Beiträge
158
Likes
0
  • #1

Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Der Nutzer schreibt Ihnen dazu folgende Mitteilung:

-----------------
Hi,

Ich spreche in meinem Profil etwas an, das normalerweise definitiv schlecht ankommt. Es ist mir allerdings ein wichtiges Anliegen und ich hoffe so mehr Glück mit meinen Kontakten zu haben. Mich würde sehr interessieren, was ihr von der Art hält, wie ich mein „Problem“ anspreche. Kommentare zum Rest meines Profils sind natürlich auch willkommen.

http://bit.ly/14T8pJN
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #2
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Ich wuerde weitere Fotos ins Profil stellen.

Ich finde es ok, dass Du das "Problem" so offen ansprichst. Dann weiss man wenigstens gleich Bescheid.

Viel Glueck.
 
Beiträge
21
Likes
0
  • #3
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Vielleicht versuchst du dein Glück bei Mensa, die nehmen Mitglieder ab IQ 130.

Ansonsten finde ich das Profil eher ruhig bis schwer und ich frage mich, ob du auch eine aktive Seite hast.

Gruß Silberlocke
 
Beiträge
266
Likes
16
  • #4
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Lieber Forscher,

auch ich finde, dass Du Dein Problem im Einstiegstext ganz gut vermittelt hast. Allerdings frage ich mich, ob das Problem in Kombination mit «ich wünschte, ich könnte» dann nicht in die Sackgasse führt. Denn es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass Du hier eine Dame mit genau dem gleichen Problem triffst. Insofern entsteht leicht der Eindruck, dass Du auch die interessierte Leserin Deines Profils, die bis hier hin «durchgehalten» hat, brüskierst. Und nicht nur das, Du willst ihr «helfen», sie ändern, aus «ethischen» Gründen.

Also, der Anfang hätte mich nicht abgeschreckt, aber spätestens hier würde ich weglaufen. So schnell wie möglich...

Deine Figur ist in Deinem Profil oftmals Thema und scheint Dir sehr wichtig. Stell' doch einfach ein Foto ein, dass Dich aktuell in Gänze zeigt. Dann sieht Frau, statt zu mutmassen.

Kleinigkeiten: Es gibt etliche fehlende Kommata und es heisst «beim Italiener».

Viel Glück!
 
Beiträge
565
Likes
1
  • #5
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Mich hat zunächst mal die Berufsbezeichnung irritiert. Was ist ein "privater gebietsübergreifender Forscher"? Allerdings hat es mich auch dazu veranlasst, mich einzuloggen und Dein Profil zu betrachten.

Wahrscheinlich hab auch ich falsche Vorstellungen von Menschen mit Deinem Problem. Aber es gibt ja durchaus auch verschiedene Ausformungen oder Ausrichtungen der Intelligenz.

Jedenfalls hätte ich bereits in der Vorrede mehr Esprit oder Brillanz erwartet. Auch Rechtschreibfehler und fehlende Zeichensetzung sind mir negativ aufgefallen. Vor allem bei Deinen Ausführungen im "Ich wünschte, ich könnte...", die auf mich überheblich wirken.

Das, was Du schreibst, wirkt auf mich eigenbrötlerisch und verbittert. Letzteres besonders beim "Ich wünschte..." und "Als Kind war ich der feste Überzeugung..."
 
Beiträge
22
Likes
0
  • #6
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Mir ist aufgefallen, dass man mich eventuell missverstehen kann, mit meinem „Problem“ meine ich nicht, dass ich ein paar Kilo zu viele habe ;-)

Das mit den Fotos habe ich vergessen zu erwähnen, ich habe noch vor welche aufzutreiben, das eine Foto ist in der Tat etwas wenig.

Warmduscher
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #7
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Ich finde das Profil sympathisch und ausführlich, ein weiteres Foto wäre vielleicht auch gut.

