Beiträge
958
Likes
2.599
  • #92
Indem man sich möglicht nicht privat trifft,
Ja, das finde ich auch eine gute Lösung, weil man als Frau auch schnell von seinen eigenen Hormonen überrumpelt werden kann.
aber eins weiß ich sicher: Ich will einen Mann der küssen kann und sich für mich unwiderstehlich anfühlt. Und das gilt es herauszufinden, bevor ich ganz viel anderes beeindruckend finde.
Ja, es kommt eben immer auf die Situation und persönlichen Empfindungen drauf an.
Nööö, fand ich nie. Schön und aufregend!
Ja, das finde ich auch!
Kurz und knapp!
Aaaach, wäre das Leben und die Liebe schön und einfach, wenn jede und jeder das so sehen und akzeptieren könnte ! ! !
Wobei man selber sogar bei jedem Neuen unterschiedlich ticken kann, weil die Gefühle sich manchmal viel zu schnell entwickeln, oder weil der Verstand einen manchmal stoppt - es ist halt immer wieder neu und unvorhersehbar.
Wann und wie schnell man sie auslebt findet man gemeinsam heraus, aber bei einem Minimum von 3 Monaten und 12 Dates würde ich vorher platzen.
Du armer :oops:;):D:)
Man könnte sich aber auch absprechen, solange Mann in der Kennenlernphase ist, ohne Kuss und so weiter, kann er sich doch noch anderweitig treffen und abreagieren oder ? ? ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.042
Likes
931
  • #98
Und ein ONS, eine kurze Affäre, ein F+ etc. ist manchmal genau das, was Frau braucht. Es kann dir zeigen, dass du eine Frau bist, die gesehen wird, die begehrenswert ist und dein Selbstbewusstsein pimpen, wenn es platt wie ein Pfannkuchen auf dem Boden liegt. So is jeder Jeck halt anders .... zum Glück.
12 Dates und drei Monate ... NIE im Leben.
No Risk - no Fun (aber immer auf guten Schutz achten!). Ich will leben - mit allem was dazu gehört. Und das ist leider das Risiko, auf die Schnauze zu fallen. Aber hey ... ich weiß ja jetzt, dass ich das überlebe. ;):D
man sollte sich überlegen, was man sucht und will. Wer eine ernsthafte feste Beziehung sucht, sollte das nicht mit ONS usw. vermischen und auch nicht mit Selbstwert pushen. Ich kenne meinen Wert und meine Wirkung auf Männer sehr gut, ich muß nichts pushen.
Ich finde es schon etwas arm, wenn man so rattig ist, daß man keine 12 Dates oder 3 Monate ohne Sex aushalten kann oder will. Wie war es in eurer Jugend, seid ihr da auch mit jedem Jungen gleich ins Bett?
 
Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #100
Ich finde es schon etwas arm, wenn man so rattig ist, daß man keine 12 Dates oder 3 Monate ohne Sex aushalten kann oder will. Wie war es in eurer Jugend, seid ihr da auch mit jedem Jungen gleich ins Bett?
Nur weil du 12 Dates oder 3 Monate wartest, sind andere direkt rattig, weil sie nicht so lange warten möchten? DAS finde ich schon SEHR arm. Nein, ich bin nicht mit jedem gleich ins Bett gehüpft - weder in meiner Jugend, noch jetzt.
Ich finde es schon ziemlich frech, was du da - in meine Richtung - schreibst.
Ich kenne meinen Wert und meine Wirkung auf Männer sehr gut, ich muß nichts pushen.
Das ist ja schön für dich. Aber es ist nun mal so, dass Dinge im Leben einer Frau passieren, die ihrem Selbstwert einen solchen Dämpfer geben, dass sie meinen, sie seien unsichtbar. Und dann ist ein ONS, eine Affäre etc. genau das, was diese Frau braucht. Sich darüber ein (abfälliges) Urteil zu bilden ist sehr sehr hochnäsig.
man sollte sich überlegen, was man sucht und will. Wer eine ernsthafte feste Beziehung sucht, sollte das nicht mit ONS usw. vermischen und auch nicht mit Selbstwert pushen.
Tja, und manchmal will Frau einfach nur einen ONS weil sie lust drauf hat. Und wenn der ONS dann auch noch weiß, was er zu tun hat ... pfffh wer will dann 12 Dates oder 3 Monate warten?

So, viel Spaß beim Echauffieren.

*klaut @creolo das Popcorn und wartet gespannt*
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
958
Likes
2.599
  • #101
Das würden meine Schmetterlinge auch nicht verstehen
Habt ihr noch nie erlebt, dass aus Freundschaft Liebe wurde?
Wenn am Anfang gar keine Schmetterlinge da sind?


