Beiträge
14
Likes
0
  • #1

Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Hallo liebe Forumsmitlgieder,

meine letzte Freundin und ich haben uns vor knapp einem Jahr getrennt,
weil wir keine Zeit mehr füreinander hatten!
Sie macht eine Ausbildung bei der Polizei und ist damit an den Schichtdient gebunden!
Ich hingegen arbeite als Softwareentwickler und habe meine feste Arbeitszeit. Ich muss jeden Tag von 7:30 - 17:00 Uhr arbeiten, sehr fexible bin ich nicht, da unsere Abteilung immer besetzt sein muss!
Das hatte zur Folge, dass wir uns kaum noch gesehen hatte und wenn wir dann mal beide Zeit hatten, waren es vielleicht 2 Abend in der Woche für 2-3 Stunden!
Das Problem war dann letzten Endes, dass wir keine zeit mehr für gemeinsame Unternehmungen hatten, mal ein Wochenende zusammen verbringen o.ä., sondern immer nur diese kurzen Moment unter der Woche!
Sie kann derzeit (und auch in Zukunft) ihre Schicht nicht selbst wählen und ich bin, wie schon erwähnt, an die festen Arbeitszeiten gebunden! Dazu kommt noch, dass sie viel für ihre Ausbildung lernen muss, das schränkt die gemeinsame Zeit nochmals enorm ein

Es ging nicht nur uns so, in ihrem Jahrgang (sie ist noch in Ausbildung) haben sich schon 3 Päärchen aufgrund der beschriebenen Problematik getrennt!

Gibt es hier jemanden, der soetwas auch schon erlebt hat oder sich aktuell in der Situation befindet? Wie sind eure Erfahrungen hierbei?
Ist es überhaupt möglich, eine Beziehung zu führen, wenn die Arbeitszeiten die gemeinsame Zeit enorm einschränken (gerade am Anfang ist doch die gemeinsame Zeit das Wichtigste!?) ?
 
Beiträge
221
Likes
1
  • #2
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Für mich sind das Ausreden. Wenn eine Beziehung passt, dann macht auch Schichtdienst nichts aus, wenn sie nicht passt, dann passt sie auch nicht bei gleicher Arbeitszeit.
Meine Freundin ist seit 25 Jahren mit einem Mann glücklich verheiratet, der immer Schichtdienst hat. Eine andere Bekannte ist im Krankenhaus überwiegend mit Nachtschicht eingeteilt und es klappt trotzdem. Dann kenne ich ein Paar, da ist sie beim Rundfunk und macht eine regelmäßige Sendung von 6-9 Uhr. Sie muss immer schon um 4 Uhr los und der Mann eben erst um 9 Uhr. Klappt auch. Alle Bäcker, Busfahrer usw. dürften dann ja Singles sein. Sind sie aber nicht.
Ja, es ist schwer aber machbar.
Wer Schicht arbeitet hat in der Regel einige freie Tage. Dann nimmt man eben die Zeit dieser freien Tage. Das sind schon mal 2-3 lange Abende, an denen man ganz sicher etwas unternehmen kann. Natürlich muss sich dann der "normal" arbeitende Partner darauf einstellen, also vielleicht dann auch mal seinen regelmäßigen Sport am Donnerstag absagen, weil der andere Partner da grad Freischicht hat.
Man hält sich eben genau diese gemeinsame Zeit dann auch frei füreinander.
Außerdem haben Leute mit Schichtdienst (wie z.B. bei der Polizei) nicht immer Nachtschicht, sie haben ja auch mal ganz normale Tagesschicht oder Früh- bzw. Spätschicht. Während dieser Zeit kann man sehr wohl etwas zusammen machen.

Und mal ganz ehrlich: In einer normalen Beziehung verbringt man ja auch nicht jede Minute gemeinsam.
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #3
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Sie hatte immer die Spätschicht, also d.h. sie ist um 12 Uhr gegangen und um ca. 19:30 wieder daheim gewesen, das konnte sie nicht ändern, da es ihre ersten Praxismonate waren und die Ausbilder auf diese Schicht bestanden hatten!

