Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #213
"Achtung, Achtung! Hier spricht der Kapitän der MS Niveau. Wir sinken!"

:D Sorry, fiel mir gerade wieder ein. Ist ein Spruch meines Sohnes. :D
 
Beiträge
13.875
Likes
11.604
  • #214
Ok, das akzeptiere ich.
Was mir aber leider während meiner Zeit, in der ich an einer Hochschule gearbeitet habe, aufgefallen ist: Die sogenannte "Elite", also die Hochschulprofessoren/innen wussten sich teilweise überhaupt nicht zu benehmen. Da hat so manch ein "einfacher" Mensch mehr Manieren und vor allem Anstand. Deshalb finde ich es sehr scheinheilig, wenn diese Leute sich nur in "gewissen Kreisen" zu benehmen wissen. Natürlich passt man sich der Umgebung an und isst beim gemütlichen Grillabend unter Rockerfreunden seine Hähnchenkeule nicht mit Silberbesteck. Aber Benehmen ist für mich unweigerlich auch mit Anstand verbunden. Und den haben einige Damen und Herren in gewissen Kreisen einfach nicht (mehr). Da können sie noch so grazil den kleinen Finger während des Trinkens abspreizen. Wenn das Innere nicht stimmt, stinkt auch die Hülle.
Wenn man ein altes Mütterlein in die Pfütze stösst, damit die Angebetete sich die Schuhe nicht beschmutzt, mag das nach Knigge richtig sein, obs gutes Benehmen ist, sollte halt jeder selbst entscheiden. :)
 
D

Deleted member 20013

  • #215
Ok, das akzeptiere ich.
Was mir aber leider während meiner Zeit, in der ich an einer Hochschule gearbeitet habe, aufgefallen ist: Die sogenannte "Elite", also die Hochschulprofessoren/innen wussten sich teilweise überhaupt nicht zu benehmen. Da hat so manch ein "einfacher" Mensch mehr Manieren und vor allem Anstand. Deshalb finde ich es sehr scheinheilig, wenn diese Leute sich nur in "gewissen Kreisen" zu benehmen wissen. Natürlich passt man sich der Umgebung an und isst beim gemütlichen Grillabend unter Rockerfreunden seine Hähnchenkeule nicht mit Silberbesteck. Aber Benehmen ist für mich unweigerlich auch mit Anstand verbunden. Und den haben einige Damen und Herren in gewissen Kreisen einfach nicht (mehr). Da können sie noch so grazil den kleinen Finger während des Trinkens abspreizen. Wenn das Innere nicht stimmt, stinkt auch die Hülle.
Naja,.... Fraunette.... wenn ich mich recht erinnere, war dein größtes Problem, dass du dich nicht als Person gesehen und wertgeschätzt fühltest - in einem Umfeld, wo die Assistenzen schneller wechselten, als man Knigge hätte buchstabieren können - was dann bei dir zu viel Frust und in deiner Wahrnehmung einen Rattenschwanz an negativen Assoziationen, Einschätzungen und Beurteilungen nach sich zog....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 7532

  • #216
Ich bin da inzwischen unsicher geworden und habe ... seit ich hier mal mitgeschrieben habe und ... überlegt ... wenn jemand kein gutes Benehmen hat, und "alte Regeln" überhaupt nicht kennt .... mag ich nicht. Weil: ich denke dann auch darüber nach, ob ich jemanden mit zu meinen Freunden nehmen kann ... und wenn derjenige so gar keine Regeln kennt ... funktioniert das für mich nicht.... :eek:
Naja, aber zwischen gar keine Regeln kennen und wissen (bzw danach handeln) auf welcher Seite der Dame der Herr geht, wann es aber doch die andere sein muss, zuerst durch die Tür des Restaurants, nach Kontakt mit dem Kellner dann wieder hinter der Dame, . . - da gibt es ja doch eine große Bandbreite :p
 
Beiträge
13.875
Likes
11.604
  • #217
Naja, aber zwischen gar keine Regeln kennen und wissen (bzw danach handeln) auf welcher Seite der Dame der Herr geht, wann es aber doch die andere sein muss, zuerst durch die Tür des Restaurants, nach Kontakt mit dem Kellner dann wieder hinter der Dame, . . - da gibt es ja doch eine große Bandbreite :p
Mit Kindern hat Mann die meisten Regeln doch eh drauf :) Die schützt man auch vor Gefahren, läuft hinter ihnen ne Treppe hoch, hat immer ein Taschentuch dabei usw. :rolleyes:
Wichtiger finde ich, dass Frauen sich noch angemessen benehmen können :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #218
Ich weiss gar nicht wie egal mir das alles ist, jeder tut einfach was er als Mensch gerade tun kann oder sollte, ich muss nichts zwingend in eine Rolle pressen.
 
F

fleurdelis*

  • #219
Naja, aber zwischen gar keine Regeln kennen und wissen (bzw danach handeln) auf welcher Seite der Dame der Herr geht, wann es aber doch die andere sein muss, zuerst durch die Tür des Restaurants, nach Kontakt mit dem Kellner dann wieder hinter der Dame, . . - da gibt es ja doch eine große Bandbreite :p
Natürlich gibts eine große Bandbreite ... nur, der Gedanke, dass jemand ein Bewusstsein hat, Wahrnehmung für Situationen, dem es nahe liegt, sich selbst nicht auf Kosten anderer zu profilieren, oder andere zu beschämen, um besser dazustehen, oder sich oder mich zu blamieren, der weiß, wie man sich auch in unbekannter Gesellschaft benimmt, ist doch viel Wert. Und wer das mit mir in der Öffentlichkeit kann, gehe ich davon aus, dass ihm etwas daran liegt, das auch in meiner privaten Umgebung so zu handhaben.
 
F

fleurdelis*

  • #222
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ICQ

Beiträge
1.283
Likes
1.621
  • #223
Außerdem weiß man nicht, ob die Intentionen auch richtig "übersetzt" werden. Bei der Frage, ob man als Nichtraucher auch einen Raucher akzeptieren würde, wird nicht nach dem Rauchen gefragt, sondern "analysiert" wie tolerant jemand in einer Beziehung ist.
Manchmal fehlen auch zutreffende Antwortmöglichkeiten und es ist oft nicht klar ob danach gefragt wird, was man als erstes denkt, oder danach, was man nach dem Denken sagt oder was man letztlich tatsächlich tun würde.
Es gab z.B. eine Frage, ob man dabei wäre wenn die Freundin jemandem eins auswischen wollte auf den sie sauer ist.
Selbstverständlich bin ich auf ihrer Seite. Deshalb würde ich ihr einen bunten Strauß an möglichen Streichen präsentieren, mir gemeinsam mit ihr in den schillernsten Farben die Wirkung ausmalen und mit ihr darüber lachen bis ihre Wut verraucht ist. Danach können wir darüber reden was man vernünftigerweise tun sollte.
Leider hat die Kreativität des Testfragenerstellers dafür nicht gereicht.
 
Beiträge
1.018
Likes
1.200
  • #224
Das ist ganz klar dein eigener Knick im Kopf!
Deswegen habe ich auch geschrieben: "Ich habe das Gefühl".

In den seltensten Fällen folgt nach der Einganstür in ein Etablissement - wenn überhaupt - eine so lange Treppe dass man in gute Po-guck-Höhe kommt.
Das hat doch nichts damit zu tun, ob die Treppe direkt nach der Eingangstür folgt oder die Treppe "lang genug ist". Eine normale Etagentreppe reicht auch aus um auf den Po gucken zu können. Das erlebe ich jeden Tag auf der Arbeit