Nun, bei mir war es bei meiner einzigen Beziehung so.
Nach dem ersten Treffen sagte er mir seinen Namen, ich solle mal googeln. Habe ich auch.
Zwei Nummern zu groß für mich der Mann ! ! !
Das zweite Treffen startete in seinem Haus - viel zu groß, viel zu schön, viel zu exklusiv.
Zwei Nummern zu groß für mich der Mann ! ! !
Er wollte mich, ich ihn nicht, hat er anstandslos akzeptiert.
Wir trafen uns trotzdem zirka dreimal die Woche, lange Wanderungen, ins Café. Morgens und abends WhatsApp, oft telefoniert, wir verstanden uns blendend, er hatte unzählige Stories von der großen weiten Welt für mich parat, ich bin auch eine Quasselstrippe, wir haben viel gelacht, er liebte die Ostsee, wohnte in meiner Nähe . . . es war einfach eine schöne Zeit. Eigentlich stand er auf fesche Modepüppchen, die zusätzlich zehn Jahre jünger waren als ich. Ich trug damals keinen Schmuck, und lief in netten bequemen Klamotten herum, eigentlich war ich also gaaar nicht sein Typ. Er hat mich nicht angebaggert, wir waren uns nicht " versprochen oder so ", wir haben nie von Liebe geredet, es war eine gute Freundschaft, eine Freizeitbegleitung. Und beide waren wir irgendwo einsam und hatten Sehnsüchte, nach Liebe, einem Partner zum alt werden.
Tjaaa, und irgendwann wurde es dann doch mehr.
Nur, als wir dann mehr Zeit miteinander verbrachten, kamen wir beide irgendwie doch nicht mit den vielen Macken und Fehlern und Eigenheiten des anderen im täglichen Miteinander klar.
Zu alt, zu eingefahren im alten Trott, und leider dann doch zu wenig Liebe, um sich dem anderen anzupassen.
Aaaber, missen möchte ich diese drei Monate mit ihm wirklich nicht, ( und das zu-zweit-allein war wirklich toll, auch in unserem hohen Alter.)
Auf jeden Fall gab es ein " zwei Nummern zu groß " danach nicht mehr für mich, wenn ich wieder mal einen richtig tollen Mann traf, das sind halt auch nur Menschen.

Manchmal . . . ist's einfach nur gut, sich oft zu treffen, die gemeinsame Zeit zu genießen, ohne irgendwelche Erwartungen an die Zukunft.
 
Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #102
Beiträge
14.008
Likes
11.690
  • #103
Habt ihr noch nie erlebt, dass aus Freundschaft Liebe wurde?
Wenn am Anfang gar keine Schmetterlinge da sind?


Nun, bei mir war es bei meiner einzigen Beziehung so.
Nach dem ersten Treffen sagte er mir seinen Namen, ich solle mal googeln. Habe ich auch.
Zwei Nummern zu groß für mich der Mann ! ! !
Das zweite Treffen startete in seinem Haus - viel zu groß, viel zu schön, viel zu exklusiv.
Zwei Nummern zu groß für mich der Mann ! ! !
Er wollte mich, ich ihn nicht, hat er anstandslos akzeptiert.
Wir trafen uns trotzdem zirka dreimal die Woche, lange Wanderungen, ins Café. Morgens und abends WhatsApp, oft telefoniert, wir verstanden uns blendend, er hatte unzählige Stories von der großen weiten Welt für mich parat, ich bin auch eine Quasselstrippe, wir haben viel gelacht, er liebte die Ostsee, wohnte in meiner Nähe . . . es war einfach eine schöne Zeit. Eigentlich stand er auf fesche Modepüppchen, die zusätzlich zehn Jahre jünger waren als ich. Ich trug damals keinen Schmuck, und lief in netten bequemen Klamotten herum, eigentlich war ich also gaaar nicht sein Typ. Er hat mich nicht angebaggert, wir waren uns nicht " versprochen oder so ", wir haben nie von Liebe geredet, es war eine gute Freundschaft, eine Freizeitbegleitung. Und beide waren wir irgendwo einsam und hatten Sehnsüchte, nach Liebe, einem Partner zum alt werden.
Tjaaa, und irgendwann wurde es dann doch mehr.
Nur, als wir dann mehr Zeit miteinander verbrachten, kamen wir beide irgendwie doch nicht mit den vielen Macken und Fehlern und Eigenheiten des anderen im täglichen Miteinander klar.
Zu alt, zu eingefahren im alten Trott, und leider dann doch zu wenig Liebe, um sich dem anderen anzupassen.
Aaaber, missen möchte ich diese drei Monate mit ihm wirklich nicht, ( und das zu-zweit-allein war wirklich toll, auch in unserem hohen Alter.)
Auf jeden Fall gab es ein " zwei Nummern zu groß " danach nicht mehr für mich, wenn ich wieder mal einen richtig tollen Mann traf, das sind halt auch nur Menschen.

Manchmal . . . ist's einfach nur gut, sich oft zu treffen, die gemeinsame Zeit zu genießen, ohne irgendwelche Erwartungen an die Zukunft.
Ich würde in einer "Kennenlernphase" nicht mit anderen Frauen rummachen. Das käm mir sehr seltsam vor. Dann könnte ich mir das auch sparen.
Bin da doch etwas konservativ.
Das war das Thema oben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
91
Likes
90
  • #104
Ich hatte beim Lesen des Artikels den Eindruck, die Frau trifft immer die gleichen Typen, was sie zwar erkennt aber nicht ändern will. Sie will sich stattdessen lieber beklagen und sieht sich bei jedem Treffen aufs neue in ihrer Ansicht bestätigt. Sie will Verbindlichkeit von den Männern, sucht jedoch selbst für sich nur eine Art Zwischenlösung. That's life!
 
Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #105
Ich hatte beim Lesen des Artikels den Eindruck, die Frau trifft immer die gleichen Typen, was sie zwar erkennt aber nicht ändern will. Sie will sich stattdessen lieber beklagen und sieht sich bei jedem Treffen aufs neue in ihrer Ansicht bestätigt. Sie will Verbindlichkeit von den Männern, sucht jedoch selbst für sich nur eine Art Zwischenlösung. That's life!
Aha ....o_O