fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #1.022
:D:D:D getroffene ...bellen.

Bruncherfahrung habe ich weder in Berlin noch in London.:rolleyes: In London braucht s keinen Brunch, Full Breakfast liefert Energie für viele touristische Stunden u wird bei uns spätestens um vier durch einen wunderbaren Cream Tea, gerne in Chelsea, abgelöst..
 
Zuletzt bearbeitet:

fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #1.025
Weil sie automatisch annimmt, dass man entweder als schweizer Reisegruppe im Geld schwimmt, oder aber von Harz4 lebt. o_O

Natürlich. Nur ist diese äusserst..... Schwarz-Weiss....
Nö. Habe ich so nicht formuliert. Ich denke, @Ursina60 wird es verstanden haben.
Und das letzte Wort würde ich , falls ich Rat annehmen möchte, den Berlinerinnen überlassen, die sich geäussert haben zu der airbnb - 'Geiz ist toll' - Mode.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolverine

User
Beiträge
10.116
  • #1.026
...Ist aber wohl auch eine Altersfrage.. Und ob man sich ein Denken als Paar gewohnt ist..
Würde ich mit Freundin und Kollegen zusammen reisen, wäre es mir auch egal, wenn wir im Hotel nicht gleich neben den Kollegen logieren müssten..

DAS wären ARGUMENTE die Damen. Sowas bringt einen in einer Diskussion weiter. Das, was ihr zwei da oben gebracht habt finde ich jetzt doch etwas kümmerlich.

Ich bin dann mal wieder am Lagerfeuer und tu so als ob ich den ganzen Tag besoffen wäre..;)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.302
  • #1.027
Weil sie automatisch annimmt, dass man entweder als schweizer Reisegruppe im Geld schwimmt, oder aber von Harz4 lebt. o_O

Natürlich. Nur ist diese äusserst..... Schwarz-Weiss....

Mal langsam, also ich kenne keine armen Schweizer.

Zudem du von ihrem schwarz-weiss-Denken geschrieben hast. Dabei hat sie nur ihre für dich gesehe wenig differenzierte Meinung zum Buchen einer Schlafmöglichkeit in Berlin geschrieben. Das macht aber noch lange kein schwarz-weiss-Denken aus. Finde ich.
 
  • Like
Reactions: fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #1.028
:D:D:D kümmerlich, so, so;)

Ausser Xheshra, der hier im Forum verzweifelt umhergeisterte und nicht ( mehr ) arbeiten wollte mit 30, kenne ich auch keine Eidgenossen, die arm dran sind...
Dunkelziffern ( Illegale/ Nichtversicherte) gibt es wohl in jedem europäischen Land mit hohem BiP
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolverine

User
Beiträge
10.116
  • #1.029
Ich hatte dich anders in Erinnerung. Menta auch..o_O:oops:

Zurück zum Thema.

iu

Wir sind damals mit dem Ghan von Allice Springs nach Darwin. Das war schön. Wie im Flugzeug und zwischendurch für Touren halten..
Durch ganz Australien wäre es mir aber zu langweilig. Lieber selber einen Camper mieten und los. Wie in Neuseeland auch.
 

Wolverine

User
Beiträge
10.116
  • #1.030
Ausser Xheshra, der hier im Forum verzweifelt umhergeisterte und nicht ( mehr ) arbeiten wollte mit 30, kenne ich auch keine Eidgenossen, die arm dran sind...
Weisst du wieviele Schweizer sind working poor und son Zeugs und können sich keinen Urlaub leisten? Und wenn dann nur günstigen? Alleinerziehende Mütter mit Kindern, die auch mal gern Ferien haben wollen.. Es gibt Doppelverdiener Paare, die Kinder haben und sich auch keinen Urlaub leisen können... Auch in der Schweiz. Geringverdiener?? Die an der Kasse verdient auch in der Schweiz nicht plötzlich so viel mehr als die in DE, da das Leben in der Schweiz viel teurer sein kann.

Schwarz-Weiss Denken.

........
 
Zuletzt bearbeitet:

koerschgen

User
Beiträge
567
  • #1.032
Hallo Berliner und Berliner-Kenner
Ich plane im Mai drei Tage Berlin danach geht es weiter nach Stettin, Ostsee, Lüneburg und via Hamburg wieder zurück nach Zürich. Habt ihr mir ein paar Tipps, welche halt nicht in gängigen Infos für Touristen stehen? (...)
Fuer drei Tage Berlin muesstet Ihr Euch schon etwas spezialisieren. Es kommt also darauf an, welche Interessen Ihr habt. Die Museumsinsel ist eine sichere Sache fuer einen ganzen, aber langen Tag (10:00 bis 18:00). Was mir persoenlich immer noch am besten gefallen hat, war die Gedenkstaette Hohenschoenhausen.
Wie kommt Ihr zur Ostseekueste? Mit einem Mietwagen seid Ihr eher flexibel, aber auch mit der Bahn koennt Ihr Stralsund (& Greifswald), Rostock, Warnemuende, Wismar und Luebeck mitnehmen.