Zudem kommt noch dazu (hab ich oben nicht erwähnt), dass wir 30 Kilometere auseinander wohnen und das ohne Auto (wir beide haben keines) schwer zu überbrücken ist! Zugfahrt dauert immer 45 Minuten und dann ist sie immer noch nicht bei mir bzw. ich noch nicht bei ihr, sonder Bahnhof liegt nochmals ca. 5 km vom eigentlich Zuhause entfernt!
Wenn ich also bei ihr übernachtet habe, musste ich morgens um 6 Uhr auf den Zug, da die Zugverbindungen das nicht anderst zugelassen haben! Und anderstherum bestand das Problem, dass sie dann Abends um 21 uhr bei mir war! Lange Abende gabs da nicht ...

Zudem kam eben das Problem mit der "Schule" hinzu: Sie hat Wochenends neben Schicht noch Schießtraining, Sport (den sie machen muss, da der Sportanteil an der Gesamtnote nicht gering ist) und das Lernen von Gesetzen etc.

Zwar hatte sie in den Schul-Weihnachtsferien, also von 24.12 bis 06.01, frei,
da gilt aber für mich Anwesenheitspflicht im Büro (außer gesetzliche Feiertage natürlich), da bei uns die FamilienVäter/Mütter (sind alle meine Kollegen, bin mit Abstand der Jüngste und der einzige ohne Kinder) Vorrecht auf Urlaub haben.

Das alles hat halt dazu geführt, dass wir uns in 2 Monaten vielleicht 4-5 mal gesehen hatte, und das dann wirklich nur für ein paar Stunden abends!

Ja die freien Tage hatte sie, aber das waren eben die Zeit in den Schul-Weihnachtsferien, sie konnte sich die nicht legen, wie sie wollte (ist im Endeffekt wie ein Schüler, der kann sich auch die Sommerferien nicht legen wie er will, sondern der hat dann frei, wenn auch die Lehrere frei haben, und so war es bei ihr: Wenn ihr Ausbilder/Lehrere frei hat, hat auch sie frei) ...

Ich hab auch in meinem Bekanntkreis (unter anderem meine Eltern) dieses Zusammenspiel von Schicht- und "Normal"arbeit erlebt und gesehen, dass es funktionieren kann...aber dort ist immer vorausgegangen, dass diese Paare zusammenlebten bzw. wirklich dann sagen konnte: Morgen hab ich keine Schicht, nimm dir doch frei! Und genau das ist es, war wir nicht konnten!


Ich weiß, das klingt alles nach Ausreden, aber ich finde, gerade im ersten Jahr will man sich doch oft sehen ...
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #4
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

(Warum kann man hier nicht editieren???)

zu dem Thema Schichten/Arbeitszeit:

1) wenn wir bei ihr waren: Ich verlasse haus um 5:30 wegen Zug und wäre dann wieder um 19:30 bei ihr (also dann wenn sie grad heimkommt). Am nächsten Tag muss ich wieder 5:30 raus, d.h. um spätestens 23:30 ist bei mir Feierabend, da penn ich dann weg, ob ich will oder nicht -> Gemeinsame Zeit 4 Stunden und das Abends, also keine große Unternehmung möglich (z.B. mal Schwimmbad, Ausflug, Kurztripp etc...)

2) wenn wir bei mir waren: Ich verlasse Haus um 7:00 und sie kommt Abends um 21 Uhr wieder, auch nicht gerade viel Zeit!
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #5
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Ich sehe das wie taube54. Klar ist das jetzt eine schwere Zeit, aber ihre Ausbildung wird doch irgendwann auch mal fertig sein? Viele Paare leben sogar noch weiter voneinander getrennt, z.B. wenn einer beruflich ins Ausland muss. Aber die Zeit ist doch absehbar.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #6
Hallo AlwaysHappy

Zitat von AlwaysHappy:
Ist es überhaupt möglich, eine Beziehung zu führen, wenn die Arbeitszeiten die gemeinsame Zeit enorm einschränken (gerade am Anfang ist doch die gemeinsame Zeit das Wichtigste!?) ?

