Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #32
Waldorf und Statler! Die beiden aus der Loge in der Muppets Show. Ihr hier :D?

An vielen Ländern Asiens fasziniert mich das freundliche und entspannte Leben, das sich auf mich überträgt, wenn ich ein bisschen da bin: Ein bisschen Meditieren, daran arbeiten, ein besserer Mensch zu werden, Achtsamkeit und solch merkwürdige Dinge - das alles tut mir gut, und es gelingt mir in Südostasien besser als zu Hause, mich darauf einzulassen.
Ich komme immer als ein etwas „besserer Mensch“ wieder, und das mag ich.

Spontan würde ich Japan nur als ein Land von einigen ansehen und nicht als ein besonderes.
Die Begeisterung der Japaner für Technologie, auf die Minute pünktliche Shinkansen-Züge und die diszipliniert durchorganisierten Städte sind beeindruckend, aber bisher habe ich noch nie den Wunsch gehabt, das alles mal sehen zu wollen.

Gibt es da etwas, das Japan von den anderen Ländern Asiens so abhebt? Das frage ich mich zur Zeit.
Und nein, die Versteigerung von Walfleisch ist es eher nicht :rolleyes:...
 
Beiträge
4.268
Likes
2.713
  • #33
Waldorf und Statler! Die beiden aus der Loge in der Muppets Show. Ihr hier :D?
Ich beziehe das z.T. auf mich und sage danke @AlexBerlin für das schöne Kompliment.
Gibt es da etwas, das Japan von den anderen Ländern Asiens so abhebt? Das frage ich mich zur Zeit.
@199MKt8gf hat in Kommentar #3 eine möglich Antwort gegeben. Die für Japan typische Verbindung von Tradition und Moderne ruft bei mir in unseren westlichlichen Welt ein Gefühl von Faszination und Fremdsein hervor. Vielleicht sind es die in der japanische Kultur vielfältigen Vereinbarungen untereinander? Ich bin da auch neugierig. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: AlexBerlin
Beiträge
205
Likes
477
  • #35
Ich find die Gegensätze in Japan faszinierend.
Es gibt zahlreiche Traditionen und Werte, die im Alltag viel Beachtung finden und tatsächlich gelebt werden.
Die Kommunikation und soziale Interaktion läuft ganz anders ab als in den mir bekannten westlichen Kulturkreisen und die Gesellschaft ist so bunt und gegensätzlich - positiv wie negativ - einfach nur spannend.
Es gibt auch noch einige Fleckchen (wieder) unberührte Natur, die mich reizen...die ganzen Tierinseln z.B. *-*
Dagegen möchte ich den Suizidwald (keine Ahnung gerade, wie er heißt) auf keinen Fall besuchen, das ist mir dann doch zu heftig..
Übrigens habe ich davon gehört, dass Japanerinnen deutsche Männer wohl sehr attraktiv finden, also wer will nochmal, wer hat noch nicht? :p
Und ja, Japan ist teuer, aber immerhin kann man sich mit am günstigsten ernähren, wenn man gern Gemüse isst :D
Kann zum Einlesen das Buch "Wie war's in Japan" von Michael Bartsch empfehlen.

Wie man vielleicht schon herauslesen konnte, würde Japan als Reiseziel definitiv in Betracht kommen. Ebenso möchte ich unbedingt mal nach Chile (Anden!), Costa Rica, Brasilien (wegen Verwandtschaft dort), Island, Schweden, Norwegen, Zypern, - hier breche ich mal ab, sonst zähle ich am Ende fast alle Nationen auf :D
Ich möchte gern viel von der Welt sehen, andere Kulturen und Religionen beschnuppern, fremde Gewürze kosten, gaaanz viele Sprachen kennenlernen und vor allem viele spannende Begegnungen mit Menschen, Tieren und all den Schätzen, die es zu entdecken gibt..

