Beiträge
540
  • #31
BellaDonna, man muss gar nichts. Wenn man aber nicht alleine fahren möchte und sich auch nicht anpassen möchte, dann ist das völlig ok. Man sollte sich dann nur nicht zu oft beschweren und fröhlich alleine fahren. That's all.
 

lollipopp

User
Beiträge
113
  • #32
Zitat von BellaDonna:
I Ich wollte nach Nepal, Tibet, Ladakh o.ä.
Sie boten mir AIDA schiff, Autofahrt nach Spanien oder Halbpension in der Türkei in Rummelstrand.

Ich kann dir Ladakh oder Bhutan wärmstens empfehlen! Noch viel ursprünglicher als Nepal oder Tibet, Klöster, in denen Buddhismus gelebt wird, unglaubliche Landschaften, tolle Menschen. Geht auch alleine zu bereisen ;-)
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.049
  • #33
Na ja...dann... Lollipopp und Belladonna......zieht gemeinsam los!!
Ich bin in den letzten drei Jahren auch dreimal in Asien gewesen, da kann man als Frau (was für ein Wortspiel...) auch sicher allein unterwegs sein. Ich hab da eher ganz gern kleine Reisegruppen für die (organisierten) Rundreisen durchs Land bevorzugt, damit man die Erlebnisse auch teilen kann. so ganz allein wäre nichts für mich. Aber, jeder, wie er mag. schön, dass die Welt so bunt ist'
 
G

Gast

Gast
  • #34
Zitat von lollipopp:
w,52:
Ich habe dieses Jahr über entsprechende Börsen lange nach eine/m Reisepartner/in gesucht. Für mich war immer klar, dass ich mit einem quasi fremden Mann nur unter der Voraussetzung getrennte Zimmer verreisen würde, da ich mit einem Fremden sicher nicht das häufig eher schmale Doppelbett über mehrere Wochen teilen möchte. Das sahen aber fast alle Männer, die sich gemeldet haben (und das waren einige), anders ... schliesslich wäre das Zimmer ja ein Kostenfaktor.
Wie seht ihr das? Bin ich zickig oder wollten die Männer eher das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden ?

PS: Das waren seriöse Reisepartnerbörsen - und eine Frau als Mitreisende würde ich in jedem Fall bevorzugen, es hatten sich aber deutlich mehr Männer gemeldet...
Was war denn deine Intention, einen Reisepartner zu finden?

Ich kenne mich mit Reisepartnerbörsen nicht aus; ich habe aber auch schon für verschiedene Anlässe (Workshops o.ä.) halbe Doppelzimmer gebucht. Das war immer ganz lustig; es hatte keinen sexuellen Hintergrund, sondern Kostenersparnis. Das würde ich jetzt mal bei den meisten als Hauptmotivation vermuten. Stelle es mir aber auch schwierig vor, für eine längere Reise da Übereinstimmungen zu finden (das ist ja schon im Freundeskreis nicht so einfach ;))

Zitat von fleurdelis:
Habe ich auch mal erlebt, in einem Doppelzimmer für 10 Tage mit zu reisen, Spesen alle auf ihn, aber das wäre ein Gefängnis für mich gewesen. Nie und nimmer. Das ist nicht zickig, ich würde das als gesunden Menschenverstand verstehen.
Naja, das ist ja wohl eine ganz andere Nummer.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.049
  • #35
Upps, merke grad, das Thema ist ja eigentlich: gemeinsames Zimmer auf Reisen. Und es kamen ja auch schon Antworten im Sinne von: warum nimmst du dir kein Einzelzimmer?

