Beiträge
723
Likes
1.194
  • #31
Jemand, der solche Dinge sagt und schreibt gehört wohl nicht auf Parship.
Warum nicht? Parship ist eine Partnerbörse und zu einer Partnerschaft gehört auch Sex. Wie man sich eine Partnerschaft und den gemeinsamen Sex vorstellt, da gehen die Bedürfnisse halt manchmal sehr stark auseinander.

Habe ihm mehrmals gesagt, dass ich nicht die Richtige für ihn sei und wollte Schluss machen und er hat dagegengehalten und meinte, es sei doch alles ok, ich solle mich beruhigen. So hat das ganze 6 Wochen gedauert. War schon verliebt. Er hat über die Korrespondenz natürlich viele Wünsche und Sehnsüchte angesprochen, wahrscheinlich um mich manipulieren zu können. Schrecklich der Typ. Der hat doch nichts auf Parship verloden!!!
Was hältst du eigentlich von Eigenverantwortung? Manipulieren kann man nur jemanden, der bereit ist sich manipulieren zu lassen. Da sind immer zwei Personen dran beteiligt. Und Parship ist nur eine Plattform, mehr nicht. Wenn du handverlesene Kandidaten wünschst, dann musst du eine Partnervermittlung in Anspruch nehmen, wo der Vermittler die Kandidaten persönlich kennt.
 
D

Dr. Bean

  • #33
Tsts, im Roman finden die Leute Mr. Grey den Allertollste. Und kaum läuft er ihnen in ner Partnerschaftsbörse über den Weg, halten sie ihn für nen Idioten.
Du weißt ja, die Form machts. Wenn er ihr einfach nur so sagt, dass er sie auspeitschen will, ist er ein krankes Schwein. Aber wenn er ihr vorher das Gefühl gibt, die Schönste zu sein, dann kann er alles tun :)
 
Beiträge
11
Likes
2
  • #35
Guten Morgen,
die Entwicklung der Diskussion, die ich angezettelt habe, nimmt merkwürdige Züge an und entwickelt eine Eigendynamik, die nicht mehr allzu viel mit meinem eigentlichen Beitrag zu tun hat.
Natürlich gehört Sex zur Beziehung dazu, und auch sexuelle Wünsche, aber sie dürften nicht so schnell, so radikal und regelrecht unverschämt gleich im ersten Kontakt formuliert werden. In meinem Fall ging das ja immer so weiter. Das Problem ist doch, dass Parship eine Plattform für "ernste" Beziehungen ist, die der Herr mir in einer viermonatigen Korrespondenz ausgemalt hat, aber es doch letztlich nur auf Sex und Pornographie abgesehen hatte.
Ich möchte nicht plakativ werden, aber das Verhalten dieses Mannes mir gegenüber ließe sich bis zu einem gewissen Grad sogar als frauenfeindlich beschreiben. Eher trifft jedoch zu, dass dieser Mann total spinnt und dass man bei Parship zahlende, ernsthaft und ehrlich denkende Frauen vor so einem Idioten schützen sollte. Wenn ich ihn in "freier Wildbahn" kennengelernt hätte, wäre sicher alles anders verlaufen, da könnte ich ja nur mich selbst zur Verantwortung ziehen, aber bei Parship handelt es sich ja um einen angeblich qualitativ hochwertigen, kommerziellen Marktplatz, da müssten die schlechten "Produkte" eigentlich aussortiert werden.
Auch wenn das nicht möglich sein wird: Achtung, Frauen auf Parship, die es ernst meinen und die Gefühle haben: Passt auf, Parship hat offensichtlich gestörte Schwindler im Angebot!
 
Beiträge
15.202
Likes
7.636
  • #36
Hallo,

habe mich vor kurzem wohl leichtgläubig in einen Mann verliebt, der in einer anderen Stadt wohnt, in der ich oft beruflich zu tun habe - nur während der Korrespondenz ein einziges Mal ganz kurz - und der mir in der Monate währenden Korrespondenz dargelegt hat, er suche Zweisamkeit, Verbindlichkeit (Sex mag er auch, gut). verliebt.

