Beiträge
37
Likes
0
  • #138
Zitat von Yvette:
... und selbst in scheinbar tollen Partnerschaften kann es brodeln ...
Ich habe mir gerade so eine Dreiecksgeschichte angehört ... man kann sich nicht trennen, aber auch nicht zusammensein ... also macht jeder was er mag, inclusive, sorry, "Saunaclub" - gut, wers mag! Begründung: War immer schon ein Bedürfnis des Menschen, denn in den Höhlen der Fürhzeit, hat der Mensch in Rudeln gelebt - allen Ernstes ... es sei also ganz "normal" das zu tun.
Solche Geschichten schrecken dann auch noch ab, weil ich selbst noch etwas naiv bin, weil ich weder die schönen noch die unschönen Seiten der Liebe erlebt habe. Um mich rum kriege ich aber schlimme Trennungen usw mit...
Ich würde doch gerne einfach überhaupt bei null anfangen!!!
 
Beiträge
37
Likes
0
  • #140
Ok, also bei null und dann natürlich ohne die schlimmen Geschichten bitte!
 
Beiträge
37
Likes
0
  • #142
Bei mir ist es quasi null.
Und ansonsten...manche Erfahrungen möchte ich nicht machen! Wenn doch, lernt man natürlich draus. Nur habe ich eben nicht so viel Zeit für Fehlgriffe wegen der gefürchteten biologischen Uhr.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #143
Zitat von gästin ?:
Bei mir ist es quasi null.
Und ansonsten...manche Erfahrungen möchte ich nicht machen! Wenn doch, lernt man natürlich draus. Nur habe ich eben nicht so viel Zeit für Fehlgriffe wegen der gefürchteten biologischen Uhr.
Was ist das für eine Uhr?! Was willst du?
 
Beiträge
37
Likes
0
  • #144
Die Uhr zeigt an, dass die Zeit, in der ich Kinder bekommen kann, begrenzt ist. Will ich nicht jetzt, aber noch, und nur wenn ich eine gute Beziehung hätte und Vertrauen, dass das ein vernünftiger Partner ist.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #145
Zitat von gästin ?:
Die Uhr zeigt an, dass die Zeit, in der ich Kinder bekommen kann, begrenzt ist. Will ich nicht jetzt, aber noch, und nur wenn ich eine gute Beziehung hätte und Vertrauen, dass das ein vernünftiger Partner ist.
Sorry! Vergiss den Quatsch! Du schmachtest deinen Sehnsüchten hinterher! Wenn du ein Kind willst, such dir nen Mann oder andere medizinische Möglichkeiten, die es dir eröffnen, dieses Damenprogramm. Ansonsten nimm Abschied davon, es macht dich "bedürftig" - und das kann dann mit der Haltung nicht gelingen. Bleibe unabhängig, lasse dich nicht von gesellschaftlichen Konventionen unterdrücken, das macht dich unglücklich!
 
  • Like
Reactions: vhe
Beiträge
37
Likes
0
  • #146
Zitat von Yvette:
Sorry! Vergiss den Quatsch! Du schmachtest deinen Sehnsüchten hinterher! Wenn du ein Kind willst, such dir nen Mann oder andere medizinische Möglichkeiten, die es dir eröffnen, dieses Damenprogramm. Ansonsten nimm Abschied davon, es macht dich "bedürftig" - und das kann dann mit der Haltung nicht gelingen. Bleibe unabhängig, lasse dich nicht von gesellschaftlichen Konventionen unterdrücken, das macht dich unglücklich!
Ich will jetzt kein Kind, wäre jetzt eher meine schlimmste Befürchtung. Aber ich will eben überhaupt in meinem Leben noch ein Kind. Das ist keine Sehnsucht, sondern da muss ich realistisch sein, dass ich das nicht ewig aufschieben kann, sonst werde ich das irgendwann bereuen.
Unabhängig bleiben möchte ich auch. Das sind gleichzeitig meine Ängste. Aber immer alles alleine schaffen wollen?
 
G

Gast

  • #147
Zitat von gästin ?:
Wie soll ich damit umgehen, dass ich mit Anfang 30 noch keine Erfahrungen habe? Ehrlich? Lügen? Hätte überhaupt jemand Verständnis?
Ich bin ein Mann, und ich hätte Verständnis und gar kein Problem damit. Ich würde mir in so einem Fall wünschen, dass mir die Frau knapp vor dem ersten Mal ganz beiläufig sagt, dass es für sie die Premiere sein wird, damit ich ein wenig achtsamer mit ihr umgehe.
Lügen finde ich generell unklug - fliegen sie auf, mindert das das Vertrauen, auch in anderen Angelegenheiten.
 
Beiträge
15.660
Likes
7.895
  • #149
Zitat von gästin ?:
Ich will jetzt kein Kind, wäre jetzt eher meine schlimmste Befürchtung. Aber ich will eben überhaupt in meinem Leben noch ein Kind. Das ist keine Sehnsucht, sondern da muss ich realistisch sein, dass ich das nicht ewig aufschieben kann, sonst werde ich das irgendwann bereuen.
Unabhängig bleiben möchte ich auch. Das sind gleichzeitig meine Ängste. Aber immer alles alleine schaffen wollen?
Du weisst doch heute noch nicht, ob du es wirklich mal bereuen wirst, kein Kind bekommen zu haben, weil die Umstände halt nicht gepasst haben. Es ist für mich eher ein Zeichen von Stärke nicht auf Teufel komm raus, Mutter werden zu wollen, schon gar nicht, wenn man so ein unabhängiger Typ ist. Ich habe viele Jahre alleine geschafft, gut geschafft, aber es war hart sehr hart. Alle meine Freundinnen sind kinderlos. Als sie mich vor vielen Jahren kennenlernten und meine tägliche Kindes-Arbeit sahen, mit erlebten, mit fühlten, mich unterstützten, hat sich ihr Bild von ihrer eigenen Kinderlosigkeit sehr entspannt.