fafner

billig

User
Beiträge
1.120
  • #27
Das Verhalten ist selbst verschuldet, die Krankheit nicht. Vielleicht spielt das unbewusst auch noch mit rein. Attraktiv ist beides nicht unbedingt. Ich würde es allerdings dennoch unterschiedlich bewerten.
 

billig

User
Beiträge
1.120
  • #28
Aber du hast ja gefragt, warum. Vermutlich, weil ich das so gelernt habe.
 

hmm

User
Beiträge
928
  • #29
Ach, es war anders gemeint. Ich verstehe diesen thread schon wieder nicht. Das kann doch keine ernsthafte Frage sein. Soll man es ihm sagen? Wie kommt man auf diese Frage? Sagt man das sonst immer: hey du hast so gammelige Zähne, so wird das nix? und du hast uralte Fotos in deinem Profil und du, du müßtest auch dringend zum Friseur, deine Kleiderauswahl ist total daneben...

Eben soll noch alles verziehen und vergeben werden, dann doch bitte auch die eckligen Zähne;-)
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #30
Zitat von hmm:
@rätsel


Und was sagt uns das jetzt über dich? Mir sagt das folgendes: Frauen, die nicht selbst aktiv werden, nicht selber wählen , werden von Männern ausgewählt, vorzugsweise mit grottigen Zähnen. Diese wissen das schon längst, dass man passive Frauen mit dieser Ultra Umwerbung bekommt. Und so erhalten dann eben auch die Häßlichen ihre Chance;-)

Sorry, aber was ist denn das fürn Quatsch?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.