Aber da ich aktuell weder die finanziellen Mittel noch passenden Rahmenbedingungen anzubieten habe, schließe ich mich @Philippa an und nehme mir bewusst Auszeiten, in denen ich die nahe und ferne Umgebung erkunde, meiner Phantasie freien Lauf lasse und mich an all den Schönheiten des Alltags erfreue und von ihnen bereichern lasse.
Und ein Gespräch mit einem wohnungslosen Menschen in der Fußgängerzone beispielsweise kann unter Umständen auch schon eine Reise in eine andere, neue Welt bedeuten. Wer eine große Vorstellungskraft besitzt, kann sich auch mit einem guten Buch über ein anderes Land/Kulturkreis/.. ganz schnell in dieses hineinversetzen und zumindest mental auf Reisen gehen:p

Meine schönsten Urlaube fanden im Kreise der Familie statt, da ich viele Angehörige im Ausland hatte/habe, mehrsprachig aufwuchs und mich in den entsprechenden Ländern auch sehr heimisch fühl(t)e. Ob es jetzt da tatsächlich um die Länder ging oder es eher an den Menschen lag, kann ich gar nicht klar differenzieren.
Am Meer fühle ich mich sehr wohl, in der Natur allgemein auch, obwohl mir fließendes Wasser und Strom schon am Herzen liegen :p
Ich glaub, ich schweife gerade aufgrund meiner Müdigkeit ab, also beende ich mal meinen Redeschwall :D

@AlexBerlin deinen Beitrag #9 fand ich sehr gut beschrieben. So wird dann wohl jede Reise zu einem lohnenswerten Erlebnis, schön!
 
M

MaryCandice

  • #39
Beiträge
2
Likes
3
  • #40
Hallo, da ich offensichtlich single bin :rolleyes:, verbring ich meinen Urlaub meist mit reisen und bin auch schon etwas rum gekommen. Die Ort die mich am meisten beeindruckt haben ohne Rangfolge. Iguazu Wasserfälle, Algonkin National Park (Kanada), Aitutaki, Bagan, Rio de Janeiro, Taj Mahal, Tigernest in Bhutan. Aber abgesehen davon hat es mir überall gefallen wo ich bisher war, abgesehen von Indien.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: AlexBerlin and MaryCandice
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #41
Hallo, da ich offensichtlich single bin :rolleyes:, verbring ich meinen Urlaub meist mit reisen und bin auch schon etwas rum gekommen. Die Ort die mich am meisten beeindruckt haben ohne Rangfolge. Iguazu Wasserfälle, Algonkin National Park (Kanada), Aitutaki, Bagan, Rio de Janeiro, Taj Mahal, Tigernest in Bhutan. Aber abgesehen davon hat es mir überall gefallen wo ich bisher war, abgesehen von Indien.
Was für wunderbare Orte!
Weil ich selbstständig bin, kann ich nicht so ohne weiteres mehr als 2 w wegfahren. Asien bekomme ich gerade noch hin, Südamerika und Neuseeland sind eigentlich zu weit für 2 Wochen, fürchte ich. Wie ist Deine Einschätzung?
Ich bin mal wochenlang mit dem Rucksack durch Asien gereist. Da habe ich nur grob geplant. Teil der Freude an der Reise war, dass man sich treiben lassen konnte und spontan überlegen konnte, was man wo machen wollte.
Heute plane ich die Eckdaten der Reisen sehr genau, weil ich ja pünktlich wieder zu Hause sein muss. Der Rest ist ein Strauß von Möglichkeiten, aus denen ich immer spontan auswähle.
Ich danke Dir sehr für die Tipps. Aitutaki gehört jetzt definitiv zu meinen Sehnsuchtsorten. Es freut mich für Dich, dass Du da sein konntest :).
 
Beiträge
2
Likes
3
  • #42
Es kommt immer auf einen persönlich an was sich rentiert und was nicht. Aber pauschal gesagt ist Neuseeland schon mit Reisestrapazen verbunden und zwei Wochen dafür sehr knapp. Südamerika hingegen ist auch nicht weiter als Südostasien. Ich meine es sind so 10-12 Stunden nach Rio. Der Unterschied ist wenn man an Australien , Neuseeland oder Südamerika denkt muss man immer eine große Tour machen, da die Länder größer sind und man meint nichts gesehen zu haben wenn man sich nur zwei, drei Orte ansieht. Aber in Thailand reicht es wenn man in Bangkok und noch auf einer Insel ist. Aitutaki ist auf jeden Fall nur in Verbindung mit Australien oder Neuseeland empfehlenswert.
 
