Beiträge
677
Likes
106
  • #451
Richtig!

Ich gehe davon aus, wenn jemand wirklich an seinem Problem arbeiten möchte, würde er beim Thema bleiben, alle Fragen und Blickwinkel beantworten und nicht geschickt immer wieder ausweichen, immer wieder ähnlich geschickt formulierte Sätze schreiben, damit die Foristen wieder anfangen zu schreiben bzw. weiter schreiben.

Zudem würde ein Mensch, der sich reflektieren kann, sich nicht mit einer psychischen Problematik mit der Tragweite in einer teuren Singlebörse anmelden, um dann wieder zu erfahren, dass es nichts bringt, mit der gesundheitlichen Probelmatik zu daten und eine Beziehung eingehen zu wollen, zudem die psychosomatische Reha schon im Raum stand. Das ist für mich ein selbst herbei geführte Date-Selbstmord.

Da ist man doch mit dem Kopf ganz woanders, aber nicht beim Mann und beim Kennenlernen. Das kann also nur schief gehen.

Es reicht Menta...es reicht.
Date-selbstmord...sowas muss man sich mal verinnerlichen....unfassbar
 
Beiträge
2.782
Likes
2.686
  • #453
also entschuldige mal aber sowas wie ghosting ist ja nicht nur Dir bisher passiert.
Und wenn Du den Grund immer in Deinem Aussehen suchst, die Typen haben sich doch mit Dir eingelassen. Da haben sie dein Ausseheh ja schon gesehen. Daher kann das nicht der Grund sein. Der Grund ist Dein Dich immer selbst in Zeifel stellen ob Deines Aussehens. Welcher Mann will denn sowas? Hätte er dich hässlich gefunden, hätte der dich gleich verabschiedet. Du bis nicnt hässlich, Du bist einfach nur viel zu kompliziert. Und das mag kein Mann. Männer mögen einfach keine Probleme, sie wollen es einfach nur einfach. Und wenn sie sich mit Dir abgeben, dann finden sie dich auch attraktiv.
Hör auf Dich hässlich zu fühlen, ich hasse schöne Frauen die immer so tun als seien sie hässlich. Du weist ganz genau, dass das nicht der Grund ist sondern Dein Verhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.782
Likes
2.686
  • #454
weiß schon gar nicht mehr in welchem Thread ich bin. Es geht wohl nur noch um das eine. Frau muss auch mal akzeptieren dass er halt nichts mehr von ihr will. Er kann Dir tausend Gründe vorlügen, macht Dich auch nicht schlauer.
Klingt vielleicht etwas hart, aber so ist das Leben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12.638
Likes
6.871
  • #456
Offenbar. ;) Und wie. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
677
Likes
106
  • #457
also entschuldige mal aber sowas wie ghosting ist ja nicht nur Dir bisher passiert.
Und wenn Du den Grund immer in Deinem Aussehen suchst, die Typen haben sich doch mit Dir eingelassen. Da haben sie dein Ausseheh ja schon gesehen. Daher kann das nicht der Grund sein. Der Grund ist Dein Dich immer selbst in Zeifel stellen ob Deines Aussehens. Welcher Mann will denn sowas? Hätte er dich hässlich gefunden, hätte der dich gleich verabschiedet. Du bis nicnt hässlich, Du bist einfach nur viel zu kompliziert. Und das mag kein Mann. Männer mögen einfach keine Probleme, sie wollen es einfach nur einfach. Und wenn sie sich mit Dir abgeben, dann finden sie dich auch attraktiv.
Hör auf Dich hässlich zu fühlen, ich hasse schöne Frauen die immer so tun als seien sie hässlich. Du weist ganz genau, dass das nicht der Grund ist sondern Dein Verhalten.

Da geb ich dir Recht, dass ich zu kompliziert bin...offensichtlich zeige ich es den Männern zwar nicht, aber es mag sein, dass sie das spüren...
Und aufhören zu fühlen geht nicht auf Kommando...schon gar nicht wenn man das gleiche Szenario immer und immer wieder erlebt und den Grund nie erfährt...
So doof es klingt....ich hätte mich sehr gerne heftig mit ihm gestritten...dann wüsste ich zumindest was zwischenmenschlich nicht passt....aber so fühl ich mich immer ausgeliefert....meinen Gedanken und Gefühlen....
Ich habe nicht direkt gesagt dass ich hässlich bin, ich hab gesagt ER könnte mich nicht attraktiv gefunden haben...
 