MfG
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.151
  • #1.033
Da hat @Wolverine mE recht. Ich stütze das auf zwei Beobachtungen: Du machst Winterurlaub im Schwarzwald (nach dem Motto «ich verdiene genug um in Deutschland urlauben zu können»), und was ist? Alles voller Kleinwagen mit Schweizer Kennzeichen. Nachgefragt: Hier können sie Aufenthalt und Schifoan bezahlen.
Zweitens sind in der NZZ immer mal Artikel über die Lage. Danach wird die Mehrheit der Schweizer nicht in der Lage sein, sich jemals Wohneigentum zu leisen. Und mit einem Vermögen von 700'000 CHF gehört man sogar in Zürich schon zu den oberen zehn Prozent.
PS: Trotzdem, Airbnb geht ja gar nicht. Einmal gemacht, angesehen, umgesehen, Schlüsse gezogen. Das ist nicht nur unmoralisch (im Hinblick auf den Mietmarkt), sondern auch Beihilfe zur Steuerhinterziehung. Geht ja gar nicht, wie gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
U

Ursina60

Gast
  • #1.034
Erstmal, nein geizig bin ich nicht. Und weshalb ich frage, ist, dass es z.B. in der Schweizer Städten (noch) nicht überhand genommen hat mit den Airbnb Wohnungen im Zentrum. Wie soll ich wissen, in welchen Städten Deutschland es moralisch vertretbar ist und in welchen eben nicht...

Auf Airbnb bin ich gekommen, weil man näher am Geschehen ist, nicht anonym in einem Hotelkasten abgefertigt wird. Weil man bei Airbnb wohnen kann und nicht nur übernachtet. Weil die Hoffnung besteht, dass es authentischer ist. Wenn ich ländliche Ruhe möchte, kann ich auch zu Hause bleiben.
@koerschgen wir planen mit dem Miet-Auto weiter Richtung Stettin etc.
 
U

Ursina60

Gast
  • #1.036
Dem Schwarz-Weiss-Klischee Denken schliesse ich mich voll und ganz an.
Es gibt auch hier viele Sozialhilfeempfänger, die unten durch müssen. Die Arbeitslosenzahl der ü50 nimmt zu, auch bei Personen, die studiert haben.
Bitte vergleicht nicht euer Einkommen mit unserem, da wir vieles (Krankenkasse, Zahnarzt etc.) aus eigener Tasche zahlen, dazu die hohen Mietkosten und Preise für Wohneigentum, das sich fast niemand leisten kann.

Zitat; 56% der Schweizer mieten eine Wohnung statt eine zu kaufen. Das ist der Höchstwert in Europa.

Und nur weil ihr ein paar Schweizer kennt, die über genügend Geld verfügen, wäre es schön, wenn ihr nicht die anderen 8.5 Mio. Schweizer in den selben Topf schmeisst. Ich habe auf dem Sozialamt gearbeitet, kenne genügend working poor. Pensionierte, die nach Abzug der Miete und der Krankenkasse sehr wenig Geld zum Leben haben. Solche, die zusammenquetsch zu sechst in kleinen, heruntergekommenen Wohnungen leben müssen weil das Geld, welches sie verdienen nicht für ein Zimmer mehr reicht usw. usw.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Pit Brett and Maron