  • Like
Reactions: AlexBerlin
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #43
Es kommt immer auf einen persönlich an was sich rentiert und was nicht. Aber pauschal gesagt ist Neuseeland schon mit Reisestrapazen verbunden und zwei Wochen dafür sehr knapp. Südamerika hingegen ist auch nicht weiter als Südostasien. Ich meine es sind so 10-12 Stunden nach Rio. Der Unterschied ist wenn man an Australien , Neuseeland oder Südamerika denkt muss man immer eine große Tour machen, da die Länder größer sind und man meint nichts gesehen zu haben wenn man sich nur zwei, drei Orte ansieht. Aber in Thailand reicht es wenn man in Bangkok und noch auf einer Insel ist. Aitutaki ist auf jeden Fall nur in Verbindung mit Australien oder Neuseeland empfehlenswert.
Danke für Deine Einschätzung. Auch hier ticken wir ähnlich, denke ich :).
Ich werde mal checken, ob ich nicht vielleicht Asien mit Aitutaki kombinieren kann. Dann habe ich nicht diesen Mega-24Std-Flug auf einmal, sondern vielleicht erst mal bis Bangkok, Hongkong oder Singapur, bisschen Pause und dann weiter ? Die 3 Städte kenne ich ein bisschen, da muss ich mich nicht eingewöhnen.
Für Australien und Aitutaki muss ich, glaube ich, mehr Zeit haben, aber ich werde mal gucken, was ich an Verbindungen so finde... Zur Not mache ich meinen Laden dann eben mal 3 Wochen dicht. Bis dahin ist sowieso erst mal eine ganze Weile Sparen angsagt :).
Ich mag es sehr, eine besondere Reise zu planen, mich 1-2 Jahre vorzubereiten und mich darauf zu freuen. Vielleicht bekomme ich Aitutaki wirklich hin...
Danke nochmal für den guten Tipp :).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Reznat
Beiträge
3.987
Likes
2.904
  • #44
Wir hatten hier mal ein Forumsmitglied, die sich Aitutaki nannte. Ich habe sie auf einem Forumstreffen persönlich kennengelernt. Sie war so eine Weltenbummlerin und wenn ich mich recht erinnere, hat sie dort ein Projekt zur Rettung von Schildkröten und Korallen begleitet, es war ihr Lieblingsprojekt. War total spannend
 
  • Like
Reactions: AlexBerlin and Tone
Beiträge
3.987
Likes
2.904
  • #45
Ich werde dieses Jahr auch noch mal was Neues probieren, bevor es im Februar 18 auf die Seychellen gehen wird. Ich werde Mitte Dezember für eine Woche nach La Gomera reisen. Eine Yoga-Woche in einer Finca, die nur mit dem hoteleigenen Böötchen erreichbar ist. Flug geht eh nur bis Teneriffa. Dann Fähre rüber. Auf dem Landweg ist die Finca zu Fuß über die Berge in 2 1/2 Stunden zu Fuß erreichbar, keine Stassenanbindung! Zurück werde ich am 23.12. gegen 23 Uhr sein. Und Heiligabend haben alle Geschäfte zu........ein Experiment.....zumal die Familienweihnachtszeit traditionell bei mir zu Hause statt findet.....
 