Er hat über die Korrespondenz natürlich viele Wünsche und Sehnsüchte angesprochen, wahrscheinlich um mich manipulieren zu können. Schrecklich der Typ. Der hat doch nichts auf Parship verloden!!!
Kann es sein, dass du sauer auf dich selber bist, weil du leichtgläubig und naiv und liebesbedürftig auf die verbalen Schmeichelleien eines Mannes herein gefallen bist?

Dem Mann melden wird dir wenig bringen, ausser ein gewisses Rachegefühl, verständlich, aber es wird dich in deiner Entwicklung nicht weiter bringen.

Ich las mal, man trifft gewisse Menschen nicht umsonst, sondern weil sie einem was zum Lernen mitgeben. Also lerne aus der Geschichte, arbeite an dir, lies mal das Forum hier durch, es gibt noch andere Stellen im Internet, wo du dich zum Thema Dating und Persönlichkeitsstärkung fortbilden kannst.
 
Beiträge
2.309
Likes
1.415
  • #37
Auf jeden Fall habe ich jetzt verstanden, dass Parship eben auch von Männern "missbraucht" wird,
Wo siehst du da einen Missbrauch?
Er will eine Beziehung. Du willst eine Beziehung. Anforderung erfüllt.

Ihn als komisch zu bezeichnen, weil seine Inhalte und Wertemassstäbe einer Beziehung von den deinen abweichen, ist auch irgendwie komisch...
 
Beiträge
2.309
Likes
1.415
  • #38
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #39
Guten Morgen,
die Entwicklung der Diskussion, die ich angezettelt habe, nimmt merkwürdige Züge an und entwickelt eine Eigendynamik, die nicht mehr allzu viel mit meinem eigentlichen Beitrag zu tun hat.
Natürlich gehört Sex zur Beziehung dazu, und auch sexuelle Wünsche, aber sie dürften nicht so schnell, so radikal und regelrecht unverschämt gleich im ersten Kontakt formuliert werden. In meinem Fall ging das ja immer so weiter. Das Problem ist doch, dass Parship eine Plattform für "ernste" Beziehungen ist, die der Herr mir in einer viermonatigen Korrespondenz ausgemalt hat, aber es doch letztlich nur auf Sex und Pornographie abgesehen hatte.
Ich möchte nicht plakativ werden, aber das Verhalten dieses Mannes mir gegenüber ließe sich bis zu einem gewissen Grad sogar als frauenfeindlich beschreiben. Eher trifft jedoch zu, dass dieser Mann total spinnt und dass man bei Parship zahlende, ernsthaft und ehrlich denkende Frauen vor so einem Idioten schützen sollte. Wenn ich ihn in "freier Wildbahn" kennengelernt hätte, wäre sicher alles anders verlaufen, da könnte ich ja nur mich selbst zur Verantwortung ziehen, aber bei Parship handelt es sich ja um einen angeblich qualitativ hochwertigen, kommerziellen Marktplatz, da müssten die schlechten "Produkte" eigentlich aussortiert werden.
Auch wenn das nicht möglich sein wird: Achtung, Frauen auf Parship, die es ernst meinen und die Gefühle haben: Passt auf, Parship hat offensichtlich gestörte Schwindler im Angebot!
Schwindler, aussortiert, gestört??? Gleich beim ersten Kontakt all die von Dir gelisteten Bemerkungen und Du triffst dich mit dem Mann mehr oder weniger 6 Wochen lang ???????? Wenn es dich massiv gestört hätte, wärest Du gleich zu Beginn gegangen ... Ich sehe dies so wie @Mentalista : Du bist schwach ... Der Mann war im Gegensatz zu vielen so fair, dass er mit offenen Karten gespielt hat. Es waren halt keine Karten, die Du hören möchtest ...
 