Zu deinem Problem:
Wenn ich jetzt in deiner Nähe leben und mir überlegen würde "soll ich mich bei dem melden?" dann wäre für mich folgendes wichtig zu wissen, nachdem du deine Hochbegabung erwähnt hast:
Suchst du eine Frau mit einem ähnlich hohen IQ, sind dir Bildung und Intellekt sehr wichtig?
Oder ist dir bei einer Partnerin eher wichtig, dass sie Verständnis zeigt, dass sie sonstige ähnliche Interessen hat? Was bedeutet deine Hochbegabung für eine Frau, die eine Beziehung mit dir eingehen möchte? Was ist anders, wenn sie sich für dich statt einen "normal intelligenten" Mann interessiert? Mach das noch etwas deutlicher, Zahlen und Statistiken helfen einem nicht, sich ein Bild von dir als Mensch zu machen.
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #8
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Ich finde dein Profil an und für sich interessant
z.B. dass dich die Babies neugierig anschauen und dass du das erwähnst.
Aber auch ein bisschen arrogant
Natürlich bist du generft ob der TV intelligence; wer nicht?
und weird.... sonst wäre dir wahrscheinlich nie eingefallen, zerstreut als positives Merkmal zu erwähnen und gleichzeiitg anderen schlechtes Zuhören zu verübeln.

Was sagt dein IQ zur Relation Grösse/Gewicht.?
Und warum bist du nicht irgendwie akademisch involviert? Just curiosity,

Ich meine, du unterstreichst ja deinen IQ. Warum?

Steh zu dir selbst, etwas anderes kommt sowieso nicht in Frage.
 
Beiträge
22
Likes
0
  • #9
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Toll, danke für die zahlreichen Antworten!

@silberlocke:
Ich bin bereits bei Mensa, da hab ich hauptsächlich Männer getroffen. ^^ Aber vielleicht hat sich das in den letzten Jahren geändert, ich hab vor, dort mal wieder vorbeizuschauen. Das mein Profil ruhig erscheint ist in Ordnung, ich bin sehr ruhig, aber was meinst du mit schwer? Mit meiner aktiven Seite verstehe ich, dass du den Sport meinst. Ich werde mir mal überlegen, wie ich den im Profil erwähnen könnte.

@suzanne:
Über das „Ich wünschte, ich könnte...“ war ich selber nicht glücklich. Dass es allerdings so abschreckend wirken könnte, hatte ich nicht gedacht. Du hast mich überzeugt, der Teil fliegt raus. ^^ Fotos werde ich auch noch rein stellen. Ich geh auch nochmal auf Fehlersuche.

@Kreative:
Ich wollte nicht „Software Entwickler“ als Beruf angeben, weil ich mehr mache als nur Software zu entwickeln und es bei Parship garantiert genug Männer mit dieser Berufsbezeichnung gibt. Dass Leserinnen neugierig werden, war die Absicht, aber ich werde die Bezeichnung trotzdem wieder ändern, auch hier bin ich noch nicht glücklich. Da ich kein Schriftsteller bin, braucht das Profil auch nicht unbedingt Esprit und Brillanz, aber vielleicht fällt mir noch etwas ein. Mit den Kommas stand ich schon immer auf Kriegsfuß, aber ich dachte nicht, noch viele Rechtschreibfehler im Text zu haben. Kannst du mir sagen, wo noch welche sind? Die Verbitterung ist eigentlich mehr eine große Sorge über die aktuellen Ereignisse in Europa. Aber das gehört nicht hierher und fliegt auch wieder aus meinem Profil ;-)

@milly:
Die Fragen die du stellst sind sehr hilfreich, ich werde schauen, dass ich sie in meinem Profil beantworten werde! Das bringt mich wirklich weiter, danke. :) Da ja mein Profil von einigen Frauen gelesen werden wird, habe ich die Statistiken ins Profil getan, um im Namen aller Hochbegabten für ein bisschen Aufmerksamkeit für die Problematik zu sorgen. ;-)