Dazu zwei Erfahrungen. Nach Asien reiste ich bisher mit einer mir bekannten Person gleichen Geschlechts. Ich mag diese weiten Reisen nicht allein machen, auch weil ich der englischen Sprache nicht super mächtig bin.und weil ich meine Eindrücke teilen möchte. Die andere Person kann noch schlechter Englisch als ich, aber gemeinsam schlagen wir uns durch und erfreuen uns gemeinsam an den Erlebnissen.......gemeinsames Reisen wäre absolut ok. Allerdings hätte ich lieber ein Einzelzimmer für mich, weil mir das schon wieder zuviel Nähe ist, eben grad, weil es eine Frau ist und nicht mein Partner. Aber: die Mehrkosten für den Einzelzimmerzuschlag sind um ein Vielfaches höher, als man Taschengeld in Asien für drei Wochen braucht, wenn sowieso schon täglich ein bis zwei Mahlzeiten mit drin sind. Und wir uns an sich ganz gut verstehen. Es ist ein Kompromiß, der aber ganz gut funktioniert.
Im letzten Jahr hab ich es mal andersrum probiert. War in Afrika mit einer Gruppe von sieben Leuten. Kannte nur ein Pärchen. Kam als letzte dazu und hatte keine Wahl, blieb nur das teure Einzelzimmer. Fand ich auch zunächst toll. Doch dann: Afrika ist nicht so sicher wie Asien und wir wurden ständig vor irgendwas gewarnt: verlasst das Hotelgelände nicht......das Hotel wird rund um die Uhr bewacht......Stacheldraht um das Hotel......geht abends nicht alleine an den Strand, Frau allein bitte nirgendwo usw. Da saß ich nun, allein in meinem einsamen Appartment mitten am Strand, fernab der anderen, oder im Landesinneren im Hotelzimmer im Erdgeschoß........da fühlte ich mich in den Zelten der Serengeti sicherer, weil die anderen in Rufweite waren und sich meine Angst vor wilden Tieren in Grenzen hielt, im Gegenzug zu dem! Wovor gewarnt wurde. Da hätte ich wieder lieber einen Mitbewohner, eine Mitbewohnerin im Zimmer gehabt.
Fazit: der Mensch ist wohl nie zufrieden...;-)
 
Beiträge
2.399
  • #36
Zitat von lollipopp:
Für mich war immer klar, dass ich mit einem quasi fremden Mann nur unter der Voraussetzung getrennte Zimmer verreisen würde, da ich mit einem Fremden sicher nicht das häufig eher schmale Doppelbett über mehrere Wochen teilen möchte.
Jedes Hotel hat auch Zimmer mit 2 getrennten Betten.
 

lollipopp

User
Beiträge
113
  • #37
Zitat von Truppenursel:
Jedes Hotel hat auch Zimmer mit 2 getrennten Betten.

..ich weiss nicht, wo du deine Urlaube verbringst - aber Low Budget Hotels in Südamerika oder Asien haben häufig keine Twins, sondern nur Doubles - und das "Doppel"bett grade mal 1,40-1,60m breit... Gerade bei kleineren Hotels mit 5/6 Zimmern ist die Auswahl nicht so gross... Nicht jeder geht ins Hilton ;-)
 
Beiträge
571
  • #38
Zitat von Suxxess:
Die Frau hat ja wohl mindestens genau soviel Spaß wie der Kerl. Wäre das nicht der Fall wären wir bereits ausgestorben... .
Wenn man natürlich an ein ********* gerät der schnell "fertig" macht und sich dann zur Seite rollt dann halt nicht, aber grundsätzlich will der Kerl ja schon, dass sie auch auf ihre Kosten kommt, oder?


Letzter Absatz… …...macht Hoffnung wenn Männer da drauf kommen. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #39
Zitat von lollipopp:
Ausserdem sucht man üblicherweise einen Reispartner, damit es leichter wird unterwegs - das wird es nicht, wenn man für jemanden einen unbezahlten Reiseführer spielt.
Also leichter darf es nur für einen selbst werden, nicht für den andern? Hmm, dann wird es wohl schwer werden, jemanden zu finden - wenn der dann genauso denkt?
 

lollipopp

User
Beiträge
113
  • #40
Zitat von tina*:
Also leichter darf es nur für einen selbst werden, nicht für den andern? Hmm, dann wird es wohl schwer werden, jemanden zu finden - wenn der dann genauso denkt?