Beiträge
11
Likes
2
  • #40
Einerseits stimme ich zu,andererseits nicht. Der Mann hat mir in seiner Korrespondenz mehrmals beteuert, dass er eine verbindliche Beziehung sucht. Inzwischen bin ich der Ansicht, dass das nicht stimmt. Und sicherlich ist es unangenehm, dass ich da Emotionen und Vorstellungen entwickelt habe, die ich mit der Realität hätte sofort abgleichen müssen, um dann gleich auszusteigen. Es geht bei Parship ja eben nicht nur um einen Sexhandel, sondern um Verbindlichkeit, es ist ja kein Sexportal. Und daher ist es auch kein Fehler, geschweige denn eine Persönlichkeitsstörung - oder seid Ihr alle Gefrierschrànke, die, die geschrieben haben, ich müsse meine Persönlichkeit stärken? - sich eingelassen zu haben und sich dann über diesen Mann zu ärgern.
Ich bin einfach sauer auf den Mann, ich denke, dass der ganz offensichtlich nur Sex will und bin der Meinung, dass der mir bewusst etwas vorgegaukelt hat. Meine Absicht war es, hier im Forum Erfahrungen auszutauschen, aber ich erhalte hier Bewertungen und Abwertungen meines Verhaltens. Offensichtlich habt Ihr diese Erfahrung noch nicht gemacht - schön für Euch .Eurer Meinung nach bringt es nichts, den Mann bei Parship zu melden, ich werde es trotzdem versuchen und melde mich zurück mit dem Erfahrungsbericht.
 
D

Deleted member 22408

  • #41
Guten Morgen,
die Entwicklung der Diskussion, die ich angezettelt habe, nimmt merkwürdige Züge an und entwickelt eine Eigendynamik, die nicht mehr allzu viel mit meinem eigentlichen Beitrag zu tun hat.
Natürlich gehört Sex zur Beziehung dazu, und auch sexuelle Wünsche, aber sie dürften nicht so schnell, so radikal und regelrecht unverschämt gleich im ersten Kontakt formuliert werden. In meinem Fall ging das ja immer so weiter. Das Problem ist doch, dass Parship eine Plattform für "ernste" Beziehungen ist, die der Herr mir in einer viermonatigen Korrespondenz ausgemalt hat, aber es doch letztlich nur auf Sex und Pornographie abgesehen hatte.
Ich möchte nicht plakativ werden, aber das Verhalten dieses Mannes mir gegenüber ließe sich bis zu einem gewissen Grad sogar als frauenfeindlich beschreiben. Eher trifft jedoch zu, dass dieser Mann total spinnt und dass man bei Parship zahlende, ernsthaft und ehrlich denkende Frauen vor so einem Idioten schützen sollte. Wenn ich ihn in "freier Wildbahn" kennengelernt hätte, wäre sicher alles anders verlaufen, da könnte ich ja nur mich selbst zur Verantwortung ziehen, aber bei Parship handelt es sich ja um einen angeblich qualitativ hochwertigen, kommerziellen Marktplatz, da müssten die schlechten "Produkte" eigentlich aussortiert werden.
Auch wenn das nicht möglich sein wird: Achtung, Frauen auf Parship, die es ernst meinen und die Gefühle haben: Passt auf, Parship hat offensichtlich gestörte Schwindler im Angebot!
Das Problem liegt irgendwo auch ein wenig bei Dir, geehrte 'Maren15'! Optimales Verhalten und Reaktion Deinerseits hätten bei Dir im Vorfeld anders aussehen müssen.
Ich frage mich die ganze Zeit, warum der Wunsch nach außergewöhlichem, intensivem Sex eine ernsthafte Beziehung ausschließen soll. Nur mal so als Nebengedanke.
Ich denke, der o.g. Mann hat aus seiner verqueren Sicht das Richtige getan und seine Vorlieben, wenn auch etwas spät, transparent gemacht. Im Sinne der Dating- und Beziehungseffizienz wäre es natürlich ratsamer gewesen, so ein Thema sofort anzusprechen. Er hat Dich da schon etwas getäuscht. Ich persönlich würde solche Vorlieben, wenn ich sie hätte, sofort im ersten Telefongespräch abklären. Ich sage den Damen da auch offen und ehrlich, dass ich an ihnen transparente, schwarze Strumpfhosen mag:D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Multixx