Beiträge
677
Likes
106
  • #458
also entschuldige mal aber sowas wie ghosting ist ja nicht nur Dir bisher passiert.

Ghosting passiert natürlich immer wieder...klar...das hat man nicht in der Hand... Aber mich so als psychisches Frak hinzustellen, dass ich anscheinend bewusst Dating-selbstmord begehe find ich doch mehr als anmaßend.
Als ich ihn kennenlernte ging es mir eigentlich Relativ gut...diesen Ausgang konnte ich ja nicht vorhersehen...genauso wenig wie die Emotionen die mich dann mit runter reißen...
Das ist natürlich eines meiner Schwachstellen...aber man lernt ja bekanntlich auch fast nur über das erleben...also muss ich ja irgendwie einen Schritt in Richtung Partnersuche machen...
Exposition nennt man das....
 
Beiträge
677
Likes
106
  • #459
weiß schon gar nicht mehr in welchem Thread ich bin. Es geht wohl nur noch um das eine. Frau muss auch mal akzeptieren dass er halt nichts mehr von ihr will. Er kann Dir tausend Gründe vorlügen, macht Dich auch nicht schlauer.
Klingt vielleicht etwas hart, aber so ist das Leben.

Wer sagt dass ich es nicht akzeptiere??
Es geht um das, was dieses "nicht wollen" bei mir hinterlässt...damit möchte ich besser umgehen lernen....
 
D

Deleted member 21128

  • #460
Ich habe nicht direkt gesagt dass ich hässlich bin, ich hab gesagt ER könnte mich nicht attraktiv gefunden haben...
ich kam mir vor wie die hässlichste Frau der Welt...
Ich fühle mich gerade äußerst mies...genauer gesagt hässlich und abstoßend...ich hab diese Gedanken sehr oft und hab große Probleme damit sie zu stoppen....
Ich wurde gestern fotografiert und könnte schreiend davon laufen wenn ich dieses Bild sehe...
Ich weise nur auf Widersprüche hin. Das ist für mich übrigens auch einer, wenn frau einerseits sagt, sie habe immer wieder das gleiche Muster in Beziehungsanbahnungen und dann kommt so was:
Ghosting passiert natürlich immer wieder...klar...das hat man nicht in der Hand... Aber mich so als psychisches Frak hinzustellen, ...
Als ich ihn kennenlernte ging es mir eigentlich Relativ gut...diesen Ausgang konnte ich ja nicht vorhersehen...genauso wenig wie die Emotionen die mich dann mit runter reißen...
Was bitte soll man davon halten? Wie würdest du das als Profi sehen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12.638
Likes
6.871
  • #461
Wo soll denn da ein Widerspruch sein? Selbst wenn man weiß, daß es Ghosting gibt und das vielleicht schon x-mal erlebt hat, kann man es in einer neuen Beziehung trotzdem nicht vorhersehen. Und es immer gleich zu erwarten wäre ja wohl auch ein denkbar schlechter Start... :eek:

Eigentlich erwarte ich natürlich, daß es endlich mal anders verläuft... :rolleyes:

Ich finde auch nicht, daß man nun unbedingt die Ursachen immer nur bei sich selbst suchen muß. Kann natürlich sein, daß sie als "Beuteschema" immer wieder solche Spacken hat. Ich persönlich kann mir das ja nicht so recht vorstellen, wie da die Mechanismen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sternenfang
D

Deleted member 21128

  • #462
Kann @Sternenfang nicht selber antworten? Dass du partout keine Widersprüche (an-)erkennen willst, habe ich verstanden. Ich würde das übrigens genauso sehen wie du und versuchen, erst mal unbelastet an die Sache ranzugehen. Aber wenn ich dann doch wieder in mein altes Muster verfalle, dann wäre ich nicht so überrascht und ahnungslos, wie es dargestellt wird.
 