Wir alle haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen an eine Partnerschaft und wenn zwei Menschen ein großes Bedürfnis nach gegenseitiger Nähe haben, kann die von Dir geschilderte Situation – gerade am Anfang einer Beziehung - unüberbrückbar sein.
Deshalb muss es in meinen Augen nicht unbedingt heißen, dass eure „Beziehung nicht passt“, wie Taube und Lisa das sehen, sondern dass die Form der Beziehung nicht zu euch gepasst hat.

Ich arbeite für die Polizei (bin aber keine Polizistin und auch keine Schichtarbeiterin) und habe viele Kollegen, denen es ähnlich ergangen ist wie euch. Auch für mich selbst kann ich mir schwerlich vorstellen, mit einem Partner glücklich zu werden, den ich nur alle Jubeljahre mal zu Gesicht bekomme, dabei steuere ich im Moment geradewegs auf eine Wochenendbeziehung zu. Wir dürfen gespannt sein.

Ein anderes Beispiel: Meine Eltern haben viele Jahre lang im Schichtsystem gearbeitet, mein Vater in drei, meine Mutter in zwei Schichten. So hatten sie immer vier Wochen lang unterschiedliche und dann zwei Wochen lang gemeinsame Arbeitszeiten – und die Sonntage. In diesem Zeitraum waren meine Eltern bereits 25 Jahre verheiratet und haben diesen Zustand sowohl verflucht als auch genossen.

Die Möglichkeiten, eine Beziehung zu führen, sind bunt und nicht jeder ist für jede Spielart von Beziehungen gemacht.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #7
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

@AlwaysHappy: Hattet ihr denn keine Wochenenden?
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #9
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Für eine Liebesbeziehung bin ich bereit, Anstrengungen und Verzicht in Kauf zu nehmen - UND das kann leider trotz tiefer Gefühle an seine Grenzen stoßen....
Habe eine lange Beziehung über eine Ländergrenze hinweg gelebt. Die regelmäßige gemeinsame Zeit (ca . alle 3 Wochen lange Wochenenden, dann Urlaubszeiten etc) war qualitativ wunderschön stimmig. Wir sind heute immer noch sehr gute Freunde. Was mich bei Alwayshappys Beitrag irritiert ist die ausführliche Schilderung der Arbeitszeiten/Wegzeiten/Zusammenseinszeiten- das klingt für mich nach Rechtfertigungswunsch-? Es hat für DEIN Nähebedürfnis anscheinend nicht mit ihr gepaßt. Es fehlt andererseits jeder Hinweis, wie sehr Du sie gerne trotz der Umstände in dieser womöglich für sie anstrengenden Anfangszeit ihrer Ausbildung unterstützt hättest (oder ähnliches)-? Uns gegenüber mußt Du Dich doch nicht rechtfertigen - und selbst gegenüber einem Expartner finde ich das Eingestehen eigener Grenzen schmerzlich genug, daß können dann womöglich beide nur so akzeptieren...
Lg
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #10
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Zitat von goldmarie:
André, Du bist doch sonst auch so ein aufmerksamer Leser!
Hat Dich der Käse Deiner Sinne beraubt? ;D
Du! ;-) Ich hab mit Appel-F nach "Wochende" gesucht und nicht nach "Wochenends". Ja, gut, nun hat sich meine Frage auch erledigt. Aber gibt's sowas, dass jemand überhaupt kein Wochenende frei hat?
 
M

marlene_geloescht

  • #11
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Du schreibst, die Trennung war vor einem Jahr. Offensichtlich beschäftigt sie dich aber immer noch sehr. Was wünschst du dir denn momentan?

