AlexF0975

User
Beiträge
8
  • #1

Reaktion von der Frau deuten...

Hallo zusammen,

ich hab da eine Frage bezüglich Reaktionen einer super tollen Frau.

Ich hab hier über Parship eine Frau in meiner Umgebung kennengelernt und wir waren uns auch recht schnell sympatisch. Wir schrieben viel über Whatsapp und verabredeten uns nach einer Woche zu einem Date. Sie hatte im Vorfeld auch erwähnt, das sie Zeit brauch, um sich komplett darauf einzulassen, was ich ihr natürlich sagte, sie habe alle Zeit der Welt, ich muss nichts mehr übers Knie brechen.

Wir kommen beide aus der Nähe von Düsseldorf, was lag also näher als den Rhein zu wählen. Wir trafen uns in einem Cafe, tranken was und gingen dann zum Rhein, um einen langen Spaziergang zu machen. Das komplette Date dauerte 11h und uns ging auch nie der Gesprächsstoff aus. Zu fortgeschrittener Stunde gab ich ihr einen Kuss auf die Stirn und kurze Zeit später küsste sie mich auf den Mund und wir genossen einfach nur noch die restliche Zeit. Und da muss ich schon sagen, fing es schon an zu kribbeln und das sagte sie mir auch, das sich bei ihr was entwickelte.

Montag trafen wir uns zum Abendessen und knutschen wild in aller Öffentlichkeit, was verdammt viel Spaß machte und auch sehr viel leidenschaftlicher wurde, zum Glück waren wir im öffentlichen Raum. Dienstag telefonierten wir 6h miteinander und es war auch himmlich, einfach ihr Stimme zu hören. Sie sagte auch zu mir, das sie sich bei mir sehr wohl und geborgen fühlt. Ich sagte ihr öfter wie gern ich sie habe und das ich sie vermisse, wenn wir nicht zusammen waren was sie auch erwiderte.

Mittwoch war dann Treffen bei mir und wir haben Pizza gegessen, aber es war schon etwas Anspannung zu spüren, sie hatte auch noch Schmerzen, da sie vor Kurzem erst eine OP hatte, was nicht sehr hilfreich war und ich sie bat, doch nach Hause zu fahren, sie tat mir leid.

Donnerstag kam dann leider das böse Erwachen. Ich hatte einen Anruf auf meinem Festnetz und sah nach und es war sie. Mein Herz fing sofort wieder extrem an zu schlagen, wie immer wenn sie in meinen Gedanken war, nur diesmal war etwas anders, irgendwie spürte ich, dass etwas nicht stimmt, hab ich schon mal solche Vorahnungen, die bewahrheiten sich dann leider auch meist.

Ich rief flux zurück und dann kam der Satz "Ich glaub wir müssen mal reden" und jeder weiß eigentlich sofort, was die Stunde geschlagen hat. Sie sagte mir dann halt, sie könne das so nicht, sie könne sich nicht fallen lassen, sie habe so extrem große Angst, wieder verletzt zu werden, was man ja klar nachvollziehen kann. Ich war natürlich völlig von den Socken und zum Glück nicht sprachlos. Sie sagte mir dann noch, das sie noch nicht bereit wäre und ihre Vergangenheit noch nicht verarbeitet habe. Davon war vorher nie ein Wort gefallen und sie hatte angeblich auch nur flüchtige Bekanntschaften.Sie will auch keinen Kontakt mehr, hat mich hier in Parship auch verabschiedet, was schon sehr weh tat. Sie sagte dann noch, das ich für sie ein toller und wichtiger Mensch bin und sie mich nicht verletzen wolle und das es auch ganz sicher nicht an mir läge, sie könne jetzt einfach noch nicht. Mit diesen Worten trennten sich unsere Wege. Ach ich muss noch dazu sagen, sie hatte mir im Laufe der Zeit fast alles von sich gegeben, egal ob Handynummer, Festnetz oder Adresse und sowas macht man doch nicht einfach so, schon gar nicht als Frau oder?

Ich war schon verletzt, zumal sie ja auch um meine sich entwickelnden Gefühle wusste und ich ja auch von ihr, wir haben da sehr offen drüber gesprochen. Kann mir vielleicht jemand auf die Sprünge helfen, wie ich das Verhalten deuten soll. Hab sie natürlich in Ruhe gelassen, so wie sie es wollte, hab da kein Problem mit auch wenn es zwickt im Herz. Ich will sie eigentlich ungern so einfach gehen lassen, dazu ist sie mir einfach zu wichtig.