koerschgen

User
Beiträge
567
  • #1.037
(...)
@koerschgen wir planen mit dem Miet-Auto weiter Richtung Stettin etc.
Ich hatte im Maerz 2019 mal die Ostseekueste in einem Beitrag beschrieben. Ggf sind diese Infos fuer Dich noch interessant:
(kopiert von Beitrag #904 aus diesem Thread)
Mal von West nach Ost entlang der deutschen Ostseekueste:
Wenn man die Landschaftsaufnahmen der ZDF Serie "Der Landarzt" mag, sollte man die Ostsee (und Schlei) bei Kappeln erkunden. Weiter suedlich kommt man ueber Schoenhagen, Damp und Eckernfoerde nach Kiel. Besonders wenn der Raps blueht, ist diese Gegend schoen zum sight-seeing. In Kiel findet im Juni die Kieler Woche statt. Das ist fuer 1% der Besucher eine Segelregatta. Man kann dort aber auch live Konzerte, Boots- und Schiffsparaden abnehmen, etc. Mir gefaellt es dort, besonders in Schilksee.
Fehmarn kenne ich nur sehr begrenzt durch zwei Hafentage letztes Jahr.
Wismar und Rerik fand ich als Kind zum Segeln immer schoen.
Rostock und Warnemuende sind mit der Bahn sehr gut zu erreichen. Warenmuende ist am alten Strom sehr schoen, aber eben auch etwas ueberlaufen (die Aida Schiffe liegen dort im Hafen).
Fischland und Darss sind auch gut zum sight-seeing und mehr: gute Straende, schoene Museen (Freilichtmuseum Klockenhagen z. Bsp.). In Ribnitz-Damgarten, bzw. in Ribnitz, gibt es ein Bernsteinmuseum. Wichtige Info: Zwischen Ribnitz und Damgarten ueberquert man die Bruecke ueber die Recknitz und damit passiert man auch die "Grenze" zwischen Mecklenburg und Vorpommern.
Stralsund hat ein schoenes Meereskundemuseum. Dort war ich aber vor der Wende zum letzten Mal, und schon damals war es gut.
Ruegen hat mit Koenigstuhl, Stoertebeckerfestspiele, Seebruecke Sellin, Prora, Putbus und Lauterbach natuerlich viele Highlights im Program. Historisch bedingt, mag ich Dranske ganz im Nordwesten von Ruegen.
Auf Hiddensee war ich ebenfalls vor der Wende das letzte Mal.
Greifswald hat eine schoene Altstadt mit einem relaxten Hafen. Es ist eine Studentenstadt. Das Flair ist entsprechend. Mir gefaellt es dort.
Ueber Lubin (Anlandestationen der Ostseepipelines) kommt man nach Freest, wo es kleine Fischraeuchereien gibt. Meine Erinnerungen an dieses Dorf gehen bis in mein 4. Lebensjahr zurueck. Weiter auf dieser Strecke gelangt man nach Wolgast, wo man die Bruecke nach Usedom nehmen kann. Usedom soll die moisten Sonnenstunden an der Ostseekueste haben. Zinnowitz und Heringsdorf bieten natuerlich super Straende. Wer es etwas historisch mag, kann in Peenemuende das Kraftwerk und das historische Museum (Raketenbau) besuchen.
Ich hoffe, das reicht erstmal...
 
  • Like
Reactions: Ekirlu
D

Deleted member 23428

Gast
  • #1.038
Hotels sind doch billig in Berlin.
Das Radison Blue z.B ist ganz witzig. Bist sehr zentral und es gibt nirgends nervige Berliner, nur Touris :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh
U

Ursina60

Gast
  • #1.040
Hotels sind doch billig in Berlin.
Das Radison Blue z.B ist ganz witzig. Bist sehr zentral und es gibt nirgends nervige Berliner, nur Touris :D

Genau das ist die Art Urlaub den ich bevorzuge. Dann kann ich mich gleich einer grossen Reisegruppe anschliessen, pünktlich um 7h zum Frühstückfassen, um 8h in den Bus rein und den ganzen Tag über dem Reiseleiter mit dem Fahne hinter herlaufen und mich von ihm volllabern lassen.
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #1.041
Genau das ist die Art Urlaub den ich bevorzuge. Dann kann ich mich gleich einer grossen Reisegruppe anschliessen, pünktlich um 7h zum Frühstückfassen, um 8h in den Bus rein und den ganzen Tag über dem Reiseleiter mit dem Fahne hinter herlaufen und mich von ihm volllabern lassen.

Nö, du kannst aus dem Hotel, wo du bei 3 Tagen doch eh kaum bist, zu Fuß alles alleine erreichen, was man sich so anschauen sollte. Was bringts, bei 3 Tagen am Rand Berlin zu hocken,10 Euro zu sparen wennde dann ewige Fahrzeiten hast.
Da wo die Touris sind, sind halt die Sehenswürdigkeiten.... die sind ja net doof.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #1.042
Neben dem Radisson blue ist ein Restaurant, wo wir hochzufrieden abends an der Spree speisten.
An das Radisson habe ich beste Erinnerungen , da ich kurz später dringend aufs Klo musste. Quasi reingerannt, Bartender angelächelt, der wollte schon begeistert nach Getränkewünschen fragen, edles Örtchen ohne missmutiges Personal genutzt u dann wieder raus, da das Wetter für 1 Getränk drinnen viel zu schön war.

