D

Deer One

  • #377
Hast Du das umgekehrte Gefühl, dass Frauen damit BEGINNEN, oder „fängst Du an“, die Frauen geben aber nicht klein bei, geben (heftiger als Du es tätest) Contra und die Stimmung ist futsch?
Diese Frage hast Du mit...
Kleine und selbst mittelgroße Fehdehandschuhe ignoriere ich daher sowieso. Wenn ich aber angefasst bin, bin ich stärker genervt als es angemessen wäre, glaube ich. Dann verschwinden verliebte Gefühle allerdings ohnehin.
...perfekt auch für mich beantwortet.

Einen Schuldigen allein auszumachen, ist nicht möglich - es ging vermutlich so oft auf meine Kappe wie auf "ihre". Oftmals war kein Fehdehandschuh erforderlich - man merkte es im Unterton, am Blick, an der Angriffslustigkeit wegen (aus meiner Sicht) maximaler Banalitäten. Da ist mein Unterhaltungswert genauso schnell dahin, wie verliebte Gefühle, ohne es eskaliert haben zu lassen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
20
Likes
10
  • #379
Aber die Frau, die alles ist Mutter, Hure, beruflich erfolgreich, gebildet, etc.etc.etc. ist doch nichts Neues. Und der Mann, der verstädnisvoll, liebevoll, beruflich erfolgreich, gebildet und selbstverständlich der Frau alle Wünsche von den Lippen liest oder die Frau auf Händen trägt, auch nicht.
Die Beziehungsvorstellung von Frau Fischbach nenne ich "Team". Ist ja auch okay, aber Bock auf Sex mit einem Teammitglied hatte ich mein Leben nicht....
Sexuelle Anziehungskraft und in einer Beziehung/Ehe miteinander leben sind nicht immer gleichzeitig zu haben. Menschen die lange zusammen sind überstehen solche Durststrecken, weil sie Durchhaltevermögen besitzen und Wunsch und Willen gemeinsam durch das Leben zu gehen. Beziehungen ohne Sex können bestehen. Sex allein trägt eine Beziehung nicht. Und irgendwann kommen mit dem Älterwerden auch körperliche Einschränkungen und dann ist Sex auch nicht mehr das Wichtigste.
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #380
Diese Frage hast Du mit...

...perfekt auch für mich beantwortet.

Einen Schuldigen allein auszumachen, ist nicht möglich - es ging vermutlich so oft auf meine Kappe wie auf "ihre". Oftmals war kein Fehdehandschuh erforderlich - man merkte es im Unterton, am Blick, an der Angriffslustigkeit wegen (aus meiner Sicht) maximaler Banalitäten. Da ist mein Unterhaltungswert genauso schnell weg, wie verliebte Gefühle, ohne es eskaliert haben zu lassen.
Ja, das erklärt es mir.
Es gibt definitiv Verhaltensweisen, die mich unentspannt werden lassen. Da das ja meist nur kleine und mittlere „Fehdehandschuhe“ sind, bin ich heutzutage nur abgetörnt, wo ich früher noch den einen oder anderen Kommentar abgegeben hätte.
Somit sende ich nonverbale Signale, die mein Gegenüber aber natürlich wahrnimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
20
Likes
10
  • #381
Das mit der verzögerten Freigabe ist irgendwie ungünstig:(
 
F

fleurdelis*

  • #383
Sexuelle Anziehungskraft und in einer Beziehung/Ehe miteinander leben sind nicht immer gleichzeitig zu haben. Menschen die lange zusammen sind überstehen solche Durststrecken, weil sie Durchhaltevermögen besitzen und Wunsch und Willen gemeinsam durch das Leben zu gehen. Beziehungen ohne Sex können bestehen. Sex allein trägt eine Beziehung nicht. Und irgendwann kommen mit dem Älterwerden auch körperliche Einschränkungen und dann ist Sex auch nicht mehr das Wichtigste.
Dem kann man nur bedingt zustimmen. Die Aussage "Sex ist dann nicht mehr das Wichtigste" ... das sollte er eigentlich nie sein. Aber er gehört dazu, zu einer gesunden Beziehung. Wenn eine Beziehung ohne lebt, dann geht das nur gut in beiderseitigem Einverständnis, sonst wird es zum Problem für einen der Partner. Und dann wird's auch schwierig, insbesondere auch darüber zu reden und wieder einen gemeinsamen Nenner zu finden. Andere Probleme dienen dann als Ersatz, um die Schwierigkeiten auf den Tisch zu bringen. Und im Endeffekt redet man nur um den heißen Brei. Durchhaltevermögen sich gegenseitig auch für die Intimität attraktiv zu halten, sehe ich persönlich als genauso wichtig an.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deer One

  • #384
Liebe Foristen,

es ist Zeit für mich, zu gehen. Wie schon zu Beginn des Freds angemerkt, wollte ich tatsächlich nur noch die Einschätzung anderer Foristen zu diesen meinen Erfahrungen mit MP und Rollenbildern wissen, und es anschließend gut sein lassen, denn ich hatte mich ja bereits schon mal verabschiedet. Nun sind in den letzten beiden Tagen aber noch ein paar Dinge hinzugekommen, die meine Entscheidung untermauern.