..bitte nicht das Wort im Mund umdrehen!! Jemand, der
- keine Fremdsprache spricht
- keine Fernreiseerfahrung hat
- mich nach meinem Reiseplan fragt
- und sich weder an der Reiseplanung oder der -Orga beteiligen möchte

sucht einen Reiseführer - dafür gibt es organisierte Reisen!
Ich kann sehr wohl akzeptieren, wenn jemand z.B. kein spanisch spricht und mir die Kommunikation überlässt im Land, sich dafür aber stark um die Orga/Reiseplanung kümmert - aber gar nichts davon??
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #41
Zitat von fleurdelis:
Letzter Absatz… …...macht Hoffnung wenn Männer da drauf kommen. :)
Naja bei ONS warum sollte sich Mann da Mühe geben es sei denn er macht sich Hoffnung auf eine Wiederholung. :p Klingt fies aber entspricht ja nun mal den Tatsachen...
( Oder er will, dass sie später rumerzählt wie toll er doch im Bett sei... )
 
G

Gast

Gast
  • #42
Ja. Es sei denn, Du willst Dein Zimmer mit wildfremden Leuten teilen. Egal, ob Mann oder Frau.
Warum fährst Du nicht alleine in den Urlaub? Warum sollte das dröge sein?
 
G

Gast

Gast
  • #43

lollipopp

User
Beiträge
113
  • #44
Zitat von Butte:
Erscheint sinnvoll, um Päßlichkeiten abzuklären.


Erscheint mir eher unglaubwürdig. Haben die das alle so geschrieben? Oder ist das deine Deutung? Vielleicht hast du ihnen da das Wort im Mund herumgedreht.

..hier einige Aussagen, die mir per Mail bzw. am Telefon gegeben wurden:
- Zuschrift eines Mannes: Schick mir doch mal deinen Reiseplan, dann entscheide ich, ob mir das passt und ich mitfahre
- Zuschrift einer Frau: Ich habe keine Fernreiseerfahrung, spreche kein spanisch und habe leider keine Zeit, mich um irgendwas zu kümmern, aber das Land interesssiert mich und mitfahren würde ich schon
- im Telefonat (ich hatte in der Anzeige geschrieben: Übernachtung in Privatunterkünften oder kleinen Hotels): also Privatunterkünfte kommen für mich nicht in Frage, da ich ja gar kein spanisch spreche und dann verstehe ich die nicht, das müssen schon grosse Hotels sein, damit ich da andere (deutschsprachige) Reisende treffen kann

natürlich waren nicht alle so .... aber die, die von der Reiseerfahrung und -planung gepasst hätten, waren nunmal Männer, die warum auch immer keine separaten Zimmer wollten .... und das war ja meine ursprügliche Frage gewesen - warum es selbstverständlich für Männer ist, dass nur ein gemeinsames Zimmer in Frage kommt....
 
G

Gast

Gast
  • #45
Zitat von lollipopp:
..hier einige Aussagen, die mir per Mail bzw. am Telefon gegeben wurden:
- Zuschrift eines Mannes: Schick mir doch mal deinen Reiseplan, dann entscheide ich, ob mir das passt und ich mitfahre
- Zuschrift einer Frau: Ich habe keine Fernreiseerfahrung, spreche kein spanisch und habe leider keine Zeit, mich um irgendwas zu kümmern, aber das Land interesssiert mich und mitfahren würde ich schon
- im Telefonat (ich hatte in der Anzeige geschrieben: Übernachtung in Privatunterkünften oder kleinen Hotels): also Privatunterkünfte kommen für mich nicht in Frage, da ich ja gar kein spanisch spreche und dann verstehe ich die nicht, das müssen schon grosse Hotels sein, damit ich da andere (deutschsprachige) Reisende treffen kann
Sind offenbar Aussagen von verschiedenen Personen. In deinem Post hattest du unterstellt, dieselben Kandidaten hätten alle Punkte deiner Auflistung aufgewiesen.

natürlich waren nicht alle so .... aber die, die von der Reiseerfahrung und -planung gepasst hätten, waren nunmal Männer, die warum auch immer keine separaten Zimmer wollten .... und das war ja meine ursprügliche Frage gewesen - warum es selbstverständlich für Männer ist, dass nur ein gemeinsames Zimmer in Frage kommt....
Entweder ein großer Zufall oder deine Annonce legt solche Meldungen nahe.
 
Beiträge
571
  • #47
Zitat von Suxxess:
Naja bei ONS warum sollte sich Mann da Mühe geben es sei denn er macht sich Hoffnung auf eine Wiederholung. :p Klingt fies aber entspricht ja nun mal den Tatsachen...

