Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Profilberatung für Mitglied (w, Angestellte Bereich klinische Forschung, 30)

wie schlimm is es?


DE: http://goo.gl/d35XEO
AT: http://goo.gl/uIiQSt
CH: http://goo.gl/jV1U7l
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #2
AW: Profilberatung für Mitglied (w, Angestellte Bereich klinische Forschung, 30)

Hallo erstmal,

bei Deiner Selbstbeschreibung ist mir als erstes eine Sinuskurve eingefallen: "+" ... "-" ... "+" ... "-" Und nach 2 Pi ist der Erkenntniswert leider doch wieder gleich Null.
Was ich damit sagen möchte: Du sagst von Dir, daß Du mal gut gelaunt bist, dann wieder schlecht, Morgenmuffel und dann auch Frühaufsteher. Als Leser bekomme ich keinen Eindruck von Dir. Es fehlt etwas "Greifbares".
Frag Dich einfach mal: Was für ein Mensch bist Du? Was macht Dich interessant und hebt Dich von anderen ab? Warum soll ich Dich anschreiben? Was bietest Du mir, wenn ich mit Dir meine Zeit evtl. mein Leben verbringen möchte.

Das gleiche Spiel würde ich auch noch mal mit den beantworteten Fragen spielen, die sind beantwortet, ja, nur leider sehr allgemein, das hebt Dich als Person keinen Millimeter von zigtausenden anderen Profilen ab. Frag' auch Familienmitglieder/Freunde, wie sie Dich charakterisieren. Manchmal ist das Eigenbild nicht wirklich koinzident mit dem Fremdbild.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Denkanstöße geben, ohne Dich zu kränken, das lag und liegt mir fern.

LG,
Thomas
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #3
AW: Profilberatung für Mitglied (w, Angestellte Bereich klinische Forschung, 30)

Hallo sajnim!

Naja, es steht schon in deinem Profil!
Ich sollte öfter:
Fragen ausführlicher beantworten

Unvollständige Profile werden hier nich immer angeschaut, im übrigen wollen Frauen keine Standard Anfragen, unvollständige Profile machen es uns Männern aber schwer hier wo anzusetzen (finde ich zumindest). Im übrigen sollte auch der "Digitale Funke" überspringen und das ist so eher schwierig.
Also: Einfach ergänzen und gut is ;)

lg
 
Beiträge
203
Likes
0
  • #4
AW: Profilberatung für Mitglied (w, Angestellte Bereich klinische Forschung, 30)

Zitat von sajnim:
definiere "schlimm" ;-) Für die Masse eindeutig zu kurzer und knapper Stenostil, aber das hast du ja schon selbst erkannt.
Gut finde ich die Einleitung, wo du dich vorstellst und die Selbstironie durch "Fragen ausführlicher beantworten", selbst diese Antwort ist das absolut notwendige Minimum an Wörtern ;-)
Und ehrlich gesagt, deshalb würde ich dich anschreiben, das finde ich persönlich absolut köstlich, auch wenn du das vielleicht gar nicht mit Absicht so geschrieben hast.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #5
AW: Profilberatung für Mitglied (w, Angestellte Bereich klinische Forschung, 30)

Hallo,

ich denke auch, Du musst etwas persönlicher werden in Deinen Antworten, mehr über Dich selbst schreiben. Natürlich ist es immer eine Versuchung, das Profil möglichst allgemein zu halten, damit niemand abgeschreckt wird. Aber es soll doch schließlich genau die Menschen anziehen, die zu Dir passen. Ich seh zum Beispiel, dass Du oft Sport machst. Du kannst ja zum Beispiel näher darauf eingehen, was für welchen Du machst und warum er Dir Spaß macht. Schaff ein paar Anknüpfungspunkte, die man in der ersten Nachricht, die man Dir schreibt, aufgreifen kann. Das macht es leichter, mit Dir in Kontakt zu treten. Wenn Du ein Morgenmuffel bist kannst Du ja zum Beispiel schreiben, wie man Dich vielleicht doch aus dem Bett kriegt, oder welche Argumente aus Deiner Sicht dafür sprechen, eher noch länger liegen zu bleiben ;)

Liebe Grüße
almburger