Beiträge
1.512
Likes
2.370
  • #350
Mir ist das nicht zu kompliziert :)

Aber jeder wie er mag.
Zwischenmenschliche Beziehungen, einzelne Charaktere - wirkt eben beim "in Worte fassen" und "beschreiben" vielleicht komplizierter, als es in Wahrheit ist.
Im Prinzip ist es nur eine andere Erklärung für die Auslegung der weiblichen und männlichen Anteile beim PS-Test.

Achso und bevor ich es vergesse: :D
Jenau!
Ich bin Kopfmensch, und mir hilft es daher immer, Dinge, die ich nicht verstehe, durch Nachdenken ein wenig klarer zu sehen.
Andere kommen besser damit klar, auf ihr Bauchgefühl zu vertrauen.
Jeder, wie er mag.
 
D

Deleted member 7532

  • #353
ok ich erbahme mich @Deer One hier die Auflösung:
Es gibt den alpha-Softie und die Chamäleon- Frau.
Wenn du einer Frau gefallen willst, solltest du daher im Idealfall alpha-Tier und Softie zu gleich sein. Sind eigentlich eher gegensätzliche Eigenschaften. Die Kunst liegt darin, diese zu vereinen. Gleiche Anfoderungen werden an die Frau gestellt. Sie vereint eben im Idealfall auch beide Seiten in sich. Hat die typisch männlichen Eigenschaften (z.B. Durchsetzungsvermögen, logisches Denken, Pragmatismus, usw.) und ist trotzdem feminin.

Auszug:
„Schick, aber nicht zimperlich“: das Chamäleon-Weib
Auch wenn die sexuelle Anziehung für Männer also eine größere Rolle bei der Bestimmung ihrer Traumfrau spielt, als die Umfragen widerspiegeln: Lisa Fischbachs Erfahrung ist, dass sich die Mehrheit der Männer vor allem aktive Frauen an ihrer Seite wünschen, mit denen sie etwas unternehmen und ihren Hobbys nachgehen können. „Die meisten Männer mögen weder zickige Frauen, die sich vor allem um ihr Make-up und jede überflüssige Kalorie sorgen, noch einseitige, eindimensional hemdsärmelige, burschikose Kumpelfrauen. Als Traumfrau schwebt den meisten Männern eher ein femininer Typ Frau vor, der kompatibel in jede Richtung ist: eine Frau, die schick und gestylt auf einer Gartenparty auftreten kann, die sie aber auch gerne zum Bergsteigen begleitet und dabei nicht zimperlich ist.“ So wie sich Frauen im Zuge der fortgeschrittenen Emanzipation bei einem Mann längst nach einem sogenannten Alpha-Softie sehnten, stellten sich auch Männer ihre Traumfrau als ein paradoxes, sehr wandlungsfähiges Wesen vor, als eine Art Chamäleon-Weib, flexibel, vielgesichtig und feminin. Lisa Fischbachs Resümee unzähliger Partnerschaftsstudien aus den letzten Jahren: „Die Traumfrau soll sportlich und spontan, aber auch feminin und sexy sein. Mitfühlend, romantisch und fürsorglich einerseits, humorvoll, leidenschaftlich und unabhängig andererseits.“

@Deer One so wie die Straße leider nicht mit alpha-Softies gepflastert ist und man diese ebenfalls (noch) im Heuhaufen suchen muss, gibt es eben auch (noch) wenig Frauen, die dem Chamäleon-Typ entsprechen. Tendenz ist aber steigend. In den jüngeren Generationen findet man sehr viel mehr alpha-Softies. Das sind die männlichen Männer mit hohem weiblichen Anteil :)
Interessant - ich habe schon lange gesagt, dass ich ein Chamäleon bin, weil ich so ganz unterschiedliche Seiten habe und lebe. Jetzt habe ich die Bestätigung, dass es mich gibt :D:D:D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
8.760
Likes
5.913
  • #354
Warum beschäftigst du dich eigentlich mit diesem Thema so sehr? Du hast doch einen Partner, oder? (Das schreibe ich nicht, um dich zu ärgern. Mich interessiert es wirklich.)
Das hat sich so ergeben. Weil mir Fragen gestellt wurden bzw. Rückantworten.
Groß beschäftigen tut es mich nicht - höchstens in dem Zusammenhang, dass ich Unisex gut finde und auch vertrete. Da schreib ich dann schon mal was zu.

War diese Woche krank. Lebensmittel-Infektion. War schrecklich - kann ich nicht weiter empfehlen. Da hab ich dann zwischendurch mal wieder im Forum vorbeigeschaut. Aber jetzt bin ich zum Glück wieder fit. Und freue mich auf die kommende Woche.
 
Beiträge
6.846
Likes
10.832
  • #357
Jenau!
Ich bin Kopfmensch, und mir hilft es daher immer, Dinge, die ich nicht verstehe, durch Nachdenken ein wenig klarer zu sehen.
Andere kommen besser damit klar, auf ihr Bauchgefühl zu vertrauen.
Jeder, wie er mag.
Nicht nachzudenken wäre auch ziemlich blöd. Vielleicht bin ich auch zu naiv? Keine Ahnung. Natürlich sollten gewisse "Rahmenbedingungen" erfüllt sein. Aber da kaum ein Mensch dem anderen gleicht und sich auch nicht "typisieren" lässt, finde ich, sollte man offen bleiben. Was passiert denn, wenn du jemanden kennenlernst und es "funkt", aber die "Parameter" nicht stimmen? Lässt du es dann von vorne herein bleiben?
 
Beiträge
8.760
Likes
5.913
  • #358
Jenau!
Ich bin Kopfmensch, und mir hilft es daher immer, Dinge, die ich nicht verstehe, durch Nachdenken ein wenig klarer zu sehen.
Andere kommen besser damit klar, auf ihr Bauchgefühl zu vertrauen.
Jeder, wie er mag.
Ja. Jetzt musst du nur noch ein bisschen Glück haben und den passenden alpha-Softie finden ;) (Falls nicht schon vorhanden - bin nicht im Bilde).
 
Beiträge
1.512
Likes
2.370
  • #359
Nicht nachzudenken wäre auch ziemlich blöd. Vielleicht bin ich auch zu naiv? Keine Ahnung. Natürlich sollten gewisse "Rahmenbedingungen" erfüllt sein. Aber da kaum ein Mensch dem anderen gleicht und sich auch nicht "typisieren" lässt, finde ich, sollte man offen bleiben. Was passiert denn, wenn du jemanden kennenlernst und es "funkt", aber die "Parameter" nicht stimmen? Lässt du es dann von vorne herein bleiben?
Natürlich nicht, aber ich date schon länger auf PS und habe die Erfahrung gemacht, dass die Analyse bezogen auf mich und mein Dating-Leben ziemlich gut ist.
Also schreibe ich aktiv niemanden an, bei dem ich aufgrund der PS-Analyse denke, dass er nicht zu mir passt.
Wenn ich angeschrieben werde, freue ich mich, und dann schau‘n mer mal :).