Beiträge
677
Likes
106
  • #463
Ich weise nur auf Widersprüche hin. Das ist für mich übrigens auch einer, wenn frau einerseits sagt, sie habe immer wieder das gleiche Muster in Beziehungsanbahnungen und dann kommt so was:

Was bitte soll man davon halten? Wie würdest du das als Profi sehen?

Da muss ich dir Recht geben...mir waren meine Äußerungen in dem Zusammenhang nicht mehr so bewusst....
Ja ich fühle mich hässlich...das ist ein Gefühl was in mir entsteht...ob das nun der besagte Mann auch so gesehen hat oder nicht weiß ich nicht.
Wenn ich in den Spiegel schaue, denke ich immer dass einzelne facetten meines Gesichtes nicht zueinander passen...es zerfällt und ich könnte schreiend davon laufen....
 
Beiträge
15.655
Likes
7.881
  • #464
Man kann sich schön langsam aber sicher ausrechnen wieviel ein Therapeut mit den sehr vorbildlichen Klienten hier so verdient, Geduld macht sich bezahlt!

Spaß befreit müsste man dabei aber schon sein, stell´ich mir so vor.

Am ödesten sind dann, in meiner Phantasie, die diversen KollegInnen hier (die nicht einmal ihre eigene Ausbildungstheorien kennen) - deren Krisen zu begleiten.
 
Beiträge
677
Likes
106
  • #465
Man kann sich schön langsam aber sicher ausrechnen wieviel ein Therapeut mit den sehr vorbildlichen Klienten hier so verdient, Geduld macht sich bezahlt!

Spaß befreit müsste man dabei aber schon sein, stell´ich mir so vor.

Am ödesten sind dann, in meiner Phantasie, die diversen KollegInnen hier (die nicht einmal ihre eigene Ausbildungstheorien kennen) - deren Krisen zu begleiten.

In welchem Zusammenhang meinst du das?
 
D

Deleted member 21128

  • #468
Da muss ich dir Recht geben...mir waren meine Äußerungen in dem Zusammenhang nicht mehr so bewusst....
Und das sind Aussagen, mit denen ich nicht klar komme: Du leidest massiv darunter, dass du dich angeblich selber hässlich findest, das ist auch ein Dauerbrennerthema in zwei Threads. Und dann behauptest du plötzlich, dass du das nicht gesagt hast und dass dir das nicht bewusst ist. Da passt für mich ganz vieles immer wieder nicht zusammen, und daher bin ich äußerst skeptisch, was deine Botschaften hier angeht.
 
Beiträge
4.268
Likes
2.713
  • #469
Eigentlich war hierfür mein eigener Thread gedacht....auf einmal ging hier die Diskussion weiter....o_O
Weil du sie hier her trägst. Du weist mehrfach andere Diskussionsteilnehmer darauf hin, sie mögen 'deinen' Thread verlassen, wenn sie nicht einer Meinung mit dir sind oder dir vorhalten nicht auf Argumente einzugehen. Gleichzeitig wirst du ausserhalb 'deines' Threads beleidigend, hier z.B. in #168. Das kannst du alles machen, aber bitte nicht so tun als ob du daran keinen Anteil hättest.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
Beiträge
677
Likes
106
  • #470
Weil du sie hier her trägst. Du weist mehrfach andere Diskussionsteilnehmer darauf hin, sie mögen 'deinen' Thread verlassen, wenn sie nicht einer Meinung mit dir sind oder dir vorhalten nicht auf Argumente einzugehen. Gleichzeitig wirst du ausserhalb 'deines' Threads beleidigend, hier z.B. in #168. Das kannst du alles machen, aber bitte nicht so tun als ob du daran keinen Anteil hättest.

Ich habe mich nicht um meinet Willen am Thread beteiligt...ich wollte eingehend auf einen Text eine meiner Erfahrungen einbringen...dass sich dadurch wieder auf mich fixiert wird war nicht meine Absicht....
 
Beiträge
677
Likes
106
  • #471
Und das sind Aussagen, mit denen ich nicht klar komme: Du leidest massiv darunter, dass du dich angeblich selber hässlich findest, das ist auch ein Dauerbrennerthema in zwei Threads. Und dann behauptest du plötzlich, dass du das nicht gesagt hast und dass dir das nicht bewusst ist. Da passt für mich ganz vieles immer wieder nicht zusammen, und daher bin ich äußerst skeptisch, was deine Botschaften hier angeht.

