Juliette80

User
Beiträge
6
  • #31
Zitat von Dr. Bean:
Ließe sich schon, Problem sind nur die Laberbacken :)

Mr. Dr. Bean, das war keine oberflächliche Analyse, sondern ein Erfahrungsbericht. Ich komme auch aus der techn Branche und da sollte auch auf Rechtschreibung geachtet werden.


Wenn Du mal mein Statement durchgelesen hättest, würdest Du wissen, dass ich nicht den Bildungsstand mit Rechtschreibung gleichsetze, sondern Letztere einfach teils sogar auf Profilen zu wünschen übrig lässt. Schon peinlich, wenn man das als Akademiker nicht kann. Und ich rede nicht von Flüchtigkeitsfehlern und mal was nicht wissen.


Nee Du, Danke für den Tipp mit Elitepartner. Aber wer wie Du keine allg. Kritik abkann und Nachlässigkeit verteidigt, sollte evtl. zu Tinder gehen?
 

Juliette80

User
Beiträge
6
  • #32
Zitat von koerschgen:
@Juliette80: Wenn man sich mit dem (zukuenftigen) Partner exklusiv mittels Whatsapp austauscht, kann die Rechtschreibung problematisch sein. Mir ist dagegen im Gespraech die Klein- und Großschreibung nicht ganz so wichtig.

Lesen wäre gut. Ich schrieb, in Nachrichten bei Parship und auf Profilen. Und zweitens whatsappe ich nicht.
 

soletti

User
Beiträge
6
  • #33
Empfinde ich als extrem störend, ich bin ehrlich, da sortiere ich auch sofort aus. Mal ein kleiner Fehler ist okay, aber mehr solls nicht sein. Liest heute keiner mehr Korrektur? Manch einer schreibt nicht mal seinen eigene Berufsbezeichnung richtig (grad gestern las ich als Beruf "Maura"), also bitte, das geht gar nicht.


Vor allem wo es heute so einfach wäre, mit einem Rechtschreibprogramm - ist also nur Bequemlichkeit.
 
  • Like
Reactions: Becky11991

Juliette80

User
Beiträge
6
  • #34
Ja genau. Wer verteidigt sowas? Wenn jemand 'Selbständiger Koch' da stehen hat statt selbstSTändig und in jedem Satz 5 Fehler sind, weiß ich es nicht mehr. Wenn man Lese- Rechtschreibschwäche hat, kann man das ja mitteilen, aber für mich wäre das andernfalls kein möglicher Partner.
 

Becky11991

User
Beiträge
132
  • #35
Zitat von soletti:
Empfinde ich als extrem störend, ich bin ehrlich, da sortiere ich auch sofort aus. Mal ein kleiner Fehler ist okay, aber mehr solls nicht sein. Liest heute keiner mehr Korrektur? Manch einer schreibt nicht mal seinen eigene Berufsbezeichnung richtig (grad gestern las ich als Beruf "Maura"), also bitte, das geht gar nicht.
Vor allem wo es heute so einfach wäre, mit einem Rechtschreibprogramm - ist also nur Bequemlichkeit.

Hatte auch gerade einen “Profesor“ unter den Partnervorschlägen. Also wirklich, wo hat der promoviert?
 

sugar

User
Beiträge
745
  • #36
Den Professor schreibt man mit zwei "s". Eine Lehrtätigkeit an einer Hochschule oder Universität setzt keine Promotion voraus.
 

Becky11991

User
Beiträge
132
  • #37
Zitat von sugar:
Den Professor schreibt man mit zwei "s". Eine Lehrtätigkeit an einer Hochschule oder Universität setzt keine Promotion voraus.

Dass Professor mit doppel-S geschrieben wird, das weiß ICH ;)


Deshalb die Anführungszeichen. Er selbst hat es in der Berufsbeschreibung falsch geschrieben und DAS ist ziemlich traurig.
 

sugar

User
Beiträge
745
  • #39
Die Anführungszeichen sind nicht sichtbar.


Manch erfolgreicher Unternehmer entpuppte sich bei näherer Betrachtung als Wurstbudenbesitzer in einem Gewerbegebiet. (Eine Metapher.)
 

SenDoX

User
Beiträge
24
  • #41
Groß bzw. Kleinschreibung interessiert mich z.B. nicht.


Satzzeichen usw. schon eher...


Aber was ich am nervigsten finde - sich dumm anstellen....


Bissel Bildung darf schon sein.........