  • Like
Reactions: Monk, Ariadne_CH and AlexBerlin
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #46
Wir hatten hier mal ein Forumsmitglied, die sich Aitutaki nannte. Ich habe sie auf einem Forumstreffen persönlich kennengelernt. Sie war so eine Weltenbummlerin und wenn ich mich recht erinnere, hat sie dort ein Projekt zur Rettung von Schildkröten und Korallen begleitet, es war ihr Lieblingsprojekt. War total spannend
Beeindruckend! Ich habe in Asien vor Ewigkeiten zufällig Naturschützer getroffen, die nachts, wenn die Riesenschildkröten aus dem Meer kamen, um ihre Eier im Sand abzulegen, diese ausgruben und an geschützte Orte brachten, um sie auszubrüten. Dann wurden die Kleinen direkt ins Meer gebracht, weil sie auf dem Weg dorthin oft gefressen werden. Es waren hauptsächlich Green Turtles.
Angeregt durch den post von @Reznat habe ich heute immer wieder überlegt, ob ich mir vorstellen könnte, auf so einer der Cook-Inseln länger zu leben. Das wird mich wohl noch eine Weile beschäftigen :).
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #47
Ich werde dieses Jahr auch noch mal was Neues probieren, bevor es im Februar 18 auf die Seychellen gehen wird. Ich werde Mitte Dezember für eine Woche nach La Gomera reisen. Eine Yoga-Woche in einer Finca, die nur mit dem hoteleigenen Böötchen erreichbar ist. Flug geht eh nur bis Teneriffa. Dann Fähre rüber. Auf dem Landweg ist die Finca zu Fuß über die Berge in 2 1/2 Stunden zu Fuß erreichbar, keine Stassenanbindung! Zurück werde ich am 23.12. gegen 23 Uhr sein. Und Heiligabend haben alle Geschäfte zu........ein Experiment.....zumal die Familienweihnachtszeit traditionell bei mir zu Hause statt findet.....
Ich wünsche Dir, dass Du in wunderbarer Landschaft ganz viel positive Energie und Kraft bekommst :).
Versuche, die Verantwortung für das Gelingen der Weihnachtstage auf die Gäste zu verteilen :D. Gib ihnen Aufgabenpäckchen, damit Deine Erholung nicht aufgefressen wird, weil bei Dir dann auf den letzten Metern doch noch Stress aufkommt.
 
  • Like
Reactions: Dreamerin
Beiträge
3.987
Likes
2.904
  • #48
Ja, ja, genau, es ging bei ihr auch immer darum, diese Projekte länger zu begleiten, nicht als Touri. Hatte sie auch schon mal längere Zeit gemacht, dort. Scheiterte letztendlich an familiären Aspekten und letztendlich auch an finanziellen. Denn sie war auch so in unserem Alter und da spielt das ja auch eine wichtige Rolle. Denn gezahlt wird für einen solchen Einsatz eher nichts, nur Kost und Logis. Aber, wie gesagt, ist schon paar Jahre her und wir haben keinen Kontakt mehr.
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #49
Ja, ja, genau, es ging bei ihr auch immer darum, diese Projekte länger zu begleiten, nicht als Touri. Hatte sie auch schon mal längere Zeit gemacht, dort. Scheiterte letztendlich an familiären Aspekten und letztendlich auch an finanziellen. Denn sie war auch so in unserem Alter und da spielt das ja auch eine wichtige Rolle. Denn gezahlt wird für einen solchen Einsatz eher nichts, nur Kost und Logis. Aber, wie gesagt, ist schon paar Jahre her und wir haben keinen Kontakt mehr.
In meiner Familie waren einige Auswanderer. Sie habe sich vor knapp 100 Jahren auf der Erde verteilt, aber meist noch Kontakt nach Deutschland gehalten. Die alten Briefe, Tagebücher und Fotos meiner Vorfahren faszinieren mich.
Als Kind war ich mir sicher, dass ich auch auswandern würde, wenn ich erwachsen wäre. Inzwischen liebe ich meine Heimat so sehr, dass das nicht in Frage käme. Aber „Wanderin zwischen den Welten“ zu sein und Sinnvolles zu tun, das würde mir gefallen :).
 