@faraway:
Oops, ich komme arrogant rüber? Das ist nicht gut. Kannst du genauer sagen, wo dir das so vorkam? Der Block mit dem positiven Merkmal ist eigentlich als Witz gedacht. Ich tue so, als hätte ich aus Zerstreutheit die Frage falsch gelesen. :p Was meinst du mit der Relation Größe/Gewicht? Ich habe eigentlich Informatik studiert, musste aber aus gesundheitlichen Gründen das Studium kurz vor Schluss abbrechen. Das ist ein zusätzlicher Grund, warum ich den IQ erwähne. Ich will zeigen, dass ich trotz des Abschlusses „Abitur“ an Akademikerinnen interessiert bin. Aber um das alles zu erklären ist nicht genug Platz in meinem Profil. *heul*

Nochmal vielen Dank für eure Antworten!

Warmduscher
 
Beiträge
565
Likes
1
  • #10
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Zitat von Warmduscher:
@Kreative:
Mit den Kommas stand ich schon immer auf Kriegsfuß, aber ich dachte nicht, noch viele Rechtschreibfehler im Text zu haben. Kannst du mir sagen, wo noch welche sind?

Bei den Texten, die jetzt gerade noch drin sind, müsste es meines Wissens heißen:

- nach 4 qm flachem Boden gesucht, bis
- ich finde es schwer, mein
- im Sterben
- man könnte meinen, sie
- Rätsel, woran
- Menschen, die
- zum Lachen
 
Beiträge
82
Likes
0
  • #11
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Jetzt habe ich mir Dein Profil auch noch angesehen.
War ziemlich neugierig, nachdem ich hier mitgelesen habe.

Also ich finde es mehr als in Ordnung und sehr ehrlich. Finde ich gut.

Grüessli
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #12
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Zitat von Warmduscher:
@faraway:
Oops, ich komme arrogant rüber? Das ist nicht gut. Kannst du genauer sagen, wo dir das so vorkam? Der Block mit dem positiven Merkmal ist eigentlich als Witz gedacht. Ich tue so, als hätte ich aus Zerstreutheit die Frage falsch gelesen. :p Was meinst du mit der Relation Größe/Gewicht? Ich habe eigentlich Informatik studiert, musste aber aus gesundheitlichen Gründen das Studium kurz vor Schluss abbrechen. Das ist ein zusätzlicher Grund, warum ich den IQ erwähne. Ich will zeigen, dass ich trotz des Abschlusses „Abitur“ an Akademikerinnen interessiert bin. Aber um das alles zu erklären ist nicht genug Platz in meinem Profil. *heul*

Ich glaub auch gar nicht, dass du arrogant bist. Ich glaub ganz einfach, dass, wenn du deine IQ-Andersheit sehr ausführlich erwähnst und gleichzeitig mehr als einmal deine Perplexität/Kampf der "Dummheit" gegenüber, das auch missverstanden werden kann.
Ich persönlich fand die "Zerstreut" Antwort übrigens hilarious, nur eben, sie mit anderen Aussagen in Verbindung bringend, kamen mir Verständlichkeitszweifel.
Ein hoher IQ heisst ja auch nicht unbedingt, dass man in allen Lebenslagen "intelligenter" reagiert.
Ich wünsch dir von Herzen eine intuitiv-verständnisvolle Partnerin.
 
Beiträge
22
Likes
0
  • #13
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

Huhu,

@Kreative: Danke für die Hilfe, das sind Fehler, die ich eigentlich hätte sehen müssen. Aber meine Aussage, dass ich manchmal unaufmerksam bin, kommt nicht von ungefähr. :p

@Stinkipinki: Danke ^^

@faraway: Uff, da bin ich beruhigt. Und ja, du hast Recht, Hochbegabung heißt nur, dass man Probleme gut lösen kann. In sozialen Situationen kommen die Lösungen zwar meistens fünf Minuten zu spät, aber man findet eine Lösung ;-) Ich hab mich schon so oft blöd angestellt oder zum Trottel gemacht, dass ich da mittlerweile schon ziemlich abgehärtet bin ^^