Als Touri habe ich in Berlin besseres zu tun , als krampfhaft anderen Touris auszuweichen. Ich versuch 's in Metropolen meist mit ...leben lassen. Oder flüchte an einen Strand, wenn s mir zu voll/viel wird..
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

Mentalista

User
Beiträge
16.302
  • #1.043
Erstmal, nein geizig bin ich nicht. Und weshalb ich frage, ist, dass es z.B. in der Schweizer Städten (noch) nicht überhand genommen hat mit den Airbnb Wohnungen im Zentrum. Wie soll ich wissen, in welchen Städten Deutschland es moralisch vertretbar ist und in welchen eben nicht...

Auf Airbnb bin ich gekommen, weil man näher am Geschehen ist, nicht anonym in einem Hotelkasten abgefertigt wird. Weil man bei Airbnb wohnen kann und nicht nur übernachtet. Weil die Hoffnung besteht, dass es authentischer ist. Wenn ich ländliche Ruhe möchte, kann ich auch zu Hause bleiben.
@koerschgen wir planen mit dem Miet-Auto weiter Richtung Stettin etc.

So unrecht haste du ja nicht. Stettin finde ich nicht so toll. Ich empfehle Stralsund, aber nicht mit dem Auto, sondern mit der Bahn, dem Ostseeticket. Ist viel entspannter und ursprünglicher und viel billiger als mit dem Mietwagen. Nicht das es euch so wie mir ergeht, letzten Sommer, 10 Stunden auf der Autobahn auf dem Rückweg von Rügen/Ostsee nach Berlin im Stau auf der Autobahn zu verbringen.

Von Stralsund kommt man auch mit dem Zug nach Hamburg. Hamburg ist ja die kleine Schwester von Berlin, sagt man. Ich finde Hamburg ganz süss. Überall gibt es Tagestickets für den Öffentlichen Nahverkehr, wo man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten gut erfahren bzw. bei guter Planung auch erlaufen kann, wie in Berlin z.B.

Den Hinweis, sich für Berlin genau zu überlegen, was man sich anschauen möchte, finde ich sehr hilfreich. Berlin ist so vielfältig, da reichen 3 Tage nicht aus, um sich alles anzuschauen.

Wollt Ihr Touri-Ziele ansteuern wirds einfach, wenn ihr mehr Berliner urbanes Leben erleben, dann ist es nicht mehr so einfach.

Ich hoffe, ich konnte ein Stückl weiter helfen.
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Deleted member 7532
U

Ursina60

Gast
  • #1.044
Danke.. In Hamburg war ich vor einigen Jahren eine Woche und ich habe es auch als schöne Stadt in Erinnerung. Lüneburg deshalb, weil wir da jemanden besuchen und Hamburg dann nur noch für den Flug zurück in die Schweiz.

Ich versuche schon so zu reisen, dass ich das Leben der "Ureinwohner" mitbekomme. Ganz schön in Erinnerung zu dem Thema bleibt meine Reise letztes Jahr durch Jordanien, wo ich sehr viele erfrischende Kontakte mit den Einheimischen machen durfte, halt auch weil wir individuell gereist sind und nicht nur die Touri-Hotspots angezielt haben.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.151
  • #1.046
Ja. Und man muss nicht Bettenburg, es gibt immer noch feine, privat geführte Kleinode der Hotellerie in Berlin. Zentral und ruhig. Mehr als Frühstück gibt's da allerdings nicht so oft. So etwas ziehe ich dem bloßen Zimmer vor, weil ich auch faul bin und es genieße, wenn Personal um mich herumscharwenzelt,
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh and Deleted member 7532

Mentalista

User
Beiträge
16.302
  • #1.047
Ja. Und man muss nicht Bettenburg, es gibt immer noch feine, privat geführte Kleinode der Hotellerie in Berlin. Zentral und ruhig. Mehr als Frühstück gibt's da allerdings nicht so oft. So etwas ziehe ich dem bloßen Zimmer vor, weil ich auch faul bin und es genieße, wenn Personal um mich herumscharwenzelt,

Richtig.

Ich bin nicht faul, aber ich lass mich auch mal gerne bedienen und bin dann aber auch wirklich nett und grosszügig zum Personal.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Pit Brett and fraumoh
D

Deleted member 21128

Gast
  • #1.048
  • Like
Reactions: Megara, Deleted member 7532 and elve
D

Deleted member 21128

Gast
  • #1.049
  • Like
Reactions: Me_08 and Deleted member 7532
D

Deleted member 21128

Gast
  • #1.050
  • Like
Reactions: fraumoh, Me_08, elve und ein anderer User