Du sprichst wohl aus Erfahrung :).

Wenn ich mit einer Freundin in einer Kneipe bin, könnte ich ja dann zu ihr sagen, falls sie ihn in Augenschein genommen hat: "Spar`s dir!" …….
 
G

Gast

Gast
  • #48
Zitat von lollipopp:
Ich kann dir Ladakh oder Bhutan wärmstens empfehlen! Noch viel ursprünglicher als Nepal oder Tibet, Klöster, in denen Buddhismus gelebt wird, unglaubliche Landschaften, tolle Menschen. Geht auch alleine zu bereisen ;-)

Der Buddhismus wird nicht nur in Klöstern gelebt, auch von tollen Menschen in der Landschaft. Und die Landschaft selbst ist Buddhismus. Das muss man einfach gesehen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #50
Ist nicht ganz richtig. Im Buddhismus gibt es keinen Gott. Es gibt auch nicht "den" Buddhismus.
Nur so als Feststellung. Meine Spiritualität ist Marke Eigenbau.
 
G

Gast

Gast
  • #51
Aber das betrifft das Thema eher peripher. Schmunzeln musste ich über "das Getrenntsein" im Zusammenhang mit dem Buddhismus.
 
G

Gast

Gast
  • #52
Mir persönlich ist der Buddhismus zu politisch korrekt.
 
Beiträge
3.935
  • #53
Heutzutage kann man ja nicht mal Quizduell auf dem Handy spielen, ohne plötzlich aus dem Hinterhalt angebaggert zu werden. So ist das nun mal. Ich hab mir mal aus Neugier so eine Reisepartnerbörse angeguckt - da wird ja sehr offen geschrieben, man wäre auch nicht abgeneigt, auch mehr als einen Reisepartner zu finden - wer das also auf jeden Fall ausschließen will, sollte das glasklar formulieren.

Mal aus der anderen Richtung betrachtet : ganz schön mutig von den reiseerfahrenen Kerlen, sich mit einer wildfremden Frau in ein Zimmer zu begeben. Das könnte ja auch eine furchtbare Zicke sein, die ständig das Bad belegt, erwartet, dass die dreckigen Socken sofort entsorgt werden und dass der Koffer getragen wird....

Ich habe mich innerhalb einer Reisegruppe (aber nur 1 Woche) auch mal auf so ein blindes Zimmerteilen eingelassen - aus finanziellen Gründen und weil mir klar war, dass ich im schlimmsten Fall nur zum Schlafen mit der Person im Zimmer sein werde. Meine Zimmergenossin war gut zwanzig Jahre jünger, aber es war völlig entspannt und wir hatten viel Spaß. Als ich mich in der Gruppe umsah, wurde deutlich : sämtliche Zimmerteiler waren äußerst verträgliche unkomplizierte Menschen - die Einzelzimmerbewohner....nun ja, es war besser so. Von daher sollte man vielleicht darauf hoffen, dass Menschen, die bereit sind, das Zimmer zu teilen, jetzt gerade nicht so super anstrengend im Umgang sind...

Bei einer Reise, wo man wirklich unterwegs noch sehr viel ausgestalten und gemeinsam entscheiden muss und das über eine längere Zeit - das würde ich niemals "blind" machen, sondern die Person auf jeden Fall vorher treffen...
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #54
Zitat von Schreiberin:
Ich habe mich innerhalb einer Reisegruppe (aber nur 1 Woche) auch mal auf so ein blindes Zimmerteilen eingelassen - aus finanziellen Gründen und weil mir klar war, dass ich im schlimmsten Fall nur zum Schlafen mit der Person im Zimmer sein werde. Meine Zimmergenossin war gut zwanzig Jahre jünger, aber es war völlig entspannt und wir hatten viel Spaß. Als ich mich in der Gruppe umsah, wurde deutlich : sämtliche Zimmerteiler waren äußerst verträgliche unkomplizierte Menschen - die Einzelzimmerbewohner....nun ja, es war besser so. Von daher sollte man vielleicht darauf hoffen, dass Menschen, die bereit sind, das Zimmer zu teilen, jetzt gerade nicht so super anstrengend im Umgang sind...