Vielleicht hat ja jemand hier auch schon solche Erfahrungen gemacht und kann mir paar Interpretationen geben, Ratschläge nehm ich auch, obwohl ich mir schon für die Zukunft einen Schlachtplan überlege, wie ich mich vielleicht immer wieder ins Gedächtnis bei ihr rufen kann.Vielleicht.

Danke
 

Markus Ernst

Moderator
Beiträge
510
  • #2
Lieber AlexF0975,

das klingt ja wirklich wie von 0 auf 100 und wieder zurück in kurzer Zeit. Gut verständlich, dass ihr Verhalten Sie ratlos macht und natürlich auch verletzt.

Es ist nun Spekulation, da ich die Dame nicht kenne und nichts über ihre Vergangenheit weiß - es klingt aber alles sehr danach, als wäre sie in der Tat noch nicht bereit, sich auf einen neuen Mann/eine neue Partnerschaft einzulassen, obwohl der Wunsch nach Nähe ganz offensichtlich besteht. Möglicherweise war es auch ein Versuch, leider auf Ihre Kosten, inwieweit es ihr wieder möglich ist, Nähe zu einem Menschen zuzulassen.

Letztlich könne Sie nicht mehr tun - vorausgesetzt Sie wollen das - als ihr zu signalisieren, dass Sie Verständnis haben und sie nicht unter Druck setzen wollen. Das Problem dabei ist, dass Sie selbst nicht wissen können, wie sich alles entwickeln wird, wie lange sie Zeit braucht, um mögliche Verletzungen aus der Vergangenheit zu bewältigen. Das kann Wochen, aber auch Jahre dauern. Evtl. ist ja wieder ein Kontakt möglich und sie erzählt Ihnen etwas mehr über sich, so dass Sie die Möglichkeit haben, die Situation besser einzuschätzen?

Alles Gute und herzliche Grüße,

Markus Ernst
 

AlexF0975

User
Beiträge
8
  • #3
Danke für ihre Meinung.

Ich habe ihr signalisiert, das sie alle Zeit der Welt hat und ich auch sicher vollstes Verständnis habe, auch wenn es mich sehr verletzt hat.

Sie geht mir nicht aus dem Kopf, obwohl es schon besser ist mittlerweile, aber hin und wieder denkt man schon noch an sie, auch im vollsten Stress auf Arbeit. Ich will es erstmal auf sich beruhen lassen und gut, auch wenn es schwer ist, ich möchte sie auch nicht beträngen, das liegt mir völlig fern. Kontakt besteht eh keiner mehr.

Vielleicht meld ich mich irgendwann mal wieder bei ihr und frag, wie es ihr so geht, kommt drauf an, aber vergessen werd ich sie wohl nie, dafür ist sie mir auch viel zu wichtig geworden.

Ich kann mittlerweile mit der Situation recht gut umgehen und naja das Leben geht weiter.

Vielen Dank
 

DerM

User
Beiträge
950
  • #4
Sorry Alex, aber die Antwort ist wahrscheinlich viel simpler..... :(

Anderen Typen kennengelernt und das ist ihre Idee, es dir schonend beibringen zu wollen. Eine übliche Masche. Vergiss niemals, dass du beim Online-Dating NIIIIIIIIIIE der einzige Kandidat bist.
 

AlexF0975

User
Beiträge
8
  • #5
Hallo DerM,

ja die Idee hatte ich auch schon, auch wenn ich ihr das nicht unbedingt zutrauen würde, aber so gut kenn ich sie dann wohl auch nicht.
 

m0rph3us

User
Beiträge
339
  • #6
Schon der Hammer, was ich hier so lese...
Es würde mir keine Ruhe lassen, warum sie sich so von jetzt auf gleich absetzt. Möglicherweise noch verheiratet oder verpartnert, wollte schluß machen und schafft es nun doch nicht...
Da Du ja so viel Daten über sie hast, schon nach ihr "gegoogelt"? Jeder Mensch hinterlässt Spuren ob bei FB oder sonstigen Seiten, Vereinen, etc. Ich würde wissen wollen was der Grund ist, wenn es auch an Selbstverletzung grenzt statt "einfach" los zu lassen. Mir hat es mal geholfen. Möglich das "DerM" im Recht ist und Du einfach die 2-te Wahl warst. Manche Menschen sind abgrundtief... wie auch immer... einfach nur böse.
 