Beiträge
3.987
Likes
2.904
  • #50
In meiner Familie waren einige Auswanderer. Sie habe sich vor knapp 100 Jahren auf der Erde verteilt, aber meist noch Kontakt nach Deutschland gehalten. Die alten Briefe, Tagebücher und Fotos meiner Vorfahren faszinieren mich.
Als Kind war ich mir sicher, dass ich auch auswandern würde, wenn ich erwachsen wäre. Inzwischen liebe ich meine Heimat so sehr, dass das nicht in Frage käme. Aber „Wanderin zwischen den Welten“ zu sein und Sinnvolles zu tun, das würde mir gefallen :).
Ich kenne sowas gar nicht. Bin ja in der ehemaligen DDR groß geworden. Und alle um mich rum lebten so wie ich. Reisen in ferne Länder?? Kein Thema, wir durften ja nicht raus.Erst vor etwa fünf Jahren etwa war ich finanziell unabhängig, die Kinder erwachsen. Es blieb endlich Zeit und Geld für mich übrig. So begann ich das Reisen.....Auswandern wäre jedoch nicht mal ansatzweise eine Alternative für mich. Aber reisen in ferne Länder, jetzt mein Hobby. Ich will auch noch ganz viel in Deutschland und Europa sehen. Das dann als späte Rentnerin.Doch, solange ich es gesundheitlich noch kann, geht es weiter weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: AlexBerlin
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #51
Ich kenne sowas gar nicht. Bin ja in der ehemaligen DDR groß geworden. Und alle um mich rum lebten so wie ich. Reisen in ferne Länder?? Kein Thema, wir durften ja nicht raus.Erst vor etwa fünf Jahren etwa war ich finanziell unabhängig, die Kinder erwachsen. Es blieb endlich Zeit und Geld für mich übrig. So begann ich das Reisen.....Auswandern wäre jedoch nicht mal ansatzweise eine Alternative für mich. Aber reisen in ferne Länder, jetzt mein Hobby. Ich will auch noch ganz viel in Deutschland und Europa sehen. Das dann als späte Rentnerin.Doch, solange ich es gesundheitlich noch kann, geht es weiter weg.
Meine Heimat ist und bleibt auch hier. Aber die Welt ein bisschen angucken ist klasse, da geht es mir wie Dir. Der Schritt, den Du gemacht hast, war ganz schön groß. Sei stolz auf Dich, dass Du ihn getan hast :)!
 
D

Deleted member 21128

  • #53
Wir reisen heute für zweieinhalb Wochen nach Thailand. Mein erster richtiger Urlaub (länger als eine Woche) seit vier Jahren, ich freu mich wahnsinnig!
 
  • Like
Reactions: Inge21, AlexBerlin, lisalustig und ein anderer User
Beiträge
958
Likes
2.605
  • #55
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
H

Hafensänger

  • #59
Hm, ich führe zurzeit viele Ferngespräche, war auch schon mal bei ihr, haben festgestellt, dass wir zufällig identisch Urlaub haben, sie hat mich eingeladen, also fahre ich ziemlich weit - konkret krasse Aktion - drei Wochen bis ins neue Jahr zu ihr. - Und ich freue mich darauf wie Bolle! Life happens.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, lisalustig, Zaphira und ein anderer User
Beiträge
544
Likes
365
  • #60
Liebe Alex, Speziell fuer Dich meine Favoriten in Berlin:
liebste Kneipe – Joseph Roth Diele
Restaurant(s) – Saigon & more, Haxnwirt
Bar – Vesper Bar
‚besonderer Raum‘ – die Rotunde im Alten Museum
Historische Staette – MfS Gefaengnis in Hohenschoenhausen
Fuer den lauen Sommerabend – der Film ueber den (bzw. am) Reichstag (Freiluftkino fuer 2x30min)
Laufstrecke – Tiergarten

Schoene Plaetze in Europa: Bled/Bohinj (Slowenien), Crinan (Schottland), Gardasee und Comer See (Italien), Split (Kroatien), Bucht von Kotor (Montenegro), Berat (Albanien), Santorini (so ‚abgegriffen‘ es auch erscheint), Lissabon (Portugal), Tallinn (Estland), ...und das beste Land der Welt ist sowieso die Schweiz; dagegen sehr ueberbewertet ist Amsterdam...

Meine spannendsten Strassen: Grimselpass (CH), Logan Pass (USA), Icefields Parkway (Kanada), Sea-to-Sky Highway (Kanada), Cabot Trail (Kanada), Dempster Highway (Kanada), Death Road (Bolivien), Carretera Austral (Chile), Great Ocean Road (Australien), Te Anau Milford Sound Highway (Neuseeland), aber mein absoluter Top-Favorit (quasi auf Lebenszeit) ist der Karakorum Highway

Meinen letzten runden Geburtstag hatte ich in Fremantle (bei Perth, Australien) gefeiert...das hatte sich mit einer Geschaeftsreise so ergeben. In drei Wochen lande ich dort wieder und zufaelligerweise ‚nulle‘ ich dann nochmal...