Dennoch gehe ich mitnichten im Groll wie einst! Im Gegenteil: Gerade in diesem Thread ist m. E. eine sehr höfliche und charmante Vortragsweise gepflegt worden, und die Dauerstänkerer dieses Forums sind mir wenigstens in diesem Thread aus dem Weg gegangen. Außerdem ergaben sich sehr charmante persönliche Kontakte außerhalb des Forums, die ich aufrichtig genoss, wenngleich auf rein platonischer Ebene.

Da ist mir zum Schluss eins noch wichtig, weil wiederholt angezweifelt: Allein @Fraunette als Vermittlerin, mit der ich ein wenig Korrespondenz hielt, könnte bestätigen, ich sei noch nie vorher unter einem anderen Nick angemeldet gewesen und eine reale Person, die streitbar sein mag, aber maximal authentisch ist, einschließlich der Inhalte seiner Postings. Alles Weitere bleibt, wie sich das gehört, verschlossen unter dem Siegel der Verschwiegenheit zwischen Fraunette und mir.

Hinzu kommt ein vorgestern eingetroffener Kontakt auf PS, der erst einmal alles bisherige in den Schatten stellt und dem ich etwas Zeit widmen möchte. Zumal dieser Kontakt unglaublicherweise keine 10 Minuten von mir entfernt wohnt, 112 Matchingpunkte ergibt und wir uns vor wenigen Wochen auf einer Veranstaltung bereits kurz kennengelernt hatten. Der Zufall dieser Geschichte wäre ein eigener Thread wert... :)

Dank vor allem den konstruktiven Mitstreitern, die mir den Spaß am Forum nicht vermiest haben. Ein paar User wie @AlexBerlin , @Julianna und @Datinglusche und viele weitere, vor allem @Fraunette , werden mir fehlen, ein paar wenige weniger. Aber die werden das genauso aushalten, wie ich. Macht's gut mitnander - es war mir eine Ehre, mit Euch zu schreiben.

Tout en bon voyage
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22408

  • #386
@Deer One
Dir viel Glück mit Deiner neuen
Flamme, geehrter @Deer One!:DDeine niveauvollen, witzigen, nicht mainstreamgebürteten Threads und Beiträge werden mir fehlen! :(
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
O

Observer

  • #387
@Deer One
Schade, aber klar dass Deine Prioritäten nun auch woanders liegen. Freue mich für Dich und wünsche Alles Gute!
 
D

Deer One

  • #389
Ha - noch kann ich rein. Hab den Moderatoren bereits geschrieben, meine Zugänge bitte zu löschen.

Liebe @lisalustig , es tut mir total leid, Dich in der Aufzählung der mir wichtigen User nicht genannt zu haben. Du stehst mit Datinglusche auf einer Ebene und habe die oft wirklich lustigen Frotzeleien zwischen uns und Deinen gesunden Menschenverstand überaus geschätzt.

Good luck for you too, liebe @lisalustig

Aber jetzt bin ich weg, nur das war mir noch wichtig.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #390
Hallo Dear One,

ein paar neue Aspekte möchte ich hier mitgeben. Vielleicht bringen Sie dich auf eine neue Sichtweise der Analyseergebnisse.
Zu den männliche Anteilen (animus) zählen u.a. auch Analysefähigkeit versus unscharfe Synthesebildung, zielorientiertes Vorgehen versus Handeln aus innerer Elastiziät heraus, Wettbewerbsorientierung versus Orientierung folgt dem Gemeinschaftsbenefit, Machtdurchsetzung (Achtung: nicht Machterhalt) versus Kontrolle durch Harmoniegebahren, Aggression versus Harmonie (Opposition zu schwammig, es gibt auch die weibliche Aggression).

Nun frage dich, welche dieser männlichen Eigenschaften dir unbedingt bewusst sind, d.h. du dich damit selbst gut kennst und dich damit auch angefreundet hast. Du stehst zu dir in diesen männlich eingefärbten Qualitäten? Dort, wo du es nicht wirklich innerlich fühlst, dort steckt der Schatten, dem du im Außen - sprich bei den anziehenden Frauen - begegnest.

LG,
Flora