Das war vielleicht von mir unglücklich ausgedrückt...ich habe gesagt ich FÜHLE mich hässlich...ob es so ist oder nicht mach ich meistens davon abhängig wie und ob sich ein Mann auf mich einlässt....
Kurz gesagt, ich habe oft gar kein Gefühl mehr für meine Wirkung nach Außen...
Vielleicht entsteht dadurch dieses Wirr warr....
Fehler meinerseits....sorry
 
Beiträge
4.268
Likes
2.713
  • #476
Das ist im folgenden aus der Unterhaltung heraus entstanden.....war nicht meine Absicht...
Aber kommt dir das nicht selbst etwas seltsam vor, wenn früher oder später eine Unterhaltung immer wieder auf dein Problem zurück kommt, ohne deine Absicht bleibt der Beigeschmack einer zwanghaften Handlung oder zumindest eines festgefahrenen Verhaltensmusters. Daher kommt auch der Rat an dich professionelle Unterstützung anzunehmen, auch ausserhelb eines Kuraufenthaltes, das dauert länger.
 
Beiträge
677
Likes
106
  • #477
Aber kommt dir das nicht selbst etwas seltsam vor, wenn früher oder später eine Unterhaltung immer wieder auf dein Problem zurück kommt, ohne deine Absicht bleibt der Beigeschmack einer zwanghaften Handlung oder zumindest eines festgefahrenen Verhaltensmusters. Daher kommt auch der Rat an dich professionelle Unterstützung anzunehmen, auch ausserhelb eines Kuraufenthaltes, das dauert länger.

Mit kommt es stattdessen seltsam vor, dass mein Thema eigentlich in der falschen Rubrik beantwortet wird und sich dann darüber aufgeregt wird weil sich daran beteiligt wird...
Ich alleine könnte diese Diskussion nicht führen...denn sonst wäre es ein Monolog...
War also eure freie Entscheidung das alles so zu führen...
 
  • Like
Reactions: fafner
D

Deleted member 21128

  • #478
Mit kommt es stattdessen seltsam vor, dass mein Thema eigentlich in der falschen Rubrik beantwortet wird und sich dann darüber aufgeregt wird weil sich daran beteiligt wird...
Ich alleine könnte diese Diskussion nicht führen...denn sonst wäre es ein Monolog...
War also eure freie Entscheidung das alles so zu führen...
Also im Moment regt sich gar niemand darüber auf. Wir weisen nur darauf hin, was du tust. Das gibt dir die Chance, dich selber zu sehen.
Und wieder gibst du jegliche Verantwortung und Beteiligung ab, selbst wenn man sie dir schwarz auf weiß vor Augen führt. Und wieder mein Gedanke: "Das passt nicht zusammen, einerseits die (angebliche) Bewusstheit einer Fachfrau, andererseits diese unglaubliche Blindheit..."
 
  • Like
Reactions: Tone
Beiträge
677
Likes
106
  • #479
Also im Moment regt sich gar niemand darüber auf. Wir weisen nur darauf hin, was du tust. Das gibt dir die Chance, dich selber zu sehen.
Und wieder gibst du jegliche Verantwortung und Beteiligung ab, selbst wenn man sie dir schwarz auf weiß vor Augen führt. Und wieder mein Gedanke: "Das passt nicht zusammen, einerseits die (angebliche) Bewusstheit einer Fachfrau, andererseits diese unglaubliche Blindheit..."

Aktion-Reaktion...ein ganz normaler Prozess in der zwischenmenschlichen Interaktion...
 
Beiträge
2.782
Likes
2.686
  • #480
Was haltet ihr von der Reaktanz-Theorie?

Das würde z.B. auf die Partnerschaft/Beziehung bezogen bedeuten, dass wir Wünsche, Bedürfnisse, Aufforderungen, Erwartungen, usw. nicht erfüllt bekommen, weil wir ein Widerstreben beim anderen hervorrufen, wenn wir eine direkte Aufforderung dazu machen.

Ein Beispiel dazu:

Fall 1: "Schreiben sie unter gar keinen Umständen an diese Wand "
Fall 2: "Schreiben die bitte nicht an diese Wände"

Bei einem Test kam heraus, dass siginifikant mehr Menschen sich dem Verbot aus Fall 1 widersetzten.