TIoBE

User
Beiträge
8
  • #7
Zitat von m0rph3us:
Möglich das "DerM" im Recht ist und Du einfach die 2-te Wahl warst. Manche Menschen sind abgrundtief... wie auch immer... einfach nur böse.

Dem widerspricht aber ihr Verhalten:
Zitat von AlexF0975:
Das komplette Date dauerte 11h und uns ging auch nie der Gesprächsstoff aus. Zu fortgeschrittener Stunde gab ich ihr einen Kuss auf die Stirn und kurze Zeit später küsste sie mich auf den Mund und wir genossen einfach nur noch die restliche Zeit. Und da muss ich schon sagen, fing es schon an zu kribbeln und das sagte sie mir auch, das sich bei ihr was entwickelte.

Montag trafen wir uns zum Abendessen und knutschen wild in aller Öffentlichkeit, was verdammt viel Spaß machte und auch sehr viel leidenschaftlicher wurde, zum Glück waren wir im öffentlichen Raum. Dienstag telefonierten wir 6h miteinander und es war auch himmlich, einfach ihr Stimme zu hören. Sie sagte auch zu mir, das sie sich bei mir sehr wohl und geborgen fühlt. Ich sagte ihr öfter wie gern ich sie habe und das ich sie vermisse, wenn wir nicht zusammen waren was sie auch erwiderte.

Angenommen ihr Motiv wäre in der Tat gewesen, ihn so zu verletzen, wie sie einmal verletzt wurde bzw. "Bösartigkeit", dann hätte sie nach dem 11 Stunden Date einfach die Reißleine gezogen.
Wäre sie "berechnend" gewesen, so hätte sie niemals soviel Zeit in das Date investiert oder gar ein zweites Treffen in so kurzem Abstand zugelassen. Wozu hätte sie mit der kalten Dusche noch länger Warten sollen, wenn er bereits Gefühle "reininvestiert" hatte? Dementsprechend halte ich auch ihre Gefühle für echt. Das Verhalten macht eben die naheliegenden Erklärungen unwahrscheinlich.

Sowohl die "Bösartigkeitsthese" als auch "Du [warst] einfach die 2-te Wahl" sind also aus dem Rennen.

@AlexF0975:
Zitat von AlexF0975:
Ich rief flux zurück und dann kam der Satz "Ich glaub wir müssen mal reden"
Ein Satz wie dieser kommt immer aus einer Anspannung heraus. In vielen Fällen aus Verärgerung und Enttäuschung, aber oftmals aus Unsicherheiten, Angst oder gar Panik.

Sie hat sich nicht mehr anders zu helfen gewußt, als jetzt Schluss zu machen. Das ist offensichtlich.

Zitat von AlexF0975:
Mittwoch war dann Treffen bei mir und wir haben Pizza gegessen, aber es war schon etwas Anspannung zu spüren, sie hatte auch noch Schmerzen, da sie vor Kurzem erst eine OP hatte, was nicht sehr hilfreich war und ich sie bat, doch nach Hause zu fahren, sie tat mir leid.
Sofern ich es richtig verstehe, war das das erste Treffen, welches nicht auf "neutralem Boden" stattfand. Es wurde ernst. Das würde die Anspannung erklären: Fremdes Territorium, ungewisser Abend.

In dieser Situation fallen mir spontan drei Erklärungen ein, was passiert sein könnte:

1. Vor ihrem geistigen Auge ward ihr schon auf dem Weg ins Schlafzimmer und mit diesem Gedanken ist sie nicht zurechtgekommen, dann wären die Schmerzen nur ein Vorwand gewesen, um sich aus der Situation zu "retten" (ggf. extrem schlechte Erfahrungen mit Männern, welche das Maß einer Belästigung schon weit überschritten haben?)

2. Sie hatte Schmerzen und Deine Reaktion hat sie enttäuscht. Du hast sie gebeten ", doch nach Hause zu fahren". Sie kann darin durchaus ein: "Hey komm wieder, wenn Du fit bist; Deine Probleme interessieren mich nicht!" bzw. "Damit stehst Du alleine da!" gedeutet haben.

3. Sie hat den Eindruck, Dich nicht verdient zu haben. Du bist eine viel zu positive Erfahrung, weshalb sie weder an die Echtheit Deiner Person noch an Deine Ehrlichkeit glauben kann. Die unbewusste Frage ist meistens: "Spielt er mir die Ganze Zeit nur was vor?"