  • #42
Einerseits stimme ich zu,andererseits nicht. Der Mann hat mir in seiner Korrespondenz mehrmals beteuert, dass er eine verbindliche Beziehung sucht. Inzwischen bin ich der Ansicht, dass das nicht stimmt. Und sicherlich ist es unangenehm, dass ich da Emotionen und Vorstellungen entwickelt habe, die ich mit der Realität hätte sofort abgleichen müssen, um dann gleich auszusteigen. Es geht bei Parship ja eben nicht nur um einen Sexhandel, sondern um Verbindlichkeit, es ist ja kein Sexportal. Und daher ist es auch kein Fehler, geschweige denn eine Persönlichkeitsstörung - oder seid Ihr alle Gefrierschrànke, die, die geschrieben haben, ich müsse meine Persönlichkeit stärken? - sich eingelassen zu haben und sich dann über diesen Mann zu ärgern.
Ich bin einfach sauer auf den Mann, ich denke, dass der ganz offensichtlich nur Sex will und bin der Meinung, dass der mir bewusst etwas vorgegaukelt hat. Meine Absicht war es, hier im Forum Erfahrungen auszutauschen, aber ich erhalte hier Bewertungen und Abwertungen meines Verhaltens. Offensichtlich habt Ihr diese Erfahrung noch nicht gemacht - schön für Euch .Eurer Meinung nach bringt es nichts, den Mann bei Parship zu melden, ich werde es trotzdem versuchen und melde mich zurück mit dem Erfahrungsbericht.
naja, ich dachte ja auch dies sei einer dieser üblichen Jammerthreads "Wollte er etwa nur Sex?"
Aber so wie ich es jetzt verstehe, hat der Mann ja recht lange von Verbindlichkeit und Zweisamkeit geredet.
Erst beim zweiten Treffen, wo nicht einmal etwas lief, fing er wohl an von diversen Vorlieben zu sprechen, welche nicht nur sexuell sind, sondern auch mit mehreren Partnern. Also nix mit Zweisamkeit.
Finde es schon nachvollziehbar dass die TE sich da getäuscht fühlt.
Ihr deshalb Schwäche zu unterstellen finde ich etwas absurd. Sie hat ihn ja schliesslich verabschiedet und möchte ihn sogar melden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
993
Likes
582
  • #43
Natürlich gehört Sex zur Beziehung dazu, und auch sexuelle Wünsche, aber sie dürften nicht so schnell, so radikal und regelrecht unverschämt gleich im ersten Kontakt formuliert werden. In meinem Fall ging das ja immer so weiter. Das Problem ist doch, dass Parship eine Plattform für "ernste" Beziehungen ist, die der Herr mir in einer viermonatigen Korrespondenz ausgemalt hat, aber es doch letztlich nur auf Sex und Pornographie abgesehen hatte.
Also hat er doch offenbar ganz schnell und ehrlich seine sexuellen Wünsche dargelegt. Und du hast mitgemacht. Es hat dich offenbar nicht gestört, solange du davon ausgegangen bist, daß das mit einem Beziehungswunsch zusammengeht.
Mittlerweile bist du offenbar der Ansicht, der Typ wollte noch nie ne feste Beziehung. Und das ist das, was wir nicht wissen und du selbst auch nicht weißt. Liest sich erstmal nur wie ne Unterstellung. Begründungen gibst du ja keine. Er will jetzt offenbar keine feste Beziehung mit dir. Das muß nicht bedeuten, daß er nicht generell den Willen für eine feste Beziehung hat.