Ich hatte während einer meiner Ausbildungsphasen auch kaum Zeit für Privates. Das bisschen Freizeit habe ich mit meinem damaligen Freund verbracht, der aber 250 km entfernt wohnte. Wir haben die Wochenenden sofern es möglich war zusammen verbracht, aber haben selten etwas unternommen. Im Gegenteil, ich musste lernen, und er hat sich anderweitig beschäftigt. Aber Hauptsache, wir konnten uns sehen.
Es kommt darauf an, wie viel Verständnis man in einer solchen Situation füreinander aufbringt.
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #12
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Die Trennung selbst von meiner damaligen Freundin beschäftigt mich eher weniger.
Also ich habe keine Liebeskummer o.ä. mehr. Ich habe hier bei Parship gerade Kontakt zu einer Person, die wie meine damalige Freundin im Schichtdienst ist (allerdings mit dem Unterschied, dass sie nicht in Ausbildung ist und somit ihre Schicht zum Großteil frei wählen kann und auch das ganze Lernen und Co. fällt weg)

Ging mir nicht darum, dass ihr meinen damaligen Fall beurteilt, sonder wollte einfach mal hören, wie denn eure Erfahrungen/Meinung zu diesem Thema sind!

Klar hätten wir damals vielleicht einfach geduldiger sein müssen, für uns war am Ende halt das Problem, dass ich sehr gerne Ausflügen/Unternehmungen mache und sie eigentlich auch! Und wenn sie mal Zeit hatte (wie über Weihnachten) dann war ich auf Arbeit, und an den Wochenenden hatte sie zu 90% Dienst bzw. wenn nicht, dann war sie am Lernen / Sport treiben (für Sportprüfungen)! Aber wie gesagt...ging mir nur allgemein um eure Erfahrungen/Meinungen!

Die Paare, die ich kenne, sind alle schon 15 oder mehr Jahre zusammen und haben diese Anfangszeit hinter sich ... klar gings bei denen gut, aber die waren zum Großteil in einer anderen Lebenslage wie ich, deshalb frage ich mal hier nach ... !

Aber danke für eure Antworten!
 
Beiträge
221
Likes
1
  • #13
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Ich kann nur noch einmal betonen:
Es ist nicht die Situation, die eine Beziehung ausmacht, es sind die Menschen. Selbst in der schlimmsten Situation kann eine Beziehung klappen, wenn man sich liebt. Es gibt IMMER Möglichkeiten mit der Situation umzugehen.
Es gibt aber natürlich genügend Menschen, denen gerade bei der Suche danach auswählen, wie es wohl am bequemsten wäre. Ist in Ordnung, aber dann schränkt man eben die Auswahl ein. Völlig legitim - aber dann darf man sich eben nicht beschweren.
Ich selbst bekam auch schon Absagen mit der Begründung, dass ich an die Schulferien gebunden bin und der Herr lieber in der Vor- und Nachsaison Urlaub machen würde. Er hatte mich angeschrieben, aber wohl überlesen, dass ich Lehrerin bin. Aber er kannte mich noch nicht einmal, hatte noch nicht mein Foto gesehen. Ihm war es wichtiger im Oktober zu verreisen oder ein paar Euro durch Vorsaison zu sparen als mich erstmal kennenzulernen. Auch gut - man muss eben Prioritäten setzen. Ich frage mich nur, wie es andere Menschen schaffen, an Ferien gebunden zu sein. Und wie schaffen es Menschen ein Leben lang mit einem Schichtarbeiter zu leben?

Liebr FS
lerne die Frau doch erst einmal kennen. Vielleicht erübrigt sich die Sache sowieso. Aber gib euch eine Chance.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #14
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Hallo,

sicher gibt es Berufe, die eine etwas "andere" Eigenschaft bzgl. Arbeitszeit haben.
Ob das Auseinandergehen wirklich an der Arbeitszeit liegt, kann ja gut sein. Warum eigentlich nicht?
Bei mir sind´s immer mehrere Wochen am Stück, die ich beruflich unterwgs bin. Und auf so etwas lassen sich nicht viele ein.
Berufsrisiko eben. :-D
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #15
AW: Schichtarbeit vs FesteArbeitezeit

Zitat von taube54:
Selbst in der schlimmsten Situation kann eine Beziehung klappen, wenn man sich liebt. Es gibt IMMER Möglichkeiten mit der Situation umzugehen.
Gut! Dann hoffe ich, dass ich in Zukunft von Verdächtigungen á la Näheproblem und Beziehungsunfähigkeit verschont bleibe, wenn ich mal wieder von Fernbeziehung oder LAT "schwärme". ;-)