Natürlich ist eine Kombination aus den drei genannten Punkten oder eine vierte Möglichkeit ebenso wahrscheinlich. Das Muster ist jedoch überdeutlich: Problem mit der eigenen Hingabe.

Es kommt jetzt sehr darauf an, was an dem besagten Mittwoch passiert ist. Hatte sich die Anspannung zu irgendeinem Zeitpunkt intensiviert? Was war kurz zuvor passiert? War sie überpünktlich, pünktlich oder hatte sie sich verspätet? Verspätung kann ein Indikator für Stress sein: Sie wollte ggf. nicht in diese Situation kommen und musste sich selbst erst einmal "überwinden".
War sie sonst immer überpünktlich? Legt sie Wert auf Pünktlichkeit bei sich selbst und/oder anderen?

Von wem ging eigentlich die Initiative aus, sich bei Dir zu treffen?

In diesen Geschehnissen findest Du die Antwort. Sie hat wahrscheinlich über Geste oder Körpersprache etwas ausgedrückt, was Du in Deiner eigenen Nervosität übersehen oder weniger schlimm gewichtet bzw. vielleicht sogar überspielt hast.

Anders als bei uns Männern haben Frauen ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Sicherheit im gegenseitigen Umgang. Damit ist jetzt nicht der Lebensstandard gemeint, sondern gerade die Möglichkeit auch im Letzten Moment "Nein" sagen zu können, ohne dass der Gegenüber darauf mit einer Form von "Bestrafung" reagiert.

Bei sehr schlimmen Vorerfahrungen übersteigt dieses Bedürfnis in der Regel alle anderen Bedürfnisse (es wurde gerade die Erfahrung gemacht, buchstäblich ausgeliefert zu sein), was jegliches "Risiko" in einer Beziehung so negativ gewichtet, dass sie danach kaum noch Initimität zulassen kann. In diesen Fällen sollte immer darauf geachtet werden, dass man sich sehr lange Zeit nur an neutralen Orten mit vielen "Fluchtmöglichkeiten" trifft. Dadurch erhält sie wenigstens ein Stück weit das Gefühl der Selbstbestimmung zurück und kann sich leichter aus ihren Abwehrmustern lösen.

Ist die Situation zu problematisch für sie, reagiert sie schon aus ihrem Unterbewußtsein heraus mit heftigen Reaktionen. Dagegen kann sie dann selbst nicht viel machen.

Das gilt natürlich dann nicht, wenn sie an dem besagten Mittwoch fast durchweg die Schultern zurückgezogen und dabei ihren Oberkörper in Deine Richtung geneigt haben sollte. Das bedeutet nämlich: "Ich bin _jetzt_ bereit für den nächsten Schritt, bitte übernimm mal kurzfristig die Initiative."

Da sie Dir nicht mehr aus dem Kopf geht und ihr augenscheinlich eine sehr gute Basis füreinander mitbringt (Seelenverwandtschaft?), bleibt Dir so oder so nur der unbequeme Weg.
Deshalb wäre mein Tipp: "Spiele den abend nochmal nach." Mache nochmal dasselbe und versuche dieselben Dialoge zu spielen. Sobald Du an Punkten mit Reaktionswechseln ankommst, versuche ihren Blickwinkel einzunehmen. Ggf. kann eine gute Freundin ihre Rolle einnehmen und Dir schonungsloses Feedback geben. Wenn Du weißt, was vorgefallen ist, dann kannst Du ggf. auch darauf reagieren.

In jedem Fall ist es jetzt kompliziert, die Sache noch zum Guten zu wenden. Aber nicht unmöglich. Sofern Du jemanden aus ihrem Umfeld kennen solltest, kannst Du Dich mit dieser Person kurzschließen und über sie mit ihr Kontakt aufbauen.

Die wichtige Botschaft für sie sollte letztendlich nicht nur sein: "Nimm Dir soviel Zeit wie Du brauchst.", sondern auch: "Solltest Du mich brauchen, ich bin immernoch hier und deshalb musst Du das keineswegs alleine durchmachen!".
Es kann nämlich sein, dass sie in ihrer Kurzschlussreaktion die Brücken abgerissen hat und jetzt nicht weiß, wie sie weiter vorgehen soll.

Tabu ist jetzt halt aus meiner Sicht, mit ihr direkten Kontakt zu suchen. Das würde ggf. wieder zu Kurzschlussreaktionen führen.

Sorry für den langen Text.


Alles Gute
The Importance of Being Earnest - TIoBE