Stell dir vor, ein Kandidat kommt irgendwann zu dem Entschluß, es reiche nur für ne Kumpelfreundschaft mit dir. Wenn du dich bereits in ihn verliebt hast, kann das auch Anlaß sein, böse auf ihn zu sein. Würdest du ihm dann auch unterstellen, er sei ein fieser Betrüger, er habe ja von Anfang nur ne Kumpelfreundschaft gesucht, und er gehöre gemeldet, weil Parship ist ja keine Börse für Kumpelfreundschaften?

Ich möchte nicht plakativ werden, aber ...
frauenfeindlich ... total spinnt ... ernsthaft und ehrlich denkende Frauen vor so einem Idioten schützen sollte.
Ach, wenn ich vom Forum ausgehe, sehe ich unter denen, die den größten Wert darauf legen, sich als ernsthaft und ehrlich zu verstehen und auszugeben, die größten Idioten.
Und wer oder was schützt am besten vor denen? Ne gut ausgebildete Urteilskraft!

Meine Absicht war es, hier im Forum Erfahrungen auszutauschen, aber ich erhalte hier Bewertungen und Abwertungen meines Verhaltens.
Naja, du teilst deine Enttäuschung mit und möchtest, daß möglichst viele sie möglichst gleich verorten wie du: nämlich in einem bösen Verhalten eines Abwesenden, der in seinem Handeln und irgendwie auch als Person abgewertet werden soll, ohne daß wir Kenntnis von ihm hätten. Weil einige da nicht mitmachen, fühlst du dich von ihnen abgewertet.
Der nächste Schritt nach der Meldung dieses Mannes, der nicht tut was du willst, an den Börsenbetreiber wäre vermutlich die Meldung der Foristen, die nicht tun, was du willst, an den Forenbetreiber.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
112
Likes
75
  • #44
Einerseits stimme ich zu,andererseits nicht. Der Mann hat mir in seiner Korrespondenz mehrmals beteuert, dass er eine verbindliche Beziehung sucht. Inzwischen bin ich der Ansicht, dass das nicht stimmt.
Das muss nicht einmal falsch gewesen sein. Nur scheint er unter einer Beziehung (und der Sexualität in einer solchen) etwas anderes zu verstehen.
Er wünscht sich scheinbar eine beidseitig offene Beziehung und hat, sagen wir mal, vielleicht nicht ganz alltägliche Phantasien was die Sexualität betrifft. Du hast offensichtlich andere Vorstellungen, deshalb passt es nicht (daher auch seine Aussage von wegen du könnest nur "Bussi-Bussi-Sex"). Aber ob man ihm daraus wirklich einen Strick drehen kann?
 
Beiträge
11
Likes
2
  • #45
Nee, ich muss den obigen Beiträgen widersprechen. Wir reden aneinander vorbei . Es ging nicht darum, dass wir unterschiedliche Vorstellungen von Beziehung oder von Sex haben - das hhätt sich ja alles verhandeln lassen können. Wir haben das gestartet als verbindliche Beziehung, das war meine Vorstellung und seine angeblich auch. Er hatte mir in seiner viermonatigen Korrespondenz seine sexuellen Wünsche darlegen konnen. Hat er nicht, stattdessen von Zweisamkeit geredet. Bei unserem persönlichen Treffen stellte sich dann aber raus, dass es ihm um Sex und Pornographie ging, er auf keine Verbindlichkeiten eingehen wollte (es wäre erst mal eine Fernbeziehung gewesen), sich auf nichts festlegen wollte und sogar gesagt hat, die viermonatige Korrespondenz würde nicht mehr zählen. Meine Urteilskraft ist hervorragend. Und es geht mir auch nicht darum, jemand anzuschwärzen, sondern darum, mich darüber auszutauschen, wie man damit umgehen kann. Natürlich war das eine Enttäuschung. Wenn der so betrugerisch drauf ist, sollte man den nicht auf andere Frauen loslassen.
Und außerdem: Ich habe dann ja auch recht bald Schluss gemacht