Das habe ich schon häufiger ausprobiert und immer interessante Bekanntschaften gemacht. Allerdings waren es immer Mitbewohnerinnen. Ich würde kein Zimmer mit einem Mann teilen, den ich nicht oder nur kurz kenne und mit dem ich, zunächst einmal ausschließlich reisen will. Ich habe einmal schlechte Erfahrungen gemacht. Das reicht!
Ich möchte mich in meinem Zimmer frei bewegen können. Auch mal nackt herumlaufen oder nackt schlafen, oder, oder...
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #55
Zitat von t.b.d.:
Uiiii... wenn ich da an die Zeiten im Ferienlager zurückdenke. Früher als man noch Samstag zur Schule ging und so...
Da hat man die Leute mit denen man die nächsten Wochen verbringen wird im Bus oder Zug erstmalig getroffen. Nach Ankunft im Ferienlager (wo das war wusste meist auch keiner) gab´s einen Appell auf dem ausgerufen wurde, wer mit wem das 12 Bett Zimmer teilt... danach wurde das Zimmer gestürmt und jeder hat ein Bett in Besitz genommen... das war irgendwie total unkompliziert damals.

Ja früher, da war ich auch 40 Jahre jünger:))
 
Beiträge
571
  • #56
Erinnerungen……. Schullandheim… ...Nachtwanderung, ……. im Arm von einem netten Jungen.... hach… schwelge gerade ….:)))
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #57
Zitat von fleurdelis:
Du sprichst wohl aus Erfahrung :).

Wenn ich mit einer Freundin in einer Kneipe bin, könnte ich ja dann zu ihr sagen, falls sie ihn in Augenschein genommen hat: "Spar`s dir!" …….
Ach große Klappe nix dahinter. Wenn ich so ein großer Aufreißer wäre, wäre ich nicht hier. :p In Wirklichkeit bin ich ein ganz lieber Kerl. :)

Aber lieb, treu und mit ernsten Absichten ist nicht mehr gefragt in dieser Zeit. :D
Beziehungsweise die sind halt nicht so stark dabei sich in den Vordergrund zu spielen...
 
G

Gast

Gast
  • #58
die *3422* hat ja mächtig Erfahrungen, bitte weitere Veröffentlichungen... just nice to know...für Mitleser,

:)))
 
G

Gast

Gast
  • #59
Zitat von t.b.d.:
Uiiii... wenn ich da an die Zeiten im Ferienlager zurückdenke. Früher als man noch Samstag zur Schule ging und so...
Da hat man die Leute mit denen man die nächsten Wochen verbringen wird im Bus oder Zug erstmalig getroffen. Nach Ankunft im Ferienlager (wo das war wusste meist auch keiner) gab´s einen Appell auf dem ausgerufen wurde, wer mit wem das 12 Bett Zimmer teilt... danach wurde das Zimmer gestürmt und jeder hat ein Bett in Besitz genommen... das war irgendwie total unkompliziert damals.

Ja, total knorke war das.
 

lollipopp

User
Beiträge
113
  • #60
Zitat von t.b.d.:
Uiiii... wenn ich da an die Zeiten im Ferienlager zurückdenke. Früher als man noch Samstag zur Schule ging und so...
Da hat man die Leute mit denen man die nächsten Wochen verbringen wird im Bus oder Zug erstmalig getroffen. Nach Ankunft im Ferienlager (wo das war wusste meist auch keiner) gab´s einen Appell auf dem ausgerufen wurde, wer mit wem das 12 Bett Zimmer teilt... danach wurde das Zimmer gestürmt und jeder hat ein Bett in Besitz genommen... das war irgendwie total unkompliziert damals.

Stimmt - aber zumindest im konservativen Bayern wurde damals strikt auf Geschlechtertrennung geachtet - und mit einer Frau habe ich durchaus schon öfter das Zimmer geteilt - auch wenn ich sie kaum gekannt habe!
Ich habe auch kein Problem im Hostel mit einem Frauenschlafsaal - aber einen gemischten Schlafsaal brauche ich in meinem Alter nicht mehr ;-)
Obwohl .... da haben die ja meist eher das Alter meines Sohnes und sind jung, knackig, wohlgeformt ... ich sollte mir das mit dem gemischten Schlafsaal doch noch mal überlegen .....