In einem anderen Test konnte nachgewiesen werden, dass ein "Ausparker" sich mehr Zeit lässt und länger für das Ausparken benötigt, wenn ein anderer auf die Autolücke wartet und dabei Ungeduld (zb durch Hupen) äußert. Also eine Art Trotzreaktion.
Oder ein Kind, dass den Befehl bekommt "Räum jetzt dein Zimmer auf", die starke Tendenz hat, sich nun erst recht zu weigern.

Diese "Reaktanz" kann dann auch auf Beziehungen übertragen werden. Oder auch auf das Kennenlernen - so die Theorie. Das heißt, Verbote oder Druck ausüben bewirkt genau das Gegenteilige von dem, was eigentlich erwünscht ist.

Ein Beispiel dazu:
Ein eifersüchtiger Partner sagt "Wehe du betrügst mich" oder "Ich hoffe du du gehst mir nicht fremd". Durch das "widerstrebende Moment" in uns Menschen kann es dann dazu kommen, dass der andere tatsächlich (aus Trotz) irgendwann fremd geht. Eine andere Lösung wäre in diesem Fall besser zu sagen "Ich schätze es, wie sehr du mich liebst und dass ich dir immer vertrauen kann" . Letzteres würde eine andere Reaktion zur Folge haben, nämlich, dass der andere entschlossen den Beweis antreten möchte, um das "gute Bild" was der andere von ihm hat, aufrecht zu erhalten.
Es gibt hier sicherlich viele weitere Beispiele. Wenn einer von beiden keine Lust auf Sex hat zb, und der andere aber sich so äußert "Ich wünsche mir aber, dass du mit mir schläfst. Wieso möchtest du das nicht? " (oder ähnliches), statt zu sagen "Mir ist das gerade auch nicht so wichtig. Lass uns einfach nur kuscheln oder wie wäre eine Massage. Das ist mit dir immer besonders so schön". Also man das "Widertrebende" auf diese Weise "austrickst".

Beim Kennenlernen: Jemand möchte, dass der andere sich meldet. Vielleicht sogar regelmäßig meldet. Er/Sie äußert sich dementsprechend darüber und sagt "mir ist es sehr wichtig, dass man sich regelmäßig meldet" oder "ich bin es gewohnt, dass man sich ab und zu bei mir meldet". Oder "Du könntest ja auch mal anrufen" usw usw usw. Das jedoch häufig genau ins Gegenteilige umschlägt. Also das Gegenüber plötzlich keine Lust mehr hat (widerstrebend) dem Folge zu leisten. Ein grundsätzliches Problem. Da ist die Erwartungshaltung und ein Wunsch, der aber nicht geäußert werden kann/darf, weil das Gegenüber sich sonst unter Druck gesetzt fühlt. Hier auch wieder der besagte Trick (dem anderen das Beste zu unterstellen) "Ich finde du bist so zuverlässig und aufmerksam. Es ist schön, wie du immer wieder die Zeit findest, dich bei mir zu melden. Das weiß ich sehr zu schätzen".

Glaubt ihr, dass die Reaktionen (Reaktanz-Theorie) vorhersehbar sind, und dass, wenn man eine "umgekehrte" Botschaft an den anderen versendet, Bedürfnisse und Wünsche erfüllt werden? Funktioniert dieser Trick? Dem anderen einfach stattdessen "das Beste" zu unterstellen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Reaktanz_(Psychologie)

"Typisch für die Reaktanz ist eine Aufwertung der eliminierten Alternative, d. h. gerade diejenigen Freiheiten, die der Person genommen wurden, werden nun als besonders wichtig erlebt. Die betroffene Handlungsmöglichkeit kann der Person zuvor völlig unwichtig gewesen sein. Im Extremfall hat die Person von dieser Handlungsmöglichkeit vor dem Eintreten der Beschränkung nie Gebrauch gemacht, übt die Handlung aber seit dem Eintreten der Einschränkung aus. Reaktantes Verhalten besteht darin, solche Handlungen nun erst recht auszuführen."
um was ging es hier nochmal?
 
  • Like
Reactions: Sternenfang