Warmduscher
 
Beiträge
76
Likes
10
  • #14
Also,

ich bin einigermaßen irritiert. Warum sollte 145 der Höchstwert sein, wenn die Tests doch auf 100 kalibriert sind? Dann kenne ich ein paar Leute, die hoch liegen (im obersten Prozent ihrer Altersgruppe), und die haben damit keinerlei Schwierigkeiten. Sie finden nicht, dass das etwas Besonderes sei, und sie lassen es sich auch nicht anmerken. Sie können sich auch mit jedem anderen gepflegt unterhalten und Beziehungen führen, in denen auf diesem Gebiet Welten klaffen.

Ehrlich ist das ja, was Du schreibst. Aber als Interessentin schreckt es mich ab: Das Problem Intelligenz erscheint erfunden und vorgeschützt. Es soll etwas verbergen. Aber was?
 
Beiträge
22
Likes
0
  • #16
AW: Profilberatung für Mitglied (m, privater gebietsübergreifender Forscher, 38)

@Julia Engel: Ja, die Tests sind auf 100 als Durchschnitt kalibriert, und sie sind auf 55 und 145 als Minima und Maxima ausgelegt. An sich ist es ja egal, auf welche Skala man das ganze legt, in Deutschland ist es jedenfalls so. Die Information hab ich vom Professor für Intelligenzforschung an der LMU, mit dem ich persönlich gesprochen habe, und auch aus vielen anderen Quellen. Höhere Werte als 145 gibt es nicht, weil, um einen solchen IQ zu messen, nicht genügend Daten zur Verfügung stehen. Es gibt Tests, bei denen man höhere Werte erreichen kann, diese gelten aber als unseriös. Ausnahme sind da die Amerikanischen Tests, die meines Wissens auf die Werte 0, 100 und 200 geeicht sind.

Wenn du Leute kennst, die im oberen Prozent liegen, dann heißt das einen IQ von 130, oder mehr. Sag ihnen sie sollen sich bei Mensa anmelden. ^^ Die meisten Hochbegabten haben kein Problem mit ihrer Hochbegabung. Doch es gibt viele, ich habe eine Zahl von 30% im Kopf, die damit nicht zurechtkommen. Die Probleme fangen für diese meistens in der Schule in Form von Leistungsverweigerung an, und werden anschließend immer schlimmer. Viele müssen deshalb später psychologisch betreut werden. Ich habe von einem Fall gelesen, wo jemand mit einem IQ von über 130 gerade mal einen Hauptschulabschluss geschafft hat, und das soll kein Einzelfall sein. Die Wissenschaftler reden hier von Underachievern. Wer sich für das Thema interessiert, dem empfehle ich das Buch „Das Drama der Hochbegabten“ von Jürgen vom Scheidt.

Ich lasse mir die Hochbegabung auch nicht anmerken. Sie hier in meinem Profil zu erwähnen, war ein Experiment, von dem ich erwartet hatte, dass es gründlich nach hinten losgeht. Aber ich habe Glück gehabt und bekomme tatsächlich interessante Kontakte.

Warum sollten Hochbegabte sich nicht mit jedem gepflegt unterhalten können? Und auch Beziehungen sind kein Problem, die Frage ist halt nur, ob man das will. Ich suche einfach jemanden, der mich auch intellektuell anspricht. Ich habe den IQ auch nur deshalb angegeben, weil ich zeigen wollte, dass ich eine intellektuelle Frau suche, obwohl ich selber bei der Ausbildung nur „Abitur“ stehen habe.

@ChickenGeorge: Wer will denn nicht bewundert werden? :p Nö, ich suche jemanden, dem es auffällt, wenn ich was blödes sage oder tue, und der sich dann über mich lustig macht. Das hilft einem eine normale Kopfgröße zu bewaren.